Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Netzwerk über zwei Etagen  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware
Switch vs. IPTV << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Netzwerkdosen untereinander verbinden  
Autor Nachricht
tshongo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 09.09.2016
Beiträge: 3
Wohnort: Voerde

BeitragVerfasst am: Fr Sep 09, 2016 11:35 am    Titel: Netzwerk über zwei Etagen

Hallo liebes Forum,

ich habe schon viel auf euren Seiten gelernt und somit mein Heimnetzwerk gedanklich erstellt. Ich komme aber an einer Stelle nicht weiter und finde auch nicht die richtige Antwort... vielleicht kann hier mir jemand auf die Sprünge helfen.
Ich werde vom Keller aus über eine Fritzbox nebst Switch und Patchpanel zwei Etagen verkabeln. Mit Verlegekabeln ist das Erdgeschoss ohne Probleme machbar. Ich schaffe es aber leider nicht die benötigten 7 Anschlüsse 8 (3 PC´s, Drucker, TV) in der 1. Etage mit Verlegekabeln zu realisieren. Lediglich ein Verlegekabel kann ich durch ein Leerrohr nach oben ziehen.
Hier nun meine Frage: Um dieses Kabel weiter an die Netzwerksteckdosen zu verteilen benötige ich erneut einen Switch (8Anschlüsse) als auch ein Patchpanel (8Anschlüsse)?! Oder gibt es da Alternativen.. ?
Wenn ja .. gibt das ohne größeren Leistungsverlust?

Schon mal Danke für eure Mühe .. icon_smile.gif
klemi80
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 21.08.2013
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: Fr Sep 09, 2016 12:16 pm    Titel:

hi,
den switch auf jeden fall. wobei ich den nicht auf 8 sondern mehr auslegen würde. du könntest mit normalem patchkabel hinter der teppichleiste. oder in kabelkanälen. oder halt verlegekabel und patchpanel.
mfg
k.
tshongo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 09.09.2016
Beiträge: 3
Wohnort: Voerde

BeitragVerfasst am: Fr Sep 09, 2016 2:11 pm    Titel:

Bleibt bei mir also nur die Methode mit Switch und Patchpanel..
Der Switch denke ich braucht ne Stromversorgung .. Der Panel wahrscheinlich nicht?!
Gibt es ne gute Firma wenn es kostentechnisch nicht grad netgeAr sein muss ?
Weiß nicht so genau was ich von Amazon günstig angeboten halten soll?!

Danke für die schnelle gute Hilfe ..
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 298

BeitragVerfasst am: Fr Sep 09, 2016 4:25 pm    Titel:

tshongo hat folgendes geschrieben::
Der Switch denke ich braucht ne Stromversorgung .. Der Panel wahrscheinlich nicht?!

Richtig. Wobei die Stromversorgung auch per Netzwerkkabel kommen kann, mindestens Netgear hat einen 8-Port-Switch, der per PoE versorgt werden kann.
http://www.netgear.de/business/products/switches/smart/GS108Tv2.aspx#tab-techspecs

tshongo hat folgendes geschrieben::
Gibt es ne gute Firma wenn es kostentechnisch nicht grad netgeAr sein muss ?
Weiß nicht so genau was ich von Amazon günstig angeboten halten soll?!

Hier im Forum wird HP gerne mal gelobt, ich persönlich hätte aber mit Netgear, D-Link und ähnlichem auch keine Probleme. Hab in dem Bereich bisher aber auch keine Erfahrungen.
JoJo-Action
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 18.10.2011
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: Fr Sep 09, 2016 10:22 pm    Titel:

tshongo hat folgendes geschrieben::
Bleibt bei mir also nur die Methode mit Switch und Patchpanel.

Theoretisch besteht natürlich noch die Möglichkeit Glasfaserkabel zu verwenden, um mehrere Kabel zwischen den Etagen zu haben und eine Kanalbündelung zu machen. Diese sind deutlich dünner, vgl. hier:
http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/default.php/cPath/26_37
Allerdings sind die vorkonfektionierten Kabel an der dicksten Stelle wegen des Zugelements dicker.

Zudem bräuchtest Du dann auch Medienkonverter:
http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/default.php/cPath/132_28


Es gibt wohl auch Kupferverbindungen mit 10 Gbit/s, aber damit habe ich keine Erfahrung und entsprechende Switches, etc. dürften vermutlich teuer sein:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ethernet#10-Gbit.2Fs-Ethernet
tshongo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 09.09.2016
Beiträge: 3
Wohnort: Voerde

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 11:36 am    Titel:

Danke für die hilfreichen Antworten. Glasfaser ist mir glaub ich zu knibbelich und etwas zu teuer.. .Denke das die Spaltung über Switch und Patchpanel der einfachste und wahrscheinlich auch günstigste Weg ist.
Schön das es so ein Forum gibt icon_biggrin.gif
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
WLAN Netzwerk erweitern fuer Kameras Wireless - LAN 4 Di Dez 12, 2017 12:59 am
Zwei Router, Zwei Internetanschlüsse und ein Netzwerk Wireless - LAN 1 Mo Dez 11, 2017 8:43 pm
Netzwerkverbindung über LWL D-Link Gigabit Switch Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 4 Mo Dez 04, 2017 9:47 am
100mbit 1gbit Netgear Fritzbox in einem Netzwerk ? Netzwerk - Hardware 4 Sa Nov 25, 2017 12:03 pm
Media converter in Netzwerk einbinden Netzwerk - Hardware 1 Di Nov 21, 2017 12:31 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum