Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Hot Melt und Light Crimp  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
Faser gebrochen ? - Kein Link << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Lwl-datentransferrate  
Autor Nachricht
Poppe
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 08.04.2003
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2003 9:16 am    Titel: Hot Melt und Light Crimp

Hallo zusammen,
gibt es praktische Erfahrungen mit der Hot Melt technik von 3M?

Desweiteren interessieren mich Erfahrungen mit der AMP Light Crimp Technik.

Halte den eigentlichen thermischen Spleiß nach wie vor als die beste Variante, gibt es andere Erfahrungen?

Beste Grüße aus Thüringen!

Uwe
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2459
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Mo Mai 26, 2003 10:21 am    Titel: Re:Hot Melt und Light Crimp

Hallo,

ich kenne beide Systeme, die 3M Hot Melt Technik schon seit 4 Jahren und bisher noch nie Probleme gehabt. Es gab mal das Gerücht der Kleber würde bei hohen Temperaturen weich werden, konnte das aber bisher nicht bestätigen. Einziger Nachteil, die Stecker sind teuer.
Von 3M gibt es seit kurzem auch was für mechanisches Spleissen. Das Fibrelok System ist super geeignet für Reparaturen und kleinere Spleissarbeiten, besonders in engen Kanälen da man nicht viel Platz braucht, im Gegensatz zum herkömmlichen Spleissen. Die Einfügedämpfung liegt bei weniger als 0,1dB. Ich werde das System demnächst in den Katalog aufnehmen ;D

Gruß
Thorsten

_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
StorathE
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 02.01.2003
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Fr Jun 20, 2003 10:05 am    Titel: Re:Hot Melt und Light Crimp

Hallo Uwe, hallo Thorsten,
ich hatte beruflich sehr viel mit beiden Steckern zu tun. Mittlerweile bin ich allerdings von diesen abgekommen, da beide einige schwere Nachteile haben.
Der HotMelt-Stecker geht zwar leicht zu konfektionieren und wenn man beim Schleifen einen Fehler hat, dann kann, nach einer erneuten Erwaermung, die Faser noch um ein kleines Stueck rausgeschoben und neu bearbeitet werden. Allerdings verzeiht der Schmelzkleber keine schlechte Reinigung der Faser. Wird hier das Gel nicht vollstaendig von der Faser entfernt, kommt es unter Umstaenden zu einer Reaktion zwischen Gel und Kleber mit der Folge, dass die Klebekraft nicht oder nicht voll aufgebaut wird. Letzteres ist bei der Installation im Finanzamt Ingolstadt passiert. Das vollstaendige Netz musste neu konfektioniert werden.
Der LightCrimp ist eine schnelle Moeglichkeit fuer eine Reparatur oder Kontrolle. Durch den fehlenden Kleber wirkt allerdings die Ferulbohrung wie eine Kapillare und ein Einsatz in belasteten Umgebungen, z.B. Fertigung, ist nicht ratsam. Mittlerweile gibt es zwar eine Version, bei der eine Faser vorkonfektioniert ist und man die Strecke nur noch mittels Matchinggel anschliesst, aber im Prinzip gilt es auch hierfuer.

Gruss
Ernst
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2459
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Fr Jun 20, 2003 11:20 am    Titel: Re:Hot Melt und Light Crimp

Danke für deine Ausführung, das ist ja übel mit dem Finanzamt. Die Fasern sollten aber immer mit Alkohol rückstandslos gesäubert werden, das ist denke ich bei jeder Klebetechnik so. Ist eine Faser schlecht poliert würde ich bei dem 3M die Faser nicht mehr nachschieben sondern neu konfektionieren da hat man den wenigsten Ärger aber leider auch höhere Kosten.
Fazit: dort wo es eine angemessene Faseranzahl und ungünstige Umgebung gibt, sollte man auf das thermische Splessen nicht verzichten.
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
Poppe
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 08.04.2003
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: Mo Jun 23, 2003 7:39 am    Titel: Re:Hot Melt und Light Crimp

Danke zunächst für diesen Bericht.
Mir ist das mit dem Kleber allerdings mit der &normalen& Klebetechnik auch schon passiert. Nach normalem Erhitzen und eigentlicher Trocknung bewegte sich die Faser selbst 5 Tage danach noch in der Ferulle. Es stellte sich heraus, daß der Kleber nicht OK war. Ca. 150 Stecker erneuert, mit anderer Kleberpackung und es ging.
Wurde übrigends beidseitig geklebt, also an der Dose, wie auch im Schrank.
Bis demnächst hier im Forum

Uwe
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Light Crimp Stecker schlechte Erfahrung Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 13 Mi Aug 06, 2014 11:58 am
Unterschied zwischen Crimp u. Schrumpfspeißschutz Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 3 Fr Nov 30, 2012 10:13 am
Kalibrierung Light Source Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 5 Do Okt 11, 2012 4:05 pm
Frage zu 3M Hot Melt Montagekoffer 6351 Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 3 Mi Jun 15, 2011 4:00 pm
Welches Steckersystem ist besser Crimp oder Klebe? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 12 Fr Apr 08, 2011 8:12 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum