Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

2 Häuser per WLan an DSL  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Wireless - LAN
Lan & W-Lan 'verkoppeln' << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Notebook mit USB 1.0 ohne PCMCIA an 154 DSL über WLAN  
Autor Nachricht
Obba
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 1
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: Do Jun 30, 2005 11:51 am    Titel: 2 Häuser per WLan an DSL

Hallo,
ich habe folgendes Problem: Meine Eltern ( bewohnen das vordere Haus) haben DSL. Wir im hinteren Haus bekommen dank 57% Dämpfung in der Telefonleitung kein DSL icon_confused.gif (wohnen in einem kleinen Kaff bei FFM).
Nun möchte ich mich per WLan mit dem Elternhaus verbinden. Ich werde dort einen Router und einen AP (54Mbps) einrichten und meine Rechner im Hinterhaus bekommen jeweils eine WLan-Netzwerkkarte (auch 54Mbps).
Da ich kein "Profi" bin, würde ich gern Eure Meinung wissen, ob ich mit meiner Planung richtig liege.
Ist es korrekt, dass Lan und WLan unterschiedliche Netzwerknamen haben sollen (oder müssen)?
Muss ich alles über DHCP laufen lassen (am Router dann eingeschaltet)?
Funktioniert die Internet-Anbindung, so wie von mir gedacht, dann einfach per Gateway-Eintrag ?
Ach ja, alle Rechner haben WinXP.
Vielen Dank für Eure Mühe vorab !!!!

daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Do Jun 30, 2005 1:08 pm    Titel:

nein, die brauchen natürlich keine anderen namen.


ich würde das ganze anders machen... verkabel dein haus ganz normal, wie sonst auch (stell dir auch nen AP hin wenn du magst, vollkommen gleich) und installier mit gescheiten richtantennen ne wireless bridge... einfach 2 access points im bridging modus verbinden und du hast ne bombig stabile und vor allem sichere verbindung. kostet zwar ein paar mark mehr, ist aber die sauberere lösung.

ansonsten, wenn das wirklich nur 20m sind, kannst du auch eingeschränkt (wegen der beiden hauswände) deine lösung oben betreiben. du kannst dhcp nutzen, musst aber nicht.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Wireless - LAN Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
IP Kamera für Hallenkran inkl. WLAN Router/AP (Kaufberatung) Sonstige Hardware 1 Mo Jun 11, 2018 7:25 pm
5GHZ Wlan-Problem mit festem Kanal Genexis Router Wireless - LAN 1 Do März 29, 2018 5:59 pm
(Achtung dumme Frage) Metall und Wlan Signal Wireless - LAN 2 Mo Jan 01, 2018 7:43 pm
WLAN Netzwerk erweitern fuer Kameras Wireless - LAN 4 Di Dez 12, 2017 12:59 am
Laptop als WLAN-Hotspot nutzen Wireless - LAN 0 Di Sep 05, 2017 2:08 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum