Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Mit VMware Player eine virtuelle Maschine einrichten  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Betriebssysteme
Cache für fehlgeschlagene Netzwerkverbindungen (DNS)... << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> [WinXP] Automatische WLAN-Verbindung verhindern  
Autor Nachricht
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Fr Nov 03, 2006 7:54 am    Titel: Mit VMware Player eine virtuelle Maschine einrichten

Grüß Gott,

von VMware gibt es verschieden Versionen, um Virtualisierung nutzen zu können. Eine der Versionen ist der kostenlose VMware Player. Mit dem VMware Player können offiziell keine neuen virtuellen Maschinen angelegt werden.

Was macht eine neue, leere virtuelle Maschine aus?

Eine neue, leere virtuelle Maschine besteht nur aus einer Text-Datei zur Konfiguration und mindestens einer Datei für die virtuelle Festplatte. Eine solche leere virtuelle Maschine kann angelegt und beliebig oft kopiert werden, ohne Lizenzverstöße zu begehen, weil darin noch keine Software installiert ist, die eventuell Lizenzkosten verursachen könnte.

Zu den verschiedenen VMware Versionen hat Stefan Becker eine hervorragende Abhandlung VMware bei linuxforen.de geschrieben. Dort findet man auch ein Dateiarchiv blankimg.tar.gz für neue, leere virtuelle Maschinen.

Aus diesem Dateiarchiv benötigt man die Konfigurationsdatei "blank.vmx" sowie eine der Dateien für die virtuellen Festplatten, je nach benötigter Größe, z.B. die Datei "blank_img_2GB.vmdk" für eine 2 GB große virtuelle Festplatte. Diese beiden Dateien kopiert man am besten in ein leeres Verzeichnis je virtueller Maschine und stellt anschließend in der Konfigurationsdatei die gewünschten Optionen mit einem Texteditor ein. Je nach persönlicher Vorliebe können die Dateinamen der beiden Dateien verändert werden, solange der Dateiname für die virtuelle Festplatte in der Konfigurationsdatei entsprechend angepaßt wird.

Mit dem VMware Player kann die soeben konfigurierte virtuelle Maschine aufgerufen werden. Dabei "bootet" die virtuelle Maschine z.B. von einer GNU/Linux CD im tatsächlich vorhandenen CD-ROM Laufwerk des tatsächlichen Rechners. Zu beachten ist, daß die virtuelle Festplatte weder partitioniert, noch formatiert ist. Dies kann mit den bordeigenen Werkzeugen des von CD-ROM gestarteten Betriebssystems innerhalb der virtuellen Maschine erfolgen. Im Anschluß daran wird das Betriebssystem in die virtuelle Maschine installiert. Für lizenzpflichtige Betriebssysteme, wie z.B. Microsoft Windows, sind hierbei die geltenden Lizenzbestimmungen zu beachten.

Einer mit Hilfe aus diesem Archiv angelegten neuen, leeren virtuellen Maschine fehlen noch die VMware-Tools, die unter anderem für eine bessere Leistung der Maus und höhere grafische Auflösungen bei der Bildschirmdarstellung sorgen sollen. Die VMware-Tools sind bei dem kostenlosen VMware Player nicht enthalten, aber in dem Dateiarchiv des ebenfalls kostenlosen VMware Server. Aus diesem Dateiarchiv kann je nach verwendetem Betriebssystem der virtuellen Maschine die entsprechende ISO-Datei entnommen und in der Konfigurationsdatei als eigenständiges virtuelles CD-ROM Laufwerk in die virtuelle Maschine eingebunden werden. Von diesem virtuellen CD-ROM Laufwerk können die VMware-Tools installiert werden. Anschließend wird dieses virtuelle CD-ROM Laufwerk nicht mehr benötigt und kann in der Konfigurationsdatei wieder auskommentiert oder entfernt werden.
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Fr Nov 03, 2006 10:44 am    Titel:

Oder man nimmt sich einfach den VMware Server icon_wink.gif

Den gibts mittlerweile auch in ner kostenlosen Version.
_________________
Gruß,
Martin

Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen
tux486
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beiträge: 1502
Wohnort: RTK | Hessen

BeitragVerfasst am: Fr Nov 03, 2006 10:55 am    Titel:

Steht ja da: "aber in dem Dateiarchiv des ebenfalls kostenlosen VMware Server".

Dennoch: VMware Player und VMware Server haben unterschiedliche Zielgruppen.
Während der VMware Server darauf ausgerichtet ist, virtuelle Maschinen im Netzwerk anderen Arbeitsstationen anzubieten, soll der VMware Player auf der Arbeitsstation direkt eingesetzt werden. Des Weiteren sind mit dem VMware Server mehrere virtuelle Maschinen zu gleicher Laufzeit nebeneinander möglich, während der VMware Player für jede virtuelle Maschine separat zu starten ist.
Unterschiedliche Ziele, unterschiedliche Werkzeuge.
_________________
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Betriebssysteme Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Zwei CAT7-Kabel in eine RJ45-Doppel-Dose oder 2 RJ45-Dosen Passive Komponenten 1 Di Aug 29, 2017 11:54 am
OTDR-Messung-Wie lange muß eine Vor- / Nachlauffaser sein? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Mi März 29, 2017 7:35 pm
Netzwerkverkabelung über eine Distanz von ca. 150m – Wie? Twisted Pair / Kupferkabel 4 So Aug 23, 2015 8:55 pm
Netzwerk und IP-Telefonie einrichten Netzwerk - Hardware 0 Fr Apr 10, 2015 1:37 pm
VLAN einrichten Netzwerk - Hardware 1 Mi Feb 11, 2015 11:37 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum