Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

CAT.7 Kabel auf 100mbit Splitten  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware
Switch/LAN Verbindung << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Glasfaser und Fritzbox 7362 SLvon 1&1  
Autor Nachricht
kevni2012
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.08.2016
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mo Aug 01, 2016 9:08 pm    Titel: CAT.7 Kabel auf 100mbit Splitten

Tauch zusammen!

Ich bin in Sachen Netzwerktechnik noch relativ neu und möchte in meiner Wohnung Netwerkdosen installieren, da D- oder W-Lan hier im Altbau zu unstabil sind. Der Plan war nun Folgender:

Im Wohnzimmer wird eine Cat-Dose an ein Verlegekabel angeschlossen, dass dann in den Keller geleitet wird. Die Cat-Dose kommt dann mit einem Patch-Kabel an die Fritzbox. Das Hauptkabel geht dann zum Switch im Keller und von da aus sollen dann zwei Leitungen ins Schlafzimmer und den Serverraum gehen.

Da ich nicht auf Gigabit angewiesen bin und die fummelige Verlegearbeit halbieren möchte, habe ich darüber nachgedacht die beiden Enddosen nur an ein Kabel anzuschließen. Dazu habe ich gelesen, dass das möglich ist, indem man auf einen Anschluss nur 2 Adernpaare legt, auch wenn man dadurch nur 100mbit erreicht (was ja für den Hausgebrauch vollkommen ausreicht).

Der Anschluss an der Dose ist soweit klar. Nur habe ich mich gebracht wie es mit dem Kabelende, das an den Switch soll, aussieht. Kann ich alle Adernpaare einer Dose auf einen RJ45 legen oder muss ich bei der Konstellation dann auch zwei RJ45er patchen?

Besten Dank im Voraus!
jela
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Di Aug 02, 2016 8:03 am    Titel:

Hallo,

grundsätzlich halte ich deinen Plan mit Cable-Sharing für schlecht und nicht mehr zeitgemäß. Der Mehraufwand für ein zweites Kabel ist geringer als die langfristigen Nachteile. Ist für mich allenfalls hinnehmbar, wenn man zur Miete wohnt.

Um deine Frage trotzdem zu beantworten: Wenn du Cable-Shariing an den Dosen machst, musst du dies auch am Patchfeld machen. Besser wäre aber das Kabel doch 8-adrig auf einen Port aufzulegen und dann entweder
    - auf beiden Seiten einen Adapter zu verwenden, oder
    - den Port im Keller an den Switch und auf der Endgeräteseite einen Mini-Switch zu installieren (5x 10/100/1000Mbit oder 5x 10/100Mbit).

Das 8-adrige Kabel zu splitten ist nämlich auch "fummelig" und dir ist hoffentlich klar, dass du mit den verdrillten Adern und der Schirmung sorgsam arbeiten musst, wenn du eine funktionsfähige IT-Verkabelung haben willst.

Der Bandbreitenbedarf wächst stetig, auch in einem internen Heimnetzwerk. Gigabit-Anschlüsse sind heute auch bei End- und Netzwerkgeräten im Heimbereich Standard und was ist in 5 Jahren?


jela
kevni2012
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.08.2016
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Di Aug 02, 2016 9:42 am    Titel:

jela hat folgendes geschrieben::
Ist für mich allenfalls hinnehmbar, wenn man zur Miete wohnt.

Das ist bei mir halt der Fall. Außerdem ist es schon schwierig genug ein Kabel durch die Decke in den Keller zu frimeln, aber zwei? icon_razz.gif

jela hat folgendes geschrieben::
den Port im Keller an den Switch und auf der Endgeräteseite einen Mini-Switch zu installieren

Das war ja an sich mein Plan. Also der mit dem Switch. Hier war dann halt nur meine Frage, wie das am RJ45 aufzulegen ist. Aber ich habe da eine Art Belegungsplan im Netz gefunden - schau doch mal ob du mit dem dacord gehen würdest:



jela hat folgendes geschrieben::
Der Bandbreitenbedarf wächst stetig, auch in einem internen Heimnetzwerk. Gigabit-Anschlüsse sind heute auch bei End- und Netzwerkgeräten im Heimbereich Standard und was ist in 5 Jahren?

Da hast du natürlich Recht! Aber zumindest in der Zeit in der ich hier zur Studienzeit noch wohnen werde, werden kaum Geräte dafür ausgerichtet sein. Ist natürlich auch irgendwie ärgerlich, wenn ich bei Brother einen Business-Drucker für 500 Tacken kaufe, das Teil dann aber nur mit einem 100er-Anschluss ausgestattet ist, wobei ein Gigabit bei HD-Scans oder Drucken zeitgemäßer wäre.
kevni2012
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.08.2016
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Di Aug 02, 2016 11:02 am    Titel:

Ich habe noch mal weiter gesucht - vielleicht hat ja mal jemand ein ähnliches "Problem". Habe einen Shop gefunden in dem es Patch-Patch Dosen gibt Edit Admin: (Netzwerkdose-Cat-5e-Patch-Patch-2xRJ45-Unterputz-weiss.html). Preislich kostet das jetzt 10% mehr, wenn ich davon ausgehe, dass nicht Crimpzange und Co. dazukommen und so spar ich mir eine Menge Arbeit ^^
jela
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Do Aug 04, 2016 9:53 am    Titel:

kevni2012 hat folgendes geschrieben::
Das war ja an sich mein Plan. Also der mit dem Switch. Hier war dann halt nur meine Frage, wie das am RJ45 aufzulegen ist. Aber ich habe da eine Art Belegungsplan im Netz gefunden - schau doch mal ob du mit dem dacord gehen würdest:


Ich glaube du hast das Funktionsprinzip einer Ethernet-Netzwerkverkabelung noch nicht verstanden und/oder wir reden aneinander vorbei. ^^
Grundsätzlich kannst du einen Ethernet-Netzwerkanschluss nicht passiv nur durch die Verdrahtung splitten. Es geht also nicht, auf der einen Seite einen Port 8-adrig an einen Switch anzuschließen und auf der Gegenseite am Endgerät auf zwei Ports passiv aufzuteilen.

Was passiv geht ist, ein 8-adriges Kabel auf beiden Seiten in zwei 4-adrige Anschlüsse aufzuteilen. Das verhält sich dann wie zwei getrennte Anschlüsse. Man kann dies machen, in dem man das 8-adrige Kabel an einer Dose mit zwei Ports mit jeweils 4 Adern auf die Pins 1-2-3-6 eines Ports anschließt (auf beiden Seiten gleich).

Man kann dies aber auch machen, in dem man das 8-adrige Kabel an einen Port auf beiden Seiten vollständig auflegt und dann einen externen (passiven) Adapter verwendet. Einen solchen Adapter braucht man dann auch auf beiden Seiten. Das war, was ich hier vorgeschlagen habe:
jela hat folgendes geschrieben::
    - auf beiden Seiten einen Adapter zu verwenden,


In beiden o. g. Varianten mit einer 4-adrigen Netzwerkkabelverbindung hast du max. Fast-Ethernet (100 Mbit/s).


Die Alternative ist, ein 8-adriges Kabel an einen Port auf beiden Seiten vollständig auflegen und dann einmal am zentralen Switch anschließen und auf der Endgeräteseite einen aktiven 5-Port-Switch anzuschließen. Das war, was ich hier vorgeschlagen habe:
jela hat folgendes geschrieben::

- den Port im Keller an den Switch und auf der Endgeräteseite einen Mini-Switch zu installieren (5x 10/100/1000Mbit oder 5x 10/100Mbit).


In dieser Variante hättest du mit der 8-adrigen Verkabelung und wenn du auf beiden Seiten Switche mit Gigabit-Ports verwendest, potentiell eine Gigabit-Ethernet-Verbindung (1000 Mbit/s). Die Endgeräte teilen sich über den 5-Port-Switch die Bandbreite und wenn z. B. nur ein Endgerät aktiv ist, könnte es die volle Bandbreite von Gigabit-Ethernet verwenden. Deswegen halte ich diese Variante für die bessere, auch wenn man einen zusätzlichen kleinen Switch braucht.


jela
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Kabel identifizieren - Speed messen Twisted Pair / Kupferkabel 5 Mi Aug 22, 2018 1:55 am
Netzwerkdose neu belegen - Kabel zu kurz Twisted Pair / Kupferkabel 11 Di Aug 07, 2018 10:05 pm
seltsames Verhalten, 100Mbit trotz 8 Adern Twisted Pair / Kupferkabel 6 Mo Jul 23, 2018 10:35 am
Neubau - CAT 7 Kabel oder schon mit Glasfaser ausstatten ? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 9 Mi Apr 18, 2018 3:34 pm
Neues Kabel APL - 1.TAE Twisted Pair / Kupferkabel 6 Mi März 28, 2018 12:05 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum