Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

NAS Eigenbau möglich? Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware
Patchpanel Belegung? << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Uplink zwischen 2 Switchen  
Autor Nachricht
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 12:02 pm    Titel:

ich hab keine ahnung...

es gab die normale erstellung (48 Std) und eine schnell erstellung. dann hab ich bei adaptec angerufen und gefragt was mir das sagen soll... er meinte ich solle die normale machen weil es mit der schenllen wohl manchmal probleme geben würde...

dann hab ich das angeschoben und als ich merkte wie lange das dauert hab ich da wieder angerufen und gefragt ob das normal sei. die aussage war das ich mit meinen 250Gb platten noch glück hätte bei 1TB platten im Raid 10 könnte das bis zu einer woche dauern und das diese zeit völlig normal und akzeptabel wäre.

ich kann dir sagen mein mitbewohner in unserer wg hat vllt blöde geschaut als ich dagte das ich nun vom einrichten erstmal 2 tage pause mache wegen überarbeitung aber der rechner weiter laufen muss weil der arbeitet... der hat vllt blöde geschaut XD

ja du hast schon recht die zeit geht gar nicht klar aber da es jetzt bei mir geht und es ja nur einmal zu beginn ist bin ich da ganz glücklich
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 1:37 pm    Titel:

1 Woche! Das ist ja kaum zu glauben. Würde dann ja mit einem Adaptec Controller bei 6 TB ggf auch so lange dauern. Und ich hatte da einen favorisiert. Hat ja warscheinlich nix mit Adaptec zu tun aber ........

In 1,5 Stunden ist FreeNAS mit dem re-sync durch, dann dauert es nur noch einige Sekunden und ich weiß obs läuft oder nicht.

Hab mittlerweile viel über Ubuntu und RAID gelesen, scheint nicht einfach zu sein. Allerdings brauche ich eine gewisse Sicherheit für die Daten und daher muss ich diese Lösung haben. Mir kommt natürlich das FeeNAS wegen seiner einfachen Bedienung sehr entgegen, in Ubuntu muß doch noch sehr viel installiert und eingestellt werden. Da ist dann wieder viel unixen gefragt.
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 3:48 pm    Titel:

So das Dingen ist jetzt durch. Kann allerdings nicht formatieren da offensichtlich die Platte im gestoppt Status steht. Jeman eine Idee wie ide da raus bekomme?
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 4:27 pm    Titel:

Nachdem ich nun festgestellt habe, das ich mit diesem Problem wohl nicht allein stehe, hat sich FreeNAS für mich erledigt.

Installiere jetzt Ubuntu-Server und richte dort ein SW RAID ein.
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 4:38 pm    Titel:

also ich muss mal ganz klar sagen ich bewundere deine ausdauer und deinen ehrgeiz...

ich glaube ich hätte das ganze schon x-mal aus dem fenster geschmissen und mir nen fertiges nas gekauft...
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 4:50 pm    Titel:

Ha das habe ich doch schon durch, eine gekaufte Lösung ist sehr sehr teuer. Bisher hat es mir Zeit und einige Hundert Euronen gekostet. Nicht zu vergleichen mit einer gekauften Lösung. Nene das muss laufen, währe auch gelacht wenn nicht.

Bin halt eben eingerostet was Unix angeht, denke aber das kommt wieder. Jetzt ist erstmal Ubuntu drauf, das geht wirklich fix, ein paar Updates und ich habe wieder den letzten Zustand, was ja mit FreeNas nicht funktionierte.
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 4:59 pm    Titel:

was mich nur wundert wieso du solche probleme hast...

hast du dir mal das hier hangeschaut?
http://www.tomshardware.com/de/RAID-5-NAS-Eigenbau,testberichte-236097.html

genau so war das bei meiner adaptec karte auch...
ich habe das alles in diesen komischen menüs am anfang konfiguriert und in dem system selbst brauchte und brauche ich bis heute nix einstellen. weil das betriebssystem es für eine platte hält...
ich hab aber weder von freenas noch von klickibunti viel ahnung nutze wie gesagt windows xp als arbeitsrechner
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 6:08 pm    Titel:

Wundert mich ebenso....

Ich hab ja keinen expliziten RAID Controller eingebaut. Das BIOS stellt einen zur Verfügung, mittlerweile weiß ich aber, dass der nichts taugt und obendrein kein Unix-Treiber verfügbar ist. In dem Artikel wird die Einbindung eines Controllers beschrieben, das ist nicht mein Problem, sondern die SW-Lösung des FreeNAS. Klar wäre es eine Lösung einen RAID Controller einzusetzen, aber welchen, das ist die Frage. Ich bin übrigens mit meinen Kosten exakt bei der Summe des FreeNAS aus dem Artikel, allerdings ohne RAID Controller und habe 4 1,5TB Seagates (+eine 250er Systemplatte) eingebaut, ein Chieftecgehäuse und Enemax Netzteil!

Zum Thema
Hab das FreeNAS nun zweimal installiert und hatte jeweils andere Probleme, das kann es nicht sein. Jetzt läuft Ubuntu und das zunächst völlig normal, wie ich es aus der Windowswelt kenne oder zumindest so ähnlich.

Ich probiere jetzt die SW Lösung unter Ubuntu, läuft die, ist das ok, wenn nicht, muss ein explizierter Controller her, der einen Treiber für Linux zur Verfügung stellt. Da bin ich immernoch für Empfehlungen offen.
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 6:28 pm    Titel:

welcher controller bei mir läuft weißt du ja... und die firma welche die da im test ausgesucht haben scheint auch nicht völlig verkehrt zu sein wenn ich mir deren webseite so anschaue...

mein hardwaredealer schwört auf dawicontrol weil er meint da hätte er die wenigsten reklamationen... kann aber genauso sein das der an dem mist nur am meisten verdient...

ich traue da keinem weiter als nen schwein schei**...

/edit
dawicontrol kann man schonmal verbrennen... das schaut zwar alles sehr gut aus und scheint auch ne deutsche firma zu sein aber ohne linux treiber bist du so weit wie vorher...
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 6:59 pm    Titel:

Also im Moment erzeugt Ubuntu das SW Raid und formatiert, bin mal gespannt wies weiter geht.

Die Anleitung kommt von hier:

http://wiki.ubuntuusers.de/Software-RAID?highlight=raid

Sollte das jetzt laufen, brauch ich wohl keinen Controller, ansonsten...
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Sa Aug 01, 2009 7:34 pm    Titel:

sieht stressig aus icon_wink.gif
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: So Aug 02, 2009 1:19 am    Titel:

Jetzt brech ich echt zusammen. Da lief das re-sync über Stunden und dann kommt da so ein doofer Bildschirmschoner und friert das System ein, re-sync fürn A...! Und wieder Probleme. Erneuter Versuch das SW Raid aufzubauen scheitert an der Meldung, dass eine Platte benutzt wird, obwohl ich alle Partitionen mit fdisk gelöscht und neu eingerichtet habe. icon_evil.gif
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Mo Aug 03, 2009 4:46 pm    Titel:

Nach kompletter Neuinstallation habe ich heute morgen (endlich) das Raid mit 4,1 TB als Platte auf dem Desktop gesehen.

Ein Verzeichnis erstellt "sudo mkdir /media/daten" und in die fstab "/dev/md0" eingetragen. Formatiert habe ich mit "sudo mkfs.ext3 /dev/md0 "

Nach einem Neustart kennt das System die Platten nicht mehr. Wenn ich jetzt mit df -l abfrage, erscheint md0 nicht und daher ist es auch nicht verfügbar.

Ich denke, die einzelnen Platten müssen jetzt nicht gemountet werden, sondern meines Erachtens "md0". Doch wo ist das geblieben?

Wo liegt jetzt meine Fehler?
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Mo Aug 03, 2009 6:25 pm    Titel:

Ich weiß jetzt nicht, wie das Programm unter Linux heißt, unter FreeBSD heißt es Geovinum. Das muss beim Start unbedingt mitgestartet werden, weil sonst der Verbund nicht angesprochen werden kann.
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Mo Aug 03, 2009 7:15 pm    Titel:

Also Tante google kennt das freeBSD Geovinum nicht. ?

Ubuntu oder besser gesagt debian benötig mdadm und das ist installiert und gestartet.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
2 Verlegekabel auf einen 1 HE Rangierverteiler möglich Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Di März 21, 2017 11:19 pm
FttH nur mit Vodafone-Router möglich? Netzwerk - Hardware 21 Mo Dez 26, 2016 9:13 pm
Kabelfurchführung möglich? Twisted Pair / Kupferkabel 3 Mi Dez 09, 2015 7:52 pm
Sprechgarnitur für Singlemode - Eigenbau? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 3 Fr Okt 16, 2015 1:59 pm
Kurzer in der Netzwerkdose? Möglich? Passt das Fehlerbild? Netzwerk - Hardware 1 Sa Sep 06, 2014 2:14 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum