Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Dämpfungsmessgerät für halbwegs reproduzierbare Ergebnisse  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
Telekom Glasfaseranschluss, Technik im Haus << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Auswertung mit FiberDoc an einer Kabelstrecke mit Stichkabel  
Autor Nachricht
Stril
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.04.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: Di Apr 17, 2018 1:30 pm    Titel: Dämpfungsmessgerät für halbwegs reproduzierbare Ergebnisse

Hallo!

Ich würde mir gerne für den firmeninternen Einsatz ein Dämpfungsmessgerät zulegen.

Bisher habe ich ein günstiges Gerät von FS.com (FOPM-101 + FOLS-101).

Das Ganze funktioniert, aber die Stabilität der Messung ist schon ziemlich schlecht. Die Quelle muss schonmal sehr lange laufen (min. 30 min) um halbwegs konstant zu werden, aber auch dann sind reproduzierbare Werte eher Glückssache.

Könnt ihr mir hier etwas Preisgünstiges empfehlen?
In Deutschland finde ich die Viavi-Sets, die dann für MM+SM bei ca. 2300 Euro liegen. Alternativ vielleicht hochwertigere China-Geräte.

Ich benötige keine "belegbare" Referenz, weil es nur für den Eigengebrauch im Unternehmen ist.

Grüße und Danke!
barney
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: Do Apr 19, 2018 1:53 pm    Titel:

Hallo!

Was sind denn für dich reproduzierbare Werte?
0,1dB Unterschied?
0,5dB Unterschied?
Stril
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.04.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: Do Apr 19, 2018 3:59 pm    Titel:

Hallo!

für mich wäre es im Bereich <0.3 dB.
barney
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: Fr Apr 20, 2018 10:05 am    Titel:

Hast du dich schon mal bei der Firma Exfo umgeschaut? Die Fa. Opternus kann ich dir auch empfehlen.

Eventuell gibt es da was passendes für dich.
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 370

BeitragVerfasst am: Sa Apr 21, 2018 2:14 pm    Titel:

barney hat folgendes geschrieben::
Hast du dich schon mal bei der Firma Exfo umgeschaut? Die Fa. Opternus kann ich dir auch empfehlen.

Exfo wäre da wahrscheinlich mit Kanonen auf Spatzen.
Patchi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.06.2010
Beiträge: 377
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: So Apr 22, 2018 12:34 am    Titel:

Wir benutzen OLP 85 und OLS 85 von VIAVI.

Nachteile:

Beim Stromausfall des OLP 85 wegen
Akku- oder Batteriewechsel ist die Referenz weg,
weil sie nicht in einem nichtflüchtigem Flash gespeichert wird.
Das Teil wird mit Akku oder mit 8 x R6-Zellen gespeist.
Wenn da eine klappert oder ausfällt, fährste wieder 50 km zurück.

Auch beim Handling im Standbymodus,
bei dem wahrscheinlich nur die Hintergrundbeleuchtung
des Displays abgeschaltet wird,
aber der Touchscreen noch funktioniert,
habe ich schon die Referenz eingebüßt.
Also immer schön runterfahren vor dem Transport.

Sonst: geh zurück nach LOS, zieh nicht 4000€ ein ...
Stril
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.04.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: Mo Apr 23, 2018 10:42 am    Titel:

Hallo!

Bist Du sonst mit den OLP und OLS von Viavi zufrieden?

Grüße
Patchi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.06.2010
Beiträge: 377
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: Mo Apr 23, 2018 5:33 pm    Titel:

Ja.

Für den Sender ein Netzteil mitbestellen (12 V - 2 A).

Im Empfänger (wenn mit Batteriefach) bei längerem Nichtgebrauch
eine R6-Zelle mit einem Papierstreifen isolieren.
Die Lauerschaltung für den Ein-Taster ist durstig.
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 370

BeitragVerfasst am: Mo Apr 23, 2018 8:00 pm    Titel:

Ich hatte mal ein ORL/OLS-55 mit OLP-55S im Einsatz, das waren auch schöne Geräte.

Einziger Stolperstein: Im Batteriebetrieb ging der Sender nach 20 Minuten automatisch aus, falls man ihn nicht bei jedem Einschalten manuell auf Dauerhaft gestellt hat. Bei meinem Verwendungszweck (Telekom-FTTH) waren das zwar keine ewiglangen Strecken, aber trotzdem verschwendete Zeit icon_lol.gif

Leider ist der ORL-55 dann (in meiner Abwesenheit) verstorben, der OLP hat mir noch lange Freude gemacht.

@Patchi: In dBm messen spart das Gerödel mit der Referenz icon_wink.gif Kann mir aber vorstellen, das sowas bei massig Steckern eher unpraktisch ist.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Dämpfungsmessgerät Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 0 Mi Jul 12, 2017 7:31 am
Dämpfungsmessgerät und Polierwerkzeug für POF Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 0 Mo März 17, 2014 2:13 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum