Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Neues Kabel APL - 1.TAE  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
FAQs zu Twisted Pair / Netzwerkkabel << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Patchkabel Cat 8.1 für Telekom glasfaser Anschluss  
Autor Nachricht
skraemer
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 30.10.2017
Beiträge: 8
Wohnort: 33014 Bad Driburg

BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2018 12:05 am    Titel: Neues Kabel APL - 1.TAE

Es ist ein optimales Kabel für die Strecke APL – 1.TAE gesucht. Es soll VDSL-Vectoring zum Einsatz kommen. Es wird ja nur EINE Doppelader benötigt. Bisher habe ich zwei Varianten im Netz gefunden:
(1) Cat-7. Hier sind die Adernpaare einzeln abgeschirmt, aber 4 Paare sind eigentlich zu viel.
(2) J-2Y(St)Y 2×2×0,6 oder J-2Y(St)Y 2×2×0,8
In diversen Foren wird intensiv die Aderndicke in Zusammenhang mit der Impedanz, Dämpfung, Abschirmung, Fehlanpassung u.a. diskutiert.
Gibt es denn kein J-2Y(St)Y 1×2×0,8 ? Ich war bisher sicher, dass 0,8 besser ist als 0,6. Die verlegten Kupfer-Querkabel beim FTTC sind auch 0,8. Ich keine mich aber mit Hochfrequenztechnik nicht aus.
Hintergrund. Oft ist die bestehende Inhouse-Verkabelung so schlecht (unabgeschirmte, dünne Leitungen mit vielen Koppelungsstellen), dass hier bezüglich der Dämpfung die schwächste Stelle ist, die mit Vectoring im Gegensatz zum Hauptkabel in der Straße auch nicht verbesserbar ist.
Messungen haben bewiesen, dass eine Erneuerung der Inhouse-Verkabelung deutlich bessere Werte bewirkt.
Beispiel. In einem alten Einfamilienhaus wurde ausgehend vom APL eine neue Leitung 2x2x0,8 verlegt. Dadurch konnte die Dämpfung vom Router bis zum HVt von 23 dB auf 10 dB reduziert werden und somit die Geschwindigkeit von 68 Mbit/s auf 85 Mbit/s gesteigert werden.
barney
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2018 12:38 pm    Titel:

Wenn du eh schon ein neues Kabel verlegst würde ich ein Cat.7 Kabel verlegen, bzw. besser gleich zwei und auf einer Datendoppeldose abschließen.

Warum suchst du denn unbedingt ein 1x2x0,8?
skraemer
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 30.10.2017
Beiträge: 8
Wohnort: 33014 Bad Driburg

BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2018 12:59 pm    Titel:

@barney. Danke für deinen Tip gleich 2 Cat.7 zu verlegen. Die Kabelstrecke APL - 1.TAE ist jedoch etwas besonderes. Nur hierüber geht das VDSL-Vectoring in genau einer Doppelader. Cat.7 ist ein hochwertiges Kabel und ist für diesen Zweck sicher gut geeignet. Es wird jedoch nie einen Grund geben vom (feuchten) Keller eines Altbaues ein Netzwerkkabel in die Wohnetagen zu nutzen. Der Router sitzt im Netzwerkraum im EG, von dort gehen dann die Cat-Kabel sternförmig ab.
Da ich ein großer Freund von Spezialkabeln bin (das Spektrum reicht vom Klingelkabel, Brandmeldekabel, Cat-Kabel, Coax-Kabel bis zum NYM-Kabel) stellt sich mir die Frage, warum die FTTC-Lobby das Geschäftsfeld Kabelstrecke APL - 1.TAE noch nicht entdeckt hat. Es sollte ein Spezialkabel für die Vectoring Frequenz 17 MHz mit genau einer Doppelader geben. Dieses wäre dann auch nicht so dick, gut biegbar und würde sich somit in Altbauten hervorrragend verlegen lassen. Oma X wird sicher keine aufwändigen Bauarbeiten starten um für ein dickes Cat.7-Kabel (Biegeradius !) einen neuen Kabelweg zu schaffen.
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 343

BeitragVerfasst am: Mi März 28, 2018 2:50 pm    Titel:

skraemer hat folgendes geschrieben::
@barney. Danke für deinen Tip gleich 2 Cat.7 zu verlegen. Die Kabelstrecke APL - 1.TAE ist jedoch etwas besonderes. Nur hierüber geht das VDSL-Vectoring in genau einer Doppelader. Cat.7 ist ein hochwertiges Kabel und ist für diesen Zweck sicher gut geeignet. Es wird jedoch nie einen Grund geben vom (feuchten) Keller eines Altbaues ein Netzwerkkabel in die Wohnetagen zu nutzen.

Mit etwas Optimismus gäbe es die Möglichkeit, das das Haus mit FTTB/FTTH ausgebaut wird und die Wandler unten im Keller sitzen.

skraemer hat folgendes geschrieben::
stellt sich mir die Frage, warum die FTTC-Lobby das Geschäftsfeld Kabelstrecke APL - 1.TAE noch nicht entdeckt hat. Es sollte ein Spezialkabel für die Vectoring Frequenz 17 MHz mit genau einer Doppelader geben. Dieses wäre dann auch nicht so dick,

Es gibt geschirmten Schaltdraht, der ist aber glaube nur 0,5. Da Vectoring aber eh mit Telefonkabel klar kommen muss bzw. dafür entwickelt wurde wäre ein Spezialkabel für die letzten 5-10 Meter sinnfrei. Manche sagen sogar, das dafür Cat7 keine gute Wahl ist.
SuperVectoring geht übrigens bis 35 MHz.
skraemer
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 30.10.2017
Beiträge: 8
Wohnort: 33014 Bad Driburg

BeitragVerfasst am: Do März 29, 2018 12:06 am    Titel:

@rezzla. Da der Keller feucht ist, habe ich im EG einen Technikraum eingerichtet. Dort steht der Router und später bei FFTH der Glasfaserrouter bzw. der NT. In den Keller soll keine aktive Technik.

Vectoring kommt nur bedingt mit den bestehenden Kuperkabeln klar, oft wird die versprochene Geschwindigkeit nicht erreicht.

Aus welchem Grund könnte Cat.7 keine gute Wahl sein?
Hier hat jemand mal ein Test mit beiden Kabeln Cat.7 und J-2Y gemacht:
https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1709476

Hast Du eine Typenbezeichnung für den "Schaltdraht"?
Es gibt J-Y(St)Y 1×2×0,6. Das sei aber wohl ganz schlecht, weil nur Y statt 2Y (betrifft die Isolierung).
Was ist mit dickeren Adern? Ist 0,8 besser als 0,6? Z.B. J-2Y(St)Y 2×2×0,8

Spezialkabel gibt es nahezu für jeden Zweck. Z.B. rote Brandmeldekabel.
barney
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: Do März 29, 2018 10:38 am    Titel:

skraemer hat folgendes geschrieben::

Hier hat jemand mal ein Test mit beiden Kabeln Cat.7 und J-2Y gemacht:
https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1709476


Habe mir den Thread mal durchgelesen. Die Variante J-2Y(St)Y hat er nicht getestet.

Zitat:
2. Neues Telefoninstallationskabel durch das Leerrohr ziehen (nach einigem lesen z.B. J-2Y(ST)Y 2x2x0,6). Effekt ungewiss, da ich ja nicht weiß, welche Güte das jetzige Kabel hat. Ich habe auf dem Kabel keine Bezeichnung gefunden.


Er hat nur festgestellt, dass das Cat.7 Kabel besser ist als sein aktuell verlegtes Kabel. Bei dem aktuell verlegten Kabel weiß er aber nicht was für eins es ist.

Bei einem AWG22 Cat.7 Verlegekabel hättest du auch einen Durchmesser von 0,6mm. Dazu kommt die bessere Schirmung der Kabel.
Alternativ mach bei dir Zuhause auch eine Wurfverdrahtung mit einem J-2Y(ST)Y 2x2x0,6 und schau dir die Down- und Uploadraten an.
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 343

BeitragVerfasst am: Do März 29, 2018 9:50 pm    Titel:

skraemer hat folgendes geschrieben::
Vectoring kommt nur bedingt mit den bestehenden Kuperkabeln klar, oft wird die versprochene Geschwindigkeit nicht erreicht.

Meinem Eindruck nach aber auch nicht öfter als ohne Vectoring.

skraemer hat folgendes geschrieben::
Aus welchem Grund könnte Cat.7 keine gute Wahl sein?

Aus Foren hab ich mal was von wegen Impedanz aufgeschnappt. Aber ich verfolge das Thema auch nicht.

skraemer hat folgendes geschrieben::
Hast Du eine Typenbezeichnung für den "Schaltdraht"?

Nein, ich hab mit dem seit Jahren nix mehr zu tun. Verlege jetzt Glasfaserkabel mit dem gleichen Durchmesser icon_wink.gif

skraemer hat folgendes geschrieben::
Spezialkabel gibt es nahezu für jeden Zweck. Z.B. rote Brandmeldekabel.

Natürlich, nur über den Sinn kann man streiten. Brandmeldekabel ist, so wie ich das mit spontanem Googeln in Shops gesehen hab, doch auch nur rotes Telefonkabel?
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Neubau - CAT 7 Kabel oder schon mit Glasfaser ausstatten ? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 9 Mi Apr 18, 2018 3:34 pm
Cat5 als Alternative für TAE-F -Kabel? Netzwerk - Hardware 1 Mo Feb 26, 2018 10:30 pm
4-adriges LAN Kabel Twisted Pair / Kupferkabel 2 So Feb 04, 2018 8:25 pm
Welches Kabel für Glasfaseranwendung Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Mi Dez 27, 2017 2:54 pm
Kabel durch schwieriges Leerrohr ziehen Netzwerk - Hardware 2 Di Dez 19, 2017 8:38 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum