Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Hilfe Analoges Faxgerät anschließen  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten
Fertige Einfamilienhaus Netzwerk/SAT/Kabel/Telefon Planung << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Frage bzgl. Netzwerktester aus dem Online-Shop  
Autor Nachricht
chris160482
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 19.08.2013
Beiträge: 10
Wohnort: Geisenfeld

BeitragVerfasst am: So Feb 16, 2014 9:00 pm    Titel: Hilfe Analoges Faxgerät anschließen

Hallo an alle ich habe folgendes Problem.

Wir haben in unserem HWR die TAE Dose von der Telekom Installiert das auch die einzige im Haus ist. Der Router Fritzbox, Bridge, und Switch sind daher alles im HWR.
Wir haben in allen Zimmern Netzwerkdosen. Im oberen Geschoss möchte ich jetzt gerne ein Analoges Faxgerät Brother Multifunktionsgerät anschließen.
Wie muss ich das ganze Verkabeln das dies dann funktioniert hab leider keinen Plan oder ich hab irgendwo einen Denkfehler gemacht.

Muss ja vom Drucker ein Kabel zur Netzwerkdose verlegen und wie geht die Verkabelung dann weiter.

Und wie ist das wenn ich ein Telefon oben anschließen möchte wie muss das dann verkabelt werden. Da ich ja oben keine TAE Dose habe kann ich das Telefon ja nicht anschließen.

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: So Feb 16, 2014 11:01 pm    Titel:

Hallo,

Zitat:
Wir haben in unserem HWR die TAE Dose von der Telekom Installiert


Lasst euch dabei nicht erwischen. Die erste (und wie du sagst einzige) TAE ist Eigentum der Telekom AG und das kann Probleme geben... Denn sie bildet den Abschluss des Netzes des Versorgers. Ich verstehe gar nicht, wieso so viele Leute meinen daran etwas machen zu dürfen. An Stromzählern und den leitungen davor fummelt auch keiner rum. Vielleicht sollte man Telefondosen auch verblomben. icon_idea.gif
Nichts gegen dich, das ist ein häufiger auftretendes Problem.

So nun aber zu deinem Problem:
Ich vermute das das was du als Bridge bezeichnest ein Patchfeld ist. http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/370

Wenn dem so ist, kannst du bei deinem Fax mit einem passenden Kabel (meistens RJ12 oder RJ11 an der Fax Seite) und RJ12 an der Netzwerkdosenseite eine Verbindung an der Stelle herstellen. Unten nutzt du genau das gleiche Kabel (RJ12 <-> RJ12) um eine Verbindung zwischen der FritzBox (Leider hast du nicht beschrieben was für eine es ist (Das findest du auf der Unterseite)) und dem Patchfeld herzustellen. Dazu musst du auf dem Patchfeld den Anschluss auswählen, der zu der Dose oben passt.
Vorsicht ist beim Fax Gerät geboten. Nicht alle nutzen die gleiche Belegung im Stecker. Du kannst aber bei den meisten dieser Stecker reinschauen (durchsichtiges Plastik), ob die Belegung stimmt und dass dann nachvollziehen.
Für das Telefon ist das Vorgehen exakt identisch. Heißt du schaust ob das Kabel am Telefon auswechselbar ist. Wenn es das ist, tauscht du es gegen ein passendes mit RJ-12 Stecker. Danach unten an der FritzBox wieder ein gleiches Verbindungkabel und fertig ist der Spaß. Wichtig ist, dass du noch sagst was du für eine FritzBox hast. Meine beschreibungen passen für die 7170, 7240, 7270, 7390, 7490 und einige andere. Aber es gibt auch welche die nicht passen. Kannst auch mal Fotos von der Bridge icon_eek.gif machen. Das hilft auch icon_smile.gif

LG Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
timsta
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 563

BeitragVerfasst am: So Feb 16, 2014 11:20 pm    Titel:

Joe hat folgendes geschrieben::
Hallo,

Zitat:
Wir haben in unserem HWR die TAE Dose von der Telekom Installiert


Lasst euch dabei nicht erwischen. Die erste (und wie du sagst einzige) TAE ist Eigentum der Telekom AG und das kann Probleme geben... Denn sie bildet den Abschluss des Netzes des Versorgers. Ich verstehe gar nicht, wieso so viele Leute meinen daran etwas machen zu dürfen. An Stromzählern und den leitungen davor fummelt auch keiner rum. Vielleicht sollte man Telefondosen auch verblomben. icon_idea.gif
Nichts gegen dich, das ist ein häufiger auftretendes Problem.

LG Joe


Das mit dem Stromzähler IST nicht richtig. Da wird eher gefummelt als an der TAE. Schon alleine wegen dem Strompreis. Wenn man am Zähler manipuliert oder rumschraubt spart man Geld bei der TAE nicht. Noch schlimmer sieht es bei Gaszählern aus. Ich spreche da aus Erfahrung.
_________________
www.timsta.net LAN Party Eventmanagement. Strom, Netzwerk, Catering und Internetzugang alles aus einer Hand.
djobi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 429
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Mo Feb 17, 2014 10:27 am    Titel:

meine Güte - hat er irgendwo geschrieben, daß er die Dose selbst installiert hat? Nein!

Das einzige was fehlt sind 2 Stk Kabel von RJ11 (4pol) auf RJ45 (8pol) Stecker. zw. Faxgerät und Dose bzw. Dose und Fritzbox. Fertig
chris160482
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 19.08.2013
Beiträge: 10
Wohnort: Geisenfeld

BeitragVerfasst am: Mo Feb 17, 2014 11:03 am    Titel:

Hallo also als erstes muss ich klar stellen das die dose von der telekom installiert wurde.
Also ich habe faxseite ein rj11 angeschlossen und bin in die netzwerkdose rein mit einem rj45 anschluss. Dann gehts zum patchfeld. Beim ausgang mit welchem kabel muss ich dann zur fritz box? Habe eine Fritz box fon 7270. Da gibts ja auch wieder unterschiedlichekabel tae-f und tae-n usw. Bin aboluter leihe bei sowas also bitte erklärung für idiotten. Lach
El Cattivo
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 14.01.2013
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: Mo Feb 17, 2014 12:51 pm    Titel:

Einfach mit nem RJ11-Stecker auf FON1 oder FON2 der Fritz!Box.
chris160482
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 19.08.2013
Beiträge: 10
Wohnort: Geisenfeld

BeitragVerfasst am: Mo Feb 17, 2014 1:06 pm    Titel:

Und ist das dann egal ob das ein tae-n oder tae-f kabel ist fürs faxgerät.
El Cattivo
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 14.01.2013
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: Mo Feb 17, 2014 4:31 pm    Titel:

Du solltest eigentlich gar keinen TAE-Stecker brauchen. Auf der Rückseite der Fritz!Box müssten zwei R11-Buchsen sein (FON1 und FON2). Idealerweise hast du jetzt ein Kabel mit einem RJ11-Stecker und einem RJ45-Stecker. Das eine Ende kommt in die Fritz!Box, das andere ins Patchpanel.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Glaserfaser Hilfe Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 2 Mi März 07, 2018 12:07 pm
Hilfe bei NAS - Kauf Netzwerk - Hardware 4 Sa März 11, 2017 5:06 pm
Seltsames Netzwerk Problem. Brauche Hilfe. Danke Netzwerk - Hardware 3 Di Dez 20, 2016 7:08 pm
Analoges Telefon Signal stört Lan Twisted Pair / Kupferkabel 2 So Nov 27, 2016 2:38 pm
HILFE ! Kann kein WLAN orten. Wireless - LAN 7 Fr Apr 15, 2016 2:04 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum