Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

WLAN-Teilnehmer ohne Netzwerkzugriff - ist das möglich?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Wireless - LAN
Netzwerk zwischen xp und 2000 << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Umstellung auf Wireless LAN  
Autor Nachricht
ullischnulli
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 7
Wohnort: fast Holland

BeitragVerfasst am: Do Jul 28, 2005 12:13 pm    Titel: WLAN-Teilnehmer ohne Netzwerkzugriff - ist das möglich?

Hallo poster,

ich habe eine ganz spezielle Frage zum Thema WLAN. In unserem Haus ist eine kleine Praxis integriert, die von meiner Frau betrieben wird. Bislang war es so, dass wir mangels Kabelverfügbarkeit auf WLAN zurückgegriffen haben, was auch recht gut geklappt hat. Nun möchten wir die Praxisräume vermieten und der Mieter soll natürlich auch über WLAN auf das Internet, allerdings nicht auf mein Netzwerk zugreifen können. Wie kann ich das am einfachsten bewerkstelligen? Reicht es, wenn ich die MAC-Adresse des neuen Rechners nicht in die MAC-Filtertabelle des WLAN-Routers eintrage oder muss das anders laufen?

Gruß


Ulli


DSL-Modem
Siemens Gigaset SE105 dsl/cable
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Do Jul 28, 2005 12:17 pm    Titel:

Hm, bei dem Begriff "Mieter" fällt mir zunächst das abrechungstechnische Problem ein. icon_confused.gif
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Do Jul 28, 2005 12:45 pm    Titel:

was du dir da vorstellst ist nen wenig komplizierter. geht, aber nicht ohne weiteres. leichter wirds sein, nen extra anschluss zu ordern...


abrechnungstechnisch lässt sich das ganz einfach mit ner monatlichen pauschale abfertigen, muss dann allerdings auch nen gewerblicher mehrbenutzer anschluss sein...
ullischnulli
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 7
Wohnort: fast Holland

BeitragVerfasst am: Do Jul 28, 2005 2:01 pm    Titel:

Ja genau, es soll eine monatliche Pauschale gezahlt werden. Da wir ne richtige flat haben spielen Zeit und Volumen keine Rolle - wir teilen daher durch zwei. Außerdem ist es eine Bekannte, die die Praxis übernimmt. Also dass ich einen zweiten Benutzer bei T-Online einrichten muss - schon wegen der Zugangsdaten - scheint mir logisch. Aber das mit dem zweiten Anschluss bekomme ich nicht auf den Schirm. Meinst du ISDN - das habe ich schon? Telefon kann ich ja über die TK-Anlage steuern, aber was ist mit Internet. Die Mieterin soll über WLAN-USB-Adapter ( ist vorhanden) und WLAN-Router auf Internet zugreifen, aber halt nicht auf mein Netzwerk ( 3 kabelgebundene Rechner am Router ). Einzige Alternative wäre ein WLAN-Hotspot in unserer Nähe, der aber eine nicht so tolle Signalstärke hat.

Kann ich da nichts im Router einstellen? Da gibt's nämlich folgende Funktion:

MAC-Filtertabelle

In der MAC-Filtertabelle werden all jene MAC-Adressen eingetragen, welche Zugriff zu Ihrem Netzwerk haben dürfen.

MAC-Adressfilter aktivieren Ja Nein


Gilt das nur für eventuelle Eindringlinge oder für interne Rechner?


Gruß


Ulli
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Do Jul 28, 2005 2:26 pm    Titel:

das mit dem mitbenutzer ist schmarrn, vergiss das. die ienfachste alternative ist, wie gesagt, ein neuer anschluss (telefon und dsl)...

mit dem MAC filter filterst du meist nur das, was vom wlan aus zugreift. und das dann in alle richtungen. wer also zugriff hat, hat auf alles zugriff.

eine lösung, die du benötigst ist grundlegend recht simpel, aber nicht mal eben in die ecke gestellt... die frage ist: was hast du für möglichkeiten in bezug auf zusätzliche hardware (serverrechner etc) -> hierbei auch mit kosten rechnen!
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Do Jul 28, 2005 4:18 pm    Titel:

Ich denke, der Zugriff auf Dein "Netzwerk" ist nicht das eigentliche Thema, wenn Du den Online-Zugang sowieso mit Deiner Bekannten teilen möchtest.
Was Du vermutlich brauchst, ist ein geschützer Datenbereich, auf den Deine Bekannte nicht zugreifen können soll. Verständlich.
Das kannst Du z.B. mit einem eigenen Server realisieren (Linux / Samba, Apple MacOS X, Sun Solaris oder gar Microsoft Windows o.ä.), oder aber auch mit einzelnen Arbeitsplätzen, die jeweils mit vernünftigen Betriebssystemen ausgestattet sind, die in einer gemeinsamen Domäne mit einer vernünftigen Benutzerrechte-Verwaltung operieren.

Annahme für diese Lösung wäre, daß Du derzeit Deine Rechner mit ihren Datenfreigaben nicht vernünftig paßwortschützen kannst (z.B. Microsoft Windows 9x o.ä.) und deswegen einen gemeinsamen Zugriff im Netzwerk nicht möchtest.
Könntest Du hingegen eine gemeinsame Unix bzw. GNU/Linux Domain oder aber eine Microsoft Windows Domäne einrichten, dann könntest Du für die verschiedenen beteiligten Benutzer entsprechende Rechte vergeben und der gemeinsame Zugriff in einem gemeinsamen Netzwerk wäre sicherheitstechnisch kein Thema, weil Deine Bekannte einfach keinen Zugriff auf Deine Datenbereiche bekommt und umgekehrt, oder?

Oder Du richtest eins/zwei Domänen ein, eine für Deine Bekannte und eine für Dein Netzwerk.


Im DSL-Router hinterlegst Du Deine Zugangsdaten, sodaß egal wer dran hängt, Zugriff auf das Internet hat. Der Router ist für alle beteiligten Rechner einfach das "Gateway". Die beiden Domänen haben in dieser Konstellation keine (bei Microsoft Domänen sogenannte) Vertrauensstellung und somit keinen gegenseitigen Zugriff aufeinander. Das erfordert meines Wissens aber mindestens Microsoft Windows NT4 oder 2000 oder eben Unix bzw. GNU/Linux.
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Wireless - LAN Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
IP Kamera für Hallenkran inkl. WLAN Router/AP (Kaufberatung) Sonstige Hardware 0 Mo Jun 11, 2018 7:25 pm
5GHZ Wlan-Problem mit festem Kanal Genexis Router Wireless - LAN 1 Do März 29, 2018 5:59 pm
(Achtung dumme Frage) Metall und Wlan Signal Wireless - LAN 2 Mo Jan 01, 2018 7:43 pm
WLAN Netzwerk erweitern fuer Kameras Wireless - LAN 4 Di Dez 12, 2017 12:59 am
Laptop als WLAN-Hotspot nutzen Wireless - LAN 0 Di Sep 05, 2017 2:08 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum