Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Datenausführungsverhinderung - Unerklärliches Phänomen  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Betriebssysteme
Netzwerkgeschwindigkeit testen << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> "Netzlaufwerk verbinden" vs. "Verknüpfungspro  
Autor Nachricht
MartinR
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.06.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mo März 01, 2010 8:09 am    Titel: Datenausführungsverhinderung - Unerklärliches Phänomen

Hallo liebe Leute

Ich bin mal wieder ratlos... und wäre sehr dankbar für einen guten Rat icon_smile.gif

Das Problem:
Mein Rechner verabschiedet sich irgendwann nach Stunden "einseitig"
aus dem Netzwerk. Das bedeutet, ich kann ihn nicht mehr via Netzwerk-
name oder IP ansprechen. Und zwar weder von innerhalb meines Netzes
noch von ausserhalb über's Internet. Weder Remote-Desktop, noch VNC
kriegen eine Verbindung zustande. Net-Use auf ein Laufwerk klappt auch
nicht, der Versuch mit OPENVPN zu verbinden schlägt ebenfalls fehl.
Merkwürdig dabei ist, dass ein Ping sauber beantwortet wird. Und wenn
ich lokal am Rechner sitze, ist interssanterweise das Netzwerk sichtbar,
die Internetverbindung ist tadellos.... das gibts doch gar nicht....
Unmittelbar nach einem Systemstart funktioniert also alles einwandfrei.
Nach einiger Zeit (mehreren Stunden) Inaktivität "stirbt" jedoch diese
Funktionalität, der Rechner ist ab dann nicht mehr sichtbar.

Die Umgebung:
Es handelt sich um einen Rechner mit Windows XP Prof (SP 3), aktueller
Releasestand. Auto-Update ist aktiviert, Avira AntiVir ebenfalls. Windows-
Firewall ist aktiviert. Weiterhin läuft noch OPENVPN mit UDP-TUN-Protokoll
auf einem definierten Port.

Der Rechner fungiert als kleiner Server. Seine primäre Aufgabe ist das
Camera-Bild einer Aussencamera zu zeigen oder zu speichern. Es handelt
sich hierbei nicht umm eine Web-Cam, sondern um eine Aussen-
Überwachungscamera auf einem privaten "dunklen" Innenhof. Installiert
ist also noch zusätzlich die Software für die Camera einschließlich der
eingebauten Hardware-Karte. Weitere Anwendungs-Software ist eigentlich
nicht installiert.

Nach dem System-Start meldet sich via Auto-Login ein virtueller Benutzer
mit "Benutzer"-Rechten an.... also kein Admin-Account. OpenVPN wird
über Benutzerkonto->Autostart als Server gestartet. Der PC soll mir bei
Bedarf und nach erfolgtem Connect mit dem OpenVPN-Client einfach das
Camera-Bild mit dem dazugehörigen Netviewer via OPENVPN-Verbindung
zeigen. Wie schon gesagt, nach dem Systemstart funkioniert alles
perfekt.... nur eben nach einiger Zeit Pause stirbt irgendwann
irgendwas....

Vermutungen:
Ich habe den Anwender mal direkt am PC abgemeldet und mich mit
Admin-Account angemeldet. Und siehe da, es kommt eine
Fehlermeldung: Datenausführungsverhinderung... und irgendwas mit
Generic Host Process... gemeint ist wohl die svchost.exe. Direkt nach
einem Reboot kommt diese Fehlermeldung merkwürdigerweise nicht!
Nun ja. Ich habe svchost.exe als "Ausnahme" in der DEP eingetragen
und der Fehler ist nicht mehr aufgetreten. Tja.... *hmmm*... trotzdem
unbefriedigend.

Und nun die Frage: Wieso läuft das eine ganze Zeit nach dem Reboot und
dann irgendwann nicht mehr? Welche Konsequenzen können auftreten,
wenn ich die Ausnahme eintrage? Eigentlich kanns ja nicht sein, dass man
Überwachungsprogramme kastriert...oder?

vg, Maddin
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Mo März 01, 2010 10:19 am    Titel:

Schalt mal im BIOS das NoExecutionPrevention oder wie es in deinem BIOS heißt, ab. Hatte auch schon etliche Wechselwirkungen mit dieser Funktion.
MartinR
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 14.06.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mo März 01, 2010 12:17 pm    Titel:

tikay.event hat folgendes geschrieben::
Schalt mal im BIOS das NoExecutionPrevention oder wie es in deinem BIOS heißt, ab. Hatte auch schon etliche Wechselwirkungen mit dieser Funktion.


Das ist gar nicht notwendig. Ich hatte das Problem schon dadurch
gelöst, dass ich die svchost.exe als Ausnahme in die DEP eingetragen
habe.

Aber irgendwie kann's das doch nicht sein. Erinnert mich daran,
wenn der Virenscanner nörgelt, schalte ich ihn halt aus... und wenn
meine Tankwarnung im Auto hupt, weil der Tank bald leer, schalte
ich das Teil auch ab....

Dieser Generic Host Process kann ja wohl Basis für viele Prozesse
bzw. unterschiedliche (DLL-)Anwendungen sein. Damit wäre für all
diese Prozesse die Warnung ja auch deaktiviert. Da passt doch
irgendwas nicht... oder bewerte ich diese DEP-Funktionalität über?

Das ist die eigentliche Frage: Wie wichtig ist die DEP? Welchen
realen Risiken setzt man sich aus, wenn beispielsweise die svchost.exe
als Ausnahme eingetragen ist. Die eher seltenen oder theoretischen
Risiken sind wahrscheinlich zu vernachlässigen... aber die
tägliche Praxis... darum gehts... ist der Schutz verzichtbar oder nicht?

g, Maddin
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Betriebssysteme Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Cisco SMB RVS4000 - Unerklärliches Verhalten Netzwerk - Hardware 19 Sa Sep 04, 2010 6:06 pm
WEP - Schlüssel, unerklärliches Problem Wireless - LAN 1 Mo Jan 16, 2006 8:28 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum