Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Richtige Messung für Gigabit-Verkabelung?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Telefonkabel 100DA Prüfen nach Telekomnorm ZTV << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Fehler in der ISDN-Verkabelung  
Autor Nachricht
peterg
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 06.07.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Sa März 22, 2014 1:50 pm    Titel: Richtige Messung für Gigabit-Verkabelung?

Hallo,

ich habe hier ein paar Fragen zu einer korrekten Netzwerkmessung für eine Gigabitverkabelung.

Ein Freund von mir leitet ein großes Jugendzentrum und ich unterstütze ihn bei der EDV (kein Geld für Experten). Nun wurde das Jugendzentrum modernisiert und es wurde neben der Elektrik auch eine gigabitfähige Netzwerkverkabelung ausgeschrieben. Fazit: Sowohl der Elektroplaner, als auch die ausführende Firma haben mehr als schlampig gearbeitet. Ich bin ja kein Verkabelungsexperte, aber so einiges musste (da auch für Laien erkennbar) neu gemacht werden.

Nun haben wir bei ein paar Leitungen Probleme. Z.B. wird am Gigabit-Switch bei einem Port nur 100Mbit angezeigt. Steckt man auf eine andere Leitung um (Port am Switch bleibt gleich), wird 1000Mbit angezeigt. Das muss dann wohl an der Leitung liegen.

Ich habe mir daher mal die Messprotokolle geben lassen (anbei ein Beispiel), blicke aber hier überhaupt nicht durch.

Meine Fragen:
- Auf was muss man achten, dass die Leitung „gigabitfähig“ ist. Bei den Standards (ganz unten) im Protokoll steht max. 100Base-T4. Das wären nur 100Mbit.
Laut Internet:
100Base-T4 ermöglicht Ethernet mit einer Bandbreite von 100 MBit/s über UTP-Kabel der Kategorie 3 zu betreiben. Der Unterschied zur normalen Ethernet-Verkabelung ist, dass alle 4 Adernpaare verwendet werden.

- Ist eine Gigabitverbindung mit diesem Test überhaupt nachgewiesen?

- Wie muss eine Messung für Gigabit erfolgen?

- Muss der Standard 1000Base-T / IEEE 802.3ab eingehalten werden (steht aber nicht im Protokoll ganz unten)?

- Auf welche Werte muss man generell achten?

- Wo bekommt eine eine gute Erklärung für die gemessenen Werte und die Grenzwerte?




Evtl. kann mir ja jemand helfen, damit wir hier nicht über den Tisch gezogen werden. icon_smile.gif

Schöne Grüße
Peter
ET_Brandstädter
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 22.03.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Sa März 22, 2014 3:27 pm    Titel:

Hallo Peter,

was mir als erstes auffällt. Es wurde mit falschen Grenzwerten gemessen.
Oben links steht Chanel Class C, da wird nur bis 16 Mhz gemessen. Bei einer Cat 7 Verkabelung mit Cat 6 Dosen ist Class E (250Mhz) richtig bei Cat 6A Dosen Class EA (500Mhz). Die Leitung sollte nochmals mit den richtigen Grenzwerten gemessen werden. Außerdem sollten die längen Angaben, in der Linkware auf Meter umgestellt werden.

Grüße Daniel
peterg
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 06.07.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: So März 23, 2014 6:06 pm    Titel:

Hi Daniel,

danke für die Rückmeldung.

Class C ist ja gerade mal CAT3. Das bedeutet doch, dass die Messung über eine CAT6-Tauglichkeit überhaupt nichts aussagt, oder?

Wenn also als Grenzwert Class E eingetragen und der Test erfolgreich ist (passed), dann sollte alles i.O. sein. Dann braucht man auch nicht mehr auf die "Erfüllten Netzwerk Standards" ganz unten eingehen oder?

Gruß
Peter
NurSoMal
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: Mo März 24, 2014 9:06 am    Titel:

Hallo peterg

Ab Class D ist's Gigabit:
http://www.glasfaserinfo.de/normen.html

Grüsse
jela
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Mo März 24, 2014 10:27 am    Titel: Re: Richtige Messung für Gigabit-Verkabelung?

peterg hat folgendes geschrieben::

Ein Freund von mir leitet ein großes Jugendzentrum und ich unterstütze ihn bei der EDV (kein Geld für Experten). Nun wurde das Jugendzentrum modernisiert und es wurde neben der Elektrik auch eine gigabitfähige Netzwerkverkabelung ausgeschrieben. Fazit: Sowohl der Elektroplaner, als auch die ausführende Firma haben mehr als schlampig gearbeitet.

Ein Jugendzentrum ist meistens in einer kommunalen oder kirchlichen Trägerschaft oder zumindest die Gebäude werden von diesen unterhalten. Auch bauliche Maßnahmen werden von diesen meistens veranlasst. Da ich jetzt schon eklatante Abweichungen zwischen Anspruch und Wirklichkeit erahne, solltet Ihr die auf jeden Fall mit einbeziehen (wenn diese Konstellation zutrifft). Zu klären wären dann nämlich: Welche konkreten Anforderungen an die IT-Verkabelung wurden formuliert? Erfolgte die Planung intern oder wurde ein externer Planer damit beauftragt? Welche Leistungen wurden ausgeschrieben (Leistungsverzeichnis) und welche hat der Auftragnehmer tatsächlich erbracht (Abnahme, Aufmaß, Abrechnung). Wenn man jetzt Mängel feststellt, gelangt man also schnell in baurechtlich Bereiche, für die der Bauherr (Auftraggeber) zuständig ist.


jela
peterg
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 06.07.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Mo März 24, 2014 6:00 pm    Titel:

Hallo Jela,

richtig. Das Jugendzentrum ist eine krichliche Einrichtung. Da es eine große Umbaumaßnhame war, wurde von der Gesamtkirche ein Fachplaner nach HOAI beauftragt und der hat auch die Ausschreibung, Vergabe, Bauüberwachung, ... gemacht. Tja, wie schon gesagt nicht gerade gewissenhaft. Auch die Installationsfirma war mehr als chaotisch und teilweise unwissend. Zu viel Arbeit mit zu wenig Fachpersonal!

Ausgeschrieben wurde eine koplette gigabit Verkableung als strukturierte Verkabelung. Die Komponenten sind auch alle ok. Ich habe jetzt nur die Befürchtung, dass die Qualität nicht durchgängig stimmt. Daher möchte ich die Messprotokolle verstehen und ggf. die Messungen wiederholen lassen. Wie es ausschaut sollten wir das auch fordern, oder?

Wir können nur jetzt keine weitere externe Experten einschlaten. Dafür ist kein Geld da. Das ist so.

Gruß
Peter
ET_Brandstädter
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 22.03.2014
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo März 24, 2014 10:36 pm    Titel:

Hallo Peter,

anbei hänge ich dir mal eine Protokoll eine Class E Strecke zur Veranschaulichung. Leider ist es nicht ganz so einfach die Protokolle zu erklären. Allerdings ist deutlich zu erkennen das bei den erfüllten Standarts mehr drin steht.



Ich würde jetzt mal sehen ob Ihr den Elektriker nochmal dazu bekommt die Leitungen richtig zu Messen. Bei den Strecken wo Gigabit nicht geht, liegt bestimmt etwas im Argen und muss repariert werden. Sollte das mit dem Kollegen nicht klappen, müsste Ihr euch jemanden suchen der es kann. Hierfür sollte ja auch ein Gewährleistungseinbehalt aus seiner Schlussrechnung da sein.

Grüße Daniel.
peterg
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 06.07.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Mi März 26, 2014 10:51 am    Titel:

Hallo ET_Brandstädter,

danke für die Rückmeldung. Leider kann ich die Standards ganz unten nicht mehr lesen (auch nicht am Ausdruck). Kannst Du mir die bitte kurz posten?

Ich konfrontiere morgen den Fachplaner damit. Er hat Geld für die Bauüberwachung, etc. bekommen und soll nun veranlassen, dass alle Strecken neu gemessen werden. Egal ob die Leitungen funktionieren oder nicht, wir haben das Recht auf eine aussagekräftige Messung. Dies ist mit Class C aus meiner Sicht nicht gegeben.

Gruß
Peter
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Verkabelung vom Keller aus Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 2 Mi Feb 21, 2018 5:30 pm
Netzwerkverbindung über LWL D-Link Gigabit Switch Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 4 Mo Dez 04, 2017 9:47 am
Neues Netzwerk - Verkabelung Netzwerk - Hardware 3 Mo Okt 30, 2017 11:04 am
Fragen zur Otdr Messung Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 0 Fr Sep 29, 2017 11:28 pm
Negativer Verlustwert bei MM-Messung Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 4 Mi Jul 12, 2017 7:20 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum