Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Erfahrungen OTDR Messungen für Telekom  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
Außenkabel richtig schälen << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> China Spleißgerät  
Autor Nachricht
Friedrich
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 28.02.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Do Dez 25, 2014 1:53 pm    Titel: Erfahrungen OTDR Messungen für Telekom

Hallo zusammen,

kann mir evtl. irgendwer mit Erfahrungen im o.g. Titel weiterhelfen? Es scheint so als gäbe es keine eindeutige Norm wie das Messgerät bezügl. 4pkt. oder 2pkt. Messungen und das Einstellen der Marker (2 oder 4) einzurichten ist.
Hat hier schon jemand Erfahrungen sammeln können, bzw. gibt es konkrete Aussagen wie das Messgerät einzustellen ist. Die ZTV 43 der Telekom ist mir bekannt, allerdings geht da leider nichts genaueres hervor.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Ich freue mich über Eure Antworten.

Gruß, Friedrich
meisterdausi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: Do Dez 25, 2014 5:53 pm    Titel:

Hi,

Ich hatte letztens eine Schulung in der wir das Thema angeschnitten haben.
Konkret gibt es dazu zwei interne Normen der Telekom. Zum einen war das die nach Handbuch Betriebsbereich Netze 12 (das war noch zu Bundespost-Zeiten und ist im Augenblick wohl nicht mehr relevant) zum anderen ist es die ZTV-43.

Wenn ich die Ausführungen des Referenten dazu noch richtig in Erinnerung habe, ist die Messung so auszuführen, dass der Cursor vor dem ersten Stecker der Strecke der zweite kurz vor dem zweiten Stecker der Strecke steht. (Ich gehe von einer Messung mit Nachlauf aus.) dann werden zusätzliche Messpunkte gesetzt. Die Messpunkte sitzen am Ende des Vorlaufes, am Start des Nachlaufes, an jedem Spleiß.

Die Messung der Dämpfung wird dann trotzdem von Stecker zu Stecker gemacht. Die Dämpfung wird dann folgendermaßen ausgewertet: kurz vor den ersten Stecker der Strecke und kurz nach den letzten Stecker der Strecke.

Die Einstellung des Messgerätes muss dann -wie immer- sein, Kalibrierdatum Aktuell, Pulsbreite so dass die Lichtleistung bis zum Ende der Strecke reicht. Welche Wellenlängen gebraucht werden entzieht sich leider meiner Kenntnis..

Viele Grüße,

Meisterdausi
Friedrich
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 28.02.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Do Dez 25, 2014 7:32 pm    Titel:

Hi,
danke für die Antwort. Also wären nach Deiner Beschreibung auch mal mindestens vier Messpunkte im Spiel.
Dann sollte man nach Deiner Beschreibung auch von beiden Seiten messen, um die Dämpfung des letzten Steckers mit in die Gesamtdämpfung einzufügen.
Hier liegt aber auch mein Problem. Neulich bekam ich die Anweisung "a" direkt auf den Messausgang," "A direkt nach den Messausgang, "B" vor den ersten Stecker (also immernoch Vorlauf) und "b" nach den ersten Stecker zu stellen.
Für mich persönlich macht das überhaupt keinen Sinn, weil sich somit fast alle Messpunkte auf der Vorlauffaser befinden und diese m.M. nach völlig uninteressant für den Kunden sein sollte.
Ob nun mit Nachlauf oder ohne und von beiden Seiten ist dann nochmal ein anderes Thema.
Wenn man nun noch drei Leute fragt... icon_smile.gif
Hab jetzt schon mehrmals die ZTV 43 von vorn nach hinten und andersrum durchgelesen, kann aber leider keine eindeutigen Anweisungen zur OTDR-Messung finden.

Danke Dausi für die Antwort, diese Erläuterung macht auf jeden fall mehr Sinn.
Grüße, Friedrich
Friedrich
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 28.02.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Fr Dez 26, 2014 12:48 pm    Titel:

Hi,
vielleicht bin ich auch gerade dabei mich in etwas reinzusteigern, was gar nicht generell und pauschal beantwortet werden kann...
Folgende Erläuterungen hab ich gestern in LWL-Seminar Unterlagen gefunden.

Abnahmemessung gemäß DIN EN 50173-1:2002 Pkt. A.3:
Die Dämpfung einer Verkabelungsstrecke muss gemessen werden nach:
a) A.3.2 (Verfahren 1) von EN 50346:2002 für Mehrmoden-Lichtwellenleiter;
b) Verfahren 1.A von EN 61280-4-2:1999 für Einmoden-Lichtwellenleiter.

aber „ups“ beide Verfahren sind reine Dämpfungs-Meßmethoden mit
Leistungsmeßgeräten, also darf OTDR gar nicht eingesetzt werden
und
die Messung der Rückflußdämpfungen ist gar nicht gefordert
 was nun ?

 Abnahmemessung gemäß Meßvorschrift Ihres Kunden,
„wie er was gemessen haben will“


Schöne Weihnachtsgrüße,
Friedrich
Hanswurst123
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.04.2006
Beiträge: 260

BeitragVerfasst am: Fr Dez 26, 2014 8:48 pm    Titel:

Hallo!

Wenn es sich um eine eine reine Punkt-zu-Punkt-Verbindung ohne Zwischenspleiße (Muffe) handelt, wird doch mit B/b eine Seite deiner Linie analysiert: IL und IRL

Bei einer beidseitigen OTDR-Messungen UND einer Leistungsmessung hätte man somit alle notwendigen Informationen erfasst.

A/a würde IL und IRL deiner Vorlauffaser beziffern (was ich jedoch weder aus der Theorie noch aus der Praxis so kenne).

Vermutlich hat da jemand nur beschränkten Wisses (damit meine ich nicht dich!) und schafft damit bei einem Wissenden Verwirrung.

Halte uns mal bitte auf dem Laufenden, was daraus wird.

Frohes Restweihnachten....

Hans
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 297

BeitragVerfasst am: Mo Jan 05, 2015 11:20 pm    Titel:

Interessiert sich bei dir die Telekom für die Einstellungen davon? Bei mir nicht...

Ebenso hab ich bei Telekom bisher immer einseitig und ohne Vor- & Nachlauffaser gemessen. Ist (außer bei FTTH vom AP aus) in der ZTV auch nicht anders erwähnt.
Friedrich
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 28.02.2014
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: Di Jan 06, 2015 9:47 pm    Titel:

Ne interessiert sich eigentlich nicht direkt dafür. Nur bekamen wir neulich einige Messungen zurück, mit denen man nicht zufrieden war (Anfang Vorlauffaser z.B. war nicht ersichtlich).

Daraufhin sollte ich die Messungen in FastReporter überarbeiten und die Markerstellungen wie oben beschrieben lt. einem Kollegen von mir setzen.

Werde die Tage eine Schulung besuchen und versuchen dies zu klären - werde dann mal berichten.
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 297

BeitragVerfasst am: Di Jan 06, 2015 9:59 pm    Titel:

Friedrich hat folgendes geschrieben::
Ne interessiert sich eigentlich nicht direkt dafür. Nur bekamen wir neulich einige Messungen zurück, mit denen man nicht zufrieden war (Anfang Vorlauffaser z.B. war nicht ersichtlich).

Nun ja, der Anfang der Vorlauffaser sollte ja ganz am Anfang liegen icon_wink.gif

Friedrich hat folgendes geschrieben::
Daraufhin sollte ich die Messungen in FastReporter überarbeiten und die Markerstellungen wie oben beschrieben lt. einem Kollegen von mir setzen.

Was für ein Aufwand. Kenne ich gar nicht.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Telekom-MaterialNr von Einzel-KTUs für Tyco GSS2? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 0 Di Dez 12, 2017 9:35 pm
Testmessung per OTDR Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 7 Mo Nov 06, 2017 5:52 pm
Erfahrungen mit Linksys LAPA2600 - Roaming Wireless - LAN 4 So Okt 29, 2017 3:45 pm
Fragen zur Otdr Messung Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 0 Fr Sep 29, 2017 11:28 pm
[V] OTDR zu verkaufen Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Mo Apr 10, 2017 3:19 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum