Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Dämpfungsmesswerte!  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
Glasfaser in Straße bereits vorhanden, -> Anbindung ? << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Netzwerk Verbindung  
Autor Nachricht
Tomm24
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 04.08.2006
Beiträge: 24
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Do Nov 06, 2008 8:30 pm    Titel: Dämpfungsmesswerte!

Hallo,
habe mehrere Patchkabel auf beiden Seiten mit ST - Stecker versehen und zum Schluss habe ich halt die Dämpfung gemessen. Bin volgender Maßen vorgeganen.
1. Sender und Empfänger mit 2 Referenzkabel und einer Kupplung verbunden, danach auf 0 abgeglichen.
2. Das montierte Kabel zwischen die beiden Referenzkabel eingesteckt (dazu eine zusätzliche Kupplung mit eingebaut).

Habe dann mal einen Messwert von +0,3 dB gehabt und bei manchen z.B.
-0,23 dB. Also die Messung müsste ja stimmen wie ich vorgegangen bin, so wars zumindest beschrieben, gibt ja da glaub mehrere Möglichkeiten.
Was mir nun unklar ist, was hat es zu bedeuten, wenn ein Minuswert rauskommt? Das kann ich eben nicht zuordnen, bzw. hab ich richtig gemessen?
Wäre über jeden Tip bzw. Rat dankbar!

MFG
NurSoMal
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: Fr Nov 07, 2008 1:52 pm    Titel:

Hallo

Generell:
- zuerst alle Steckeroberflächen reinigen, dann verbinden
(sonst kannst Du Schmutz von Stecker zu Stecker verschleppen)
- zu Referenzkabel auch Referenzkupplung verwenden
- Sender (und Empfänger) aufwärmen
(sonst gibt's negative Dämpfung)

Grüsse
Tomm24
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 04.08.2006
Beiträge: 24
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Fr Nov 07, 2008 7:25 pm    Titel:

Mit was reinigst du die Stecker, Alkohol oder? Weil wenn ich mit nem Tuch drüber fahre bleiben ja zum Teil auch Fussel hängen. Mich wunderts halt nur weil bei manchen negative Dämpfungswerte rauskommen, bei anderen wieder normale! Das versteh ich eben nicht ganz, was das bedeutet! Was sind so normale Werte für Patchkabel, ich sag mal so 30 - 50 Meter länge, auf beiden Seiten mit ST- Steckern! Mir hat mal jemand gesagt bis zu 3 dB sind ok, stimmt das? Kommt sicherlich auf den Verwendungszweck vielleicht drauf an. Hab da noch nirgends Tabellen oder ähnliches gefunden wo Werte drin stehen. Vielleicht hat da jemand noch paar Infos!
NurSoMal
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 263

BeitragVerfasst am: Mo Nov 10, 2008 2:31 pm    Titel:

Reinigung:
Isopropylalkohol und fusselfreie Tücher
---
Max. Dämpfungswerte nach int. Normen:

Multimode:
Faser, bei Wellenlänge 850nm: 3,5 dB/km
Steckverbindung: 0,75 dB
Spleiss: 0,3 dB

Faser, bei Wellenlänge 1300nm: 1,5 dB/km
Steckverbindung: 0,75 dB
Spleiss: 0,3 dB

Rechenbeispiel bei deiner Länge von 50m und Wellenlänge 850nm:
Faser: 3,5dB / 1000m =0,0035dB x 50m = 0,175dB
+ 1 x Stecker: 0,75dB (einer hast du bei der Referenzierung abgezogen)
max. Total Dämpfung = 0,925 dB
faserschorsch
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 110
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Di Nov 11, 2008 11:58 pm    Titel:

Du solltest folgendermassen vorgehen:

1. Mit Referenzkabel 1 (RK1) Sender und Empfänger verbinden und auf Null abgleichen.

2. RK 2 an RK 1 anschliessen und mit Empfänger verbinden. Jetzt solltest du einen "guten" Messwert erhalten. Nochmals abgleichen.

3. RK1 und RK2 trennen und den Prüfling dazwischenschalten.


Positive Messwerte im Hundertstelbereich sind erklärbar und ganz normal.
Hast du in 2. z.B. einen Wert von -0,25dB abgeglichen und die Stecker deines Prüflings harmonieren mit deinen Referenzsteckern (2x -0,1dB) besser, als die Referenzstecker untereinander bekommst du eine positiven Messwert (+ 0,05dB).

Lass mich zum Schluss aber noch was fragen.
Backst du deine Semmeln auch selber? Oder kaufst du sie beim Bäcker, der das besser und billiger kann? icon_wink.gif
Tomm24
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 04.08.2006
Beiträge: 24
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Mi Nov 12, 2008 7:48 pm    Titel:

was soll das jetzt für eine Frage sein? Ich hab gemeint dafür ist ein Forum da. Bin genauso vorgegangen, dass ist mir schon klar, nur eben nicht mit den negativen Werten und bei anderen positiv! und was ist mit der 2. Kupplung die ich einbaue, die mess ich ja bei der Refernzmessung nicht mit?
faserschorsch
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 06.10.2003
Beiträge: 110
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mi Nov 12, 2008 8:04 pm    Titel:

Vergiss das mit der Frage.

Was hast du für einen Messwert erhalten, nachdem du das RK2 an das RK1 angekoppelt hast?
Was sind das für Referenzkabel? Sind es wirklich welche, oder bezeichnest du sie nur so?
Welche Faserart wird eigentlich gemessen? 50, 62,5 oder Singlemode?
Was für Adapter werden benutzt?
Tomm24
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 04.08.2006
Beiträge: 24
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Mi Nov 12, 2008 8:11 pm    Titel:

Also die 2 RK sind G50/125 und haben auf einer Seite einen FSMA-Stecker und auf der anderen Seite einen ST-Stecker. Die verbind ich dann mit einer ST/FSMA Kupplung miss die Referenz, war dann so bei 0.08 dB, dann hab ich nen Nullabgleich gemacht! Anschließend die zu messende Kabel auch (2G50/125) , beide Seiten mit ST-Steckern zwischen die 2 RK gehänt, dazu brauch ich dann noch eine zustätliche Kupplung (ST/ST). Ja und dann hab ich halt bei manchen z.b. 0,21 dB rausbekommen und bei anderen z.b. - 0,22 dB und das versteh ich halt irgendwie nicht!
messknecht
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 31.10.2006
Beiträge: 3
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: Do Dez 04, 2008 10:41 am    Titel:

Aus jahrelanger Messerfahrung weiss ich, selbst wenn die gleiche Strecke mehrmals gemessen wird mit Abziehen und neu aufstecken, das man meistens unterschiedliche Resultate erzielt. Abweichungen von +/- o,3 dB würde ich als normal bezeichnen. Auch die Lichtquelle, insbesondere im unteren Preissegment kann keinen konstanten Pegel halten.
_________________
Wer viel misst, misst Mist.
Bringer
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 02.05.2010
Beiträge: 74
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: Sa März 12, 2011 9:37 am    Titel: SM

NurSoMal hat folgendes geschrieben::
Reinigung:
Isopropylalkohol und fusselfreie Tücher
---
Max. Dämpfungswerte nach int. Normen:

Multimode:
Faser, bei Wellenlänge 850nm: 3,5 dB/km
Steckverbindung: 0,75 dB
Spleiss: 0,3 dB

Faser, bei Wellenlänge 1300nm: 1,5 dB/km
Steckverbindung: 0,75 dB
Spleiss: 0,3 dB

Rechenbeispiel bei deiner Länge von 50m und Wellenlänge 850nm:
Faser: 3,5dB / 1000m =0,0035dB x 50m = 0,175dB
+ 1 x Stecker: 0,75dB (einer hast du bei der Referenzierung abgezogen)
max. Total Dämpfung = 0,925 dB



Wie sieht das ganze denn bei SM (9µ) aus?

Ich hab hier: alpha= 0,36db/Km bei 1310nm
und: alpha= 0,23db/Km bei 1550nm
sowie: 0,1dB pro Spleiß und 0,7dB pro Steckverbindung.

Ist das ok?

Was mich noch wundert ist, das ich nen Referenzpegel von -8,0dB habe wenn ich die Geräte abgleiche ( 1300nm) und -11,3dB bei 850nm. Alles ist sauber und Staubfrei. Liegt das an den Geräten selber? Sind Phptodyne 2xt und 3xt.

Außerdem hab ich ne Sollwert-Bestimmung die mir komisch erscheint:
A soll/pegel= (alpha*Leitungslänge)+(Anzahl der Spleiße*0,1dB)+(Anzahl der Steckverbindungen*0,7dB)
Hanswurst123
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.04.2006
Beiträge: 265

BeitragVerfasst am: Sa März 12, 2011 5:16 pm    Titel:

0,7 dB / Steckverbindug klingt "gut" (für den Spleisser), der hier wohl einiges an schlechteren Spleissen kompensieren kann.

Mir wird meistens 0,5 vorgeschrieben.

Spleiss mit 0,1 ist "normal".

Ich verbaue SM meistens im LAN-Bereich, die Kabeleigendämpfung fällt hier praktisch nicht ins Gewicht.

Bei wirklich langen Strecken im km-Bereich lasse ich mir das Datenblatt geben - aber auch hier bin ich der Meinung: bei einer vernünftigen Arbeitsausführung hast Du massig Luft nach oben.

Zu Deinem Messgerät kann ich nichts sagen.

Ich würde einfach mal die von Dir benannte -0,8dB (statt der klassischen 0,00db) als Bezug nehmen und sehen, ob da realitätsnahe Ergebnisse produziert werden?

Gruß
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum