Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Hausverkabelung, mal wieder  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Cat7A in neuer Wohnung << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> KNX über Cat7a  
Autor Nachricht
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: Sa Jul 23, 2016 7:11 pm    Titel: Hausverkabelung, mal wieder

Nun steht bei mir bzw. der Freundin auch das Thema Netzwerkverkabelung im Neubau an.

Planung und so ist ja alles schön und super, meine Fragen:
- gibt es noch Cat6a-Verlegekabel zu kaufen? Ich würde das gegenüber Cat7 bevorzugen, da dünner und vermutlicher leichter aufzulegen. Länge wäre jeweils maximal 50m, deshalb mach ich mir da auch keine Sorgen über 10 GBit/s.

- sind die BTR-Dosen hier aus dem Shop immer noch eine Empfehlung? Falls ja die "Anschlussdose Cat6A 2fach Unterputz" oder die "Datendose C6 Cat6 2fach Unterputz". Die C6 hat für mich als einzigen Unterschied, das man das Kabel sehr flexibel zuführen kann.
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: So Jul 24, 2016 12:23 am    Titel:

Moin,

ich habe gerade im Altbau ein Netzwerk aufgebaut. Deshalb hier ein paar Tipps.ob du sie befolgt liegt natürlich bei dir.

Grundsätzlich keine tiefen Dosen eingießen sondern die Kaiser Elektronikdosen. Dadurch erkauft du dir mehr Platz beim Anschließen. Sollte der Router nicht im 19" Schrank landen, solltest du da genug Anschlüsse versehen. Denn von da musst du ja mit Telefon und Netzwerk weiter zum 19" Schrank. Ich würde hier zu 6 Ports tendieren. Zum Beispiel durch zwei Dreifachdosen.
Ich würde nicht CAT6A nehmen, da es erstens nicht dünner (wenn doch dann nur marginal) ist, zweitens definitiv nicht einfacher anzuschließen ist und drittens auch nicht wirklich viel billiger ist.
Nun zu den Dosen:
Ich habe von China Wäre über die Jung Dosen bis hin zu BTR Edat alles probiert. Ergebnis ist, dass für einen Laien, und dazu zähle ich mich, es keine Technik gibt die so gute Ergebnisse wie die Edat Module ermöglichen. Sauberer kann man nicht mehr arbeiten. Außerdem passen alle Systemabdeckungn auf die Dose.

Ich hoffe das hilft dir.

Lieben Gruß
Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: So Jul 24, 2016 12:36 pm    Titel:

Joe hat folgendes geschrieben::
Grundsätzlich keine tiefen Dosen eingießen sondern die Kaiser Elektronikdosen. Dadurch erkauft du dir mehr Platz beim Anschließen.

Mh, es wird recht viel mit Hohlwand gearbeitet, evtl noch ein paar Ziegelwände. Also fällt das eingießen raus. Wären tiefe Dosen für Netzwerkkabel von Vorteil? Denke eher nicht, oder?

Joe hat folgendes geschrieben::
Sollte der Router nicht im 19" Schrank landen, solltest du da genug Anschlüsse versehen. Denn von da musst du ja mit Telefon und Netzwerk weiter zum 19" Schrank. Ich würde hier zu 6 Ports tendieren. Zum Beispiel durch zwei Dreifachdosen.

Der Router soll eigentlich in den 19"-Schrank (oder daneben), WLAN sollte von da aus auch noch ausreichen.

Joe hat folgendes geschrieben::
Nun zu den Dosen:
Ich habe von China Wäre über die Jung Dosen bis hin zu BTR Edat alles probiert. Ergebnis ist, dass für einen Laien, und dazu zähle ich mich, es keine Technik gibt die so gute Ergebnisse wie die Edat Module ermöglichen. Sauberer kann man nicht mehr arbeiten.

Das nehme ich als Empfehlung.
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Mi Jul 27, 2016 6:47 pm    Titel:

Moin,

also bei Hohlwanddosen hast du ja eh kein Problem. Da schiebst du einfach das Kabel in die Wand zurück. Bei Ziegel würde ich wie gesagt die Elektronik Dosen nehmen. Jeder Platz ist da sehr willkommen. Vor allem schaffst du es selbst in den elektronikdosen kaum den Biegeradius einzuhalten und da will ich normale Dosen nicht sehen, wie das da aussieht.

Lieben Gruß
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: Fr Jul 29, 2016 3:02 pm    Titel:

Gibts für die Patchfelder irgendwelche Empfehlungen?
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Glasfaser Hausverkabelung Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 4 Mo Okt 30, 2017 9:14 pm
Hausverkabelung, Leerrohr 25/32 simplex/duplex Twisted Pair / Kupferkabel 2 Fr Apr 15, 2016 8:04 pm
Hausverkabelung Twisted Pair / Kupferkabel 3 So März 13, 2016 2:01 pm
WIN7 installiert ausgebaute Netzwerkkarte immer wieder neu.. Netzwerk - Hardware 2 Di Aug 18, 2015 1:17 am
Hausverkabelung: Patchpanel und Dosen Twisted Pair / Kupferkabel 4 So Jun 21, 2015 11:11 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum