Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Duplex schwerer zu verlegen?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Heimnetzwerk - erste Dose angeschlossen - Ausführung OK? << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Kabel verlegen Duplex / Simple?  
Autor Nachricht
Croco
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 28.05.2015
Beiträge: 14
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: Mo Jan 11, 2016 5:46 pm    Titel: Duplex schwerer zu verlegen?

Hallo stehe grade vor der Wahl 1x Duplex oder 2 x cat 7 zu bestellen.
es soll überwiegend alles in M25 Leerrohre verlegt werden

Pro Dose sind es ca 2-6 Biegungen

was meint Ihr ?
Preis ist fast der selber, wenn ich mir dadurch arbeit erspare würd ich das Duplex nehmen

lg
futuretec
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: Mo Jan 11, 2016 7:26 pm    Titel:

Ich persönlich würde 2 Simplex statt 1 Duplex bevorzugen. Auch wenn du Duplex theoretisch in der Mitte etwas "knicken" kannst, ist es nicht so flexibel wie 2 Simplex-Leitungen die eben volles Potenzial haben durch diagonales liegen im Leerrohr.

Habe nun schon mehreren Seiten gehört, dass das mit Duplex ziemlich nervig werden kann.

Weitere Faktoren sind:
- Light/Slim Kabel. Teilweise gibt es besonders dünne Kabel mit flacher isolieren, sodass man nochmal etwas am Durchmesser spart
- SEHR WICHTIG: Nimm wirklich ein Qualitäts-Leerohr. Kann da nur das Fränkische FBY-EL-F 25 Highspeed empfehlen. Im Gegensatz zum Baumarkt-Leerohr ist das sehr stabil und viel wichtiger --> Die Innenseite ist "Highspeed" beschichtet, d.h. eine sehr reibungsarme/gleitende Oberfläche - das erhöhte die Einziehlänge nachträglich deutlich! (ggf. auch ohne spezielle Werkzeuge)

Gruß
Croco
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 28.05.2015
Beiträge: 14
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: Mo Jan 11, 2016 7:46 pm    Titel:

Danke

dann nehme ich lieber simplex Kabel
kann michnur nicht entscheiden zwischen

Draka Installationskabel Cat7 UC900
Draka Installationskabel Cat7 UC1500


das Fränkische Rohr kenne ich und habe ich hier liegen,
JoJo-Action
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 18.10.2011
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: Di Jan 12, 2016 1:00 am    Titel:

Ich bin kein Profi, aber habe immer das UC1500 genommen, weil es wohl irgendwie besser ist und die Kabel am schwersten zu tauschen sind.


Entsprechend dieser Tabelle scheint es für CAT7a geeignet zu sein:
https://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel#Verbreitete_Twisted-Pair-Kabeltypen_.28.C3.9Cbersicht.29
Zitat:
Kategorie 7 (Klasse F) ermöglicht Betriebsfrequenzen bis 600 MHz, Kategorie 7A (Klasse FA) bis 1000 MHz.



Anhand dieser PDF habe ich folgendes erfahren (allerdings Juni 2008):
http://www.ampnetconnect.de/neptun/neptun.php/oktopus/download/2686/
Zitat:
Die Komponentenstandards der Kategorien 6A und 7A unterliegen neuen Messmethoden, bei denen direct probing und Re-Embedding-Techniken verwendet werden, um die Komponentenleistung zu überprüfen.

Zitat:
Wenn ein geschirmtes System für Klasse EA und Klasse FA verwendet wird, werden die Anforderungen für AlienNEXT bereits per Design erfüllt, und demnach ist aufgrund der höheren Leistung von geschirmten Systemen keine Übertragungskanalprüfung auf AlienNEXT (PS ANEXT und PS AACR-F) erforderlich.




Bei Wikipedia über Cat 6 findet sich noch:
Zitat:
Der ISO/IEC-Standard (Komponenten: Cat-6A, Channel: Class EA) bietet dem Anwender somit mehr Reserven und höhere Betriebssicherheit.

Vermutlich gilt das dann auch für den Unterschied von Cat 7 zu Cat7a, aber im Detail soll sich dazu jemand äußern, der davon Ahnung hat und welche Relevanz das in der Praxis hat.
Croco
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 28.05.2015
Beiträge: 14
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: Di Jan 19, 2016 8:41 am    Titel:

Danke für dein Beitrag

bin ganz ehrlich ich habe davon echt keine Ahnung und ich mache sowas zum ersten mal

es soll für ein 2 Familienhaus gedacht sein, mit den ganzen Werten bin ich hier überfordert

wo fängt Kabel Voodoo an und wo hört es auf ? icon_biggrin.gif icon_biggrin.gif

wäre toll wenn sich noch weitere User melden könnten

lg
jela
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 311

BeitragVerfasst am: Di Jan 19, 2016 12:11 pm    Titel:

Croco hat folgendes geschrieben::

wo fängt Kabel Voodoo an und wo hört es auf ? icon_biggrin.gif icon_biggrin.gif

Es ist weniger ein Frage des Aberglaubens, als eine Frage eingeplanter Systemreserven und Zukunftsfähigkeit. Für Gigabit-Ethernet reicht sogar heutiges Cat-5- bzw. früheres Cat-5e-Kabel (wie es umgangssprachlich immer noch oft heißt). Selbst 10-Gbit/s-Ethernet würde bis zu 50 Metern noch mit Cat-5-Kabeln funktionieren, da hat damals bei der ersten Spezifizierung niemand dran geglaubt, dass dies mal möglich wäre.

So ist es heute nicht absehbar, welche Übertragungsstandards vielleicht in 10 oder 20 Jahren über Kupfer mit welchen Kabelspezifikationen möglich sind. Cat-7-Kabel sind eigentlich bis 600 MHz spezifiziert. Das UC900 geht seitens des Herstellers schon bis 900 MHz. Im Ranking der Klassen für Kupferkabel (wenn man dies mal so nennt), bewegt man sich schon recht weit vorne.


jela
Croco
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 28.05.2015
Beiträge: 14
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: Do Jan 21, 2016 7:24 am    Titel:

Danke

dann nehme ich wohl das UC900

verstehe ich das richtig das ich mit dem S7FTP Kabel alles verdrahten kann ?

würde am Überganbepunkt im Keller wo der Hautpverteiler sitzt die Leitungen ab da auch mit dem UC 900 erneuern

ps:
könnt ihr mir tiefe Unterputzdosen empfehlen?

lg
lema
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beiträge: 284

BeitragVerfasst am: Mi Feb 17, 2016 12:56 pm    Titel:

Für eine Neuverkabelung würde Dir doch die höhere Qualität empfehlen, es sei denn, Du möchtest von vornherein eine TV-Signal Übertragung über das Netzwerk ausschließen.
Du kannst mit dem UC900/UC1500 sehr viele Dienste im Bereich Kommunikation und Datenübertragung erschlagen, aber alles kannst Du nicht damit verdrahten (z.B. KNX).
Prinzipiell sind immer tiefe Dosen zu empfehlen, da man einfach mehr Raum zum verdrahten und für Reserven hat.

Gruß LEMA
_________________
Gruß
LEMA
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
LAN Heimnetz verlegen. Wireless - LAN 5 So Sep 11, 2016 1:02 pm
CAT7 Duplex und SIMPLEX, Unterschiede Twisted Pair / Kupferkabel 4 Do Mai 19, 2016 2:31 pm
Hausverkabelung, Leerrohr 25/32 simplex/duplex Twisted Pair / Kupferkabel 2 Fr Apr 15, 2016 8:04 pm
DSL Anschluss in anderen Raum verlegen Twisted Pair / Kupferkabel 0 Sa März 05, 2016 3:00 am
Kabel verlegen Duplex / Simple? Twisted Pair / Kupferkabel 3 Di Feb 23, 2016 12:22 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum