Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Zulässige Dämpfung  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
4 Messungen und Lupenaufnahme auf einem Blatt << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Lebensdauer von SFP LWL Modulen  
Autor Nachricht
MeNetLwL
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 09.09.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Fr Sep 09, 2016 3:04 pm    Titel: Zulässige Dämpfung

Hallo,
ich bräuchte mal eine Einschätzung eines Experten.
Gegeben ist ein vorkonfektioniertes Kabel, zwei Fasern, mit 100m länge, 50/125 Multimode (mit Steckern).

Wenn ich das richtig rechne, komme ich auf eine zulässige Dämpfung für das Kabel von ca. 0,51db bei 850nm. Ist das korrekt?

Wenn ich das Kabel mit einem Dämpfungsmessgerät messe (Fluke SimpliFiber), bekomme ich nachdem ich den Referenzwert ermittelt bzw. das Gerät mit den angesteckten Messkabeln auf 0 gesetzt haben am Kabel an einer Faser einen Dämpfungswert von -1,37 db, auf der anderen Faser -0,87 db angezeigt.

Wenn ich das richtig verstehe, darf die zulässige Einfügedämpfung "Multimode-LWL, zufällig gesteckt" 0,75 db betragen.

Heißt das, die Leitung ist defekt?
Wenn ja, noch im Grenzbereich, oder eindeutig drüber?

Vielen Dank schon Mal für euren Rat.

Viele Grüße,
BaBa
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: Fr Sep 09, 2016 4:21 pm    Titel:

Minus-Werte sind doch super. Heißt, dein Kabel verstärkt das Signal sogar icon_wink.gif

MeNetLwL hat folgendes geschrieben::
Wenn ich das richtig rechne, komme ich auf eine zulässige Dämpfung für das Kabel von ca. 0,51db bei 850nm. Ist das korrekt?

Wie berechnest du das? Fürs reine Kabel mag es hinkommen, die Stecker fehlen aber noch, oder?
NurSoMal
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 9:06 am    Titel:

Hallo MeNetLwL

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Du auf einem passiven System eine Verstärkung hast 'icon_lol.gif'

max. Dämpfung bei 850nm für: 100m Multimode-Faser, 2 Stecker = 1,85db

Wie viele Adapter/Spleisse hast Du bei deinem Messgerät eingestellt ?

Grüsse
MeNetLwL
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 09.09.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 9:19 am    Titel: Zulässige Dämpfung

Hallo und vielen Dank euch beiden für die Antworten.
Ihr merkt schon, das Thema ist für mich noch neu.
Die negativen Werte habe ich so interpretiert, dass das Gerät damit den "Verlust" ausdrückt, dachte also die negativen Werte wären ok.

Am Gerät kann ich soweit ich weiß keine Adapter / Spleisse einstellen.

Gemessen habe ich nach dem Folgenden Schema:


Auf die errechnete Dämpfung bin ich wie folgt gekommen:
Verlust Kabel pro 100m 850nm kleiner gleich 0,27db, dazu die beiden LC Stecker mit je 0,12 db, zusammen, 0,51db oder kleiner.

Das Kabel war wie gesagt Vorkonfektionierten, also ein Kabel mit zwei fertig Montierten Steckern.

Die 1,85 db würde ich ja unterschreiten.
Hast Du evtl. einen Link für mich, wo ich die Werte nachlesen kann, damit ich mich da etwas einarbeiten kann?

Nochmals, vielen Dank für eure Unterstützung :-)
Viele Grüße,
MeNetLwL
NurSoMal
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 11:35 am    Titel:

1. teure Normen kaufen... !

2. günstiger:
- Dämpfungswerte von Fasertyp/Qualität, Steckverbinder:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtwellenleiter
https://de.wikipedia.org/wiki/LWL-Steckverbinder

- auf der Fluke-Webseite unter
http://www.flukenetworks.com/support/downloads/58119/DSX-5000%2BCableAnalyzer%25E2%2584%25A2
herunterladen von "Versiv Version 4.8 Build 1 Limit Lines Document".
Hier stehen alle Kupfer und LWL (Tier 1) -Grenzwerte, nach den aktuellen Normen aufgelistet drin.
Natürlich kannst Du kleinere Werte (Verkaufsargumente der Hersteller verwenden), aber wenn der Kunde eine Nachprüfung veranlasst, und die Werte überschritten werden, bist DU der Schuldige !
Hanswurst123
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.04.2006
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 3:26 pm    Titel:

Ganz "kurz", da in Eile...

1.Ein negativer Wert sagt nur eines ganz sicher aus: Falscher Messaufbau (Wickeldorn bzw. EF benutzt? Messgerät einige Minuten vor dem Messen eingeschaltet?) und/oder Komponenten (Kupplungen, Messfasern) von unzureichender Qualität.

2. Zitat: "Wenn ich das richtig verstehe, darf die zulässige Einfügedämpfung "Multimode-LWL, zufällig gesteckt" 0,75 db betragen", bzw. "1,85dB max"

Du hast doch vorher eine Referenzmessung gemacht. In diesem Fall ist das nicht "zufällig" gesteckt, sondern "Multimode-LWL, gegen Referenz gesteckt 0,3 dB".

Zusammenfassend:

Deine Messungen können dir lediglich eine grobe Richtung geben (s. Punkt1)

Deine Strecke wird funktionieren.

Am Rande: Wie ist denn "Einfügedämpfung" definiert und wie wird diese gemessen?

Mit einem Dämpfungsmessgerät misst du den Leistungsverlust auf der gesamten Strecke.

Du kannst überhaupt keine Aussage über die Qualität eines einzelnen Steckers machen.

Edit: Bei 1,85dB auf der 100m-Strecke solltest du das Kabel in die Tonne legen.


Die Entwicklung ist weitaus schneller fortgeschritten, als die Normen nachziehen (können).

Wenn ich ein Pigtail mit IL <0,20dB an ein Kabel spleiße und dann 0,75dB (zufällig gesteckt) als "pass" definiere, sollte ich mir vielleicht ein paar Gedanken machen...?
MeNetLwL
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 09.09.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 4:55 pm    Titel: Zulässige Dämpfung

Hallo,
ich merke schon, gar nicht so einfach :-)
Nur damit das nicht falsch rüber kommt. Ich will hier nicht tiefer in das Thema einsteigen, wenn wir LWL-Verbindungen brauchen, dann verweisen wir an Leute die in dem Thema drin sind.

Mir geht es hier nur um "Kleinstinstallationen", wo mal ein vor konfektioniertes LWL-Kabel in das Nachbargebäude gelegt wird.
Das haben wir schon hin und wieder und für solche Fälle, wäre es schön, wenn ich anhand der Dämpfung einen Anhaltspunkt hätte, ob das ok ist.

@NurSoMal
Danke für den Link zu Fluke, das ist interessant.
Wenn ich das richtig verstehe, darf ich bei 1000BASE-SX bei 850nm und 550m maximal 3,56db Dämpfung haben. Auf 100m heruntergerechnet also 0,647 db - ist das korrekt?

@Hanswurst123
Auch Dir vielen Dank.

Kann man für solche kleine Installationen nicht einen Wert sagen, wo es mit 1Gbit/s und 10 Gbit/s kritisch wird?
Also kleine Strecke, zwei Stecker, wenn das mehr als X Dämpfung drauf ist, wird das Probleme geben bzw. alles was besser ist als X Dämpfung ist ok?

Oder stelle ich mir das zu einfach vor?

Gruß,
MeNetLwL
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: Mo Sep 12, 2016 9:50 pm    Titel: Re: Zulässige Dämpfung

MeNetLwL hat folgendes geschrieben::
Wenn ich das richtig verstehe, darf ich bei 1000BASE-SX bei 850nm und 550m maximal 3,56db Dämpfung haben. Auf 100m heruntergerechnet also 0,647 db - ist das korrekt?

Wenn du das richtig verstanden hast ja.

Falls dein Kabel aber eh nur 100m lang ist und du die Leitung nicht weiter irgendwohin patchst kannst du dein Dämpfungsbudget auch auf den 100m verbraten.

Laut Wikipedia und einem anderen Artiekl darfst du bei 850nm maximal 7 dB Dämpfung insgesamt haben, es sollen mit OM3-Faser oder besser auch mehr als 550m gehen.

Hanswurst123 hat folgendes geschrieben::
Wenn ich ein Pigtail mit IL <0,20dB an ein Kabel spleiße und dann 0,75dB (zufällig gesteckt) als "pass" definiere, sollte ich mir vielleicht ein paar Gedanken machen...?

Da hat sich jemand Gedanken gemacht, über einen frühen Feierabend.
Hanswurst123
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.04.2006
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Di Sep 13, 2016 1:22 am    Titel:

DIN EN 50173-1 (Auszug)

OF-300 (=max.300m): 2,55dB bei 850nm

Max.Leitungslängen

1Gbit/s: 550m OM2, 82m OM3

10 Gbit/s: 82m OM2, 300m OM3

Mit 550m in die OF2000-Klasse springen und dann 8,5db (oder auch 7) als max. Zu nehmen ist sehr ungünstig - schnell vergessen!

Gleiches gilt für die Steckerdämpfung von 0,75.

Bei deinem Vorkonfektionierten Kabel dürfen 100% der Stecker max. 0,75 haben, UND mind. 95% müssen kleiner oder gleich 0,5 sein (ebenfalls DIN EN 50173-1).

Vergesst nicht, dass es aktuell erhebliche Unterschiede zwischen der DIN EN oder der IEEE und dem Machbaren gibt.

Die Hersteller sind den Normen in vielen Punkten zeitlich weit voraus.

Deshalb werden auch so oft unterschiedliche Zahlen in den Raum geworfen.

Ichbwürde auch nicht mein Dämpfungsbudget für OF300 auf einer 100m-Strecke "verbraten". Praktisch bedeutet das nur, dass irgendwo Fehler sein müssen. Bei 100m OM3 mit 2,55db ist mind. Ein Stecker aus der Norm.
MeNetLwL
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 09.09.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Di Sep 13, 2016 8:36 am    Titel: Zulässige Dämpfung

Hallo,
prima, vielen Dank euch allen.

Ich schließe also, dass das Kabel zwar keine Super Werte hat, aber innerhalb des zulässigen liegt.

Klären muss ich noch, warum das Fluke SimpliFiber negative Werte anzeigt...

Viele Grüße,
MeNetLwL
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: Di Sep 13, 2016 4:52 pm    Titel:

Hanswurst123 hat folgendes geschrieben::
Max.Leitungslängen

1Gbit/s: 550m OM2, 82m OM3

10 Gbit/s: 82m OM2, 300m OM3


Hast du bei 1 GBit/s OM2 und OM3 vertauscht?`
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Frage zur OTDR Messung Mittler. Dämpfung Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 6 Do Aug 20, 2015 2:30 pm
Dieses Thema ist gesperrt, Sie können keine Beiträge editieren oder beantworten. Auswertung SM-Strecke >> zu hohe Dämpfung Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 23 Mo Mai 24, 2010 1:41 pm
Vorkonfektionierte Kabel - Geringere Dämpfung? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 4 Mi Sep 16, 2009 9:29 pm
Haus neu verkabeln - bessere Dämpfung? (Telefon+DSL) Twisted Pair / Kupferkabel 4 Sa Jul 11, 2009 7:51 pm
verlegung der 1.TAE auswirkung auf Dämpfung ? Twisted Pair / Kupferkabel 3 Di März 13, 2007 5:39 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum