Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Viele viele Fragen zu einer geplanten Hausverkabelung (CAT7)  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Telefon/ISDN Anschluß in Schaltkasten finden? << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> S0 Erweiterung am NTBA  
Autor Nachricht
Atlan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 12.07.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mo Jul 12, 2004 8:29 pm    Titel: Viele viele Fragen zu einer geplanten Hausverkabelung (CAT7)

Hallo zusammen,

als erstes: Daumen hoch für eurer Forum. Klasse Sache. Eigentlich findet man zu allen Fragen Antworten... nur verstehen muss man sie icon_smile.gif
Zu meinen Fragen habe ich schon im Forum gestöbert und die Suche benutzt, aber irgendwie bekomm ich noch nicht alles zusammen gesetzt...

Hier die Situation:
Ich baue gerade, und möchte nun eine LAN-Hausverkabelung installieren.
Um auch in der Zukunft erstmal Ruhe zu haben, möchte ich gerne CAT7 Verlegekabel in die Wände legen -> 1Gbit
Um die einzelnen Netzwerkdosen in verschiedenen Räumen (je eine Doppeldose, voll belegt, also 2 CAT7 Kabel je Dose) zu verbinden, soll ein CAT7 Switch zum Einsatz kommen, soweit, sogut... Aber nun zu meinen sicher schon x-mal beantworteten Fragen:

1. Als Verlegekabel soll S/STP Kabel eingesetzt werden, um die Störung von Stromkabeln zu minimieren. Richtig? so wie das hier: ( http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/160 )

2. Die äußere Schutzhülle (nicht der Gummischutz), dieser Metallmantel, muss der in der Dose irgendwie mit aufgelegt werden? Hab was gelesen von wegen Potentialausgleich???

3. Nach allem was ich bisher gelesen habe, gibt es "nur" CAT6 Netzwerkdosen, bekomm ich denn 2 CAT7 Verlegekabel an eine CAT6 Doppel-Dose angeschlossen? CAT7 ist doch dic ker und unflexibler, oder?

4. Ich hab in einem Thread gesehen, dass ihr dieses Werkzeug zum auflegen empfehlt ( http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/255 ). Kann ich damit dann auch CAT7 Kabel auflegen?


Mir würden sicher noch zig Fragen einfallen, aber ich will ja nicht als totaler Newbie dastehen ^^

Es wäre schön, wenn ihr mir da ein wenig auf die Sprünge helfen könntet.
Jerry
Supermann


Anmeldungsdatum: 11.02.2004
Beiträge: 231
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Mo Jul 12, 2004 10:24 pm    Titel:

Hallo und willkommen im Forum,

ich versuche die Aussagen knapp und übersichtlich zu halten, daher wenn du "warum-Fragen" hast einfach nochmal fragen.

zu 1.:
Richtig, ein Cat / installationskabel um in der Wand zu verlegen.

zu 2.: Das nennt man umgangssprachlich Schirm auflegen.
Potenzialausgleich muss man berücksichtigen, wenn man zwischen 2 und mehr Häusern verlegt, da das Potenzial (die Erdung) unterschiedlich sein können.
Wie du den Schirm auflegst, steht in der Gebrauchsanweisung der Dose (es gibt x verschiedene Dosen und Arten des Anschlußes dieser)

zur 3.:
Stimmt, gibt es nicht als Standart und wird es auch nicht geben.
"Cat" sagt wenig zu Stärke der Leitung aus, das ist eher die
AWG.

Diese ist meistens bei Dosen v. (AWG) 22-26 möglich, egal, welcher Categorie die Dose ist. Die Kabel sind auch zur 99% in dieser größenordnung.

zu 4. Damit kannst du z.B. Cat7 kabel an eine Dose auflegen, die LSA Technik hat. Steht meistens beim Kauf der Dose dabei und ist auch die Normalität.

LSA heißt LötSchraubAbisolierfrei.


Hoffe du kommst damit klar.
_________________
Gruß Jerry
icon_wink.gif
MichaelLitters
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.06.2004
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: Di Jul 13, 2004 1:05 pm    Titel:

Jerry hat das wichtigste soweit schon gesagt, dass es keine CAT7 Dosen gibt stimmt nur indirekt, es gibt zwar aber haben dann den GG-45 oder TERA Stecker der nötig ist um die CAT7 Zertifizierung zu erhalten ! Für den heimanwender zur zeit noch unbrauchbar, dein CAT6 reicht dir dann erstmal für die nächsten Jahre aus !

CAT7 Switches gibt es nicht, diese CAT Bezeichnungen haben auch nur indirekt etwas mit der Netzwerk Geschwindigkeit zu tun, sie geben nur die Güte/Qualität des Kabels an, wieviel MHz damit übertragen werden können.

Bei Switches musst du dann eher nach FastEthernet, GigabitEthernet usw. schauen, das sind die relevanten Dinge Switch-betreffend !

Gruss

Michael
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2459
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Di Jul 13, 2004 4:07 pm    Titel:

Jerry hat folgendes geschrieben::
LSA heißt LötSchraubAbisolierfrei


wußte ich noch gar nicht icon_redface.gif
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
Jerry
Supermann


Anmeldungsdatum: 11.02.2004
Beiträge: 231
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Di Jul 13, 2004 4:13 pm    Titel:

OFFTOPIC


Zitat:
wußte ich noch gar nicht


.... darf ich gemein sein?.... icon_twisted.gif
Hast du die Dosen bisher gelötet? icon_wink.gif
_________________
Gruß Jerry
icon_wink.gif
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2459
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Di Jul 13, 2004 4:29 pm    Titel:

jetzt hab ich mich geoutet icon_lol.gif
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
Atlan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 12.07.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mi Jul 14, 2004 11:05 am    Titel:

Ok, danke erstmal für die schnellen und informativen Antworten.

Eine Rückfrage habe ich noch zum "Schirm auflegen":

Bedeutet dies, dass ich das nur bedenken bzw. durchführen muss, wenn verschiedene Gebäudeteile verkabelt werden sollen?
Heißt also, wenn ich in einem Haus bleibe, und nur durch die Etagen verkabel (vom Keller bis zum Dach sind es insgesamt 4 Etagen), brauche ich dies theoretisch nicht?
Jerry
Supermann


Anmeldungsdatum: 11.02.2004
Beiträge: 231
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Mi Jul 14, 2004 11:24 am    Titel:

Zitat:
Bedeutet dies, dass ich das nur bedenken bzw. durchführen muss, wenn verschiedene Gebäudeteile verkabelt werden sollen?
Heißt also, wenn ich in einem Haus bleibe, und nur durch die Etagen verkabel (vom Keller bis zum Dach sind es insgesamt 4 Etagen), brauche ich dies theoretisch nicht?


Der Schirm ist die Abschirmug um Störungen v. Stromkabel zu blocken.. Sprich man muss den Schirm auflegen.
Auflegen des Schirms ist: den "Metallmantel" des Kabels an die Dose zu bringen, was bei verschieden Dosen anders ist.

Hier ein Auszug des Datenblatts einer Dose der Fa. Rutenbeck:

"Schirmanschluss: Kontaktierungsschelle mit zusätzlicher Zugentlastung verbunden und durch eine gemeinsame Schraube befestigt "

Um jetzt die komplete Verwirrung zu schaffen: Der "Metalmantel" hat die zweite Funktion als erdung der Dose... indem es auf der anderen Seite am Patchpanel aufgelegt wird und das Patchpanel am Potentialanschluß des Hauses geerdet wird...


Viel Spaß beim durchblicken icon_wink.gif
wenn du noch Fragen hast, nur zu.
_________________
Gruß Jerry
icon_wink.gif
Atlan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 12.07.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mi Jul 14, 2004 12:25 pm    Titel:

Ok, jetzt bin ich verwirrt icon_smile.gif

Nein, ernsthaft:

Also bisher ist meine Planung so:

In die Räume eine Doppeldose CAT6, aber die Planung zur "Gegenseite" steht noch nicht. Kann ich als Endstück der Verkabelung auch einfach z.B. 3-4 Netzwerkdosen nebeneinander in die Wand einlassen (quasi als Zentrale), und die dann per Patchkabel zum Gigabit Switch, oder ist es besser bzw. nötig, die Kabel an ein geerdetes Patchpannel (auch Cat6? oder gibts da Cat7? Hab im Shop nur Cat6 Patchpanels gefunden) aufzulegen und von dort dann per Patchkabel zum Switch?

Mir ist bisher immer noch nicht ganz klar, worin sich die Patchpanels cat5e/cat6 unterscheiden. Hat das nur was mit den Kabeln zu tun, die ich dort auflegen will, oder würde ein Panel das nicht für Gigabit ausgelegt ist die Netzwerkgeschwindigkeit bremsen?

Sorry für die vielen Fragen icon_redface.gif
Jerry
Supermann


Anmeldungsdatum: 11.02.2004
Beiträge: 231
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Mi Jul 14, 2004 1:24 pm    Titel:

Also... ich versuchs:

Zitat:
In die Räume eine Doppeldose CAT6, aber die Planung zur "Gegenseite" steht noch nicht. Kann ich als Endstück der Verkabelung auch einfach z.B. 3-4 Netzwerkdosen nebeneinander in die Wand einlassen (quasi als Zentrale), und die dann per Patchkabel zum Gigabit Switch, oder ist es besser bzw. nötig, die Kabel an ein geerdetes Patchpannel aufzulegen und von dort dann per Patchkabel zum Switch?



PC(Netzwerkkarte)->Patchkabel->Dose->Verlegekabel->Patchpanel->Switch

Cat (Kategorie) ist die Übertragungsgeschwindigkeitsgrenze der Signale, die vom PC versendet werden., um so hoher, desto schneller... max Cat 6 bei Patchpanels und Dosen und Cat 7 beim Kabel.

Geerdet sollte das ganze schon sein.
Zitat:

Mir ist bisher immer noch nicht ganz klar, worin sich die Patchpanels cat5e/cat6 unterscheiden.


Wie oben schon beschrieben und im Gloßar nachzulesen

Zitat:
Hat das nur was mit den Kabeln zu tun, die ich dort auflegen will, oder würde ein Panel das nicht für Gigabit ausgelegt ist die Netzwerkgeschwindigkeit bremsen?



Richtig.... und Cat 6 sind dafür alle mal geeignet

Immernoch verwirrt? icon_biggrin.gif
_________________
Gruß Jerry
icon_wink.gif
Atlan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 12.07.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Do Jul 15, 2004 12:12 am    Titel:

Nein, verwirrt nicht mehr icon_smile.gif

Ich muss jetzt nur noch planen, wie ich das Patchpanel unterbringe (also wo ich das hinbau samt Switch), aber sonst habt ihr mir hier erstmal echt weiter geholfen.

Ich denke ich werde demnächst schon mal ein wenig Cat7 Verlegekabel und Cat6 Dosen kaufen, und mir das ganze schon mal anschauen bevor es losgeht.

Wie gesagt, thx für die Hilfe, ich komm aber bestimmt noch das ein oder andere mal drauf zurück icon_smile.gif
Jerry
Supermann


Anmeldungsdatum: 11.02.2004
Beiträge: 231
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: Do Jul 15, 2004 11:06 am    Titel:

Zitat:
Ich muss jetzt nur noch planen, wie ich das Patchpanel unterbringe (also wo ich das hinbau samt Switch), aber sonst habt ihr mir hier erstmal echt weiter geholfen.



Was das Verstauen angeht, kannst ja ein kleines 19" Gehäuse nehmen und das da ordentlich verstecken.

Ansonsten gern geschehen und viel Spaß bzw. Glück.
_________________
Gruß Jerry
icon_wink.gif
Atlan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 12.07.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mi Aug 11, 2004 11:40 pm    Titel:

Hallo,

da bin ich schon wieder icon_smile.gif

Also ich habe mir hier im Shop wie erwähnt zum ausprobieren schon mal nen 100m Ring Cat7 Kabel und eine Unterputz Cat6 Doppeldose gekauft, ist auch alles schnell angekommen *lob* icon_wink.gif

Gerade eben hab ich mich damit beschäftigt, und das erste Kabel in die Dose montiert, doch dabei sind noch mal einige Fragen aufgekommen.

1. Die 4 Doppeladern sind mit einer Folien Schirmung umgeben, die ich entfernen muss um die Doppeladern ein wenig entdrillen zu können, um diese dann in den Stecker einzuführen. Frage: Wie weit kann/sollte ich die Adern Schirmung entfernen, und kann ich die einfach abschneiden, oder besser mitsamt des äußeren Gesamtschirmgeflechts Richtung Kabel nach hinten schieben?

2. Nochmal eine Frage zum äußeren Gesamtschirmgeflecht des Kabels. Leider lag der Dose keinerlei Beschreibung oder sonstiges bei. Reicht es zum Auflegen des Schirms Dosenseitig das äußere Drahtgeflecht des Kabels an der Anschlußstelle des jeweiligen "Dosensteckers" mit einzuklemmen?

Ich hoffe ihr versteht was ich meine, ansonsten könnte ich morgen ein Foto der Dose online stellen.

@Jerry: Ich denke deinen Vorschlag mit dem kleinen 19" Gehäuse werde ich umsetzen, ich glaub ich hab dafür den idealen Platz gefunden icon_smile.gif
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2459
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Do Aug 12, 2004 11:34 am    Titel:

Hallo,

falls du die BTR-Dosen gekauft hast, hier ist die Montageanleitung dazu http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/download/btridc.pdf

PS Die Verdillung so eng wie möglich halten.
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
Atlan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 12.07.2004
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Do Aug 12, 2004 12:49 pm    Titel:

Ah, danke!

Genau die Dose habe ich. Da habe ich dann wohl nicht richtig geguckt, sonst hätte ich den Link wohl selbst gefunden *schäm*

War wohl doch schon bissel müde...

Danke!!
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Fragen zu richtigen (sicheren) Einstellen meines HPE 1920 Netzwerk - Hardware 0 So Jan 14, 2018 12:26 pm
Nur einer von 4 Anschlüssen liefert DSL - DSL/LTE Modem Netzwerk - Hardware 4 Do Jan 11, 2018 12:45 pm
Hausverkabelung für Glasfaseranschluss Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 8 Do Jan 11, 2018 11:35 am
Cat5e oder Cat7 - welche Kabel? Twisted Pair / Kupferkabel 4 Di Nov 28, 2017 7:10 pm
Glasfaser Hausverkabelung Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 4 Mo Okt 30, 2017 9:14 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum