Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Compaq Proliant 5000R - Ausfall der Versorgungsspannung Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> PC - Hardware
60 Hz Bug trotz neuester Treiber << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Zusammengestellte Externe Festblatte  
Autor Nachricht
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Fr Jul 14, 2006 10:05 am    Titel: Compaq Proliant 5000R - Ausfall der Versorgungsspannung

Grüß Gott,

Pest und Cholera!
icon_eek.gif
Gestern Nacht ist mein Compaq Proliant 5000R sang- und klanglos ausgefallen. Es muß ein Hardwaredefekt vorliegen.
Aus dem laufenden Betrieb hat vermutlich das Netzteil die Versorgungsspannung einfach weggeschaltet.
Bleibt der Rechner eingeschaltet, "blitzt" nach längeren Pausen die LED am Netzschalter und die LEDs an den RAID Festplatten kurz auf, so, als wolle er starten.
Wird der Netzschalter ausgeschaltet und nach einer Weile erst wieder eingeschaltet, leuchtet die LED am Netzschalter dauerhaft und die LED an den RAID Festplatten kurz nacheinander auf (wie bei einem normalen Systemstart), dann ist der Rechner "tot" (und alle LEDs aus).
icon_confused.gif
Kann das ein Fehler am Netzteil sein, oder ist bei einem Fehler am Netzteil das Gerät grundsätzlich "tot", ohne den hier beschriebenen kurzen Muckser?
Mangels eines Austauschnetzteils konnte ich das leider nicht testen.
Weil das Gerät keinen bei Arbeitsplatz-PCs üblichen Piepton zur Fehlerdiagnose abgibt, kann ich den Fehler nicht eingrenzen.
Ist einer der Prozessoren defekt, wird das beim POST angezeigt. Die VRM der Prozessoren sind redundant ausgelegt, sodaß auch hier im Falle des Ausfalls der Rechner trotzdem laufen müßte.

Vielleicht hat hier jemand Erfahrung mit den alten Stromfressern.
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2461
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Fr Jul 14, 2006 10:12 am    Titel:

Hört sich nicht gut an... icon_sad.gif

Läuft der Netzteillüfter noch ?
Ich würde das Netzteil vom Board abhängen !
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Fr Jul 14, 2006 11:07 am    Titel:

Klingt nach Netzteil.

Rausnehmen, aufmachen und Elkos Checken. Wenn die sich aufblähen, ist es sehr gut möglich, dass du keine stabile Spannung mehr anliegen hast und die praktischen Sicherungsschaltungen eingreifen. Die Dinger kosten meist nicht die Welt, nen neues Netzteil für den 5000R aber schon...
_________________
Gruß,
Martin

Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Fr Jul 14, 2006 11:08 am    Titel:

Greif zu, schnell:)
_________________
Gruß,
Martin

Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Fr Jul 14, 2006 12:34 pm    Titel:

Danke, werde es beobachten icon_cool.gif

Bei jeweils 15 Tommi-Pfund Startpreis und Versand sind ruckzuck 50 Euronen zusammen. Da rentiert es sich meines Erachtens eher, einen weiteren 5000R zum Ausschlachten zu suchen, oder gleich zu einem anderen ProLiant Typ zu greifen. Grübel. icon_confused.gif

Die Tommies scheinen eben die 5000er Netzteile auszusondern ...
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Fr Jul 14, 2006 12:59 pm    Titel:

Gerade kommt eine Information, daß es auch an den Lüftern hängen könnte! Das Ding soll angeblich nicht anlaufen, wenn auch nur ein Lüfter am Tachosignal einen fehlerhaften Wert zeigt. Da muß ich noch mal auf Beobachtungstour gehen und "basteln", weil ich am Netzschalter einen Stiftkontakt umgehen muß, der die Gehäuseverriegelung "mitteilt".
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Fr Jul 14, 2006 1:18 pm    Titel:

Oha, da kann ich mich auch noch an diverse dinge erinnern. Ist sehr wahrscheinlich, garnicht dran gedacht.
_________________
Gruß,
Martin

Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Mo Jul 17, 2006 7:01 am    Titel:

Grüß Gott,

Zwischenstand:
nach einer elend umständlichen Schraubaktion habe ich das Netzteil von etwa herkömmlicher PC Größe herausoperiert, weil ich halb im Schrank liegend und mit einer Taschenlampe herumfuchtelnd entdeckt hatte, daß sich dort einer der Lüfter beim Einschalten nicht dreht.
Die Innereien des Netzteils sehen nach der Staubsaugerbehandlung eigentlich ganz in Ordnung aus, vielleicht ist es wirklich nur der Lüfter. Jetzt muß ich erst mal einen neuen organisieren.
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Mi Jul 19, 2006 12:53 pm    Titel:

*seufz*

Natürlich funktioniert ein 08/15 Lüfter nicht in einem Compaq Server oder Compaq Server Netzteil.
Wo käme man da hin, wenn jeder hundsgewöhnliche Feld-, Wald- und Wiesen-Lüfter genommen werden könnte! icon_evil.gif


Und so trug es sich zu, daß aus dem Inselreich ein gebrauchtes Compaq Netzteil den Weg über den Teich antrat ...


Frei nach BAP:
- Fortsetzung folgt -
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
Riza
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mi Aug 23, 2006 10:41 am    Titel:

Gerade dem PPro Wahn verfallen, habe ich mir für 40 Euro (+10 Euro Anfahrt) einen Proliant5000R gesichert.

Nun habe ich im Netz lange nichts zu diesem Server gefunden, selbst bei HP sind Compaq Docs sehr dünn und wer den Proliant5000R sucht, der scheint da völlig falsch.

Also nun meine Frage: Wo findet man im Netz Treiber, Updates, Docs ... zu diesem Server?

Dann lese ich, dass der Server allergisch auf eigenwillige Bauteiltauschaktionen reagiert. Ich wollte alles in ein komplett anderes Gehäuse transferieren. Ob das gut geht?

NA dann erst mal...
Gruss
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Mi Aug 23, 2006 9:47 pm    Titel:

Grüß Gott,

bei HP/Compaq wird man schon fündig, wenn man sucht.
Bei support.hp.com den Suchbegriff "proliant 5000" eingegeben (ohne "R" für Rackmount), kommt man u.a. auf die Seite
Compaq ProLiant 5000 Server series
, von wo aus weitere Verzweigungen möglich sind.
Da habe ich schon Handbücher als PDF Dateien gesehen. Auch Treiber sind dort zu finden, allerdings habe ich die für GNU/Linux nicht benötigt, weil die meisten Linuxdistributionen die erforderlichen Treiber (z.B. cpqarray) mitbringen. Allerdings wird die Installation von Kernel 2.6.x kniffelig, weil spezielle Kernelparameter benötigt werden.
Allgemein kann man die Seiten www.usedcpq.de und www.cpqlinux.com empfehlen.
In Verbindung mit Microsoft Windows kann ich nichts weiter sagen, weil ich das nicht mehr einsetze.
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
Riza
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Do Aug 24, 2006 2:11 pm    Titel:

hallo tux
vielen Dank für die Links, die von HP habe ich tatsächlich nicht finden können. Jetzt gehe ich da erstmal die interessant erscheinenden pdfs durch.
Bei usedcpq war ich auch, habe da aber außer Verkaufsofferten, nichts Sachdienliches finden.
Von Linux habe ich fast NULL Ahnung, habe noch nicht einmal eine Modem-Internet unter Suse 10.1 hinbekommen.....

Ich bin mehr so der Windows DAU und habe keine Serverambitionen. Ich hoffe, das ich die Kiste als was Ausgefallenes unter Win 2003 oder sogar XP Pro zum rennen bekomme.

Lassen sich die CPUs gegen die PPro 1 MB-Cache Version austauschen?

Danke
Gruss
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Sa Sep 30, 2006 3:30 pm    Titel:

Grüß Gott,

weiß nicht, ob es noch aktuell ist, aber die 1MB Cache Versionen lassen sich betreiben. In meinem 5000R arbeiten vier Prozessoren PPro 200 MHz, davon zwei mit 512 KB Cache und zwei mit 1.024 KB Cache, jeweils gleiche Prozessoren auf einem Prozessorboard.
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
Riza
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 23.08.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mo Okt 02, 2006 7:28 am    Titel:

Ja, ähnliche Hinweise hatte ich jetzt hierzu auch, dass wohl die 1MB Dinger reinpassen. Aber was ist mit Kühlung und der Temperatur? Die schwarzen CPUs sind richtige Heizplatten...
Oder hast du alles original belassen?

Gruss
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Mo Okt 02, 2006 8:56 pm    Titel:

Grüß Gott,

auf die 1 MB Cache Prozessoren habe ich mit frischer Wärmeleitpaste die originalen Kühlkörper der 512 KB Cache Versionen aufgeklebt und die Bügel wieder eingehängt.
Der Rest im Server ist so geblieben. An der Taktrate von 200 MHz wurde nichts verändert, deswegen dürfte die Wärmeentwicklung annähernd gleich geblieben sein.
Ich habe übrigens im Laufe der Zeit alle sechs VRM-Steckplätze mit Spannungsreglern bestückt.
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> PC - Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Ausfall Uplink-Ports bei Cisco 2950 Netzwerk - Hardware 0 Do Aug 02, 2007 4:22 pm
Fragen zu UPS/USV Compaq R3000 RX Netzwerk - Hardware 2 Fr Feb 02, 2007 1:36 pm
Suche: Teleskopschienen für Compaq DL-380R1 Off Topic 2 Mi Okt 18, 2006 9:38 am
Backbone-Ausfall in Europa und USA Off Topic 5 Fr Okt 21, 2005 10:52 pm
USV T1500 v. Compaq: Handbuch gesucht Sonstige Hardware 3 Do Aug 11, 2005 9:54 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum