Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Netzwerk über 6 twisted Pair Adern  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Netzwerkkomponenten << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Netzwerk in neuer Eigentumswohnung  
Autor Nachricht
giga4meyou
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 05.11.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Di Nov 05, 2013 12:17 am    Titel: Netzwerk über 6 twisted Pair Adern

Hi,

ich habe ein Kabel mit 6 twisted Pair Adern (also 3x2, ohne durchgänige Schirmung, länge ca. 15-20 Meter) und möchte gerne zwei Router damit verbinden. Ich habe einfach alle Adern an zwei CAT 6 Netzwerkdose verbunden und habe einfach die Adern 7 und 8 weggelassen da mir ja die zwei Adern fehlen.

Das ganze hat auch geklappt und ich habe eine Netzwerkverbindung mit 10mbit. Jetzt ist meine Frage ob ich über die Leitung auch irgendwie schnellere Übertragungsraten(100mbit) hinbekomme?

Viel Grüße

gig
CT2
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 10.06.2011
Beiträge: 678

BeitragVerfasst am: Di Nov 05, 2013 4:09 am    Titel: Re: Netzwerk über 6 twisted Pair Adern

Hallo


giga4meyou hat folgendes geschrieben::
ich habe ein Kabel mit 6 twisted Pair Adern (also 3x2, ohne durchgänige Schirmung, länge ca. 15-20 Meter)

Okay, Du hast also ein Telefonkabel!


giga4meyou hat folgendes geschrieben::
Jetzt ist meine Frage ob ich über die Leitung auch irgendwie schnellere Übertragungsraten(100mbit) hinbekomme?

Eigentlich "Nein", mit etwas Glück vielleicht "Ja" (siehe Links ganz am Ende meines Postings), und wenn Du Dein Netzwerk langfristig stabil und schnell haben möchtest, dann geht das nur mit einem richtigen Netzwerkkabel!


giga4meyou hat folgendes geschrieben::
Das ganze hat auch geklappt und ich habe eine Netzwerkverbindung mit 10mbit.

Mit diesem Ergebnis solltest Du Dich eigentlich schon glücklich schätzen. - Abgesehen davon ist diese Form der Realisierung im Netzwerkbereich ziemlicher Murks!


Also normales Telefonkabel ist eigentlich nur für den Einsatz zur Sprachübertragung (analoge oder digitale Telefonanwendungen) geeignet, und damit für die Datenübertragung ungeeignet. - Es gibt in gewissen Grenzen aber schon Möglichkeiten (teilweise mit ein wenig "Bastelei") das ganze realisiert zu bekommen. Hierbei gibt es dann jeweils verschiedenen Möglichkeiten ...

Da die Thematik in dieser oder ähnlicher Form in diesem Forum regelmäßig behandelt wird, verweise ich nachfolgend mal auf die folgenden Threads zum Thema "Netzwerk über Telefonkabel". Hier wirst Du sowohl alle Deine Fragen beantwortet als auch alternative Möglichkeiten vorgestellt bekommen (ein paar Thread-Beispiele):
- Neu-Verkabelung für altes Haus
- "Telefonkabel" zum Netzwerkkabel?
- 4 Telefonkabel für Netzwerkdose zu Netzwerkdose geht das?
- Gigabit über ehemalige ISDN-Verkabelung realisierbar?


Bitte suche in diesem Forum auch noch nach den Begriffen "VDSL-Modem", "VDSL-Bridge", "SDSL-Modem", "SDSL-Bridge", "Ethernet über Telefonleitung", "LAN über Telefonleitung", "Ethernet über Doppelader", "LAN über Doppelader", etc. Es gibt auch hierzu etliche Threads ... - Hier nochmal 4 Geräte-Beispiele für derartige VDSL-Bridges:
- ALLNET ALL126AM2 + ALL126AS2 (VDSL2 Modem Bundle für 2-Drahtverbindungen)
- ALLNET ALL-HPNA-Set / Home-PNA 3.1 Bundle (2er Set)
- Allied Telesis AT-MC605
- Zyxel P-871M


Dann gibt es noch diese beiden externe Informationsseiten zur Thematik "Ethernet-Netzwerk über Telefonkabel":
- Ethernet-Netzwerk über Telefonkabel
- Mögliche Leitungslänge 100 Mbit/s Netzwerk über Telefonkabel (LAN Fast-Ethernet 100BASE-TX, 2-paarig)


Wenn Du nach dem Durchlesen sämtlicher o. g. Threads und Informationsseiten noch konkrete Fragen hast, dann wende Dich hier einfach nochmal an uns.


Gruß.
NurSoMal
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: Di Nov 05, 2013 9:36 am    Titel:

Hallo CT2

"Okay, Du hast also ein Telefonkabel!"

einerseits JA !, andererseits...

guckst du hier:
http://www.bks.ch/admin/upload/501-13102h_NL_1500%206P%20Multimedia_DE_0913_2837.pdf

icon_wink.gif
jela
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Di Nov 05, 2013 11:02 am    Titel:

NurSoMal hat folgendes geschrieben::
Hallo CT2

"Okay, Du hast also ein Telefonkabel!"

einerseits JA !, andererseits...

Hm, ein Fernmelde-/Telefonkabel mit 3x2 Adern - sehr ungewöhnlich. Gängige Adernzahlen sind 2x2, 4x2, 6x2, 10x2,... einerseits.
Andererseits, ein Twisted-Pair-Kabel der Kategorie 5 oder höher, ist es definitiv auch nicht.

Zitat:
guckst du hier:
http://www.bks.ch/admin/upload/501-13102h_NL_1500%206P%20Multimedia_DE_0913_2837.pdf

icon_wink.gif

Naja, das ist ein Sonderkabel eines Herstellers und ich wunder mich immer über die Auswüchse mancher Anbieter, um sich am Markt gegen andere abzugrenzen. Wenns hart ums Geld geht, würde ich da immer noch lieber 2x Kat.5-Kabel verlegen (besser natürlich Kat.7).


jela
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Di Nov 05, 2013 11:16 am    Titel:

Wenn darüber nur 10MBit laufen, ist davon auszugehen, dass es ein Installationskabel vom Typ J-Y(ST)Y ist. Das gibt es definitiv auch in 3x2x0,6mm.

Wenn du mehr als 10MBit darüber laufen lassen willst, musst du entweder das Kabel gegen ein Cat5 oder besser tauschen oder eine VDSL-Bridge einsetzen.

Teilweise kann man über Fernmeldekabel auch 100MBit laufen lassen, dafür müsste es aber ein anderer Typ sein, man muss haargenau auf die Beschaltung der Adern achten und es wird niemand garantieren, dass es stabil und sicher läuft.

Also sei froh, dass darüber überhaupt was läuft, da der Typ Kabel, den du vermutlich da liegen hast, noch nicht mal als Cat3 eingestuft werden kann.

Zu den Sonderkabeln:
Diese Kabel sind für den US-Markt gedacht, weil das Kategoriensystem, was wir hier so selbstverständlich für Datenkabel nutzen, für den europäischen Raum keine Gültigkeit hat. Bei uns gibt es ein Klassensystem, wobei das im groben mit dem US-System zusammenpasst.
Cat6A (US) entspricht Klasse EA des EU-Systems.
Desweiteren gibt es hier noch Installationsleitungen nach der VDE 0815 (ja, die Zahl stimmt) und definiert mehrere Kabeltypen für Fernmeldezwecke. Diese sind im Regelfall für reine Telefoninstallationen im Einsatz. Im US-Bereich gilt das Kategoriensystem für Telefon und Daten. Dort gibt es z.B. auch 25-paarige Cat5e-Kabel, die aber für die Telefonie und nicht für Datenübertragungen gedacht sind. Für die Kabel erhält man auch keine Gigabitfreigabe vom Hersteller.
Das oben gezeigte Kabel wird mit hoher Wahrscheinlichkeit für Telefoninstallationen gedacht sein, da es 6 paarig ist und die Anschlussdosen im US-Markt für 6 Module ausgelegt sind.

Alternativ mal den Anwendungszweck im Datenblatt lesen

Zitat:
Beispielsweise BKS-Multimedia, SOHO (HomeNet, BusyNet)
Spezielle Eignung für die Übertragung von 1-, 2- und 4-paarigen (gemischten) Kommunikationsdiensten, wie z.B. 1 Paar CATV, 1 Paar Telefonie analog, 2 Paar Ethernet
(EDV-Netzwerk), oder andere Kombinationen Cable sharing bis auf Paarebene in Kombination mit dem Multimediabuchse BKS MMC3000pro.
jela
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Di Nov 05, 2013 1:30 pm    Titel:

tikay.event hat folgendes geschrieben::
Wenn darüber nur 10MBit laufen, ist davon auszugehen, dass es ein Installationskabel vom Typ J-Y(ST)Y ist. Das gibt es definitiv auch in 3x2x0,6mm.

Ja, aber die Verwendung eines J-Y(ST)Y 3x2x0,6 mm² wäre absolut ungewöhnlich. Ich habe 10 Jahre im Elektro-Handwerk und 16 Jahre in der Planung gearbeitet und kann mich in beiden Fällen an kein reales 3x2 erinnern. Also, nicht unmöglich, aber doch sehr ungewöhnlich. Bei Großhändlern ist ein J-Y(ST)Y 3x2 zumindest keine gängige Lagerware.

Zitat:
Zu den Sonderkabeln:
Diese Kabel sind für den US-Markt gedacht, weil das Kategoriensystem, was wir hier so selbstverständlich für Datenkabel nutzen, für den europäischen Raum keine Gültigkeit hat. Bei uns gibt es ein Klassensystem, wobei das im groben mit dem US-System zusammenpasst.

Naja, die DIN EN 50173 kennt sehr wohl auch die Kategorien für die Komponenten, definiert aber eben auch Übertragungsklassen für das Zusammenwirken aller Komponenten auf einer Strecke. Im September 2011 wurden z. B. die Komponentenkategorien 6A und 7A eingeführt.


jela
giga4meyou
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 05.11.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Di Nov 05, 2013 5:24 pm    Titel:

Hi,

danke für die vielen Antworten.

Ich hab mich glaub ich ein bisschen falsch ausgedrückt, also es handelt sich um ein 8x2 Kabel von dem aber ein Adernpaar zwingend für was anders benötigt wird. Ich hab mir mal das Kabel genauer angeschaut und des ist eventuell sogar ein cat 5 Kabel...

Aber so wies aussieht bekomme ich ohne das fehlende Adernpaar nur mehr als 10mbit über VDSL Technik hin... Aber das ganze wäre mir dann zu teuer...
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Di Nov 05, 2013 5:55 pm    Titel:

Für 100MBit braucht man auch nur zwei Adernpaare. Erst Gigabit benötigt alle vier. Wenn es wirklich Cat5 sein sollte, hast du eine Ader nicht richtig aufgelegt.
Ich weiß ja nicht, was du für eine Dose genommen hast, aber für LSA-Dosen immer ein das passende LSA-Auflegewerkzeug nehmen, Schraubendreher machen die Dose nur kaputt. Ebenso gibt es keine Netzwerkdosen mit Schraubanschlüssen.
giga4meyou
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 05.11.2013
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Di Nov 05, 2013 6:08 pm    Titel:

Also es sind zwei CAT6 Dosen und ich habe die Kabel mit LSA Tool aufgelegt.. Ich habe allerdings noch nicht die Leitung durchgemessen das probier ich nochmal. Ansonten hätte ich noch eine weitere Problemquellen, die Schirmung ist nicht mit der Dose verbunden, da irgendein Vollprofi bei der Hausinstallation den Schirm so weit abgelöst hat das man ihn nicht mehr anschließen kann....

Welche Adern werden da genau gebraucht? Ist es schlimm das über die zwei benötigten Adern(Also die zwei die ich nicht benutzen kann) eine Telefonleitung für DSL läuft?
CT2
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 10.06.2011
Beiträge: 678

BeitragVerfasst am: Mi Nov 06, 2013 4:36 am    Titel:

Hallo giga4meyou,


giga4meyou hat folgendes geschrieben::
Ich hab mich glaub ich ein bisschen falsch ausgedrückt, also es handelt sich um ein 8x2 Kabel von dem aber ein Adernpaar zwingend für was anders benötigt wird.

Nein nein, Du hast Dich eigentlich sehr klar ausgedrückt, denn Du schriebst in Deinem Eingangsposting wörtlich: "ich habe ein Kabel mit 6 twisted Pair Adern (also 3x2, ohne durchgänige Schirmung, länge ca. 15-20 Meter)"

Sorry, aber beschreibe doch bitte in Zukunft einfach die vorliegenden Tatsachen vollumfänglich, gib Dir dabei Mühe, und interpretiere das vorliegende Szenario nicht irgendwie ... denn Du hast keine Ahnung von dieser Materie, wie wir hier gerade alle feststellen mussten!


giga4meyou hat folgendes geschrieben::
eine Telefonleitung für DSL läuft?

Ja was jetzt ... läuft da ein Telefonsignal, ein DSL-Signal oder sogar noch beide zusammen (vor dem Splitter?) darüber?


giga4meyou hat folgendes geschrieben::
Ist es schlimm das über die zwei benötigten Adern(Also die zwei die ich nicht benutzen kann) eine Telefonleitung für DSL läuft?

Was heißt schlimm, optimal ist das natürlich so nicht. - Wie gesagt, das, was Du da machst, ist immer noch totaler Murks, und gehört eigentlich verboten.

Das einzig richtige ist immer, ein Netzwerkkabel beidseitig vollständig 8-adrig gemäß Montageanleitung und unter Beachtung der Farbcodierung sauber aufzulegen und anschließend die Strecke mit einem Netzwerkkabeltester zu prüfen. - Wenn Du nun über diese eine Strecke 2 Signale laufen lassen willst, dann benutzt man hierfür folgende Adapter (pro Strecke wird 1 Paar, also 2 Stück, benötigt), die dann einfach nur auf jeder Seite in den Port der Netzwerkdose gesteckt werden: BTR Cable Sharing Adapter Ethernet/Ethernet (die gibt es auch von anderen Herstellern).


Gruß.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
2 verschiedene IP Telefone im Netzwerk...nur eines klingelt VoIP - Hardware 0 Fr März 02, 2018 8:51 pm
Heizungssteuerung über öffentliches Netz Wireless - LAN 1 Di Feb 27, 2018 12:33 pm
Problem mit 4 adriger Lan/Netzwerkdos über alte Telefonkabel Twisted Pair / Kupferkabel 0 Mi Feb 21, 2018 5:48 pm
Fehler im Netzwerk Fritzbox kaputt? Netzwerk - Hardware 2 Sa Feb 10, 2018 7:58 pm
Netzwerk mit Portbündelung upgraden - funktioniert es so? Netzwerk - Hardware 1 Mi Jan 17, 2018 9:37 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum