Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

WLan im 4 Stöckigem Haus?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Wireless - LAN
keine Datenaustausch über W-Lan bitte um Hilfe << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> PCs sehen sich nicht  
Autor Nachricht
MarcTale
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Do Apr 07, 2005 8:15 pm    Titel: WLan im 4 Stöckigem Haus?

Hallo,
ich möchte Euch mal um Eure Hilfe bitten.
Meine Freundin hat sich jetzt einen ArcorDSL Anschluß besorgt und wartet noch darauf.
Jetzt habe ich versucht, mich ein wenig schlau zu machen.
Also folgendes Szenario:
Der Anschluß soll auf Parterre eingerichtet werden und von dort aus per WLan in den 3. Stock (dazwischen 2 Wohnebenen) sowie 2 Zimmer weiter bis zum Rechner reichen.
Entfernung beträgt etwa 12 Meter (es sind laut ihres Vaters keine Stahl-, oder Metallwände).
Reicht da ein Router und Empfänger? Oder sollte ich einen Repeater einsetzen.
Wo setze ich einen Repeater dann am besten hin? In eine der Zwischenetagen oder vielleicht lieber auf einer Ebene mit dem Router und dem Rechner (also ein rechter Winkel).
Welches Gerät ist besser geeignet zum "Hoch"-senden - der Router oder der Repeater.
Ein Kabel darf im Haus leider nicht verlegt werden (strengstes Verbot von Mutter!!)

Naja, ich gehe mal davon aus, daß ich es ausprobieren soll, aber vielleicht hat schon jemand Erfahrung mit sowas gemacht

Router und Empfänger sind die von Arcor angebotenen (also USB-Stick als Empfänger - ist sowas auch in Ordnung??)

Vielen, vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß

Marcus
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Do Apr 07, 2005 8:36 pm    Titel:

die standardgeräte kannst du schon mal abschreiben. in jedem fall den usb stick, der hat ne beschissene antenne und bringt dir im grunde gar nix mehr.

es kommt mehr auf die dicke der decken an. ich denke mal dass es betondecken sind, also werden es zu 99,99% stahlbetondecken sein. meist ne ziemliche tötungsmaschine....bei 3-4 dieser teile wird da wohl nix mehr bleiben. ich vergleich das mal mit nem scenario was ich kürzlich hatte, das war nen alter fahrstuhlschacht mit 40cm dicken wänden. wenn du da auf der einen seite mim laptop standst und auf der anderen seite vom schacht (also luftlinie max 3m) kam grad mal nix mehr an.

was bleibt? ganz ehrlich.... ich würde kabel ziehen... wenn das auch nicht geht, versuch mal die devolo powerline lösung.


wenn das mit wlan klappen soll, brauchst du:

parterre nen accesspoint oder router, der bridging kann, das gleiche oben... dazu ne gute richtantenne, zb ne helix. sollte schon mindestens 14db gewinn haben.

oben dann noch nen normalen access point dran. wenn du geräte nimmst, die gleichzeitig bridgen und accesspointen (lol) können, geht das oben natürlich auch... glaub die linksys teile können das.

grundlegend gilt hierbei aber: strahlenalarm!


Zuletzt bearbeitet von daKrueml am Fr Apr 08, 2005 8:07 am, insgesamt 3-mal bearbeitet
MarcTale
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Fr Apr 08, 2005 12:05 am    Titel:

Hallo,
erst mal danke für die Antwort.
Also Strippen ziehen ist absolut tabu. Die Mutter hat ´nen absolut Perfektionsfimmel und in Ihrer Welt sind Kabel nicht erlaubt.
Ich glaube, die enizige Lösung wäre dann Powerline.
Mist ist nur, daß meine Freundinim Gutglauben die gleich mitbestellt hat.

Die Geschichte mit 2 Accesspints und Richtantenne wird bestimmt zu teuer.

Wie ist das denn mit dem Repeater. hAt das keine Chance? Ich hab davon irgendwo anders gelesen...

Danke

Marcus
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Fr Apr 08, 2005 8:05 am    Titel:

ne chance hat das vielleicht, wird aber unterm strich sicherlich teurer. zudem halbierst du damit die bandbreite... okay das wäre nicht schlimm weil du dir eh keine allzu großen hoffnungen machen darfst.
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2459
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Fr Apr 08, 2005 9:00 am    Titel:

Zitat:
wenn das auch nicht geht, versuch mal die devolo powerline lösung

Aber nur wenn kein Sicherungskasten dazwischen hängt !
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Wireless - LAN Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
(Achtung dumme Frage) Metall und Wlan Signal Wireless - LAN 2 Mo Jan 01, 2018 7:43 pm
Mikrorohr im Haus richtig verlegen Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Fr Dez 15, 2017 12:26 pm
WLAN Netzwerk erweitern fuer Kameras Wireless - LAN 4 Di Dez 12, 2017 12:59 am
LAN: Nachträgliche Verlegung im Haus Twisted Pair / Kupferkabel 5 Di Nov 14, 2017 8:40 am
Laptop als WLAN-Hotspot nutzen Wireless - LAN 0 Di Sep 05, 2017 2:08 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum