Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

E-Dat Dose an Wand montieren  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten
Line 21 verkabeln << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> HDMI Kabel Umnutzung  
Autor Nachricht
o0Julia0o
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 06.09.2014
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: Sa Dez 13, 2014 2:24 pm    Titel: E-Dat Dose an Wand montieren

hallo, ich habe diese Dosen hier: http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/190

also auch 1-Fach-Varianten. Aber das ist ja nahezu identisch mit der Wandmontage.

Das Netzwerkkabel an sich, also die Schritte 1-5: http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/download/btridc.pdf
gehen sehr leicht von der Hand - auch für Nichthandwerker.

Doch ab Schritt 6 stehe ich dnan dumm da. Ich habe ja gar keinen Montagehalter bzw. der Montagehalter ist dieser Aufputz-Rahmen:

Und dieser Aufputz-Rahmen muss an der Wand befestigt werden. Nur wie mache ich das jetzt?

Wenn dieser Aufputz-Rahmen an der Wand ist, kann ich ja den Montagerahmen auf den Aufputz-Rahmen schrauben.

Ich frage mich, muss ich die Schrauben/Nägel irgendwie nicht horizontal in die Wand bringen, weil ich den Rahmen dort draufdrehen muss? Da sind ja große ausgestanzte Löcher im Rahmen, die sich dann verjüngen. Eine Schablohne ist leider nicht dabei.

Und was nutze ich, um in die Wand zu kommen. Schrauben oder Nägel. Welche Größe? Ich habs mal mit Nägeln probiert, aber die springen mir beim reinhämmern entweder wieder entgegen oder knicken ein - die Wand ist einfach zu hart.

Schrauben könnte man ja draufmachen, wenn man den Montage-Rahmen dranhält, weil man ja nicht hämmern muss. Wäre ein Vorteil.

Auf dem Montage-Rahmen steht (Oben/Top). Damit ist doch das oben zur Zimmerdecke gemeint, richtig? Dann kommen die Kabel also oben aus der Dose heraus. Selbst das ist aber mit meinem Kabeln: http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/1096 schwer zu händeln. Die Kabel lassen sich kaum so weit verbiegen.
Ist doch richtig, dass man an der Dose oben dann diese "schraffierte" Einkerbung herausschneiden muss(damit die Kabel dort hindurchkommen), oder?

lieben Dank

Julia icon_smile.gif
Patchi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.06.2010
Beiträge: 341
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: Sa Dez 13, 2014 9:05 pm    Titel:

Bohrhammer mit 6mm-Bohrer
Dübel 6x40
Schrauben 4x50

Aufputzrahmen an die Wand halten,
Schrauben in die Löcher stecken und mit leichtem Druck drehen,
daß man an der Wand die Abdrücke sieht,
Genau da 5 cm tief reinbohren,
(vorher gucken, daß keine Elektroleitungen in der Wand sind),
Dübel in die Bohrlöcher stecken,
Aufputzrahmen anschrauben.

Wenn Kabel seitlich kommen, dann den Aufputzrahmen
an den vorbereiteten Stellen ausbrechen,
Wenn Kabel aus der Wand kommen, dann Aufputzrahmen
so auf das Loch setzen, daß man die Kabel günstig
an der Dose anschließen kann.

Gut bohr!
o0Julia0o
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 06.09.2014
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: So Dez 14, 2014 7:47 pm    Titel:

hey danke! Das hilft mir schon weiter.

was ich nicht verstehe:

Dübel soll 6mm breit sein & 4cm lang. Und die Schraube soll: 4cm nur breit sein, aber 5cm lang?

Wenn die nur 4cm breit ist, dann hält die doch gar nicht im Dübel. Muss doch theoretisch genausogroß sein, oder?

Und warum kürzer als der Dübel? Die muss den Dübel doch ausfüllen. Und die Dosenhalterung ist ja auch nochmal 0,5cm hoch. Dann müsste die Schraube doch Dübellänge + 0,5cm sein.

Das Kabel liegt vor der Wand. Da gibt es nur eine Möglichkeit: von oben durchstecken, nachdem man die vorbereiteten Stellen herausgebrochen hat. Von unten ist es unmöglich - wie sollte das gehen?

Aber selbst von oben ist es schwer vorstellbar, da das Kabel dann ziemlich startk genkickt werden müsste. Ich werde es mal vorsichtig antesten, sobald ich das mit den Dübeln richtig verstanden habe.


Zuletzt bearbeitet von o0Julia0o am Mo Aug 07, 2017 10:04 am, insgesamt 1-mal bearbeitet
Patchi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.06.2010
Beiträge: 341
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: So Dez 14, 2014 11:14 pm    Titel:

Der Dübel ist 6mm dick und 40mm lang.
Das Bohrloch dazu macht man etwas tiefer, also 6mm dick und 50 mm tief.
Die Schrauben müssen in die Dübel passen und sind 4mm dick.
Da das Aufputzgehäuse auch noch Material mitbringt,
soll die Schraube 50mm lang sein.
Dann baucht sie den Dübel im Bohrloch auf und im Idealfall
zieht sie den Dübel von hinten her noch zusammen.

Also, gehe Baumarkt, kaufe:

Dübel 6x40 (mit Rand)
Schraube 4x50

Die Aufputzrahmen kannst du in 90 Grad-Schritten so drehen,
bis der vorbereitete Ausschnitt für die Netzwerkkabel paßt.

icon_wink.gif

Den Dosenanbau kannste mal an einer unauffälligen Stelle im Keller testen.
o0Julia0o
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 06.09.2014
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: So Dez 14, 2014 11:45 pm    Titel:

ah o.k., verstanden. Danke!

"von hinten her zusammen", weil sie hinterm Dübel noch schraubt und das Schraubgewinde den Dübel dann nach nach vorne drückt, was aber nicht geht, da er sich gedehnt hat?

Dübel mit Rand? Wanddübel heissen die dich gewiss einfach, oder auf was für einen Rand muss ich achten?

Den Aufputzrahmen kann ich drehen, dann kann man die Bezeichnung aber nicht mehr lesen - naja, halb so wild. Aber das ist auch nicht das Problem. Die Kabel können ja meinetwegen oben heraus kommen. Aber damit sie aus irgendeiner Seite herauskommen, muss ich sie ja von der Wand in den Raum pressen - also übertrieben gesagt. Sie müssen natürlich nichr parallel zur Wand gepresst werden. Aber dazu muss ich das Kabel schon kräftig biegen. Bin gespannt ob das geht.. ohne es kaputt zu machen - das merke ich ja dann ungefähr am Druck.
Patchi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.06.2010
Beiträge: 341
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: Mo Dez 15, 2014 12:48 am    Titel:

Nicht übel, sprach der Dübel und verschwand in der Wand.

Damit er nicht zu tief sitzt oder in einen Hohlziegel rein fällt,
hat ein ordentlicher Dübel einen Rand bzw Kragen.


jela
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Mo Dez 15, 2014 9:22 am    Titel:

o0Julia0o hat folgendes geschrieben::
ah o.k., verstanden. Danke!

"von hinten her zusammen", weil sie hinterm Dübel noch schraubt und das Schraubgewinde den Dübel dann nach nach vorne drückt, was aber nicht geht, da er sich gedehnt hat?


Funktionsweise eines Kunststoffspreizdübels:
http://commons.wikimedia.org/w/index.php?title=File%3APlastic_screw_anchor-animation.ogv


jela
o0Julia0o
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 06.09.2014
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: Do Dez 18, 2014 8:47 pm    Titel:

danke nochmal euch beiden - besonders Patchi. Es hat geklappt alles icon_smile.gif Habs direkt an der richtigen Stelle angebracht - ohne Test. 3 Dosen in 8 Stunden ca. mit Werkzeug wegräumen und Staubsaugen. Achso, und 1 Kabel musste ich noch auflegen - die anderen hatte ich bereits so vorbereitet dort liegen. Aber ich habe viel geschwitzt dabei - wohl viel Angstschweiss icon_wink.gif Habe nicht ganz die Dübel gefunden im Baumarkt, aber ähnliche -und dann direkt im Set, da konnte ich dann mit den Größen nix falsche machen. Leider ohne den Rand, was bei einer Stelle dann zur Folge hatte, dass der Dübel sich hereindrückte in die Wand beim einschrauben - also dort ist es locker. Aber die andere Schraube hält fält & das reicht ja dann für die Dose. Sogar das Kabel umbiegen ging - habe die Dosen auf Kopf eingebaut. Bei einer Dose hatte das auch nicht so perfekt mit den Bohrlöchern geklappt. So markiert wie du sagtest, aber dann halt beim Borhen etwas verschoben - kann man ja nicht so genau steuern wo der Borher das Loch beginnt zu bohren. Aber hat trotzdem eingigermaßen gepasst.
Patchi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.06.2010
Beiträge: 341
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: Do Dez 18, 2014 8:58 pm    Titel:

Hättest mal doch erst im Keller getestet ....

icon_lol.gif
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Dose mit 2x RJ45-Steckereingang auf jeder Seite Netzwerk - Hardware 3 Di Sep 26, 2017 10:58 pm
Zwei CAT7-Kabel in eine RJ45-Doppel-Dose oder 2 RJ45-Dosen Passive Komponenten 1 Di Aug 29, 2017 11:54 am
CPE öffnen und von der Wand abschrauben? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 2 Do Aug 03, 2017 1:00 am
Pin Nummerierung UAE8-Dose Passive Komponenten 1 Di Jun 06, 2017 1:02 pm
Cat6a-RJ45-Dose für den Außenbereich Twisted Pair / Kupferkabel 5 Mo Apr 03, 2017 10:07 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum