Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Fragen zum Aufbau eines Hausnetzes  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Netzwerkkabel - Do it yourself << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Komponentenauswahl Netzwerk/ISDN-Verkabelung  
Autor Nachricht
Udo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 20.03.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Sa März 20, 2004 7:16 pm    Titel: Fragen zum Aufbau eines Hausnetzes

Hallo zusammen,

ich möchte in einem Altbau der z.Zt. renoviert wird die offenen Wände nutzen, um
gleich die Leitungen für ein (computer-)Netz aufzubauen. Es soll auch DSL benutzbar
sein.

Die Verkabelung soll über drei Stockwerke gehen. In jedem Stockwerk sollen drei bis
vier Zimmer vernetzt werden - ich stelle mir eine Anschlussdose zu haben.

Wie könnte die kostengünstige Lösung aussehen. Wird ein "Backbone" benötigt, dass
die Stockwerke verbindet?

Welche aktiven Komponeten werden benötigt?

Welche Kabel eignen sich?

Vielen Dank für Eure Tipps!

Gruß, Udo
Jerry
Supermann


Anmeldungsdatum: 11.02.2004
Beiträge: 231
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: So März 21, 2004 12:18 am    Titel:

Hallo und willkommen im Forum,
Für die verkabelung würd ich vorschlagen, du nimmst gleich Cat. 7 Ltg., damit hast du für die nächsten paar Jahren ausgesorgt.
Im Keller stellst du ein kleines Gehäuse mit 4HE rein und da kommt ein Patchpanel (Cat. 6) und ein Switch rein, diese jeweils mit 24 ports.
In die Zimmer kommen Cat 6 Dosen zweifach.

TIP:
Falls du noch keine SAT TV Verkabelung hast eignet sich am besten die beiden Verkabelungen zu verbinden, in dem du das Homeway System nutzt.

Gruß j.
_________________
Gruß Jerry
icon_wink.gif
Udo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 20.03.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Di März 23, 2004 9:30 pm    Titel:

Hallo Jerry,

vielen Dank für die Antwort. Ich denke, ich komme damit klar.

Gruß, Udo icon_smile.gif
Udo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 20.03.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo März 29, 2004 1:45 pm    Titel:

Zitat:

Im Keller stellst du ein kleines Gehäuse mit 4HE rein und da kommt ein Patchpanel (Cat. 6)


Wo kann man das Gehäuse kaufen? Im Online-Shop habe ich dergleichen nicht gefunden.

Gruß, Udo
Jerry
Supermann


Anmeldungsdatum: 11.02.2004
Beiträge: 231
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Mo März 29, 2004 2:11 pm    Titel:

Hallo Udo,

das Gehäuse kannst du gern beim Shop telefonisch anfragen, die Nummer ist im Onlineshop hinterlegt, ich denk es ist möglich dies zu besorgen. Oder in jedem Netzwerkshop in deiner Nähe.

Ich kann dir leider nicht helfen, da ich in einem Großhandel bin und nur an Instalateure und Einzelhandel verkaufe.

Gruß j.
_________________
Gruß Jerry
icon_wink.gif
Udo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 20.03.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo März 29, 2004 2:17 pm    Titel:

Dank' Dir schön,

ich werde sicherlich fündig.


Gruß, Udo
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2462
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Di März 30, 2004 9:05 am    Titel:

Jerry hat folgendes geschrieben::
Hallo Udo,

das Gehäuse kannst du gern beim Shop telefonisch anfragen, die Nummer ist im Onlineshop hinterlegt, ich denk es ist möglich dies zu besorgen.


Richtig, wir haben auch 19" Komponenten icon_smile.gif
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
dubidubidu
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 02.05.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo Mai 03, 2004 12:19 am    Titel:

wenn du schon Cat7 Kabel verlegst, dann bringt es nichts, wenn du nur Cat6 Dosen und Patchpanel nimmst. Dann hast du nämlich nicht fuer die nächsten Jahre ausgesorgt, überhaupt ist es fraglich, ob es für den Hausgebrauch mehr wie 100mBit geben wird, zumal in den nächsten Jahren vermutlich optische Netzwerke erschwinglicher werden.
Cat5e reicht völlig aus, Cat6 ist nur dazu da, um beruhigter zu schlafen. Viel wichtiger ist es, darauf zu achten, dass die Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Sprich Dosen, Kabel und Patchfeld zueinander passen. Wenn man nicht darauf achtet, bringt dir das beste Cat7 Kabel nichts, denn bei so hohen Frequenzen, kann der kleinste Fehler große Auswirkungen haben.
Ich habe bei mir Cat6 Verlegekabel verwendet (ich schlafe gut) inklusive der entsprechenden Dosen, alles vom Elektriker installiert !!! was man in erwägung ziehen sollte, da sowas eigentlich nur vom Fachmann installiert werden darf - aus störungstechnischen Gründen. Von dem bekommst du dann auch die Bestätigung, dass dein Netzwerk nach VDE und sonstwas korrekt installiert ist.
Aber am besten liest du dir das hier mal durch:
http://a-s-hofem.de/Verkabelungstechnik.htm

Gruß,
Christian
Jerry
Supermann


Anmeldungsdatum: 11.02.2004
Beiträge: 231
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Mo Mai 03, 2004 8:41 am    Titel:

Hallo dubidubidu

Zitat:
wenn du schon Cat7 Kabel verlegst, dann bringt es nichts, wenn du nur Cat6 Dosen und Patchpanel nimmst.


Es gibt leider keine Cat 7 Patchpanels und Dosen, daher ist es auch nicht möglich diese einzusetzten. Wenn du aber in ein paar Jahren erweitern möchtest, ist es mit den Patchpanels und Dosen einfacher getan, wie mit dem Kabel.

Zitat:
überhaupt ist es fraglich, ob es für den Hausgebrauch mehr wie 100mBit geben wird, zumal in den nächsten Jahren vermutlich optische Netzwerke erschwinglicher werden.


Bill Gates hat 1978 gedacht, wir würden uns mit 800 kb PC-Speicher genugtun.



Zitat:
alles vom Elektriker installiert !!! was man in erwägung ziehen sollte, da sowas eigentlich nur vom Fachmann installiert werden darf - aus störungstechnischen Gründen. Von dem bekommst du dann auch die Bestätigung, dass dein Netzwerk nach VDE und sonstwas korrekt installiert ist.


Beim Privathaushalt brauchen nicht alle eine Bestätigung nach VDE icon_wink.gif
Mal ne blöde Frage: läßt du deine Scheibenwischer auch von einem KFZ-Meister wechseln? icon_biggrin.gif
_________________
Gruß Jerry
icon_wink.gif
dubidubidu
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 02.05.2004
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Sa Mai 08, 2004 7:30 am    Titel:

tja mein lieber,
ehe man so Behauptungen aufstellt, sollte man sich aber informieren...

zum Thema Cat7 Dosen/Patchfelder gibts nicht...
http://www.daetwyler.de/d/index.htm

zum Thema: mehr wie 100mBit wird es für den Hausgebrauch nicht geben, habe ich ja schon angemerkt, dass dann auf LWL gegangen wird und da kannst du dann wieder neue Kabel verlegen.

zum Thema Elektriker...
wenn dann der fernseher, das Radio oder das Funktelefon beim Nachbar verrückt spielt, und der das der Störungsstelle meldet, kanns schon problematisch werden. Zumal der Elektriker (teure) Messgeräte besitzt um die Verbindungen auf Richtigkeit/Verlust zu prüfen.
Udo will ja über mehrere Stockwerke geht.
Ich will nicht sagen, dass es nicht ohne elektriker geht, aber besser ist besser.
Aber das muss letztendlich jeder selber wissen....

und dein Vergleich mit dem Scheibenwischer hinkt ein wenig,
so wie du redest würdest du auch einen Sicherungskasten selbst setzen und verkabeln. (mal ausschliessend dass du Elektriker o.ä. bist)
ich weiss nicht, ob die Personen, die hier so Posten das auch machen würden. Solltest du jetzt behaupten, dass mein Vergleich hinkt, dann hinkt er, falls überhaupt, bedeutend weniger.

Gruß,
Chris
Levelord
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 30.04.2004
Beiträge: 67
Wohnort: Wietze

BeitragVerfasst am: Sa Mai 08, 2004 2:41 pm    Titel:

@ dubidubidu
muss micht auch mal einmischen!
Es gibt keine Cat 7 Komponenten, weder dosen noch patchfelder! Die laufen zwar unter cat 7 sind aber weil es für cat7 noch keine wirkliche norm gibt Cat 6e komonenten! Glaub mir ich arbeite täglich damit!

Zum Theama elektriker: Du brauchst keine VDE abnahme, schon alleine weil in der VDE nicht uber netzwerke drinsteht sonder das steht im BPG.
Wenn du angst hast wgen deiner strahlungen kann ich dich beruhigen das netzwerk schmeisst keinerlei strahlung ab, sondern im gegenteil es ist geschützt gegenstrahlung von aussen!
Die Messgeraöte iwe Wavetek oder Fluke Messen die Dämpfung. Leitungsdämpfung, Rückflussdämpfung, Impedanz, Leitingslänge, Verdrahtung, Fremdspannung, usw. also alles solche sachen die für dich sowieso uninteresant sind oder willst du ein gigabit NW aufbauen?! Selbst dann wär es nur bedingt für dich wichtig!

Zum Theam sicherungskasten! Ich bin gelernter Netzwerktechniker und Elektroinstallateur natürlich würde ich den auch selber auflegen!

Kleiner Tipp nebenbei bleib hier im Forum sachlich und höfflich deine Tonart gegenüber Jerry wird hier so nicht geduldet!
Jerry
Supermann


Anmeldungsdatum: 11.02.2004
Beiträge: 231
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Sa Mai 08, 2004 3:50 pm    Titel:

Vielen Dank an Levelord.

@dubidubidu:

zu den Cat 7 Sachen von Dätwyler:

Die schreiben zwar großzügig überal Cat 7 auf deren Produkte, aber wenn
man genau hinschaut, weiß man, warum das kein richtiges Cat 7 ist..
Und zwar ist bei den RJ45-Anschlußen der Abstand einfach zu gering, um
eine solche Abschirmung zu bekommen, aber auf den Paaren 1,2 und 7,8
funktioniert es, daher können die Cat 7 schreiben.

Schau mal unter "Belegung"
da steht:
600MHz auf Paaren 1,2 und 7,8, 250 MHz auf allen paaren.

zu LWL:

es ist einfach viel zu teuer und zu aufwendig, um das im Privathaushalt
umzusetzten, daher glaub ich nicht, daß es viele Heim-LWL-Netze geben wird.
Schon eher Wireless.

Gruß j.
_________________
Gruß Jerry
icon_wink.gif
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2462
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Sa Mai 08, 2004 5:18 pm    Titel:

Levelord hat folgendes geschrieben::
Kleiner Tipp nebenbei bleib hier im Forum sachlich und höfflich deine Tonart gegenüber Jerry wird hier so nicht geduldet!


kann ich nur zustimmen, und die Aussagen von dir und Jerry sind völlig korrekt.

PS: Nicht jeder Elektriker kennt sich auch mit Netzwerktechnik aus icon_wink.gif
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
pikoec2000
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 05.10.2004
Beiträge: 1
Wohnort: stuttgart

BeitragVerfasst am: Di Okt 05, 2004 6:34 am    Titel: Heimnetzwerk??

Hallo Leuz,

hat jemand schon mal daran gedacht, Wireless-Lan zu empfehlen?

Zum Thema Cat 5-7: Für ein 10MBit Lan würde eigenltich auch Cat 3 reichen. Cat 5-Cat6 sind die einzigsten von den Normungsgremien verabschiedete Standarts. Diese Cat 7 - Norm (in diesem Normen werden die übertragungstechnischen Eigenschaften einer Leitung definiert) ist nicht verabschiedet und deshalb gibt es sie auch nicht. Lediglich Norm-Entwürfe sind vorhanden. Wer sagt seine Leitungen Dosen und Panels könnten Cat 7, der lügt. Was aber richtig ist, ist wenn jemand meint er könne mehr als 750 MHz über seine Komponenten fahren. Das sieht die Cat7-Norm vor.
Wer wirklich sicher sein will muss eine Leitung mit mehr als 1000MHz tauglichkeit einsetzen, zb Kerpen ML723 oder Kerpen ML8 (1400 MHz)!!!

Diese Leitungen sind dann auch einsetzbar, wenn man CATV-betreiben will (Fersehen über Datenleitung). Das funktioniert einwandfrei, und man spart sich die übliche COAX-Verkabelung. Nur die aktiven Komponenten sind im Moment noch schweine teuer. Eine Anwendungsneutrale Netzwerkverkabelung kann für viele Sachen, ausser Netzwerk verwendet werden. Bald wird auch unser Kühlschrank einen Netzwerkanschluss haben, also wer neu baut oder renoviert sollte gleich in jedes Zimmer mehrere Anschlüsse verlegen.

Strahlung? So gut wie ausgeschlossen!!! Die Leitungen sind so gut geschirmt gegen Aus- und Einstrahlung, dass das im Heimbereich vernachlässigt werden kann. Nur sollte man sie nicht neben 230V Leitungen legen. Strahlungen sind nur ein Thema in Bürogebäuden, wo 300 Leitungen nebeneinander liegen und sich somit gegenseitig stören...

Elektriker? Ich bin selber so einer und weis, dass nicht jeder ein Netzwerk installieren kann. Er ist aber auch nicht unbedingt notwendig. Die Beipackzettel in den Dosen/Panels sind meistens ausreichend. Darauf achten, dass keine LSA+ Zange notwendig ist, die ist teuer und wird nie wieder benutzt. Es gibt von BTR und Krone genug modulare Dosen, wo ich nur einen Saitenschneider brauche um sie zu installieren.

wer noch fragen hat bitte melden.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Datentechnische Modernisierung eines Reihenhauses Twisted Pair / Kupferkabel 8 Mo Aug 13, 2018 4:39 pm
Einrichtung eines neuen Heimnetzwerkes Netzwerk - Hardware 0 Do Aug 09, 2018 8:27 pm
2 verschiedene IP Telefone im Netzwerk...nur eines klingelt VoIP - Hardware 0 Fr März 02, 2018 8:51 pm
Neuer Glasfaseranschluss - Fragen bzgl. Leitungsqualität Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 3 Do Feb 15, 2018 1:12 pm
Fragen zu richtigen (sicheren) Einstellen meines HPE 1920 Netzwerk - Hardware 0 So Jan 14, 2018 12:26 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum