Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Netzwerkkomponenten im Haus Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware
Überspannungsschutz bei einer Fritz!Box << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> IP Frame  
Autor Nachricht
bacboy
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.02.2011
Beiträge: 28
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Feb 21, 2011 2:51 pm    Titel:

Stenging hat folgendes geschrieben::
Das SX790 ist z.B. ISDN und kannst du an den S0 der Fritzbox klemmen. Da kannst du dann sogar Rufnummern aufteilen und zwei Gespräche gleichzeitig führen.


Klingt gut icon_smile.gif Danke für den Hinweis!

Auch die Optik des Telefons wirk optisch sehr elegant zumindest auf dem Fotos icon_wink.gif
_________________
Gruß Bacboy
bacboy
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.02.2011
Beiträge: 28
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Feb 21, 2011 2:58 pm    Titel:

Joe hat folgendes geschrieben::
Außerdem kannst du das SX, da es ISDN ist, einfach innerhalb des Hauses verteilen. Denn durch ein normales Patchkabel von dem S0 der Fritz Box zum Patchfeld und dann von der Dose zum Telefon ebenfalls mit einem Patchkabel ist das nicht schwer.

LG Joe


Hi Joe,

das klingt ja erstmal relativ simpel icon_smile.gif Das wäre also auf jeden Fall noch eine Alternative zu dem MT-F´s!

Warum gibt es bloß immer so viele Möglichkeiten und vor allem Auswahl ... icon_rolleyes.gif

Mann möcht ja auch nicht falsch machen icon_exclaim.gif
_________________
Gruß Bacboy
bacboy
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.02.2011
Beiträge: 28
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Fr Apr 01, 2011 3:00 pm    Titel:

Moin,

da bin ich wieder icon_smile.gif
So ein Hausbau macht einen ganz schön fertig....

Ich möchte erneut auf die Telefonproblematik eingehen und habe da noch die ein oder andere Frage.

Mir wurde zugetragen dass die DECT Strahlen den Sat-Empfang deutlich beeinträchtigen können und somit habe ich wieder von der Lösung abstand genommen.

Ich würde jetzt gerne ein ISDN Telefon mit Basisstation bei mir im Arbeitszimmer installieren. Es wird ja viel vom Siemens Gigaset SX795 ISDN gesprochen und meinem Fall würde ich auf folgende Variante zurück greifen wollen. http://www.amazon.de/Siemens-Gigaset-SX795-Telefon-Mobilteilen/dp/B004K7BSMI/ref=sr_1_5?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1301661702&sr=1-5

Jetzt ist nur meine Frage, kann ich zwei der drei Telefonen ein und die selbe Rufnummer zuordnen und das andere bekommt dann eine andere? Oder müsste ich das über zwei Basisstationen laufen lassen?

Danke und Gruß

Bacboy
_________________
Gruß Bacboy
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Fr Apr 01, 2011 6:45 pm    Titel:

Das ist kein Problem. Das Zauberwort heißt hier MSN. Du hinterlegst in jedem Mobilteil, auf welche MSN es reagieren soll. Somit kannst du vollkommen frei zuordnen, welches Mobilteil auf welchen Anruf reagiert.

Nur so als Anmerkung:
In einem Büro macht ein Tischtelefon auch eine gute Figur. Ich würde dann eher zum Gigaset DX600A greifen und dazu zwei S79H Mobilteile.

http://gigaset.com/de/de/product/GIGASETDX600AISDN.html
http://gigaset.com/de/de/product/GIGASETS79H.html

Das dies zusammen harmoniert, zeigt diese Vergleichsmöglichkeit.

http://gigaset.com/de/de/cms/PageCustomerServicesCompatibility.html

Wie gesagt musst du nicht machen. Ich wollte es nur anregen. icon_smile.gif

LG Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
bacboy
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.02.2011
Beiträge: 28
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Fr Apr 01, 2011 8:27 pm    Titel:

Hi Joe,

vielen Dank für deine Antwort und die Links icon_smile.gif

Das Teil sieht schon ziemlich genial aus und macht einiges her...

Wie bekomme ich eigentlich am einfachsten mein ISDN Signal zur Netzwerkdose?


Gruß Bacboy
_________________
Gruß Bacboy
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Fr Apr 01, 2011 9:29 pm    Titel:

Du gehst aus dem S0 der Fritz!Box in den Port auf dem Patchfeld welcher zu der Netzwerkdose führt.

Dazu benutzt du ein möglichst kurzes Patchkabel.
http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/148

Mein Tipp:
Nimm eins in einer anderen Farbe. Beispiel wäre Grau für Netzwerk, rot für die Zuleitung von der TAE und Gelb für Telefon. So kann man die Kabel gut auseinander halten, was wofür ist. Eine Norm gibt es meines Wissens für die Kabel nicht.

S0 Port ist der, zwischen den Netzwerkdosen und den analogen Ports auf der Rückseite.

Hier sieht man das ganz gut. Da ist es auch mit Fon S0 beschriftet.

http://www.router-faq.de/index.php?id=anschluss&hw=fbfonwlan7270v2

LG Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
bacboy
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.02.2011
Beiträge: 28
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: So Apr 03, 2011 10:37 am    Titel:

Hi Joe,

das mit den farbigen Patchlabeln ist eine gute Idee!

Vielen Dank für die Erklärung mit der Fritzbox, auch dies ist ja dann relativ simpel icon_smile.gif

Ich war gestern in meinem örtlichen MM und habe mir mal das Gigaset angeschaut... Allerdings muss ich sagen, dass das ja schon ein ziemlicher Platikbomber ist icon_wink.gif Auch die anderen Hersteller konnten nicht wirklich überzeugen....

Was gibt es denn sonst noch für Alternativen zu dem Gigaset SX795 ?

Achso, eine Frage hätte ich da noch...

Bei meinem gewählten Gigaset ist ein AB integriert, den bräuchte ich ja eigentlich gar nicht oder? Meine FritzBox hätte ja einen drinnen!?


Gruß Bacboy
_________________
Gruß Bacboy
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: So Apr 03, 2011 12:50 pm    Titel:

Ja, die FritzBox hat einen AB integriert. Jedoch ist der interne AB des Gigaset mit einem Gigaset leicher und besser zu bedienen. Einfach aufgrund der besseren Kompatiblität. Wenn du den der Fritz Box nimmst, musst du im Gigaset auf die 1 die Kurzwahl für den AB hinterlegen und dann eben den AB zum abhören durch Druck auf die 1 anrufen.

Danach arbeitet man mit dem Sprachmenü.

Beim Gigaset gibt es dann entsprechend ein schönes grafisches Menü um den AB zu bedienen.

Ist Geschmackssache, was einem besser gefällt.

Alternativ kannst du auch das Gigaset SX353 nehmen für das DX600A. Allerdings wirst du das nur noch schwierig neu bekommen, da es er Vorgänger des DX war und somit nicht mehr Produziert wird. Jedoch kursiert im Internet einstimmig die Meinung, dass das SX353 besser war als das heutige DX.

Prinzipiell kannst du jedes Gigaset Mobilteil an jeder Gigaset Basis betreiben.

LG Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
bacboy
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.02.2011
Beiträge: 28
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: So Apr 03, 2011 9:53 pm    Titel:

Joe hat folgendes geschrieben::

Alternativ kannst du auch das Gigaset SX353 nehmen für das DX600A. Allerdings wirst du das nur noch schwierig neu bekommen, da es er Vorgänger des DX war und somit nicht mehr Produziert wird. Jedoch kursiert im Internet einstimmig die Meinung, dass das SX353 besser war als das heutige DX.

Prinzipiell kannst du jedes Gigaset Mobilteil an jeder Gigaset Basis betreiben.

LG Joe


Moin,

ich glaube ich habe mich nicht richtig ausgedrückt.... icon_smile.gif

Ich meinte eigentlich die Mobilteile, ob es da noch alternativen gibt, die ein wenig hochwertiger sind.

Ich habe noch folgende gefunden: Siemens Gigaset SL400 A
Allerdings ist dies ja ein analoges...

Hmhhh...

Gruß Bacboy
_________________
Gruß Bacboy
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Mo Apr 04, 2011 9:07 am    Titel:

Eine Alternative ist das SL78H. Dies hat ein Edelstahlgehäuse. Mir gefällt es dabei allerdings nicht, dass die Tasten nicht mehr einzeln hervorstehen und msn somit den Druck einer Taste nicht spürt. Aber auch dies ist Geschmackssache.

Ob Analog oder ISDN ist bei den meisten Gigaset Mobilteilen egal. Da die Mobilteile eh übergreifend eingesetzt werden. Die Funktionen stellt die Basis zur Verfügung und diese sagt ob Analog oder ISDN.

So auch bei dem von dir genannten SL400A. Das SL400A ist analog wärend das SL400 soweit mir bekannt ISDN ist. Leider ist dies in der Beschreibung nur schwerlich zu finden.

LG Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
bacboy
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.02.2011
Beiträge: 28
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mo Apr 04, 2011 2:08 pm    Titel:

Moin,

also ich finde kein Siemens Gigaset SL400 (A) das ISDN fähig ist.
Darüberhinaus sagt die Regierung, dass es zu teuer wird... icon_sad.gif

Es sei denn, ich kann mein jetziges T-Sinus 702 an dem Siemens Gigaset SL400A anmelden und damit dann meine geschäftlichen telefonate führen.

Ich würde also nur privat zwei der SL400 kaufen und das Sinus dann dort anmelden!?

Die Voraussetztung ist allerdings ISDN fähig...


Gruß Bacboy
_________________
Gruß Bacboy
bacboy
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.02.2011
Beiträge: 28
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Di Apr 05, 2011 9:10 am    Titel:

http://gigaset.com/ch/de/category/CategoryCordlessPhones.html
_________________
Gruß Bacboy
samy.at
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: Fr Apr 29, 2011 4:51 pm    Titel: Re: Netzwerkkomponenten im Haus

bacboy hat folgendes geschrieben::
Moin und schöne Grüsse aus Hamburg.

Ich bin Bacboy und der Neue hier im Forum icon_smile.gif

Da ich mich gleich bei euch unbeliebt machen möchte, eröffne ich gleich einen neuen Thread!

Mich beschäftigt die oben stehende Problematik und da brauche ein wenig Unterstützung / Kaufberatung.

Ich habe in meinem Haus Cat5e Duplexkabel verlegt und Telegärtner Netzwerkdosen verbaut. Ich habe in jedem Zimmer mindestens eine Duplexdose und div. Reserven Unterputz für später liegen.

Ich möchte im HWR ein "WandRack" montieren in dem folgende Geräte untergebracht werden sollen:

1 x Patchpanel 24Port (muss dies ein Cat5e Panel sein oder geht da auch ein Cat6?)
1 x 1 Gigabit Switch
1 x Fritzbox 7270 (vorhanden)
1 x NAS
(1 x SAT Multipanel)

Tja, ich weiß halt nicht was ich für Komponenten ich nehmen soll bzw. welche für meine Zwecke geeignet sind... Ich kann immer nur bei Amaxone.de auf die Bewertungen gucken.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir den ein oder anderen Tip geben könntet icon_smile.gif

Besten Dank!

Gruß Bacboy


Ich würde den empfehlen :
http://www.amazon.de/Assmann-Digitus-DN-10-05-U-Wandgehäuse/dp/B000MUV8R2/ref=sr_1_10?ie=UTF8&qid=1304088577&sr=8-10
dürfte sich alles ausgehen.
Natürlich kannst du die Cat6 verwenden.

LG Samy
Schlagerfan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 30.06.2013
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: So Jun 30, 2013 10:33 am    Titel:

Gleiches Problem 2 Jahre später. Ich habe ein Einfamilienhaus gebaut und 10 doppelte cat6 Netzwerkdosen und cat7 kabel verbaut. Jetzt hat mir mein Elektriker aber nur die Kabel gezogen und die Dosen montiert aber für alles was in den Keller gehört fühlt er sich nicht zuständig oder hat keine Ahnung davon. Ich habe bei mir in der Firma mit einem Netzwerk Admin gesprochen und der hat mit den hier genannten 1810-24 Switch empfohlen. Da aber dieser Threat schon 2 Jahre alt ist gibt es möglicherweise auch erin Nachfolger der noch besser ist und auserdem sollte ich noch auswählen welches Patchfeld ich nehme. Ich sehe das sowohl die patchfelder als auch die switch eine cat angabe haben,welche brauche ich? Wie groß muß mein Schrank sein das mir alles vom Netzwerk plus das von der sat Anlage reinpasst? Wo kommt eigentlich der roter hin,im netzwerkschrank ist der doch nicht ganz richtig(wegen Wlan)? Was ich noch entscheiden sollte ist ob ich das internet direkt bei der telekom nehme oder zu 1und1 gehe.
mace
Gast





BeitragVerfasst am: Mi Jul 03, 2013 8:12 am    Titel:

Hallo,

also die Größe des Schrankes hängt natürlich davon ab was rein soll bzw. wie groß das Patchpanel / Switch ist. 24 Port Switches passen glaub ich nur in 19" Schränke, keine Ahnung ob es auch welche für 10" gibt.

Wegen Wlan: Ich kenne jetzt dein Haus nicht, aber ich würde es generell so machen, dass ich in den Keller den Router stelle, vom Router auf den Switch gehe und dann über das Patchpanel die einzelnen Anschlüsse im Haus mit "Internet" versorge.
Dort wo Du WLAN brauchst würde ich einen WLAN Acres Point an die Netzwerkdose hängen. Sollte die WLAN Leistung vom Keller ausreichen für deinen Bedarf (was ich bezweifle) kannst natürlich auch aus dem Keller "rausfunken".

Und nochmal zum Switch: Ich glaube so viel falsch machen kann man bei einem Switch nicht unbedingt, ich würde halt wie bei jedem Produkt darauf achten, dass es gute Qualität ist (zB. anhand von Wertungen bei amazon).
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Mikrorohr im Haus richtig verlegen Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Fr Dez 15, 2017 12:26 pm
LAN: Nachträgliche Verlegung im Haus Twisted Pair / Kupferkabel 5 Di Nov 14, 2017 8:40 am
1 Haus mit Einliegerwohnung LWL Kabel splitten Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 10 Di Mai 03, 2016 6:44 pm
3 Netzwerke / 1 Haus -> Umsetzbarkeit & Hardwarevorsc Netzwerk - Hardware 10 Do Dez 17, 2015 7:49 pm
Wlan Netzwerk aufbauen ( Haus & Hof), mehrere Ap's Wireless - LAN 14 Di Dez 08, 2015 10:52 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum