Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Gebäudeverkabelung mittels LwL und Kupferkabel  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
China Spleißgerät << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Spleißer Freelancer für Projekte gesucht zum aushelfen  
Autor Nachricht
Newcomer71
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 1
Wohnort: Waldshut

BeitragVerfasst am: So Jan 11, 2015 7:59 pm    Titel: Gebäudeverkabelung mittels LwL und Kupferkabel

Hallo zusammen,

Ich möchte zwei Gebäude mittels Lwl verkabeln. Die Verkabelung soll 10 Gbit tauglich sein. Außerdem soll VoIP möglich sein. Die Gebäude sind 17 Meter voneinander entfernt. Es sind zwei Fulldaplex Übertragungswege geplant um Lacp zu realisieren.
Hier erst mal meine bisherige Planung. Ich habe an ein Lwl MM Kabel Gradientindexfasern OM3 mit vier Bündeladern 850 Nm 50/125qm gedacht.
Diese werden in beiden Gebäuden im Netzwerkschrank auf Lwl patchfelder aufgelegt. Vom lwl patchfeld geht es mittels Lwl patchkabel (Länge 50 cm) auf einen Multilayer Gebäudeswitch mit 48 rj45 Gbit ethernetports der zusätzlich mit drei internen 10 Gbit SX XFP Modulen ausgestattet ist. Eins für Reserve und zwei für Trunking mit dem Etagenswitch über Lwl in Gebäude zwei.

Ich habe auch an externe XFP Transceiver, oder eigenständige Medienkonverster gedacht, aber der Switch mit integrierten Ports kommt mir für eine Neuinstallation besser vor. Allerdings habe ich den Gedanken ob ich mir da nicht einen Single Point of Failure schaffe gekommen. Der Switch dient nämlich als Gebäude und Etagenswitch da es im Gebäude eins noch einen ersten Stock gibt.
Was denkt Ihr darüber?

Dann noch was zu den LWL Patchkabel. Wenn ich richtig geschaut habe haben die XFP Anschlüsse SX Stecker. Dann müsste ich mit einem Patchfeld mit Buchsen für diesen Steckertyp richtig liegen, oder?

Im Sekundär und Tertiärbereich werden Cad 7 SSTP Kabel verlegt die über die Brüstungskanäle zu den Anschlussdosen laufen. Im Netßzwerkschrank laufen diese auf Patchpanels mit Cad 6a Buchsen um die Verkabelung RJ 45 tauglich zu halten. Im ersten Stock möchte ich einen Layer 2 Switch der LACP, VOIP und QoS beherrscht nutzen.
Im Steigbereich sollen zwei Cad 7 SSTP Kabel verlegt werden um Trunking zwischen den Switches zu ermöglichen.
Allerdings weis ich noch nicht wie ich den Übergang von LWL auf Kupfer im Gebäude zwei realisieren soll. Da es hier nur den Etagenswitch gibt wollte ich auch einen Layer 2 Switch nehmen.

Meine Frage: gibt es die auch mit schon integrierten XFP Modulen. Zwei sollten es sein. Besser wären drei.

Dann noch was. Was für Patchkabel würdet Ihr im Kupferbereich nehmen? UTP?

Wie Ihr seht ich habe viele Fragen und Annahmen. Ich kenne mich eigentlich nur auf Etagenebene mit Verkabelungen aus und da auch nur mit Kupferkabel.


Ich bedanke mich jedenfalls schon mal falls jemand mir antwortet.

Gruß
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 297

BeitragVerfasst am: Mi Jan 14, 2015 10:17 pm    Titel: Re: Gebäudeverkabelung mittels LwL und Kupferkabel

Newcomer71 hat folgendes geschrieben::
Hallo zusammen,

Ich möchte zwei Gebäude mittels Lwl verkabeln. Die Verkabelung soll 10 Gbit tauglich sein. Außerdem soll VoIP möglich sein.

VoIP wäre auch mit GBit möglich icon_wink.gif

Newcomer71 hat folgendes geschrieben::
Die Gebäude sind 17 Meter voneinander entfernt. Es sind zwei Fulldaplex Übertragungswege geplant um Lacp zu realisieren.
Hier erst mal meine bisherige Planung. Ich habe an ein Lwl MM Kabel Gradientindexfasern OM3 mit vier Bündeladern 850 Nm 50/125qm gedacht.

Du meinst 4 Fasern, oder?
Dann ist dein Kabel ja bereits im Grundausbau voll belegt? Also so geizig wäre ich nicht.

Newcomer71 hat folgendes geschrieben::
Ich habe auch an externe XFP Transceiver, oder eigenständige Medienkonverster gedacht, aber der Switch mit integrierten Ports kommt mir für eine Neuinstallation besser vor.

Sieht halt ordentlicher aus.

Newcomer71 hat folgendes geschrieben::
Allerdings habe ich den Gedanken ob ich mir da nicht einen Single Point of Failure schaffe gekommen. Der Switch dient nämlich als Gebäude und Etagenswitch da es im Gebäude eins noch einen ersten Stock gibt.
Was denkt Ihr darüber?

Bei einem Switch sehe ich das nicht so eng. Hab aber in dem Bereich keine nennenswerten Erfahrungen...

Newcomer71 hat folgendes geschrieben::
Dann noch was zu den LWL Patchkabel. Wenn ich richtig geschaut habe haben die XFP Anschlüsse SX Stecker.

Ist das nicht LC?

Newcomer71 hat folgendes geschrieben::
Dann müsste ich mit einem Patchfeld mit Buchsen für diesen Steckertyp richtig liegen, oder?

Es vereinfacht die Sache, ist aber technisch nicht nötig. Gibt auch Patchkabel mit verschiedenen Steckern an den Enden.

Newcomer71 hat folgendes geschrieben::
Dann noch was. Was für Patchkabel würdet Ihr im Kupferbereich nehmen? UTP?

Warum nicht? Einfach, dünn und flexibel. Andere machen die komplette Kupferverkabelung UTP...
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Hardware für Gebäudeverkabelung gesucht Netzwerk - Hardware 8 Do Nov 30, 2017 9:18 am
Galvanische Trennung mittels Kupfer MiniGBIC Modulen (SFP) Twisted Pair / Kupferkabel 1 Fr Feb 06, 2015 1:10 am
Gebäudeverkabelung (privat) Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 5 Mo Apr 22, 2013 10:56 pm
Strukturierte Gebäudeverkabelung über Cat7 Verlegekabel Twisted Pair / Kupferkabel 7 Mi Feb 27, 2013 5:19 pm
Kabelinternet - Verkabelung Koax-/ Kupferkabel Twisted Pair / Kupferkabel 9 Mi Jun 22, 2011 1:13 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum