Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Wie Viele Spleiße sind möglich am Tag? Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
Verkabelungshilfe Neubau << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> [Gelöst] LWL Verbindung mit Mediaconvertern  
Autor Nachricht
paddy1282
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 177
Wohnort: Pforzheim

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2012 5:22 pm    Titel:

ja das sind die Aussagen welche uns den Preis kaputt machen, kann mir das zwar nicht vorstellen das man so viele Spleiße an einem Tag machen kann möcht aber auch niemand hier was unterstellen.
Was viele einfach nicht mit einrechnen ist die Anfahrt (oft auch nicht immer um die Häuserecke) und das Einrichten des Arbeitsplatzes denke kaum das jemand umsonst zur Baustelle fährt und sein Arbeitspatz einrichtet. Und meistens muss ich jeden Tag neu aufbauen denn wer lässt schon sein teureres Equipment auf der Baustelle stehen außer vielleicht in einem fünffach gesicherten RZ.

Meiner Meinung nach ist alle was über 200 Spleiße hinaus geht eine gute Zahl sogar sehr gut, man muss natürlich immer unterscheiden um was es geht wenn ich natürlich eine Große Muffe mache mit Hochfasrigen Kabel dann kann ich wesentlich mehr schaffen als wenn ich nur kleine Spleißboxen mache wo ich zuerst noch mit den Kabeln im Schrank verfahren muss.
paddy1282
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 177
Wohnort: Pforzheim

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2012 5:29 pm    Titel:

aber wenn wir gerade beim Thema sind wie verfahrt Ihr wenn Ihr auf die Baustelle kommt und das Kabel noch nicht richtig am Schrank liegt oder erst in den Netzwerkschrank eingeführt werden muss oder womöglich zu kurz ist und es noch nachgezogen werden muss, packt Ihr da wider knallhart zusammen und sagt das passt so nicht und geht wider oder richtet Ihr das dann auf der Baustelle so dass es passt, wenn ja Schreibt Ihr das auf als Mehraufwand Stundenlohn oder lasst Ihr das Kulanterweise unter den Tisch fallen und macht es kurz mit. Wenn ich eine Knallhart Kalkulierten Preis habe sind ja solche Extraleistungen ja fast nichtmehr mit drin.

Ist ja oft das Problem das das Kabel nie richtig liegt da einfach viele Elektriker nicht wissen wie sie mit dem Glasfaserkabel verfahren sollen.
Splicer
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 27.08.2012
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2012 5:43 pm    Titel:

Natürlich sind die Fasern gemessen und in Betrieb aber nicht in den 15 mintuen mit ein kalkuliert. Ich rede von reiner Spleißzeit. Für Messung und auch Kabelabsetzten in schrank bringen etc kalkuliere ich natürlich keine 15 Minuten. 12 Spleiß ohne alles drum rum 15 min.Ich meine 2 Euro auf den Spleiß is schon wenig. Aber ich werde hier jetzt mal die Diskussion abbrechen will ja nicht die Preise in den dreck ziehen.
Aber eins kann ich sagen der schnellere der trotz allem die qualität bringt verdient nunmal mehr Geld. Und ist bestimmt nicht der jenige der den Preis in den Keller treibt. Im gegenteil lehnen wir aufträge einfach ab wenn es sich um billigpreise handelt. Wir liefern qualität und geschwindigkeit und das lassen wir uns auch gut bezahlen und billig Preise werden nicht unterstützt.
Hanswurst123
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.04.2006
Beiträge: 262

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2012 9:19 pm    Titel:

300 Spleiße am Tag und das noch offen kommunizieren...?

Wir mussten früher 100 am Tag machen, bei vorbereiteten Boxen und 48er Kabel.

Mein Chef hat sicherlich nicht am Hungertuch genagt.

Irgendwann kam ein Brennholz. der hat 150 erzaubert.

Mir wurden dann irgendwann 100 Spleiße inkl. 300km Fahrt, Boxen vorbereiten und beideitiges Messen aufs Auge gedrückt - wohlgemerkt an einem 8-Std-Tag.


Was will ich damit sagen?

Wir sind Techniker, keine Fließbandmalocher.

Irgendwann muss doch Schluss sein, mit der ständigen Leistungssteigerung.

Ich finds kontraproduktiv - langfristig auf jeden Fall!
Hanswurst123
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.04.2006
Beiträge: 262

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2012 9:27 pm    Titel:

Hi Paddy icon_smile.gif

Liegt doch in Deinem Ermessen.

Heute habe ich einem Kunden (hat 16 Spleiße beauftragt) 4 Spleiße als Reserve gespleißt, obwohl ich für jeden Extraspleiß hätte Geld nehmen können.

Ich bin mit der Pauschale gut zurecht gekommen, die 5 min Mehraufwand kratzen nicht.

Im Gegenzug freut sich der Kunde - was mir zu Gute kommen kann.

Ist doch alles ein Geben und Nehmen.

Ich führe auch Kabel ein (kostenlos), wenn ich das vertreten kann.

Muss ich mit Leitern u.ä. hantieren, sage ich oft "mach mal selber".

Kommt natürlich auch auf den Kunden an.

Gruß
paddy1282
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 177
Wohnort: Pforzheim

BeitragVerfasst am: Do Aug 30, 2012 8:14 am    Titel:

@Hanswurst123 klar liegt das in meinem ermessen wollte mich nur mal so umhören wie das andere handhaben, meistens geht das bei uns dann auch auf Kulanz mit wenns sich im Rahmen hält.
meisterdausi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 262

BeitragVerfasst am: Do Aug 30, 2012 2:05 pm    Titel:

Hi Leute!

Ich schalte mich hier auch nochmal ein..

Also von 100 Spleißen pro Tag kann man meiner Meinung nach ausgehen. Nicht gemessen sondern nur gespleißt.

Alles was darüber ist, sind meist über-8-Stunden-Tage, das heißt für mich, der mit mehr als 100 Spleißen muss ein Freiberufler sein!

Sobald es um ein Angestelltenverhältnis geht, muss man damit rechnen dass die Spleiße in 8 Stunden zu bewältigen sind.

Auch muss man sich im klaren sein, wer mehr von seinen Angestellten verlangt, der riskiert eine Beschwerde beim Gewerbeaufsichtsamt, sowie Probleme bei der BG wenn was passiert.
Außerdem werden die Techniker unzufrieden, wenn das zur Regel wird!

Daher muss man immer zwei Seiten der Medaille sehen...

Beste Grüße,

meisterdausi
paddy1282
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 177
Wohnort: Pforzheim

BeitragVerfasst am: Do Aug 30, 2012 2:12 pm    Titel:

ich gebe dir voll und ganz recht meisterdausi und wenn alle so denken und Kalkulieren würden wären alle Glücklich , aber das ich genau das Problem es gibt viele Freiberufler wo Tag und Nacht arbeiten damit Sie mit Ihren billig kalkulierten Preis raus komme,n manche schlafen noch halber auf der Baustelle da Sie wieso von weitersweg kommen. icon_biggrin.gif
faserschorsch
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 108
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Do Aug 30, 2012 7:16 pm    Titel:

meisterdausi,
herzlichen Dank für deinen Beitrag.

Ich hab schon gedacht, daß ich der langsamste Glasfasertechniker auf der Welt bin.
meisterdausi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 262

BeitragVerfasst am: Do Aug 30, 2012 8:29 pm    Titel:

Hi faserschorsch,

ich hab schon festgestellt, es gibt immer "schnellere" .

Aber was mir dabei auffiel: immer nur in einem Bereich icon_biggrin.gif

Da gibts die, die Muffen schnell zusammenbauen können, dann gibts die die Patchfelder am schnellsten fertog bekommen, und dann gibts wieder die die Stecker am schnellsten Kleben icon_biggrin.gif

Mir persönlich ists schon wurscht, wenn auf der selben Baustelle jemand anders schneller ist als ich icon_biggrin.gif

Beste Grüße,

meisterdausi
Bringer
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 02.05.2010
Beiträge: 74
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: Mo Jun 24, 2013 11:04 am    Titel: Klappt das?

Zitat:
Meine Monteure sind auch noch nicht so lange im Geschäft machen das Spleißen jetzt 1-2 Jahre haben aber alle eine Ausbildung als Elektroinstallateure dachte mir doch das man 100 Spleiße am Tag locker schaffen kann.


Zuerst mal hat der Tag 24 Std. Wie viel rechnest Du davon als Arbeitszeit?
Dann noch die Frage: "100 Spleiße am Tag", in welcher Umgebung und mit welchen Voraussetzungen?

Wenn ich mit meinem FSM50S in einem Serverraum an einem ordentlichen Tisch sitze und nen Handlanger mit habe, der mir die Endverschlüsse/Patchfelder vorbereitet, so das ich nur noch die Cassette in die Halterung packen muss und die Fasern so verarbeiten kann (Coding abziehen, reinigen, einlegen, crimpen, ablegen), dann schaffe ich 2-3 Cassetten pro Stunde (also 24-36 Spleiße).

Wenn ich alles selber machen muss (absetzen, reinigen, einführen, ...., wegpacken), dann werden es auch mal 90min. pro Cassette. Wenn ich irgendwo in Flur und Feld in einem Schacht hocke, oder auf einer wackeligen Arbeitsbühne, auch mal mehr....
Rady
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 03.10.2013
Beiträge: 19
Wohnort: Wo die Arbeit ist ;-)

BeitragVerfasst am: Do Okt 03, 2013 12:05 pm    Titel:

Das ist ja eine tolle Diskussion hier ^^ Da muss ich doch auch einfach mal meinen Senf dazu geben ...

Wie viele Spleiße schafft man am Tag? ... Spitzen Zahlen ... 100 am Tag müssen sein, 200, 300, 400 und mehr können ... Rekord 600 ...

Sehr realistisch sieht es "Bringer" Und bei allem was hier sonst noch geschrieben wurde, ist die Aussage von "Hanswurst123" Wir sind doch “keine Fließbandmalocher" wohl das Treffendste, was hier zu lesen ist.

Ich weiß ja nicht, in welchen Bereichen ihr eure Montagen so macht. Ich habe in den letzten 13 Jahren so ziemlich alles durch ... Inhouse, Campus, Carrierbereich ... Und selbst jetzt würde ich mich nicht hinstellen und sagen, ihr müsst soundsoviel Spleiße pro Tag machen. Man kann halt keine einzige Baustelle mit der Anderen vergleichen.

Sicher, 300 Spleiße am Tag sind keine Hürde. Und da spielt es letztendlich nicht einmal eine Rolle, mit welchem Gerät. Ob ihr ein FSM30 nehmt, oder ein FSM60 ... es sind unterm Strich immer die selben Schritte ... Faser raus nehmen, absetzen, crimpen, zum spleißen in das Gerät legen ... und da wird der Monteur (egal wie schnell euer Gerät auch sein mag) irgendwann seine "Endgeschwindigkeit" erreichen.

Was immer und überall bei dem Thema Glasfasermontage und Kalkulation vergessen wird, ist der Weg zum ersten Spleiß! Und genau darin ist doch bei der Montage die eigentliche Herausforderung. Und da werden dann die Fehler bei der Kalkulation gemacht ...

- Hab ich "Standart" oder Einzelfasermanagement? Huch, ganz übersehen ... Preis im Ar*** ... Und der Monteur badet es dann aus.

- Parke ich direkt vorm Schrank? Oder muss ich meinen Schei* erst sonst wohin schleppen?

- Arbeite ich drinnen? Oder stehe ich bis zu den Knöcheln im Schlamm?

- usw.

Meine Erfahrung, Standartkassette, Fasern heraus nehmen, Spleißen, Fasern ablegen = 20 min ... wenn dann das ganze Drumherum zum Spleiß auch beachtet wird, habt ihr länger was von euren Monteuren!

Und was das "eventuelle Verlegen" vom Kabel angeht ... Geht ihr wirklich immer davon aus, das euer Kabel direkt da liegt, wo ihr es montieren sollt? Wenn nicht, wird eingepackt? Na eure Baustellen hätte ich dann gern.

Also ich will hier keinem auf den Schlips treten! Aber die Realität sieht doch so aus: "Die paar Spleiße sind doch schnell gemacht." ... Und der Monteur steht nachher da und guckt dumm aus der Wäsche!
paddy1282
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 177
Wohnort: Pforzheim

BeitragVerfasst am: Fr Okt 04, 2013 12:28 pm    Titel:

wirklich gut geschrieben Rady da sieht man das du Erfahrung hast. Wenn alle so denken würden und die Faktoren mit einkalkulieren würden dann hätten wir auch faire Preise am Markt.
mispi
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.04.2008
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: Di Okt 08, 2013 2:11 pm    Titel:

Nun, ich habe im Glasfaserbereich wenig Erfahrung, eher im Kupfer.
Aber ist es nicht so, wenn keiner die ruinösen Preise mitmachen würde, könnt e es uns allen gut gehen?
Aber anscheinend gibt es immer einen, auch gerade die Freiberufler, "auch ich bin einer", der zu einem niedrigeren Preis anbietet, weil ich vielleicht die Kacke am dampfen ist, in zweiter Instanz aber damit die Preise kaputt macht.

Gruß
Axel
Hanswurst123
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.04.2006
Beiträge: 262

BeitragVerfasst am: Do Okt 10, 2013 8:37 pm    Titel:

Da der olle Thread eh wieder hochgeholt wurde....

NIEMAND macht die Preise kaputt! Sowas nennt sich "freie Marktwirtschaft".


Der "kleine" Freiberufler wird NIE Fuß fassen können, wenn er seine Preisgestaltung an die einer Siemens, Bosch, Euromicron u.ä. anpasst.

Wenn Du keine Referenzen hast, kommst Du nur über den Preis an Aufträge - selbst da ist ein niedriger Preis kein Garant!

Wenn Firma X mit nem Werkhof, Montageleiter, Betriebsleiter, Tippse und Chef eine Summe Y für die Spleißarbeiten nehmen muss, ich als Einzelunternehmer den Auftrag für 0,7x abwickeln kann, dann ist dem halt so.

Man muss nicht jeden Preiskampf mitmachen, wenn man es sich erlauben kann und auch ohne permanente Auslastung überleben kann.

Die Zeiten, wo ein Splicer nach dem Motto " First come, first serve" mit einem Hubschrauber zum Noteinsatz geflogen wurde - das gab es wirklich! - sind nunmal vorbei.

Der Markt reguliert sich eigenständig.

Solange wir alle "kacken" können - und dem ist wohl so - ist doch alles ok!

Wer mehr möchte, muss sich halt Gedanken machen, wie das zu realisieren ist.

Möglichkeiten gibt es deren einige!

Ärmel hochkrempeln, statt heulen - wir sind doch keine Memmen icon_rolleyes.gif
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Wie sicher sind WLAN Überwachungskameras? Datensicherheit - Viren, Würmer, Trojaner, Hijacker und Spyware 2 Do Mai 11, 2017 12:21 pm
2 Verlegekabel auf einen 1 HE Rangierverteiler möglich Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Di März 21, 2017 11:19 pm
FttH nur mit Vodafone-Router möglich? Netzwerk - Hardware 21 Mo Dez 26, 2016 9:13 pm
Kabelfurchführung möglich? Twisted Pair / Kupferkabel 3 Mi Dez 09, 2015 7:52 pm
Zu viele Geräte im Wlan? Wireless - LAN 2 Di Apr 07, 2015 11:14 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum