Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Neuverkabelung im Zuge der All-IP Umstellung  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Nachträgliche LAN-Verkabelung << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> ISDN und CAT7  
Autor Nachricht
hAbI_rAbI
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 27.01.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2015 12:46 am    Titel: Neuverkabelung im Zuge der All-IP Umstellung

Hallo zusammen,

Ende Februar wird hier bei uns der VDSL Ausbau abgeschlossen sein und ich werde auf All-IP umgestellt. Im Zuge dessen wollte ich die Verkabelung in meiner Wohnung ordentlich gestalten.

Meine Idee war es folgendermaßen vorzugehen.

TAE -> Fritzbox 7490 -> 1x Cat5e/6 Kabel + 1x ISDN Kabel -> Cat 6 Dose -> 2x Cat 7 Kabel -> Cat 6 Dose -> 1x Cat 5e/6 zum alten Router, der dann als AP dient + 1x ISDN Kabel zur Eumex ISDN Analage, an der alle Telefone hängen.

Ich hoffe es ist verständlich, was ich hier vor habe. Gibt es etwas, dass ich hier berücksichtigen muss? Mir ist hauptsächlich unklar, ob die beiden Anschlüsse der Cat 6 Dosen identisch angeschlossen werden.
DualTrace
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 28.08.2008
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2015 3:37 pm    Titel:

Hallo hAbI_rAbI,

Über ein ähnliches Vorhaben denke ich zur Zeit auch nach und kann Dir daher ein paar Ratschläge geben.

Prinzipiell spricht erstmal nichts gegen Deinen Plan. Ich vermute mal, dass die CAT6 Doppeldose voll beschaltet ist, daher kannst Du den einen Port für ISDN, den anderen für LAN nutzen.
Du solltest nur aufpassen, den "alten" Router nicht versehentlich an den ISDN-Port anzuschließen, denn der liefert "ordentlich" Strom.

Aber eigentlich will ich Dir einen anderen Rat geben.
In der Fritzbox ist bereits eine Telefonanlage integriert, welche für die meisten Standardaufgaben wirklich gut ausreicht. Dann bringt sie auch noch GigabitLAN-Ports und das aktuellste WLAN mit. Der Faxempfang funktioniert bei VoIP auch "reibungsloser" wenn Du das Fax direkt an die Fritzbox anschließt. Eine DECT-Basis ist auch gleich mit dabei. Und zudem hast Du alles in einem Gerät, sparst Dir also Stromkosten durch den "alten" Router, sowie die Telefonanlage.
Daher würde ich versuchen, die Fritzbox anstelle des "alten" Routers aufzustellen, sofern das Kabel von der TAE zur Fritzbox dann nicht zu lang wird.

Da ich keine weiteren Details dazu kenne, warum Du die Telefonanlage zB weiternutzen willst, finde ich die Fritzbox-Lösung energetisch und praktisch sinnvoller. Lediglich das Weiterreichen von Gesprächen bei rel. alten ISDN-Telefonen kann bei der Fritzbox etwas umständlich sein. Bei neueren ISDN-, analogen- oder DECT-Telefonen habe ich keine Probleme.
Hast Du einen ganzen ISDN-Geräte-Fuhrpark, so brauchst Du ggf. zusätzlich den alten ISDN-NTBA, der liefert genug Strom.

Mit freundlichen Grüßen

dualtrace
hAbI_rAbI
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 27.01.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2015 9:15 pm    Titel:

Danke für den Input DualTrace.

Es gibt schon Gründe, warum ich den Aufbau so durchführen würde.

1. Die TAE ist im Wohnzimmer
2. Rechner und Fax (All in One Drucker) sind im Arbeitszimmer
3. Ich habe ein Festnetztelefon, eine Basisstation für DECT Telefone und den Drucker an der Anlage
4. Ich brauche bestimmt 15m an der Wand entlang von der TAE bis zum endgültigen Standort der Anlage/Router. Zu lang für die Fritzbox.
5. Alter Router im Arbeitszimmer um PC, NAS und Drucker mit dem Netz zu verbinden. WLAN ist aufgrund des Lags keine Option.

Den Drucker ins Wohnzimmer zu stellen, macht aus mehreren Gründen keinen Sinn (Ästhetik, Zugang beim Arbeiten, etc.).
Die Fritzbox hat meines Wissens nach auch nur 2 Anschlüsse für analoge Geräte und DECT Telefone müsste ich mir auch neue kaufen, da meine bestimmt 14+ Jahre alt sind und den neuen Standard nicht beherrschen. Ich habe auch gehört, dass die Fritzbox eine eingeschränkte Reichweite hat, was DECT Telefonie angeht.

Voll beschaltet in der Dose bedeutet, dass ich jeweils alle 8 (?) Leitungen mit der Dose verbinde? Werden sowohl für Ethernet und ISDN die Kabel an beiden Enden gleich verbunden? Also die gleichen Farben von links nach rechts in beiden Dosen.
Ich würde mir zwei unterschiedlich farbige Kabel kaufen und diese jeweils gleich anschließen also links = ISDN , rechts = Ethernet oder umgekehrt. Sollte ja hoffentlich nicht so schwer sein und das Risiko reduzieren aus Versehen meinen alten Router zu killen.
DualTrace
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 28.08.2008
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: Di Jan 27, 2015 9:48 pm    Titel:

Ganz egal ob Du die Dosen später für ISDN oder LAN verwendest, wenn es richtige CAT6 Dosen sind werden immer alle 8 Adern pro Port aufgelegt und zwar an jeder Dose nach dem gleichen Standard.
(Vorsicht, es gibt 2 Standards; Welcher ist egal, aber er muss durchgehend gleich sein; Farbcodierung auf den LSA-Leisten)
Bei einer Doppeldose mit 2 Ports hast Du dann 2 Kabel mit jeweils 8 Adern in der Wand.

ISDN "nutzt" nur 4 Adern, 100Mbit-Netzwerk auch, erst Gigabit-Netzwerk benötigt alle 8 Adern.

Trotzdem werden bei Netzwerkdosen immer alle 8 Adern pro Port aufgelegt, weil später niemand mehr weiß, was wer wie verkabelt hat.

Mit freundlichen Grüßen

dualtrace
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Problem bei der Planung Umstellung ISDN und DSL -> Voip VoIP - Hardware 1 Di Mai 12, 2015 9:13 pm
Umstellung Telefon von ISDN -> VIP VoIP - Hardware 3 Sa März 14, 2015 9:23 pm
Umstellung auf VOIP - Fachfragen VoIP - Hardware 5 So Sep 14, 2014 11:07 am
Neuverkabelung in Zweifamilienhaus via CAT 7 Twisted Pair / Kupferkabel 5 So Aug 31, 2014 5:43 pm
Neuverkabelung bei Renovierung (Dreifamilienhaus) Twisted Pair / Kupferkabel 2 Di Apr 23, 2013 10:26 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum