Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

SAT-TV und LAN über LWL?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> SAT>IP
Erfahrungen mit SAT>IP << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Haus Netzwerk Topologie für für Sat>IP  
Autor Nachricht
mike1304
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 13.04.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: So Apr 13, 2008 9:33 am    Titel: SAT-TV und LAN über LWL?

Hallo,

ich hab über die Suchfunktion nichts dazu gefunden:

Problem:
Ich möchte mit 6 SAT-Kabeln vom Multischalter (2.Stock) ins Wohnzimmer (Erdgeschoss). Zusätzlich noch 3 Ethernet-LAN, selbe Strecke.
Der Kabelschacht fürs alte Coax (analog Kabel-TV) reicht bei konventionellen Kabeln nicht aus, ich muss 2mal durch die Aussenwand, an der Regenrinne runter, teilweise an der Aussenwand unter Putz.

Frage:
Kann ich mit einem LWL durch den Kabelschacht vom Coax?

Was brauch ich dazu an den beiden Enden des LWL an Hardware?
Also 2 Boxen mit SAT- und Ethernet-Dosen auf der einen Seite - LWL auf der anderen, einmal rein, einmal raus:
Wie heißt sowas, gibts das hier im Shop?

gruß Mike
DaKolli
Gast





BeitragVerfasst am: So Apr 13, 2008 12:41 pm    Titel:

Hallo,

wazu LWL wenn man fragen darf?
djobi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 429
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: So Apr 13, 2008 6:29 pm    Titel: Re: SAT-TV und LAN über LWL?

die Frage stell ich mir auch!

mike1304 hat folgendes geschrieben::
Kann ich mit einem LWL durch den Kabelschacht vom Coax?


Dem Schacht an sich ist es relativ egal was dort für ein Kabel drin liegt icon_wink.gif
mike1304
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 13.04.2008
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: So Apr 13, 2008 7:10 pm    Titel:

sorry, wenn ich mich da unklar ausgedrückt habe:

Die 6 SAT+ 2 LAN Kabel passen nicht in den Kabelschacht vom Coax.
Deshalb muss ich aussen am Haus runter!
Ich frage mich, ob ich stattdessen mit einem LWL durch den Kabelschacht gehen kann, der dann die Daten von 6 SAT + 2 Lan Kabeln transportiert.
Deshalb auch die Frage, ob es Boxen gibt, die alles in ein LWL "stopfen" und wieder raus-verteilen können.
Wenn es nur mit 8 LWL geht bringt es mir nichts - die passen auch nicht rein!
==> ich will die Ausseninstallation vermeiden und den Kabelschacht im Haus nutzen!

gruss mike
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: So Apr 13, 2008 7:36 pm    Titel:

Du kannst mit Hilfe eines TV-Servers aus dem SAT-Signal ein Ethernetsignal machen, was du an den Fernsehern mit Hilfe von als Settop-Boxen verstecke Computer wieder zu einem Videosignal umwandelst.

Dann passt das ganze als LWL durch ein Kabel.

Aber Sat-Signale lassen sich nicht nativ in LWL umwandeln.
djobi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 429
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: So Apr 13, 2008 8:34 pm    Titel:

Gut, ein Streaming Server dürfte aber wenig praktikabel sein mit 6 Teilnehmern.

Je nach Sat-Anlage läßt sich mit den Kabeln evtl. etwas tricksen, das du die Aufteilung erst später vornimmst bzw. schon oben o.ä.
Es gibt auch dünne Koax-Kabel, die sich bei nachträglicher Montage anbieten.
Ethernet könntest du oben und unten einen Swicht installieren, das du nur eine Leitung von oben nach unten ziehtst o.ä.

Ich kenne sonst jedoch keine Möglichkeit alles auf ein LWL-Kabel zu packen.
Nur - wenn die Kabel schon nicht durch den Kanal passen, werden es die LWL-Stecker wohl erst recht nicht, oder?
greY
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.12.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: Mo Apr 14, 2008 8:53 am    Titel:

djobi hat folgendes geschrieben::
Gut, ein Streaming Server dürfte aber wenig praktikabel sein mit 6 Teilnehmern...

das ist nicht ganz richtig...

http://wiki.team-mediaportal.com/TV-Engine_0.3
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Mo Apr 14, 2008 5:33 pm    Titel:

Ich hätte da eher an einen LinVDR gedacht.
djobi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 429
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Di Apr 15, 2008 7:36 am    Titel:

greY hat folgendes geschrieben::
djobi hat folgendes geschrieben::
Gut, ein Streaming Server dürfte aber wenig praktikabel sein mit 6 Teilnehmern...

das ist nicht ganz richtig...
http://wiki.team-mediaportal.com/TV-Engine_0.3


Hallo GreY, zwischen *machbar* und *praktikabel* gibt es durchaus Unterschiede.
Beispiel: Es war durchaus schwierieg genug meine Oma an den neuen Flachbildschirm mit DVB-T Receiver zu gewöhnen - der kann ich keine HTPC daneben stellen! (das Problem war weniger der Fernseher als die neue Fernbedienung bzw. auf einmal 2 FBs zu haben. Damit haben nicht nur 95jährige Probleme! Auch sowas sollte man mal mit berücksichtigen!)
elo22
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 02.04.2008
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: Di Apr 15, 2008 12:43 pm    Titel: Re: SAT-TV und LAN über LWL?

mike1304 hat folgendes geschrieben::

Ich möchte mit 6 SAT-Kabeln vom Multischalter (2.Stock) ins Wohnzimmer (Erdgeschoss). Zusätzlich noch 3 Ethernet-LAN, selbe Strecke.
Der Kabelschacht fürs alte Coax (analog Kabel-TV) reicht bei konventionellen Kabeln nicht aus, ich muss 2mal durch die Aussenwand, an der Regenrinne runter, teilweise an der Aussenwand unter Putz.


Für Ausseninstallation brauchst Du UV beständiges Koax. Ich würde da nicht so einen Aufwand betreiben sondern einen Kabelkanal nehmen.
BTW: Potentialausgleich nicht vergessen.

Lutz
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Di Aug 19, 2014 5:11 pm    Titel:

Hallo,

wieso nimmst du nicht einen DD Octopus NET S2/2 (http://www.digitaldevices.de/Netzwerk_TV-Tuner.html) und dazu einen blöden SAT-IP Receiver (http://www.satip.info/products/Hardware). Fertig ist der Spaß.
Um nun deiner Oma die Umgewöhnung zu ersparen, verpasst du ihr noch eine Logitech Harmony Ferbedienung (http://www.logitech.com/de-de/product/harmony-remote-650?crid=60). Diese kannst du dann bei jedem Gerätewechsel mitnehmen und bei Lautstärke wird automatisch der Fernseher betätigt und bei Kanalwechsel automatisch der Receiver. Deine Oma wird nichtmal merken, dass es verschiedene Geräte sind. Habe ich bei meinen Eltern (auch im fortgeschrittenen Alter) ebenfalls so gelöst und die haben mich dafür geliebt, dass sie nun wieder nur eine Fernbedienung haben.
(Weiterer Vorteil ist, dass alle Funktionen die die Oma nicht braucht gleich weg gelassen werden können, und diese somit auch keinen Ärger mehr machen können.)

LG Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
El Cattivo
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 14.01.2013
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: Di Aug 19, 2014 8:30 pm    Titel:

Zitat:
wieso nimmst du nicht einen DD Octopus NET S2/2 (http://www.digitaldevices.de/Netzwerk_TV-Tuner.html) und dazu einen blöden SAT-IP Receiver (http://www.satip.info/products/Hardware)


Gab es eventuell vor sechs Jahren noch nicht. Nur eine Vermutung.
Bringer
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 02.05.2010
Beiträge: 74
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2014 10:51 am    Titel:

tikay.event hat folgendes geschrieben::
Du kannst mit Hilfe eines TV-Servers aus dem SAT-Signal ein Ethernetsignal machen, was du an den Fernsehern mit Hilfe von als Settop-Boxen verstecke Computer wieder zu einem Videosignal umwandelst.
Dann passt das ganze als LWL durch ein Kabel.
Aber Sat-Signale lassen sich nicht nativ in LWL umwandeln.


Es gibt mittlerweile auch schon Multischalter und LNC die direkt mit LWL arbeiten. Die Fa. Invacom bitet das an. Ich habe schon Anlagen aufgebaut und muss sagen das es ne sehr einfache und relativ verlustfreie Sache ist.
Der Aufbau erfolgt durch einen LNC mit LWL und F-Anschluss. Der F-Anschluss ist lediglich zur Spannungsversorgung. Die MM-FC Buchse dient zur Signalübertragung (angegeben wird max. 1KM Leitungslänge). Die Umsetzung erfolgt dann in einem "Virtuellen Quattro", welches das LWL Signal in die 2 Ebenen und 2 Bänder umwandelt (HH,HL.VH,VL). So kann z.B. das Antennensignal eines Hohen Hauses über LWL in den Keller geleitet werden und von dort aus über koax weiter verteilt werden. Oder die Antenne kann am Ende eines Waldgrundstückes stehen (um den Empfangsschatten durch hohe Bäume zu umgehen) und das Signal per LWL ins Haus geleitet werden.

Leider gibt es bis Dato noch keine LNC mit mehr als einem LWL-Ausgang. Dies wäre bei der Verteilung auf 2 oder 4 Häuser sehr hilfreich!
Patchi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.06.2010
Beiträge: 335
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2014 5:06 pm    Titel:

Bringer hat folgendes geschrieben::
Leider gibt es bis Dato noch keine LNC mit mehr als einem LWL-Ausgang. Dies wäre bei der Verteilung auf 2 oder 4 Häuser sehr hilfreich!


Zum Aufteilen von LWL-Leitungen gibt es von der oben genannten Firma
optische 2-Wege, 3-Wege, 4-Wege und 8-Wege-Verteiler.
Damit kannst du das LWL vom LNB auf x optische Multischalter aufteilen.
Google ist dein Freund.

icon_wink.gif
Bringer
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 02.05.2010
Beiträge: 74
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: Mi Aug 20, 2014 6:59 pm    Titel: Ok

Ok. Ist nicht ganz das was ich meinte, ab er ok.
Da es technisch nicht immer möglich (und vorteilhaft) ist, irgend wo in der Nähe der Antenne oder in vorteilhafter Lage einen (optischen) Verteiler anzubringen, wäre ein 2ter Ausgang am LNC das was ich andeuten wollte.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> SAT>IP Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Netzwerkverbindung über LWL D-Link Gigabit Switch Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 4 Mo Dez 04, 2017 9:47 am
TAE Signal + Audio-Türstation über ein gemeinsames Cat6a Twisted Pair / Kupferkabel 0 Fr Sep 29, 2017 11:24 am
Signal über LWL kommt nicht an Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 4 Mo Jul 03, 2017 3:17 pm
Pioneer VSX-527 K über D-Link DIR-655 AirPlay Netzwerk - Hardware 0 Mi Jun 28, 2017 5:47 pm
Mehre VLANs über 4 Switche Netzwerk - Hardware 0 Do Mai 25, 2017 2:43 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum