Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Neuverkabelung eines Hauses (ISDN, Netzwerk)  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten
geschirmtes Kabel und ungeschirmte Stecker << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Panduit  
Autor Nachricht
ruffy85
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Fr Nov 11, 2005 8:11 pm    Titel: Neuverkabelung eines Hauses (ISDN, Netzwerk)

Hallo,

ich baue gerade mit meiner Familie zusammen unser Altbauhaus um. Derzeit nutzen wir mit mehreren Rechner über einen Router das Internet. Derzeit haben wir quer durch das Haus Cat5 Patchkabel (bis zu 15m) gelegt, also Alles ohne Dosen, das ist nicht sehr schön. Da wir gerade umbauen, wollen wir nun auch das ganze Kabelchaos beseitigen und Alles schön unterputzt mit Dosen, usw. machen. Im groben wissen wir schon, wie wir das machen, jedoch bleiben einige Fragen offen, die Suche hier hat nur verwandte Antworten gegeben, daher frage ich lieber nochmal ganz genau nach icon_wink.gif

Erstmal der Aufbau des Netzwerks:
Wir haben einen Linux Router (PC), von dem geht ein Kabel direkt zum Moden, welches an der Starterbox (Arcor) hängt. Ein zweites Kabel geht vom Router zum Switch. An diesem Switch hängen neben dem Router auch die drei PCs in unserem Haus. Die vier PCs (inkl. Router) sind mit einem einfachen Cat5 Patchkabel an den Switch angeschlossen.

Nun zum Vorhaben:
Es sollen in den Zimmern, wo PCs stehen, Cat6 Netzwerkdosen (UP) eingebaut werden, entsprechende Kabelkanäle sind bereits verlegt. Jeweils ein Port der Dose soll für das Netzwerk genutzt werden und der andere für ISDN. Wir wollen Cat7 Pairverlegekabel nutzen, damit wir nicht zwei seprate Kabel zu jeder einzelnen Dose führen müssen. Nun soll aber der Switch erhalten bleiben, da der Router ja keinen hat. (siehe Skizze)



Da stellen sich für uns nun folgende Fragen:
    - Kann man den Switch (alle Ports) an die Dosen anschliessen?
    - Wenn das geht, können wir dann einfach die Kabel von den Ports an denen der Switch anliegt in die entsprechenden Zimmer ziehen?
    - Kann man die Telefonkabel, die von den Dosen ausgehen (n.i.d. Skizze) direkt an die Anlage anschliessen oder muss man sie zu eine Dose führen und dort mittels Patchkabel an die Anlage anschliessen?


Ich danke euch im Voraus für eure Hilfe!

Gruß, Ruffy
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2459
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Fr Nov 11, 2005 9:14 pm    Titel:

Hallo,

Zitat:
Kann man den Switch (alle Ports) an die Dosen anschliessen?

Natürlich, aber nicht mit Verlegekabel sondern mit Patchkabel

Zitat:
Wenn das geht, können wir dann einfach die Kabel von den Ports an denen der Switch anliegt in die entsprechenden Zimmer ziehen?

wie oben gesagt, geht nur mit Patchkabel. Aber so wie du es gezeichnet hast wäre die Sache perfekt, würde aber am Switch ein kleines Patchfeld einsetzen

Zitat:
Kann man die Telefonkabel, die von den Dosen ausgehen (n.i.d. Skizze) direkt an die Anlage anschliessen oder muss man sie zu eine Dose führen und dort mittels Patchkabel an die Anlage anschliessen?

Wenn die Anlage eine interne Klemmleiste hat ja, ansonsten bei Verlegekabel Dosen einsetzen.
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
ruffy85
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: So Nov 13, 2005 1:33 am    Titel:

Okay, das mit dem Patchkabel vom Switch zur Dose war mir klar, wusste nur nicht, ob das geht icon_wink.gif

Ich habe noch nie ein Patchfeld benutzt, weiß auch nicht genau, welche Funktion es hat, daher habe ich so ein Gerät noch nicht eingeplant.

Könnt ihr mir erklären, was es macht und wo ich es einbauen sollte?! Was schließe ich da alles dran an? Wieviel kostet mich der Spaß denn zusätzlich?
SirEnz
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 47
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: So Nov 13, 2005 12:27 pm    Titel:

Also ganz grob erklärt ist Patchfeld eine mehrfache Dose.

Laut deinem Plan hast du am Switch 4 Kabel, um es ohne Patchfeld zu realiseiren sind 2 Dosen notwendig, was nicht unbedingt schön aussieht.

In deinem Fall macht sich ein für die Wandmontage geignetes Patchfeld ganz gut.

Hier findest du was du brauchst:

http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/369
Necromod
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: So Nov 13, 2005 1:10 pm    Titel:

... und bei kleineren Fragen bezüglich Montage hat mir das immer weitergeholfen: Twisted-Pair-Verkabelung
ruffy85
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo Nov 14, 2005 7:51 pm    Titel:

Okay, danke. Der Switch hat sogar 8 Ports, aber derzeit werden nur vier Ports genutzt. Die anderen sind noch frei, aber eventuell wird einer der Drucker mit einem Printserver ausgestattet und kommt dann als zusätzliches Gerät an den Switch.
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Di Nov 15, 2005 1:01 pm    Titel:

Mojn,

wichtig ist, daß Du pro Dose _zwei_ Kabel mit jeweils acht Adern benutzt: für jede RJ45 Buchse eine und alle acht Adern jeweils auflegen.
Ein Patchfeld ist eine passive Netzwerkkomponente und wird wie mehrere Dosen nebeneinander genutzt, nur ist es platzsparender und ab einer ordentlichen Anzahl Anschlüsse auch oftmals preiswerter.
Des Weiteren wäre es sinnvoll, die Belegung der Dosen grundsätzlich gemäß "Plan B" icon_smile.gif zu belegen, egal, ob es ISDN oder Netzwerk werden soll.
Guckst Du http://www.glasfaserinfo.de/belegungen.html

An dem Patchfeld entscheidest Du dann mit Patchkabeln, was auf den Switch und was auf die ISDN Anlage gehen soll.
Guckst Du http://www.glasfaserinfo.de/isdn.html
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
ruffy85
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 11.11.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Do Nov 17, 2005 3:10 pm    Titel:

tux486 hat folgendes geschrieben::
Des Weiteren wäre es sinnvoll, die Belegung der Dosen grundsätzlich gemäß "Plan B" icon_smile.gif zu belegen, egal, ob es ISDN oder Netzwerk werden soll.


Muss ich mich da nicht anhand meiner Komponenten orientieren?! Muss doch vorher gucken, welche Kodierung (A oder B) die passiven Objekte wie Patchfeld und Dosen verwenden. Das Kabel hat da keine Bedeutung, oder?
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Netzwerk mit Portbündelung upgraden - funktioniert es so? Netzwerk - Hardware 1 Mi Jan 17, 2018 9:37 am
WLAN Netzwerk erweitern fuer Kameras Wireless - LAN 4 Di Dez 12, 2017 12:59 am
Zwei Router, Zwei Internetanschlüsse und ein Netzwerk Wireless - LAN 1 Mo Dez 11, 2017 8:43 pm
100mbit 1gbit Netgear Fritzbox in einem Netzwerk ? Netzwerk - Hardware 4 Sa Nov 25, 2017 12:03 pm
Media converter in Netzwerk einbinden Netzwerk - Hardware 1 Di Nov 21, 2017 12:31 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum