Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

300m per LWL für Anfänger Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
Audionetzwerk mit NAS und Glasfaser << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> OTDR-Messung-Wie lange muß eine Vor- / Nachlauffaser sein?  
Autor Nachricht
acid
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2006
Beiträge: 763
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: Mi März 23, 2011 9:43 pm    Titel:

Es gibt den gerillten Schlauch auch bereits mit Draht zu kaufen, meist in 50 oder 25m Rollen.
_________________
Dr. lwl. enet. David acid Schmid
wauwau
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 28.06.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2011 2:25 pm    Titel:

Hallo,

danke für die Tipps. Ein Leerrohr mit Zugdraht habe ich nicht gefunden. Allerdings das sogenannte Kabuflex 70mm bei der Baywa mit Zugkordel. Hab einfach für die ersten 100m ein Pressband genommen (das lag rum). Einzug war sogar mit mehren Kurven ein wahres Kinderspiel. Vielen Dank für Eure Tipps. Die nächsten 100m folgen noch.

Ich hab mich für 9/125 wg. Zukunftssicherheit entschieden, und für SC-Stecker weil ich die einzelnen Adern dann einfacher durchtauschen kann im Falle eines defektes auf einer Ader (eigentlich brauche ich ja nur 2 Adern).

Nun bekomme ich das ganze dank der großen SC-Stecker nicht in die üblichen Aufputzkabelrohre. Denke nun eher darüber nach Kabelschuhe zu verwenden - verzeihen die Glasfaserkabel einen (leichten) Fehlschlag mit dem Hammer? Oder ein Abrutschen des Akuuschraubers? Oder ist hier wirklich absolutestes Feingefühl von nöten?

Immerhin ist es ein richtiges Außenkabel (mit schwarzer Schutzhülle, also nicht die einzelnen Adern blank).

Grüße und Danke
expert007
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 24.08.2010
Beiträge: 234

BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2011 9:44 pm    Titel:

Hallo wauwau,
die SC Stecker sind eigentlich nicht wesentlich grösser als alle anderen LWL Stecker, ca. 1cm. Wenn du SC-Duplex hast, so sind es 2xSC-Simplex, die mit einer Klammer zum Duplex gehalten werden. Die Klammer lässt sich leicht entriegeln, so erhältst du 2 separate Stecker
Sonst können die LWL Kabel natürlich auch Querdruck vertragen. Welche Konstruktion (Bezeichnung) hast du eingesetzt?

Mfg
wauwau
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 28.06.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 9:32 am    Titel:

Ja, leider sind die Stecker für die typischen Aufputz-Plastikschutzrohre (Kabelschutzrohr) zu groß. Es ist ja auch ein vieradriges Kabel (also 4x SC).

Es ist ein U-DQ(ZN) BH 4E 9/125µ.
expert007
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 24.08.2010
Beiträge: 234

BeitragVerfasst am: Di Apr 26, 2011 5:20 pm    Titel:

Hallo wauwau,

die Konstruktion U-DQ(ZN)BH sollte den kurzzeitigen Querdruck von 400-500 N/cm vertragen. Es ist verglechbar mit dem "normalen" Hammerschlag. Trozdem solltest du es vermeiden. Kritisch wird es dann wenn man das Kabel einer dauerhaften Querdruckbelastung z.B. durch zu enge Kabelbefestigung (z.B. metallische Klammern) aussetzt. Das ist nicht gut.

Mfg
dan11
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 21.02.2011
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: So Jan 15, 2017 11:14 pm    Titel:

So, mein Problem habe ich einfach um fünf Jahre verschoben: Auf heute! icon_confused.gif (nochmals vielen Dank für die Hilfe damals!)
Inzwischen ist das neue Haus schon drei Jahre bezogen und wir wollen immer noch mit LWL vernetzen. Das Leerrohr (ca. 230 Meter), welches wir vor fünf Jahren eingezogen haben, hat, wie ich jetzt erst festgestellt habe, nur einen 35mm Innendurchmesser. Welche Komponenten würde Ihr _heute_ kaufen? Das Kabel (welches) muss ich mir wahrscheinlich von einer Firma durchziehen lassen (keine Durchzughilfe). Mir geht es nur darum die LWL in die bestehenden Kupfernetzwerke einzubinden, sprich ich brauche keine "fettten" Switches. Toll wäre, wenn ich einfach ne kleine "Einkaufsliste" bekommen könnte. icon_redface.gif
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: Mo Jan 16, 2017 10:05 pm    Titel:

dan11 hat folgendes geschrieben::
Das Leerrohr (ca. 230 Meter), welches wir vor fünf Jahren eingezogen haben, hat, wie ich jetzt erst festgestellt habe, nur einen 35mm Innendurchmesser.

Das ist trotzdem recht komfortabel. Welche Art Leerrohr ist es denn geworden?

dan11 hat folgendes geschrieben::
Welche Komponenten würde Ihr _heute_ kaufen? Das Kabel (welches) muss ich mir wahrscheinlich von einer Firma durchziehen lassen (keine Durchzughilfe). Mir geht es nur darum die LWL in die bestehenden Kupfernetzwerke einzubinden, sprich ich brauche keine "fettten" Switches. Toll wäre, wenn ich einfach ne kleine "Einkaufsliste" bekommen könnte. icon_redface.gif

Glasfasererdkabel (also A-DQ...) mit 12 Fasern. Vorne und hinten ein Patchfeld dran und dann Patchkabel auf Medienkonverter oder Switches mit SFP-Schnittstelle.

Ob du nun Single- oder Multimode nimmst ist bei der Länge Geschmackssache.
JoJo-Action
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 18.10.2011
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: Sa Jan 21, 2017 3:10 pm    Titel:

dan11 hat folgendes geschrieben::
Das Kabel (welches) muss ich mir wahrscheinlich von einer Firma durchziehen lassen (keine Durchzughilfe).

Ich habe das zwar auf 230m auch noch nicht probiert, habe aber auf 100m sehr gute Erfahrungen damit gemacht an eine Drachenschnur vorne einen Wattebausch zu knoten und dann an der einen Seite mit einem Staubsaugerrohr, welches luftdicht mit Panzertape an das Rohr geklebt ist, zu saugen.
An der Drachenschnur, die ja trotz der Leichtigkeit mehrere kg Zugfestigkeit hat, kann man dann mindestens eine Einzughilfe, meistens aber auch das Glasfaserkabel direkt durchziehen, wenn das Leerrohr nicht zu viele Windungen hat.
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mi März 01, 2017 6:41 pm    Titel:

Moin Moin,

Ich bin neu hier und brauche Eure Hilfe.
Nach einiger Zeit und Suche bin ich auf dieses Thema hier gestossen.
Es schildert quasi genau mein Problem, aber einige Fragen bleiben doch noch.

Ich möchte gerne 2 Häuser mit einem Lan Kabel verbinden.
Es sind ca. 80 Meter freie Strecke zwischen den Häusern und dann zusammen nochmal ungefähr 10 Meter in den Häusern zu den Routern.
Beide Häuser haben jeweils eine Hausverkabelung mit normalem CAT Kabel, meine erste Idee war einfach ein CAT 7 Kabel in ein Leerrohr und gut ist.
Aber bei meiner Suche kam dann sowas wie Potenzialausgleich, Erdung der Häuser und Blitzeinschlag, daher bin ich jetzt bei der Glasfaser gelandet, leider hab ich davon (noch) nicht die geringste Ahnung.

Die ganze Geschichte soll natürlich auch nicht all zu teuer werden, ich hoffe ich komme da mit ca. 200 - 300 Euro aus.

Meines Wissens nach brauche ich da dann also 2 Medienkonverter und ein fertig gepatchtes Glasfaser Kabel und Leerrohr 50mm im Durchmesser.

Bei den Konvertern hatte ich an den
TP-Link MC220L Konverter
oder den
TP-Link MC200CM Konverter
gedacht.
Aber welcher da nun genau zu meinem Vorhaben passt weiß ich nicht.
Und die nächste Frage ist dann halt welches Glasfaserkabel mit welchen Steckern ich dazu nehmen soll.
Oder stelle ich mich mit dem CAT 7 Kabel zu sehr an?
Bitte helft mir, je mehr ich lese, umso verwirrter werde ich.

Ich hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen und Ihr könnt mir helfen.

Achso, der Vorhandene Internetanschluss ist bereits Glasfaser, geht aber halt auf Kupfer über. Momentan sind es 100 Mbit, aber 1000 Mbit sollen bald mit dem Anschluss möglich sein.

Vielen Dank schon mal

LG. Off Topic
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: Mi März 01, 2017 7:03 pm    Titel:

Off Topic hat folgendes geschrieben::
Meines Wissens nach brauche ich da dann also 2 Medienkonverter und ein fertig gepatchtes Glasfaser Kabel und Leerrohr 50mm im Durchmesser.

Ja, klingt erstmal gut.

Off Topic hat folgendes geschrieben::
Bei den Konvertern hatte ich an den
TP-Link MC220L Konverter oder den TP-Link MC200CM Konverter gedacht.
Aber welcher da nun genau zu meinem Vorhaben passt weiß ich nicht.

Der MC220L hat einen Steckplatz für SFP-Module, quasi eine steckbare Sende-Empfangseinheit für LWL. Der MC200CM hat die für Multimode halt fest eingebaut.

Off Topic hat folgendes geschrieben::
Und die nächste Frage ist dann halt welches Glasfaserkabel mit welchen Steckern ich dazu nehmen soll.

Der MC200CM will Multimode mit SC-Steckern, ergo brauchst du ein Multimode-Kabel mit SC-Steckern. Multimode wäre bspw. Klasse OM3. OM4 dürfte etwas überdimensioniert sein.

Off Topic hat folgendes geschrieben::
Oder stelle ich mich mit dem CAT 7 Kabel zu sehr an?

Also ich würds auch per LWL machen, aber ich hab damit auch beruflich zu tun.
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mi März 01, 2017 7:48 pm    Titel:

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Kannst Du mir evtl. noch andere Konverter empfehlen? Und auch ein Shop wo ich das Kabel bestellen kann?

Eine Sache hab ich vorhin noch vergessen, ist es möglich auch eine Telefonleitung von der vorhandenen ISDN Verkabelung in das andere Haus zu verlegen? Wie würdest du die Geschichte lösen?

LG. Off Topic
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: Mi März 01, 2017 10:24 pm    Titel:

Off Topic hat folgendes geschrieben::
Kannst Du mir evtl. noch andere Konverter empfehlen?

Ich hab keinerlei Erfahrungen mit den Geräten, kann dir also nicht sagen, welche gut oder schlecht sind. Die TP-Link kannst du auch hier im Shop bestellen, falls du noch Alternativen haben willst schau mal auf reichelt.de.

Off Topic hat folgendes geschrieben::
Und auch ein Shop wo ich das Kabel bestellen kann?

Auch hier im Shop. Nur hab ich da spontan keinen Preis bzw. Eingabemöglichkeit für die Länge gefunden, geht aber sicher.

Off Topic hat folgendes geschrieben::
Eine Sache hab ich vorhin noch vergessen, ist es möglich auch eine Telefonleitung von der vorhandenen ISDN Verkabelung in das andere Haus zu verlegen?

Wäre möglich, dann könntest du aber auch Cat7 rüberlegen. Es würde deinen Willen zur Potenzialtrennung jedenfalls torpedieren.

Off Topic hat folgendes geschrieben::
Wie würdest du die Geschichte lösen?

ISDN an FritzBox in Haus 1 und im Haus 2 dann andere FritzBox, IP-Telefon oder ähnliches, die sich mit der ersten FB über SIP/Netzwerk verbindet. Also ich hab das so noch nie gemacht...
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 9:55 am    Titel:

Moin und vielen Dank,

hier im Shop finde ich nur Kabellängen bis 30 Meter, deswegen hatte ich so doof nachgefragt.

Über die Sache mit dem Telefon muss ich dann tatsächlich nochmal nachdenken.

LG. Off Topic
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 10:31 am    Titel:

Moin, Ich nochmal icon_wink.gif

Ist die Erdung, bzw. der Potenzialausgleich bei reinen Telefonkabeln auch so wichtig?
Oder könnte ich fürs LAN auf LWL setzen und daneben rein fürs Telefon ein Klingeldraht 6 x 2 x 0,2 oder CAT 5 Kabel verwenden? Der Herr Google hat mir hierzu leider nichts sagen können.

LG Off Topic
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: Do März 02, 2017 9:40 pm    Titel:

Off Topic hat folgendes geschrieben::
Ist die Erdung, bzw. der Potenzialausgleich bei reinen Telefonkabeln auch so wichtig?
Oder könnte ich fürs LAN auf LWL setzen und daneben rein fürs Telefon ein Klingeldraht 6 x 2 x 0,2 oder CAT 5 Kabel verwenden? Der Herr Google hat mir hierzu leider nichts sagen können.

Es geht eigentlich darum, zwischen den Häusern keine elektrisch leitfähige Verbindung zu haben. Genauer kann ich es dir aber auch nicht erklären, evtl. frag mal deinen Hauselektriker.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Heimnetzwerk, Anfänger sucht Hilfe Netzwerk - Hardware 3 Do März 27, 2014 8:35 pm
Anfänger Fragen Off Topic 0 Di Mai 08, 2012 9:16 am
Anfänger: bräuchte Hife Internet und Netzwerk 1 Di März 01, 2011 12:09 pm
Netzwerk über eine Länge von 200-300m Twisted Pair / Kupferkabel 12 Do Jul 01, 2010 10:06 am
Absoluter Anfänger braucht Unterstützung beim WLAN Wireless - LAN 12 Mo Dez 14, 2009 3:51 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum