Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

NTBA MIT PATCHKABEL (CAT5e) VERBINDEN... Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Glossar zum Kupferkabel << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Netzwerkverkabelung bei Renovierung  
Autor Nachricht
Eagleeye
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: So März 16, 2008 7:39 pm    Titel: NTBA MIT PATCHKABEL (CAT5e) VERBINDEN...

Hallo Leute,

ich hoffe sehr, dass mir hier jemand helfen kann.

Ich wohne in einem Einfamilienhaus mit meinen Eltern,
meine Eltern wohnen in der ersten Etage, ich im Keller.

Im Keller befindet sich der Haupt -T-Com- Kasten,
von dem ein Kabel in der Wand direkt nach oben ins Wohnzimmer zur TAE Dose verläuft. Das Kabel ist 4 adrig und hat die Farben hellgrau, grau, rot und gelb. In die TAE Dose ist eingesteckt, Splitter in diesen dann NTBA von da aus TK Anlage (Eumex 400) und DSL Modem/Router (FritzBox WLan 3131). Da ich allerdings gerne auch Telefon und ISDN nutzen möchte, überlege ich wie ich das am besten realisieren kann. Irgendwie hatte ich das schon mal nur das da die Hauptleitung mit der TAE Dose dann hier in meinem Zimmer war, aus dieser Zeit liegt noch das Patchkabel hier, es ist 8 adrig hat die Farben 3 x weiß und jeweils einmal rot, gelb, grün und blau. Auch ein normales Telefonkabel ist noch verlegt, es hat 4 Adern, alle rot, eines pur rot, die anderen mit jeweils unterschiedlichen gesetzten schwarzen Strichen.
Weiterhin vorhanden noch ein DSL Router, und eine TK Anlage.

Meine Frage ist, wie kann ich es möglich machen, auch unten ISDN und DSL zu nutzen, und wie welche Aderfarbe muss in welche Klemme.

Fragen über Fragen. Sry!

Ich wäre über Hilfe mehr als dankbar.

MfG

Christin
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: So März 16, 2008 9:13 pm    Titel:

Mit der Patchleitung kann man alles machen, dass ist kein Problem.

Hier im Shop gibt es Cable-Sharing-Adapter von BTR, in Verbindung mit 2 Verbindern kannst du genau das machen, was du brauchst.
Telekomiker
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: So März 16, 2008 11:38 pm    Titel: Kabelfarben

Also zunächst mal zu deinen Kabelfarben.
Auch wenn Du theoretisch alles irgendwie anklemmen könntest gibt es eine offizielle Belegung der Kabel, wobei zwei Adern immer ein Paar bilden.
Bei den Telekom Kabel ist das: ganz rot die 1a Ader , das rote mit einem Ring die 1b Ader, Rot mit zwei Ringen und großem Abstand die 2a Ader und rot mit zwei Ringen und kurzem Abstand die 2b Ader.
Wenn Du einen ISDN S0-Bus (S-Null Bus) nach unten schleifen willst öffnest Du am NTBA die kleine Klappe; dort befindet sich ein "Mäuseklavier" an der rechten Seite das mit 1a,1b,2a,2b beschriftet sein sollte. Wenn Du die Oben erklärten Adern in der richtigen Reihenfolge aufgelegt hast brauchst Du eine IAE Dose für unten. Wenn Du eine alte ISDN Dose bekommst hat diese nur 4 Schrauben die wie oben beschriftet sind. Meist wirst Du aber eine Neue, vollbeschaltbare, Dose bekommen, die 8 Schrauben hat. Keine Angst eine Zeichnung ist meist dabei. Du legst 1a auf Stift 4 // 1b auf Stift 5 // 2a auf Stift 3 // und 2b auf Stift 6 auf // theoretisch sollten in dieser Dose zwei Abschluß Widerstände je 100 Ohm eingebaut werden ( von 3 nach 6 und von 4 nach 5) solange ein ISDN Telefon in dieser Dose eingesteckt ist gibt das aber Keine Probleme ohne Telefon kann das zu Reflektionen führen ( Echo Hall).
Das zweite bunte Kabel nenn ich immer Elektriker Kabel weil dies meist von Elektrikern als Signal und Fernmeldekabel verlegt wird.
Auch hier gibt es eine offizielle Belegung. Wenn Du genau hinguckst ist die blau Ader mit der Roten verdrallt; diese blidet das erste Paar. Die weißen Adern sind jeweils mit einer farbigen Ader verdrallt die farbige ist die a-Ader und die zugehörige weiße die b-Ader. Wenn ich mich nicht irre geht es offiziell mit gelb/weiß , grün/weiß und braun/weiß für das 2. , 3. und 4 Adernpaar weiter.
Für die LAN anbindung zum Router :
Am besten setzt Du jeweils oben und unten eine RJ45 Dose es reicht wenn Du die Stifte 1, 2, 3, und 6 glatt (1zu1) durchschaltest. danach verbindest Du oben die RJ45 Dose mittels Lan Kabel mit dem Router und unten Deinen PC mittels LAN Kabel mit der Dose unten.

Dies ist eine Lösung; auch wenn viele Freaks behaupten ein normales Fernmeldekabel ist dafür nicht geeignet. Mit einem 100Mbit Netzwerk könnte es schwierig werden aber für einen handelsüblichen DSL bis 16000kbit/s reicht es allemal aus. Bei mir funktioniert die LAN Lösung jedenfalls über eine Kabellänge von ca. 10m einwandfrei an einem DSL16000.

viel Spaß beim Basteln
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: So März 16, 2008 11:43 pm    Titel:

Zitat:
Dies ist eine Lösung; auch wenn viele Freaks behaupten ein normales Fernmeldekabel ist dafür nicht geeignet. Mit einem 100Mbit Netzwerk könnte es schwierig werden aber für einen handelsüblichen DSL bis 16000kbit/s reicht es allemal aus. Bei mir funktioniert die LAN Lösung jedenfalls über eine Kabellänge von ca. 10m einwandfrei an einem DSL16000.


Über Telefonkabel kann man auch Netzstrom schicken.
acid
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2006
Beiträge: 763
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2008 12:05 am    Titel: Re: Kabelfarben

Telekomiker hat folgendes geschrieben::
Auch hier gibt es eine offizielle Belegung. Wenn Du genau hinguckst ist die blau Ader mit der Roten verdrallt; diese blidet das erste Paar. Die weißen Adern sind jeweils mit einer farbigen Ader verdrallt die farbige ist die a-Ader und die zugehörige weiße die b-Ader. Wenn ich mich nicht irre geht es offiziell mit gelb/weiß , grün/weiß und braun/weiß für das 2. , 3. und 4 Adernpaar weiter.


Wenn du hier schon von offiziellen Belegungen sprichst, so sei dir gesagt das die Gruppenfarbe (in deinem Fall weiss) die a-Ader ist, die farbige die b-Ader. Auch muss nicht zwingend eine rot/blaue DA im Kabel sein, die Zaehlweise kann auch mit weiss/blau beginnen, und endet mit weiss/schwarz, die Reihenfolge ist hierbei blau, gelb, gruen, braun, schwarz.
Ist die weisse Gruppe zu Ende, geht es mit der naechsten Gruppe weiter, die Farbfolge aendert sich dabei nicht, lediglich die Farbe der a-Ader.
Eagleeye
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2008 8:35 pm    Titel: Kabel hinüber

Hallo,

danke für die Tipps.

Es lagen sogar zwei Patchkabel, allerdings beide hinüber, sie waren durch die Garage verlegt und beide sind zerknabbert. War wohl nen Marder oder so drin, also hab ich heute neue Löcher bohren lassen, die nicht durch die Garage führen. Aber halt die Kabel muss ich neu kaufen.

Könnt Ihr mir bitte sagen, welche Methode am Besten ist?
So für nen kompletten Anfänger sozusagen von Anfang an.

Wäre happy drüber.

Lieben Gruß

Christin
Telekomiker
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo März 17, 2008 11:55 pm    Titel: Okay mein Fehler

@ acid

Sorry mein Fehler ! DU hattest / „acid“ hat recht die a-ader ist rot bzw weiß ;
die b-Adern sind farbig
Wenn es sich um das von mir vermutete J-Y(ST)Y Kabel handelt .

nach DIN VDE 0815 und 0816 für
Telefon-Innen- und Außenkabel

J-Y(St)Y
bei 2-paarigen Installationskabeln:

1. Paar: a-Ader rot, b-Ader schwarz
2. Paar: a-Ader weiß, b-Ader gelb

bei 4- und mehrpaarigen Installationskabeln:
a-Ader beim 1. Paar jeder Lage rot,
bei allen anderen Stamm 2 a-Ader Paaren weiß

b-Ader blau, gelb, braun, schwarz in fortlaufender Wiederholung



Es gibt auch noch Kabel nach DIN VDE 0815 für Elektronikkabel JE-LiYCY und JE-Y(St)Y
die blau/rot ; grau/gelb ; grün/braun ; weiß/schwarz gekennzeichnet sind


und es gibt noch die „Schweizer Kabel“ die wieder andere Farben nutzen und
die Fernmeldekabel für die Marine zur Verwendung auf Schiffen...und......und....und


aber die hatte ich aufgrund der Beschreibung bereits ausgeschlossen.


@tikay.event
In welchem IKEA musst Du denn noch die nächsten Jahre schmoren ?

@ Eagleeye
Sorry aber jetzt hast Du definitiv die falsche Frage gestellt.
Wenn DU 10 Leute fragst: „Welche Methode ist die Beste ?“
Wirst Du 20 verschiedene Antworten bekommen.
In einem FORUM tödlich !
Willidos
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 17.03.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 12:05 am    Titel:

tikay.event hat folgendes geschrieben::

Über Telefonkabel kann man auch Netzstrom schicken.


Willst du den Typ umbringen?
Ich weiss ja echt nicht was ich davon halten soll!

Klar kann man. Man kann auch mit nem Auto in ne Mauer fahren!

solche Tips find ich nicht so klug.

frag mich dann wann du ihm sagst das er dann noch eine absicherung von 1 Ampere einbauen sollte.oder wie auch immer. Sonst fackelt er sich das Haus ab! Frag mich gerade ob das bei euch in der Euronorm wirklich so staht. zweifle das mal an.

Naja easy. lass es einfach sein für Stark-Strom brauchst du nen Stromer!
Horrizon
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 22.02.2008
Beiträge: 422

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 12:11 am    Titel:

Willidos hat folgendes geschrieben::
tikay.event hat folgendes geschrieben::

Über Telefonkabel kann man auch Netzstrom schicken.


Willst du den Typ umbringen?
Ich weiss ja echt nicht was ich davon halten soll!

Klar kann man. Man kann auch mit nem Auto in ne Mauer fahren!

solche Tips find ich nicht so klug.


das war auch kein tip, er hat 'kann' nur nicht dick geschrieben... icon_wink.gif
Willidos
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 17.03.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 12:13 am    Titel: Re: Okay mein Fehler

Telekomiker hat folgendes geschrieben::
@ acid


und es gibt noch die „Schweizer Kabel“ die wieder andere Farben nutzen und
die Fernmeldekabel für die Marine zur Verwendung auf Schiffen...und......und....und



Bi de schwizer Kabel isch das so...

a-b-c-d
4-5-3-6

ws-bl-tü-vio
ws-og-tü-vio
ws-gn-tü-vio
ws-bn-tü-vio
ws-gr-tü-vio

sw-bl-tü-vio
sw-og-tü-vio
sw-gn-tü-vio
sw-bn-tü-vio
sw-gr-tü-vio

Dann kommt rot anstelle sw
Dann kommt kupfer anstelle rot
Dann kommen mischfarben in der gleichen Reihenfolge auf dem A Draht

usw...

Legende:
ws=weiss
bl=blau
tü=türkis
vio=violett
og=orange
gn=grün
br=braun
gr=grau
sw=schwarz


Horrizon hat folgendes geschrieben::
Willidos hat folgendes geschrieben::
tikay.event hat folgendes geschrieben::

Über Telefonkabel kann man auch Netzstrom schicken.


Willst du den Typ umbringen?
Ich weiss ja echt nicht was ich davon halten soll!

Klar kann man. Man kann auch mit nem Auto in ne Mauer fahren!

solche Tips find ich nicht so klug.


das war auch kein tip, er hat 'kann' nur nicht dick geschrieben... icon_wink.gif


Ja mag ja sein aber trotzdem etwas crazy es gibt läute die glauben das.
Eagleeye
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 12:36 am    Titel: OH OH

Hey,

also ich bin übrigens kein Typ, sondern weiblicher Natur.
Anders als mein Dad allerdings versuche ich hier die technischen Dinge irgendwie in den Griff zubekommen.

Klar bin ich dankbar über jede nette Antwort,
und nein, ich werde das Haus nicht in die Luft sprengen.

Alles was ich brauche ist eine gute Anleitung wie ich auch in meinen 4 Wänden ISDN und DSL nutzen kann.

Erstmal muss ich nun, so glaube ich neue Patchkabel kaufen.
Diese werden dann wieder mit den RJ45 Steckern versehen sein.

Die Eumex 300 IP ist meines Wissens nach ein Modem/Router und zugleich TK Anlage. Allerdings glaube ich nicht, dass sich diese gut programmieren lässt. Wir haben oben die Eumex 400 als TK Anlage ich hab diese so programmiert dass ein Telefon die Nr meiner Eltern hat.
Meine Nr. möchte ich also gerne beibehalten und auch gerne "Herr" über mein Telefon sein, nicht das meine Eltern meine Anrufe entgegen nehmen können. Und ich mag endlich von meinem Zimmerchen aus ins Internet gehen können......... Alles was ich brauche ist ne gute Anleitung dafür, welche Kabel ich nun brauche und wie ich nun was miteinander verbinden muss.

Danke.
acid
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2006
Beiträge: 763
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 1:45 am    Titel:

Sooo, jetzt beruhigen wir uns mal alle wieder, keiner wird sterben und es wird auch keine Explosionen geben. tikays Kommenar war nicht ernst gemeint, bzw war nicht gemeint, dass jemand Netzspannung ueber ein Telefonkabel schicken soll, auch nicht mit einer 1A Sicherung.
Man sollte nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage legen...

Eagleeye: die Eumex 300 IP ist in der Tat ein Router, dieser baut die Internetverbindung auf. Wieviele Rechner sollen denn Internet bekommen? Wenn du mehr als einen Rechner an die Eumex300 anschliessen willst, dann benoetigst du noch einen Switch, dieser wird dann einerseits mit der Eumex verbunden, andererseits mit den Netzwerkkarten der Rechner.

Fuer den Telefonanschluss hast du oben eine Eumex 400 installiert? Fein, ueber diese kannst du auch deinen Telefonanschluss realisieren, dazu einfach die Software installieren und die Anlage entsprechend konfigurieren.
Wenn du jetzt noch den von tikay vorgeschlagenen Adapter benutzt, kannst du ueber dein Patchkabel sowohl eine Internetverbindung als auch einen Telefonanschluss relaisieren. Fuer die Telefonverbindung nutzt du einfach ein Telefonanschlusskabel das auf einer Seite in der Eumex steckt und auf der anderen in dem Adapter.

Mit dieser Loesung brauchst du auch an der bestehenden festen Telefonverkabelung nichts aendern.


Willidos: Schweizer?
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 8:48 pm    Titel:

Mein Kommentar sollte nur darauf hinweisen, dass man über jedes Kabel so ziemlich alles machen kann.

Bloß es hat schon einen Grund, dass per Vorschrift für bestimmte Aufgaben bestimmte Voraussetzungen gesetzt wurden.

Telefonkabel sind weder für Daten noch für Leistungsversorgung da. Deswegen heißen die ja Telefonkabel.

Und ich muss in keinem IKEA schmoren. Ich bin nur IT-Leiter neben einem. (Und nein, seit dem ich die Stelle habe, war ich noch nicht da drin.)
Telekomiker
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 10:51 pm    Titel:

@tikay.event
O.K. Ich wollte ja auch nur sagen: "Wenn dort ein Telefonkabel liegt und kein neues verlegt werden kann oder soll, kann man es sehr wohl auf kurzen Strecken verwenden".

Aber offensichtlich haben Wir eine Neue Situation.

@Eagleeye
Ich habe ein Wenig die Übersicht verloren.
Also Du hast jetzt die Möglichkeit neue Kabel zu verlegen ? Richtig ?
Weist aber nicht welche !
Am Anfang sprachst Du von einer Eumex 400 und einer Fritzbox WLAN 3131 ; Jetzt schreibst Du von einer Eumex 400 und einer Eumex 300IP ! ?



Also für die Telefonie besorgst DU Dir ein normales Telefonkabel. In einigen Baumärkten und bei Elektronikpartnern gibt es diese meist als Meterware. Dann kannst Du entweder die S0 Bus Variante wählen also direkt an den NTBA anschließen oder Du legst das Kabel zur Eumex 400 und schaltest eine Nebenstelle nach unten.
Wenn Du die S0 Bus Variante wählst brauchst Du ein ISDN Telefon in dem Du Deine Rufnummer (MSN) eingibst unter der nur DU dann erreichbar bist (wenn Du sie nicht in der Eumex programiert hast). Wenn Du die Nebenstelle wählst mußt Du die Eumex 400 programmieren und kannst ebenfalls eine/Deine Rufnummer nur auf diese/Deine Nebenstelle programmieren. Vorteil (oder Nachteil) Du kannst zu Deinen Eltern intern telefonieren z.B. für kurze Rücksprachen oder um Gespräche weiterzuleiten; bzw. Gespräche die dort unter deren Rufnummer ankommen können zu Dir weitergeleitet werden.
Telekom ISDN Anschlüsse haben mindestens 3 MSN; da ist bestimmt eine eigene für Dich dabei ansonsten müsstest Du dir für 10Euro eine dazukaufen. Bei Fremdanbietren müsste das auch möglich sein.
Die Programmierung kann über ein Telefon erfolgen besser ist es aber über einen PC. Bedienungsanleitungen und Programme für die Eumex400 findest Du auf den Telekom Seiten unter Downloads.

Die Lösung für den Internetanschluß ist ein wenig abhängig von den Geräten.
Bei der Fritzbox WLAN 3131 wäre ja eventuell auch die Kabellose Variante möglich. Ich persönlich ziehe allerdings eine Kabelgebundene Lösung immer einer WLAN Lösung vor solange es möglich ist.
Bei der Eumex 300IP käme dann die bereits von acid erwähnte Switch oder eine Routerlösung in Frage.
Eagleeye
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 16.03.2008
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Di März 18, 2008 11:40 pm    Titel:

Hallöchen,

hab das natürlich auch nur als "Scherz" aufgefasst, ist mir schon klar,
dass hier keiner einen Rat geben wird, wie man ein gemütliches Zuhause in die Luft jagt.

Erstmal Danke an Euch, dass Ihr so hilfsbereit seid!

Was die Anlagen angeht, so haben diese sich im Laufe der letzten 2-3 Jahre angesammelt, aber mir fehlt für mein Zimmer noch eine TK Anlage.
Wobei ich dann doch glaube das Telefonkabel nutzen werde, und es oben
an die Eumex 400 anschließen werde, damit es eigentlich wie jetzt gehabt ist.
Das Telefonkabel ist das mit den 4 Roten Adern, und diesen unterschiedlich gesetzten schwarzen Strichen. An dem Ende des Kabels ist eine normale TAE Dose gesetzt, und die andere Seite muss also dann oben in die Eumex 400.
Muss nur wieder sehen, wie das da funktioniert mit den Adern, da bin ich immer einwenig irritiert.

Ja, die Situation (bis auf ein herumliegendes Telefonkabel 4 adrig) hat sich geändert. Ich muss wohl ein neues Patchkabel kaufen, kam ich bisher leider noch nicht dazu. Und dann muss ich eben schauen, wie ich alles miteinander verbinde.

Wegen des WLans, ich bevorzuge auch eher die Kabelvariante.

Als Geräte sind wie im letzten Beitrag von mir beschrieben die Eumex 400 und die Eumex 300 IP und die Fritzbox WLan 3131 vorhanden.
Die Eumex 400 wird oben als TK Anlage genutzt und die Fritzbox als Router/Modem. Das Einrichten oben war kein Problem. Aber wie ihr seht macht mir sozusagen die "Zweigstelle" für mein Zimmer Probleme und Gedanken.

Nochmals Danke an Euch und auch die Geduld die Ihr hier aufbringt.

Lieben Gruß

Christin
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Cat5e oder Cat7 - welche Kabel? Twisted Pair / Kupferkabel 4 Di Nov 28, 2017 7:10 pm
Patchkabel Schirmung notwendig Twisted Pair / Kupferkabel 3 Di Sep 26, 2017 8:10 am
Nur 100mbit/s statt 1 gbit/s bei cat7-kabel und cat5e-dosen Passive Komponenten 5 So Jan 15, 2017 1:20 am
3x Ubiquiti Switch 8 per Lwl-Kabel verbinden? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 3 Sa Dez 17, 2016 10:21 pm
Netzwerkdosen untereinander verbinden Netzwerk - Hardware 1 Di Sep 13, 2016 9:53 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum