Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Zwei Häuser mit LWL verbinden?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
Glühlampe als optischer Sender nicht geeignet?? << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Leitungscodes!  
Autor Nachricht
Gast






BeitragVerfasst am: Mo Jun 02, 2003 9:14 pm    Titel: Zwei Häuser mit LWL verbinden?

Hallo!

Ich bin völlig neu auf dem Gebiet und hab folgende Frage:

Ein Kabel soll zwei Häuser (Entfernung etwa 50 Meter) verbinden. Nun hab ich keine Ahnung ob es sich lohnt als Verbindung Glasfaserkabel zu benutzen oder ob das Preisleistungsverhältnis schwachsinnig ist.

Die beiden Häuser sollen die gleiche Internetverbindung nutzen und auch sonst sollte schon ein 100MBit Netzwerk vorhanden sein. Ich hab jetzt aber keine Ahnung wie hoch die Verlustrate bei Kupferkabeln und einer Entfernung von knapp 100 Metern ist...

Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen wirr, wenn fragen da sind nur schreiben... Ist schon spät.
Vielleicht kann mir da jemand Tipps geben.

Martin
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2461
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Mo Jun 02, 2003 10:27 pm    Titel: Re:Zwei Häuser mit LWL verbinden?

Hallo,

einfach gutes Twisted Pair Kabel http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/158 verlegen, ist zwar nicht für Aussenverlegung gedacht, aber ein paar Jahre wird es halten. Werden 100m inkl. Patchkabel nicht überschritten sind 100Mbit oder sogar Gigabit kein Problem. LWL wäre schon was, aber für deinen Einsatz zu teuer und unnötig weil unter 100m.
bis morgen
Gruß
Thorsten


_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien


Zuletzt bearbeitet von admin am Do Jul 07, 2005 9:17 am, insgesamt 1-mal bearbeitet
Poppe
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 08.04.2003
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: Di Jun 03, 2003 7:38 am    Titel: Re:Zwei Häuser mit LWL verbinden?

Hallo zusammen!
Vorsicht mit Twisted Pair, haben beide Gebäude unterschiedliche E-Einspeisungen kommt es zur Potentialverschleppung. Kann bei Unwetter und auch sonst dumm ausgehen. Habe persönlich schon Potentialunterschiede von bis zu 100V gemessen. vom Schirm zum Potential des Gebäudes.
Daher empfehle ich bei Verbindung zwischen Gebäuden immer LWL.

Gruß Uwe
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2461
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Di Jun 03, 2003 8:18 am    Titel: Re:Zwei Häuser mit LWL verbinden?

@Poppe
stimmt auch wieder icon_smile.gif Gewitter gibts immer häufiger und 100V sind schon heftig.
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
Gast






BeitragVerfasst am: Di Jun 03, 2003 9:05 pm    Titel: Re:Zwei Häuser mit LWL verbinden?

OK, also LWL.

Nur was für Kabel brauch man da, worauf muss man achten?

Kann ich das Kabel selbst einbauen?

Wo gibt es eine große Auswahl von Switches die einen LWL Anschluss haben -- Gibt es Konverter?

Fragen über Fragen...

Martin
Poppe
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 08.04.2003
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: Mi Jun 04, 2003 7:09 am    Titel: Re:Zwei Häuser mit LWL verbinden?

Zu Pkt.1
Die Frage ist wie die Verlegemöglichkeiten dieser 50m aussieht. Danach entscheidet sich der Kabeltyp.
Selbst einbauen bzw. verlegen geht.
Bei den Switches hilft Dir sicher der Admin weiter icon_wink.gif

Gruß Uwe
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2461
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Mi Jun 04, 2003 8:18 am    Titel: Re:Zwei Häuser mit LWL verbinden?

Soll das Kabel direkt ins Erdreich gelegt werden oder in einen Kanal ?
Ein Universalkabel mit 4 Fasern und SC-Stecker in 50m kostet 270,00 € http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/198
Als Switch kann ich den Allied Telesyn FS705EFC/SC empfehlen mit 4x 100Mbit RJ45 + 1x 100Mbit LWL-SC für 167,00 € http://www.alliedtelesyn.de/allied/products/viewproduct.asp?category=28&id=559&country=264&lang=de

_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien


Zuletzt bearbeitet von admin am Do Jul 07, 2005 9:17 am, insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast






BeitragVerfasst am: Mi Jun 04, 2003 1:18 pm    Titel: Re:Zwei Häuser mit LWL verbinden?

Also bis jetzt ist geplant ein Rohr von Keller zu Keller zu verlegen und das LWL Kabel dann durch zu ziehen, es hat also keinen Kontakt zur Erde.

Was heißt das es 4 Fasern hat? Also was das heißt ist klar, nur wo ist der Unterschied ob man nun 2,4,8... Fasern hat?

Kannst du mir auch einen Netzwerk Adapter empfehlen?

Und Danke für die Hilfe!

Martin
Gast






BeitragVerfasst am: Mi Jun 04, 2003 1:19 pm    Titel: Re:Zwei Häuser mit LWL verbinden?

Achja ich vergaß. Wie sieht das aus mit Biegeradien?

Martin
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2461
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Mi Jun 04, 2003 2:25 pm    Titel: Re:Zwei Häuser mit LWL verbinden?

Für ein Leerrohr ist das Universalkabel ideal, es ist zwar auch für Aussenverlegung gedacht jedoch kann man es nicht direkt ins Erdreich verlegen.
Im Gegensatz zu Kupfer kann LWL nicht gleichzeitig senden und empfangen, d.h. für einen Anschluß braucht man 2 Fasern. Die Hersteller bieten Verlegekabel erst ab 4 Fasern an, der Preisunterschied wäre auch zu gering. Wird mal ein Stecker abgerissen oder eine Faser bricht braucht man nur umstöpseln und die Strecke läuft wieder, ansonsten müßte ein komplett neues Kabel eingezogen werden.
Der Biegeradius ist meist das 10-12fache des Aussendurchmesser. LWL ist fast so flexibel wie Kupfer, nur sollte man darauf achten unter Zug die Kabel nicht über scharfe Kanten zu ziehen.
Als Adapter kann man eine einfache 10/100Mbit Karte mit Realtek Chipsatz nehmen, wie die hier http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/64
So, genug Werbung gemacht ;D

_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
VoIP Konfiguration mit zwei Switches (Unterverteilern) VoIP - Hardware 2 Mi Feb 14, 2018 12:52 pm
Zwei Router, Zwei Internetanschlüsse und ein Netzwerk Wireless - LAN 1 Mo Dez 11, 2017 8:43 pm
Zwei CAT7-Kabel in eine RJ45-Doppel-Dose oder 2 RJ45-Dosen Passive Komponenten 1 Di Aug 29, 2017 11:54 am
Fernzugriff auf zwei NVR gleicher Marke mit ein dyndns Adres Sonstige Hardware 0 Sa März 18, 2017 8:53 pm
3x Ubiquiti Switch 8 per Lwl-Kabel verbinden? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 3 Sa Dez 17, 2016 10:21 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum