Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

NAS Eigenbau möglich? Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware
Patchpanel Belegung? << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Uplink zwischen 2 Switchen  
Autor Nachricht
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Di Jun 23, 2009 8:07 pm    Titel: NAS Eigenbau möglich?

Hallo, ich hoffe zunächst, dass ich hier richtig bin.

Seit einiger Zeit versuche ich einen XP (Pro) Rechner in ein kleines Vistanetz (Ulimate x64, 32bit (T61-WLAN) und Home Premium) zu integrieren. Einige Dinge sprechen momentan dagegen, also suche ich Alternativen.

Gegen meinen derzeitgen XP-PC spricht
1. der verfügbare Rechner ist deutlich zu laut (Büroumfeld)
2. die Platten werden zu heiß, sprich nicht richtig im PC gekühlt.
3. die Einbindung bringt Probleme (Kein Zugriff der VistaPCs auf XP, Hotfix von MS eingespielt, ohne Wirkung)

Daher meine Fragen an die Experten hier

1. Ist es möglich einen NAS selbst aufzubauen, vorausgesetzt ein passendes Gehäuse mit Board ist verfügbar.

2. Zugriff sollte auch von "Außen" auf den NAS erfolgen, geht das?

3. Habe 2 Seagate 1,5TB Platten (neu), die ich dafür verwenden würde. Wäre auch bereit weitere zu ordern, um ein RAID aufzusetzen.

4 Für den Fall, das es nicht lohnt ein NAS selbst aufzubauen, kann eine Lösung gefunden werden, in der die beiden (oder mehr) Platten integriert werden können?

Schon mal jetzt vielen Dank für die Hilfe
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Di Jun 23, 2009 11:30 pm    Titel:

klar geht das.

wahrscheinlich sogar mit dem rechner den du da hast.

gegen die lautstärke helfen bessere alternative kühler bzw ein anderes netzteil. je nach dem was die lautstärke verursacht.

gegen die unzureichende kühlung empfehle ich ein andere gehäuse mit ausreichender kühlung.

um dann ein sicheres raid aufbauen zu können brauchst du eine so genannte raid kontroller karte (achtung hardware raid kein software raid). (die sind allerdings nicht billig).

da ich nicht genau weiß was für hardware in deinem derzeitigen pc steckt ist eine kaufempfehlung nur schwerlich zu geben.

vlg joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Mi Jun 24, 2009 12:35 am    Titel:

Raid geht auch ohne Probleme in Software, dabei geht es dann nur um die Performance. Funktionell ist das kein Unterschied (Aber bitte nur, wenn das Geld knapp ist). Bei 3 Festplatten empfiehlt sich Raid 5.

Du solltest ein paar Linux Grundkenntnisse mitbringen, dann ist es ganz einfach. Entweder einfach ein xbeliebiges Linux mit Samba installieren oder du guckst dich mal bei einigen Projekten um (z.B. FreeNA, NASlite, Openfiler usw.).

Wegen der Lautstärke und Wärmeentwicklung solltest du dich einfach mal an die gängigen Tipps und Tricks halten, die du im Netz findest. Das ist absolut kein Hexenwerk...

Wenn Linux nichts für dich ist, schau dir mal den Windows Home Server an...
_________________
Gruß,
Martin

Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Mi Jun 24, 2009 8:22 pm    Titel:

Dank euch schon mal für die Antworten. Da ja zur Zeit noch nicht richtg klar ist, ob ich einen fertigen PC kaufen werde, den sozusagen umarbeite oder eben ein NAS aufzubauen, hier mein Pflichtenheft. Tendiere allerdings immer mehr zu einem Selbstbau, scheue jedoch die unendlich lange Suche im INet nach verfügbaren Teilen. Da wären weitverbreitete Bauteil von Vorteil.

In diversen Fäden wurde der Vorteil eines Selbstbau NAS ja schon angesprochen, vor allem bzgl. Geschwindigkeit und Powerconsumption.

Also da haben wir:

1. Gemeinsamer Zugriff auf Firmendaten (z.Z ~ 100GB wächst ständig)
2. Gemeinsamer Zugriff auf eine umfangreiche Bilderdatenbank ~70.000 Bilder (Wird mit Adobe Lightroom angelegt).
3. Zugriff auf bestimmte Daten aus dem INet (mit Zugangskontrolle)
4. Backupfunktion 3er Outlook Datendateien (Mindestens täglich)
5. Generelle Backupfunktion über Acronis der auf den localen Rechnern gespeicherten Daten.
6. Datensicherheit - Wie ich schrieb, könnte ein RAID eingesetzt werden, FPs habe ich zwei, kann weitere ordern.
7. USB Anschluß mit weiterer Backupfunktion der Serverdaten (Acronis).
8. Leise, sehr leise muss er sein! Wird direkt im Büro stehen.
9. Wenn möglich automatische Weckfunktion aus dem Powersavermode (nicht unbedingt erforderlich, wäre ein nettes Feature).
10. Ggf einen Webserver, über den Kunden via PW Daten uploaden können (eher Zukunftsaussicht)
11. Die beiden Seagate 1,5TB müssen genutzt werden, auch die 250GB Platte.


Weitere Infos
Kann den alten PC ausschlachten, ggf Netzteil (350W und 2 Gb Speicher). Ist AFAIK ein ASUS Board mit Via Chipsatz drin und hat 4 sATA Anschlüsse. Habe irgendwo gelesen das sei gut !? Ggf auch nur ein neues Gehäuse mit besserer Kühlung und den Rest komplett übernehmen? Ist übrigens ein Medion.

Bin ja nicht unbedarft bein Zusammenbau von PCs. Habe halt in den vergangenen Jahren eher die SW Userseitig bedient und mich anderweitig orientiert. Erfahrung mit Unix (BSD von Sun) liegt sicherlich noch vor, auch wenn ich die grauen Dinger wieder mobilisieren muss. Bis vor ca. 10 Jahren habe ich auch MS Win Server 2000 Konfiguriert (nie nie nie wieder!). Aber vllt ist ja der neue MS HomeServer besser.

Bin gern bereit weitere Info zu geben, denn hat mir mal wieder Spass gemacht den alten PC rauszukramen und XP Pro zu installieren und zu konfigurieren.

Bleibt natürlich die Frage, welcher RAID Controller ist gut.
Neues Gehäuse ist auch kein Problem, Erfahrungen mit wirklich leisen Gehäusen?
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 10:28 am    Titel:

Die Backupfunktionen wirst du über Drittsoftware realisieren müssen, aber dir brauche ich sicherlich nicht zu sagen, dass das ein Kinderspiel ist...

Kauf einfach ein neues Gehäuse. Wenn du Medion sagst denkt hier jeder an hauchdünnes, billiges Blech... Schau dich mal bei Chieftec oder Antec um, da bekommst du recht viel für wenig Geld. In das Gehäuse setzt du sehr viele sehr leise Lüfter und ein leises Netzteil und fertig ists... dann hast du nur dsa Softwareproblem und da kannst du dann solange rumprobieren bis du das gefunden hast was am besten zu dir passt:)

Grundsätzlich favorisiere ich ja eine Linux-Eigenbaulösung...
_________________
Gruß,
Martin

Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 11:19 am    Titel:

Das Chieftec CS-901 kann ich empfehlen.

dazu nimmst 4 80mm 12db Lüfter von Papst und das ding ist mega leise
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...


Zuletzt bearbeitet von Joe am Do Jun 25, 2009 11:25 am, insgesamt 1-mal bearbeitet
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2459
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 11:23 am    Titel:

...geht auch fast lautlos.

1. Netzteil passiv
2. CPU untertakten und passiv Kühlen
3. Graka ohne Lüfter
4. Board ohne Lüfter
5. Ein fast offenes Gehäuse

einzig die Festplatten habe ich mit 2 80er Lüfter von Pabst (Gleitlager) gekühlt (25°-27°)
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 11:36 am    Titel:

wobei man bei festplatten streiten kann. google sagt es macht in ihren servern keinen unterscheid ob gekühlt oder nicht was die ausfallwahrscheinlichkeit angeht.

meine hab ich auch aktiv gekühlt...

und von passiven netzteilen bin ich kein großer freund.
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2459
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 11:51 am    Titel:

in meinen Arbeitplatzrechnern werkeln schon ein paar Jahre lüfterlose 300W Netzteile, bisher keine Ausfälle (toi,toi,toi)

ungekühlt sind schon 3 Festplatten abgeraucht icon_sad.gif
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 2:44 pm    Titel:

Klasse Informationen ! Vielen Dank.

Als Gehäuse hatte ich mit doch gestern schon ein Chieftec ausgesucht und zwar dies hier (hoffe das funzt mit dem Link)
http://www.hifishop24.de/hifishop24.storefront/de/product.php?MerchantID=ciao&product_sku=0625050025

Ein Chieftec Mesh LCX-01B schwarz, welches ich schon nutze und sehr sehr leise ist trotz aller Lüfter.

Appropo Muttibrett, da kommt dann wohl das Medionboard nicht in Frage, da ist ein sehr dicker und beim Starten lauter Lüfter drauf. icon_sad.gif Und an der Seite hat das Gehäuse viele kleine Löcher zur Abluft. Laut ist der allerdings nur beim starten, danach ist eigentlich ok, nur der zusätzlich, von mir angebaute Lüfter machte Krach.

Der Kühler pustet ja die ganze Zeit vor die Wand.... Die Frage ist ebenso, ob das Board überhaupt passt oder ist das genormt? Werd das wohl mal probieren.

Ich gehe mal stark davon aus, dass das Netzteil des Medion in das neue Gehäuse passt, ist übrigen sehr leise!

Also fehlt nur noch der passende RAID Controller. Hab gelesen, dass eine RAID 5 Lösung recht langsam gegenüber einer RAID10 Lösung ist, was ist daran? Und für eine 10 Lösung benötige ich wohl insgesammt 4 Platten?

Dann bleibt zum Schluss die Frage inwieweit es Linuxtreiber für das Board gibt, was jetzt verbaut ist.

GraKa ist eine ATI Radeon X600 Pro. Board, keine Ahnung, sehe nur einige Chips mit VIA Drauf, aber keine andere Beschriftung.
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 3:26 pm    Titel:

die boards sind meist medion eigenbau... also nichts was es sonst irgendwo auf dem markt zu kaufen gibt...

aber ja es wird passen da die bohrungen genormt sind.

raid 5 ist im nachteil gegenüber raid 10 wenn es viele schreib zugriffe ausführen muss (zum beispiel unmengen an kleinen word datein die immer wieder veräandert werden und gespeichert werden). beim lesen ist es ziemlich egal...

ich selbst habe ein raid 10 in meinem arbitsplatz rechner. bin sehr zufrieden damit. aber ja da braucht man 4 platten.

und du solltest nicht vergessen das der verlust an speicherplatz größer ist. bei raid 10 verlierst du 50% bei raid 5 lediglich 33%
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 3:45 pm    Titel:

Wie sieht es denn mit der Datensicherheit bei RAID 5 und 10 aus, sind da Unterschiede?

Als Backup hab ich ja noch genügend usb-Platten.

Welchen RAID Controller nutzt du?

Hab mal gegooglt, Adaptec und 3ware sind wohl angesagt, kosten aber auch etwas. Kannst du da eine Empfehlung geben, wäre schön.
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 4:29 pm    Titel:

Zitat:
die boards sind meist medion eigenbau... also nichts was es sonst irgendwo auf dem markt zu kaufen gibt...


Stimmt nicht, dass sind meist OEM-Boards von Asus, Gigabyte oder MSI.

Zitat:
und du solltest nicht vergessen das der verlust an speicherplatz größer ist. bei raid 10 verlierst du 50% bei raid 5 lediglich 33%


Stimmt auch nicht, bei RAID5 verlierst du die Nennkapazität einer Festplatte, bei 3x 1500GB sind dies 1500GB, bei 4x 1500GB sinds aber weiterhin 1500GB die fehlen.
Gogrodul
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 23.06.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 4:42 pm    Titel:

Mh..... jetzt lese ich gerade, das die Seagates ST31500341AS sich nicht für RAID eignen, was soll denn das? icon_question.gif icon_question.gif
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Do Jun 25, 2009 7:04 pm    Titel:

Gogrodul hat folgendes geschrieben::
Mh..... jetzt lese ich gerade, das die Seagates ST31500341AS sich nicht für RAID eignen, was soll denn das? icon_question.gif icon_question.gif

Wer sagt das?
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
2 Verlegekabel auf einen 1 HE Rangierverteiler möglich Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Di März 21, 2017 11:19 pm
FttH nur mit Vodafone-Router möglich? Netzwerk - Hardware 21 Mo Dez 26, 2016 9:13 pm
Kabelfurchführung möglich? Twisted Pair / Kupferkabel 3 Mi Dez 09, 2015 7:52 pm
Sprechgarnitur für Singlemode - Eigenbau? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 3 Fr Okt 16, 2015 1:59 pm
Kurzer in der Netzwerkdose? Möglich? Passt das Fehlerbild? Netzwerk - Hardware 1 Sa Sep 06, 2014 2:14 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum