Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Messgeräte: WireXpert - Erfahrungen? Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
Allgemeine rechtliche Frage << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> CWDM-System - TX/RX bei verschiedenen Wellenlängen  
Autor Nachricht
paddy1282
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 177
Wohnort: Pforzheim

BeitragVerfasst am: Do Aug 16, 2012 5:36 pm    Titel:

Hallo djobi,

vielleich kannst du ja auch mal kurz schreiben wie du das Gerät findest oder ob du das ähnlich mit den von mir aufgezählten Punkte siehst.
AnGo76
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.09.2012
Beiträge: 15
Wohnort: Mauern

BeitragVerfasst am: Di Sep 18, 2012 1:50 pm    Titel:

Hallo zusammen,
ich würde hier gerne auch etwas zum WireXpert schreiben.

Das es keine Messverständnisse gibt sage ich auch gleich dazu, das ich den WireXpert verkaufe, ich bzw. wir die Messkom GmbH sind ein Partner von Psiber und haben deren Produkte schon lange im Programm.

Ich muss leider zugeben, dass der WireXpert am Anfang einige und auch gravierende Fehler hatte und diese leider nur nach und nach behoben wurden. Meiner Meinung nach viel zu langsam aber man steckt ja nicht in der Entwicklung drin und weiß auch nicht wie kompliziert das ist.

Es lag aber daran, dass der WireXpert eine komplett neue Technik verwendet aufgrund der hohen Frequenzen von 1600MHz und mehr.
Daher sind Probleme aufgetaucht, die man mit den vorigen Geräten (Agilent, Fluke, LanTek) nicht hatte. Diese mussten dann erst in der Software behoben werden.

Mittlerweile wurden aber fast alle Fehler behoben.
Ich sage fast, weil es bestimmt immer noch den einen oder anderen Fehler gibt. Die gab es aber bei den anderen Zertifizieren am Anfang genauso.

Der WireXpert ist aber immer noch nicht am Ziel, Psiber hat noch viele Ideen, die das Gerät richtig gut machen werden.

Es wird viele Update geben, die neue Funktionen bringen und natürlich auch Fehler beheben werden.

Die Update sind und werden immer kostenlos sein. Das ist aber bei allen Herstellern so. Oder täusche ich mich da?

Ich will Euch mal ein Update geben.

Psiber ist der Hersteller des WireXpert, nicht JDSU.
Da Agilent damals leider den Wire- und FrameScope eingestellt hat, auch diese Geräte hatten wir im Programm, hat Psiber damals die Entwicklungsleute in Singapur übernommen.
Die haben dann den neuen WireXpert entwickelt.
JDSU verkauft den WireXpert als OEM. Es ist also das selbe Gerät in lila mit JDSU Logo. Ob die das auch in Deutschland verkaufen weiß ich leider nicht.


meisterdausi hat folgendes geschrieben::
Hi,

also zu den Fehlern:

-Displaygeräte an beiden seiten sind ja schön, es ist nur blöd, wenn man trotzdem von A nach B rennen muss, um was abzuspeichern.

- Man erkennt die Fehlerstelle nicht (Das Messgerät zeigt nicht die exakte Position zu einem Fehler an) - Da hat das Fluke die MTDR-Funktionen für NEXT und das Kabel/ die Stecker und zeigt dadurch direkt die Distanz zur Fehlerstelle

- Die Auswertesoftware wird nicht mit dem Gerät verbunden (ähnlich dem Fluke) sondern man muss an das Gerät einen USB-Stick anschließen und auf diesen dann die Messungen überspielen und dann mit der Software auswerten.

- Softwareabstürze waren zu häufig, man hat gemessen, wollte nen Wert nachschauen und das Messgerät hat sich aufgehängt, die letzte Messung war dann natürlich weg..

- Bedienung an beiden Seiten ist leider Unterschiedlich. Wenn schon zwei Displaygeräte da sind, sollte man auch wirklich auf beiden Seiten die Selben Arbeitsschritte durchführen können. Speichern konnte man zum Beispiel nur am Hauptgerät.

Noch was persönliches: Den Bildschirm fand ich nicht gut, da man viel Druck braucht (wie bei alten PDA´s) um eine Reaktion hervorzurufen.

Ich muss auch dazu sagen dass ich es komisch finde dass Psiber das Gerät dermaßen anpreist, wenn es doch von JDSU gebaut wird und dort noch günstiger zu haben ist....

Leider hatte ich noch nicht die Möglichkeit die Glasfaser-Variante zu testen, diese waren noch nicht verfügbar....

Meine bedenken hatte ich auch gegenüber JDSU geäußert, und ich denke dass dort noch vieles Nachprogrammiert wird, bzw. dass es noch einige Änderungen am Gerät geben wird.

Schade ist, dass Agilent den Wirescope nicht mehr baut, dieses Gerätekonzept fand ich besser als den WireXpert...

Zu den Ideal-testern bin ich leider Inkompatibel, die mag ich gar nicht! Hauptsächlich arbeite ich mit Fluke (die sind zwar sauteuer, sind aber auch gut)

Viele Grüße,

meisterdausi



1. Der WireXpert hat zwei identische (Hardware) Hauptgeräte, die man von beiden Seiten bedienen kann. Man kann also von beiden Seite Messungen starten, abspeichern und Fehlersuche betreiben.
Gespeichert werden die Ergebnisse immer auf dem Hauptgerät, egal von wo aus man speichert. Anders wäre es auch doof.
Momentan ist es leider noch so, dass es ein Haupt und ein Remote Gerät gibt.
Das sieht man an einem kleinem Aufkleber unten am Display.
Am Remote Gerät kann man daher keine Einstellungen wie Kabel, Norm usw. verändern.
Dies soll aber irgendwann mit einem Firmwareupdate geändert werden.
Wann weiß ich leider noch nicht.

2. Die Fehlerortung war leider am Anfang nicht verfügbar, das hatte auch uns genervt, diese wurde aber schon seit längerem bei einem Firmware Update hinzugefügt.


3. Das man die Messergebnisse nur per USB Stick übertragen kann war meines Wissens auch schon beim WireScope Pro so.
Der Sinn dahinter ist, dass der Techniker die Messungen macht, diese auf den Stick kopiert und nur den Stick ins Büro bringt und zum nächsten Auftrag geht.
Im Büro kann man dann die Messungen auf den PC übertragen und die Reports erstellen.
Da USB Sticks nicht viel kosten kann man ja dann einen zweiten USB Stick für das nächste Projekt verwenden.
Die Firmware Updates werden auch über den USB Stick auf das Gerät gespielt.
Da der WireXpert über 2000 Messungen inkl Grafiken speichern kann, hat man auch keinen Zwang nach jedem Kunden die Messungen auf einen USB Stick zu speichern.

WICHTIG! Bei einem Firmware Update werden alle Messungen im Gerät gelöscht. Daher vorher immer die Messungen auf einen Stick speichern!

4. Das mit den Software Abstützen war auch lange ein Problem. Da hat Psiber, Gott sei dank, auch was gemacht und das ganze stabiler gemacht.
Mit der neuen Firmware 4.5.1 hatte ich bis jetzt noch keine.
Das werde ich aber noch beobachten.

5. Das mit JDSU habe ich ja oben schon geschrieben.
Was JDSU dafür verlangt weiß ich leider gar nicht, wäre mal interessant zu wissen.
Hast Da da einen Preis aus Deutschland oder den USA?

6. Die PC Software ist mittlerweile OK, aber noch nicht super.
Da fehlen noch Funktionen usw.
Berichte kann man aber 1a Ausdrucken und die Messergebisse lassen sich auch sehr gut strukturiert ablegen.
Wer die Software von Agilent kannte, der kann sich sich ungefähr vorstellen wo es hingehen soll.


Wenn Ihr Fragen habt, kann ich Euch gerne weiter helfen.
Auch kann ich Euch berichten, wenn es was neues gibt.

Gerne kann ich auch Vorschläge von Euch weitergeben, Psiber hat da immer ein offenes Ohr wenn die Vorschläge für andere Kunden auch Sinn machen.

Wer an dem WireXpert Interesse hat, dem kann ich auch weiterhelfen.
Aber dann nicht im Forum. icon_wink.gif

Anfang November haben wir wieder ein Meeting mit Psiber, mal schauen was es da neues gibt.

Gruß
Andreas
jela
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Mi Sep 19, 2012 3:51 pm    Titel:

AnGo76 hat folgendes geschrieben::
...
Das es keine Messverständnisse gibt ....

Ist es vielleicht ein Missverständnis, dass es zu wenig Messverständnis gibt? icon_biggrin.gif


jela
AnGo76
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.09.2012
Beiträge: 15
Wohnort: Mauern

BeitragVerfasst am: Do Sep 20, 2012 11:47 am    Titel:

Das soll auch vorkommen icon_mrgreen.gif icon_cool.gif

denn, wer viel misst, misst Mist.

Gruß
Andreas
ManniP
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.08.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: Fr Sep 21, 2012 6:47 pm    Titel:

Ich habe mit LanTek und WireXpert immer das Problem, dass die Links ( E, Ea) verglichen mit dem DTX, oft etwas schlechter vom NEXT sind als mit Fluke. Und wenn Anfang und Ende bei der Messung vertauscht werde, wandern beim Fluke auch das Ergebnis mit, während beim LanTek und WireXpert der schlechtere Wert wieder dort ist, wo der schlechtere RJ-45 vom Anschlusskabel ist, also beispielsweise immer Hauptgerät oder immer am Remote.
Habt ihr Empfehlungen für Lantek Messkabel? Beim WireXpert geht es ja nur mit den gelieferten
AnGo76
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.09.2012
Beiträge: 15
Wohnort: Mauern

BeitragVerfasst am: Di Okt 02, 2012 11:00 am    Titel:

ManniP hat folgendes geschrieben::
Ich habe mit LanTek und WireXpert immer das Problem, dass die Links ( E, Ea) verglichen mit dem DTX, oft etwas schlechter vom NEXT sind als mit Fluke. Und wenn Anfang und Ende bei der Messung vertauscht werde, wandern beim Fluke auch das Ergebnis mit, während beim LanTek und WireXpert der schlechtere Wert wieder dort ist, wo der schlechtere RJ-45 vom Anschlusskabel ist, also beispielsweise immer Hauptgerät oder immer am Remote.
Habt ihr Empfehlungen für Lantek Messkabel? Beim WireXpert geht es ja nur mit den gelieferten



Das sollte so nicht sein, wie alt sind denn die Messkabel von deinem WireXpert.
Wenn die schon verschlissen sind, würde ich die mal austauschen.
Je nach Gebrauch ist das nach 1000 - 2000 Messungen der Fall.
AnGo76
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.09.2012
Beiträge: 15
Wohnort: Mauern

BeitragVerfasst am: Do Okt 04, 2012 2:33 pm    Titel:

Hallo zusammen,
ich will Euch mal kurz ein neues Update zum WireXpert geben.

Die Messergebnisse können nun auch per USB Kabel zum PC übertragen werden. Ihr könnt nun die Ergebnisse per USB Stick oder USB Kabel übertragen. Ist mit der Firmware 4.5.1 gefixt worden.

Das die Einstellungen bei einem neuen Firmware update verloren gehen, wird mit dem nächsten Firmware Update behoben. Das Update soll im November kommen.

Auch soll die Boot Zeit mit dem neuen Firmware Update im November verkürzt werden.

Auch könnt Ihr mit der Firmware im November eigene Kabel anlegen, die weniger Adernpaare haben als 4. Also auch nur 2 oder 3 Paare.


Zuletzt bearbeitet von AnGo76 am Do Okt 04, 2012 2:47 pm, insgesamt 1-mal bearbeitet
paddy1282
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 177
Wohnort: Pforzheim

BeitragVerfasst am: Do Okt 04, 2012 2:45 pm    Titel:

Danke für die Infos Andreas, das der Fehler mit den Einstellungen beim Firmwareupdate verloren gehen behoben wir ist höchste Zeit so etwas darf bei einem solchen Gerät in der Preisklasse nicht vorkommen.
AnGo76
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.09.2012
Beiträge: 15
Wohnort: Mauern

BeitragVerfasst am: Do Okt 04, 2012 3:13 pm    Titel:

paddy1282 hat folgendes geschrieben::
Danke für die Infos Andreas, das der Fehler mit den Einstellungen beim Firmwareupdate verloren gehen behoben wir ist höchste Zeit so etwas darf bei einem solchen Gerät in der Preisklasse nicht vorkommen.


Ja da gebe ich dir recht.
Psiber weiß das auch und gibt sich alle Mühe den WireXpert zu einem richtig gutem Gerät zu machen.
Und ich denke, dass wir nun auf dem besten weg dort hin sind.


Psiber bringt in kürze für den WireXpert z.b. einen neuen Patchkabel Messadapter raus, mit dem man Patchkabel von beiden Seiten gleichzeitig messen kann. Mit einer Messung.

Zudem kommt auch ein Adapter, mit dem man den WireXpert als Spektrum Analyser verwenden kann.
Das ist aber dann was für den Laborbereich bzw. für den Maschinenbau.
djobi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 429
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Do Okt 04, 2012 6:23 pm    Titel:

AnGo76 hat folgendes geschrieben::
Auch könnt Ihr mit der Firmware im November eigene Kabel anlegen, die weniger Adernpaare haben als 4. Also auch nur 2 oder 3 Paare.


auch das freut mich zu hören, ich hab hier auch einiges an CAT3 Telefonverkabelung, bin mal gespannt!
AnGo76
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.09.2012
Beiträge: 15
Wohnort: Mauern

BeitragVerfasst am: Fr Okt 05, 2012 11:59 am    Titel:

Schaut mal hier:

Vergleich Messgeschwindigkeit>>

Ist ein Video, bei dem die Messgeschwindigkeiten vom WireXpert, DTX-1800 und LanTek-II-1000 verglichen werden.
Andy82m
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 13.10.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Sa Okt 13, 2012 1:16 pm    Titel:

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und haben mir die Beiträge hier gerade durchgelesen.

Ich habe mir vor 7 Monaten ein Wirexpert gekauft, da ich mich von meinem Großhändler überzeugen lassen habe.

Ich fande die agumente richtig gut, mit den zwei displays, toutchpad usw. Da Fluke ja seit 7 Jahren Ihr Gerät Ihr Gerät nicht dem heutigen Stand angepasst hat. Jedes Smartphone bekommt das mit dem Toutchpanal und mit anderen funktionen um einiges besser hin.

Jetzt zu dem Wirexpert. Ich habe jetzt gerade schon wieder, trotz dem ich es kaum nutze, eine Absturtzt des Remote gerätes, bild ist nach ein paar minuten verzögen und dann geht garnichts mehr. Kein Neubooten oder sonst was. Jetzt habe ich es mit dem Firmeware update probiert und wieder nur ein absturzt, bevor der update fertig war.

Vorher habe ich immer mit einem dtx1800 gemessen. Das Gerät entwickelt sich zwar nicht weiter, ist aber zuverlässig und stabil, was ich vom wirexpert nicht behaupten kann. Dann will man schon mal messen und hat ständig probleme.

Noch ein ganz großes Problem beim wirexpert. Wenn nur eine Ader zB. die Ader 3(Pin3) fehlt, zeigt das Geräte das ganze Pärchen nicht an . ( 3 und 6) was die Fehlersuche im vergleich zu Fluke um einiges schwieriger macht. Sogar ein 50€ Gerät schafft mir Anzuzeigen, das nur eine Ader fehlt und nicht beide. Das finde ich für ein Gerät für mehrer Tausend Euro sehr traurig.

Naja jetzt muss ich damit leben und schaue, ob sich dieses verbessert.
Kann mir leider nicht jedes Jahr ein neues Gerät kaufen.
AnGo76
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.09.2012
Beiträge: 15
Wohnort: Mauern

BeitragVerfasst am: Mo Okt 15, 2012 10:01 am    Titel:

Andy82m hat folgendes geschrieben::
Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und haben mir die Beiträge hier gerade durchgelesen.

Ich habe mir vor 7 Monaten ein Wirexpert gekauft, da ich mich von meinem Großhändler überzeugen lassen habe.

Ich fande die agumente richtig gut, mit den zwei displays, toutchpad usw. Da Fluke ja seit 7 Jahren Ihr Gerät Ihr Gerät nicht dem heutigen Stand angepasst hat. Jedes Smartphone bekommt das mit dem Toutchpanal und mit anderen funktionen um einiges besser hin.

Jetzt zu dem Wirexpert. Ich habe jetzt gerade schon wieder, trotz dem ich es kaum nutze, eine Absturtzt des Remote gerätes, bild ist nach ein paar minuten verzögen und dann geht garnichts mehr. Kein Neubooten oder sonst was. Jetzt habe ich es mit dem Firmeware update probiert und wieder nur ein absturzt, bevor der update fertig war.

Vorher habe ich immer mit einem dtx1800 gemessen. Das Gerät entwickelt sich zwar nicht weiter, ist aber zuverlässig und stabil, was ich vom wirexpert nicht behaupten kann. Dann will man schon mal messen und hat ständig probleme.

Noch ein ganz großes Problem beim wirexpert. Wenn nur eine Ader zB. die Ader 3(Pin3) fehlt, zeigt das Geräte das ganze Pärchen nicht an . ( 3 und 6) was die Fehlersuche im vergleich zu Fluke um einiges schwieriger macht. Sogar ein 50€ Gerät schafft mir Anzuzeigen, das nur eine Ader fehlt und nicht beide. Das finde ich für ein Gerät für mehrer Tausend Euro sehr traurig.

Naja jetzt muss ich damit leben und schaue, ob sich dieses verbessert.
Kann mir leider nicht jedes Jahr ein neues Gerät kaufen.



Hallo und willkommen hier.
ich weiß jetzt nicht, ob Du den Satz mit dem Touchscreen als Kritik gemeint hast, aber nur kurz einen paar Sätze dazu.

Natürlich kann man den Toughsreen des WireXpert nicht so bedienen wie ein Smartphone. Das Toughscreen des WireXpert ist ja auch für einen ganz anderen Zweck entwickelt worden. Es muss ja robust und für den Baustelleneinsatz geeignet sein. Daher wurde kein Glas verwendet, da das zu leicht brechen kann.
Das Touchscreen ist aus dem selben Material wie das Gehäuse, nur transparent und daher sehr robust und kann Stürze aus 1,5m Höhe auf Beton überstehen.

Zu deinen Abstürzen habe ich dir eine PN geschrieben, die dürften mit der neuen Firmware 4.5.1 nicht mehr passieren.

Der Fehler bzw. Umstand, dass der WireXpert ein komplette Paar defekt anzeigt, wenn nur ein Pin ab ist, ist leider wahr.
Da hoffe ich selber, dass das mit den nächsten Firmware updates behoben wird.
Da müssen wir leider noch Geduld haben.

Das hat leider der Umstieg auf die neue Hardware Technik mit sich gebracht.
Da der WireXpert keine Relais mehr verbaut hat, das geht wegen den hohen Frequenzen nicht mehr, kann man leider technisch keinen simplen Wiremap Test mehr machen wie es ein 50 € Tester macht bzw. die anderen Zertifizierer.
Deshalb musste man hier neue Wege gehen, die leider momentan noch nicht ganz optimal sind.


Gruß
Andreas
AnGo76
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.09.2012
Beiträge: 15
Wohnort: Mauern

BeitragVerfasst am: Mi Jan 23, 2013 1:49 pm    Titel:

Hallo zusammen,
ich habe Euch nun mal zwei Videos über den WireXpert aufgenommen.

Das erste über den Lieferumfang und die Hardware des WireXpert:

[url]http://youtu.be/25AtSB0EeHo]WireXpert Lieferumfang>>[/url]

Das zweite Video ist über die Bedienung und Funktionen.

Das dauert aber noch, weil ich es gerade erst hochlade.
Den Link bekommt Ihr dann später.

Grüße
Andreas
AnGo76
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.09.2012
Beiträge: 15
Wohnort: Mauern

BeitragVerfasst am: Mi Jan 23, 2013 1:51 pm    Titel:

Hallo zusammen,
ich habe Euch nun mal zwei Videos über den WireXpert aufgenommen.

Das erste über den Lieferumfang und die Hardware des WireXpert:

WireXpert Lieferumfang>>

Das zweite Video ist über die Bedienung und Funktionen.

Bedienung WireXpert>>

Grüße
Andreas
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Erfahrungen mit Linksys LAPA2600 - Roaming Wireless - LAN 4 So Okt 29, 2017 3:45 pm
Welche DSL-Anbieter - Eure persönlichen Erfahrungen Unerwünschte Beiträge 4 Mi Jun 08, 2016 10:54 pm
Messgeräte für OTDR und Dämpfungsmessung Netzwerk - Hardware 4 Sa Apr 23, 2016 10:32 am
Reichle & De-Massari Erfahrungen Twisted Pair / Kupferkabel 4 Mo Jun 15, 2015 9:13 pm
Erfahrungen OTDR Messungen für Telekom Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 7 Do Dez 25, 2014 1:53 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum