Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Massives Problem beim LWL-Messen Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
Frage zu Kabeltyp für Telekom FTTB Anschluß (MBfm) << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> High density MTP Patchkabel  
Autor Nachricht
Patroclus
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.05.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: So Jul 01, 2018 8:25 pm    Titel: Massives Problem beim LWL-Messen

Hallo allerseits,

folgende Situation:

20-Parteien Wohnblock - jede Wohnung mit LWL angefahren.

Im Keller Verteiler mit Singemode LC-PC (Gradschliff)
In den Wohnungen LC-APC (Schrägschliff)

Messbild bei OTDR Messung nicht schön/plausibel. Ich habe den Anfangs-Peak der Strecke, die Dämpfung geht aber nicht unterhalb des Cursors der Startposition (also bleibt im Positiven)
Vorlauffaser 1200m, gemessen sowohl mit als auch ohne Nachlauffaser.
Ich denke es liegt an der Relation "1200m Vorlauffaser <> 30m LWL Strecke)

Jetzt wollte ich eine reine Dämpfungsmessung machen. Problem: ich muss vor dem Messen mit den beiden Messfasern einen Nullabgleich machen (eine Seite LC-PC, andere Seite LC-APC).

Üblicherweise stecke ich beide Mess-Fasern mit einer Kupplung zusammen und mache den Nullabgleich.

Nun habe ich hier aber ein Messkabel mit LC-PC, die andere Seite LC-APC. Mit Kupplung verbinden geht natürlich nicht.

Ich hab derzeit keinen Plan, wie ich das messen soll...?
Hat jemand einen Tipp?

Danke schonmal im Voraus

Gruß,
Frank
NurSoMal
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: Mo Jul 02, 2018 3:55 pm    Titel:

Hallo Patroclus

Dein Beschriebung des Referenzierens ist nicht mehr korrekt.
Du darfst keine Kupplung dazwischen haben.
Siehe Anleitungen von Fluke:
http://de.flukenetworks.com/knowledge-base/certifiber-pro/certifying-duplex-lc-lc-multimode-links-certifiber-pro

Bei Fluke-LWL-Modul:
Ausgang: nur PC-Schliff
Eingang: PC- und APC-Schliff

Somit hättest Du damit kein Problem... .

Grüsse
Heinz
faserschorsch
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 110
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mo Jul 02, 2018 5:13 pm    Titel:

Die Antwort von NurSoMal ist wohl nicht so ganz hilfreich. Der Link bezieht sich auf die Messung eines Multimodefaserpaars.
Eine 30 m lange Singlemodestrecke müsstest du auch mit OTDR messen können, wenn deine Vorlauffaser und die verbauten LC-Stecker gut sind und du die Pulslänge kurz genug wählst. Sie sollten UPC sein, d.h. eine Rückflussdämpfung von -50dB haben.
Natürlich kannst du auch das Pferd von der anderen Seite aufzäumen und das OTDR auf die Wohnungsseite nehmen. Dann hast du einen RL von -60 und mehr nach der Vorlauffaser und der Peak des PC-Steckers geht in die Nachlauffaser.
meisterdausi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 267

BeitragVerfasst am: Mo Jul 02, 2018 8:16 pm    Titel:

Hi,

schick wäre es, wenn du mal ein Bild der "Problematischen" Messung hier einfügst, dann kann man den Erklärungen etwas besser folgen - ein Handypic reicht dazu auch icon_biggrin.gif

Beste Grüße,

meisterdausi
meisterdausi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 267

BeitragVerfasst am: Di Jul 03, 2018 2:08 pm    Titel:

Was mir gerade einfält wenn ich positive Dämpfung lese:

- Welcher Fasertyp ist denn in die Wohnungen gelegt?

Kann es sein,d ass die Vorlauffaser eine Standard-Singlemode-Faser ist und die verlegten Fasern in die Wohnungen eine Biegeoptimierte oder eine NZDS-Faser?

Das sollte eigentlich aus dem Kabeltyp ersichtlich sein.
Die Rayleigh-Streuung verursacht öfter die Probleme, da der Kern unterschiedlich dotiert ist. Dann kommen positive-Dämpfungseffekte in den Messungen vor.

Beste Grüße,

meisterdausi
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 343

BeitragVerfasst am: Di Jul 03, 2018 2:58 pm    Titel: Re: Massives Problem beim LWL-Messen

Patroclus hat folgendes geschrieben::
Nun habe ich hier aber ein Messkabel mit LC-PC, die andere Seite LC-APC. Mit Kupplung verbinden geht natürlich nicht.

Dann machst du ein Patchkabel LC/APC-LC/PC dazwischen und verbindest jeweils mit Kupplung. Wird bei Telekom-FTTH auch so gemacht, da es dort auch verschiedene Stecker sind.

Alternativ würd ich das mit kürzerer Vorlaufstecke (200-300m) messen und sehr kurzer Pulsdauer.
Patroclus
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.05.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: Di Jul 03, 2018 6:12 pm    Titel:

Hallo @all,

vielen Dank schonmal für eure Antworten und Tipps

@meisterdausi: es ist tatsächlich eine biegeoptimierte Faser.



Zuletzt bearbeitet von Patroclus am Di Jul 03, 2018 6:15 pm, insgesamt 1-mal bearbeitet
Patroclus
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.05.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: Di Jul 03, 2018 6:13 pm    Titel:

Patroclus
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.05.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: Di Jul 03, 2018 6:13 pm    Titel:

Patroclus
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.05.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: Di Jul 03, 2018 6:14 pm    Titel:

Ich meine, dass letzte Messbild, war mit APC Nachlauffaser (bin aber nicht mehr ganz sicher...)
Sieht echt doof aus...
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 343

BeitragVerfasst am: Di Jul 03, 2018 7:58 pm    Titel:

Patroclus hat folgendes geschrieben::
Sieht echt doof aus...

Das sieht aber richtig doof aus, egal ob nun bei PC oder bei APC.

Bei PC ist doch sonst einfach nur eine steile Spitze, während man bei APC oft nur die Dämpfung sieht.
meisterdausi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 267

BeitragVerfasst am: Di Jul 03, 2018 9:57 pm    Titel:

@Patroclus : dann hab ich schonmal richtig gedacht - und vielen Dank für das Bild vom Messergebnis!

Also mal ein paar Ansätze die ICH in der Situation machen würde:

- Zuerst den Messstecker am MTS reinigen - (man sieht im Gesamtfenster leicht die Kurve vor dem Zoom, da ist die Einkopplung aus meiner Sicht etwas ungünstig) [Das Licht das nicht in die Faser kommt, kann nicht mehr zum Messen zur Verfügung stehen]
- Dann erstmal das Patchkabel zum Vorlauf prüfen - oder habe ich gerade den Messaufbau falsch in Erinnerung? Für mich sieht es so aus als ob nach dem Messeinschub erstmal ein 20-50m Patchkabel eingebaut ist (geschätzt)
- Die Kupplung prüfen dieser Patchverbindung. (ist zwar nicht im Zoom, aber wenn dort eine Reflexion entsteht ist irgendwas komisch...)
-Die Eingestellte Messreichweite prüfen (Soll das Messgerät wirklich nach 10km durchsuchen, wenn nur 100m angeschlossen sind? - mein Tip:maximal die 3-fache Länge der Messstrecke einstellen, ansonsten sind die Rundungsfehler so gravierend, dass das Messergebnis unbrauchbar wird!
- Zur besseren Fehlersuche mal die Pulsbreite so niedrig wie möglich (am liebsten 3ns) und die Messzeit so hoch wie möglich (wenn man die Zeit hat gerne auch mal 10 Minuten oder noch länger - je mehr Mittelungen desto besser das Ergebnis zur Fehlerlokalisierung)

Ich denke danach Wissen wir mehr - und ja ich weiß dass man DEN Aufwand vor Ort meistens nicht treiben kann!

Beste Grüße,

meisterdausi
Patroclus
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.05.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: Mi Jul 04, 2018 8:06 pm    Titel:

Also nochmals vielen Dank @all

Wir haben das Ganze nun mit dem Dämpfungsmessgerät gemessen und für den Nullabgleich zwischen die PC-Vorlauffaser und der APC-Nachlauffaser eine Patchleitung geschalten:

SENDER <> PC-VLF <KUPPL> PC-Patch.......APC-Patch <KUPPL> APC-NLF <>EMPFÄNGER

Gab in der Ausschreibung keine konkreten Vorgaben zur Messmethode, daher wird die Messung auch so akzeptiert.

0,1db Schwankung ändert nix an der Funktionalität icon_redface.gif
meisterdausi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 03.03.2007
Beiträge: 267

BeitragVerfasst am: Do Jul 05, 2018 11:28 am    Titel:

Okidoki - wobei mich persönlich das Problem interessiert hätte icon_biggrin.gif

Beste Grüße,

meisterdausi
barney
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: Mo Jul 16, 2018 10:22 am    Titel:

Patroclus hat folgendes geschrieben::
Also nochmals vielen Dank @all

Wir haben das Ganze nun mit dem Dämpfungsmessgerät gemessen und für den Nullabgleich zwischen die PC-Vorlauffaser und der APC-Nachlauffaser eine Patchleitung geschalten:

SENDER <> PC-VLF <KUPPL> PC-Patch.......APC-Patch <KUPPL> APC-NLF <>EMPFÄNGER

Gab in der Ausschreibung keine konkreten Vorgaben zur Messmethode, daher wird die Messung auch so akzeptiert.

0,1db Schwankung ändert nix an der Funktionalität icon_redface.gif


Ich hoffe, dass das dazwischengeschaltete "Patchkabel" ein Referenz-Patchkabel war. Hast du hier z.B. ein "schlechtes" Patchkabel erwischt, verfälschst du dir ordentlich die Messung.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
5GHZ Wlan-Problem mit festem Kanal Genexis Router Wireless - LAN 1 Do März 29, 2018 5:59 pm
Problem mit 4 adriger Lan/Netzwerkdos über alte Telefonkabel Twisted Pair / Kupferkabel 0 Mi Feb 21, 2018 5:48 pm
Probleme beim Messen Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 2 Do Sep 21, 2017 4:07 pm
Seltsames Netzwerk Problem. Brauche Hilfe. Danke Netzwerk - Hardware 3 Di Dez 20, 2016 7:08 pm
Problem mit Fritz Box und PlayStation 4 Netzwerk - Hardware 5 Mo Okt 31, 2016 10:46 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum