Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Kupferkabel und Aussenrolläden  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Switch für in die UP-Dose? << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Installationskabel 4x2 für Netzwerk?  
Autor Nachricht
vanhaakonnen
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.06.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Mo März 29, 2010 10:41 pm    Titel: Kupferkabel und Aussenrolläden

Guten Abend,

ich habe ein Problem beim Verlegen von Netzwerkkabel, bei dem ich gerne mal euren Rat hören würde.

Ich muss von dem Wohnzimmer aus ein Ethernetkabel in den Keller bekommen. Leider gibt es keinerlei Schächte die ich dafür nutzen könnte (Mietwohnung im Erdgeschoss).

Mein Vorteil ist jetzt, dass ich aus dem Wohnzimmer heraus durch die Terassentür oder durch das Fenster in den Garten gehen kann. Dann an der Hauswand ein kurzes Stück endlang und dann durch ein Kellerfenster in meinen Keller. Die Distanz ist nicht so wirklich schlimm. Problematisch ist nur, wie ich das Kabel von Draußen nach Drinnen bekomme. Dazu kommt noch, dass wir Außenrolläden haben, die mir bei meinem letzen Experiment das Kabel regelrecht zerschnitten haben.

WLAN und PowerLAN kommen aufgrund der zu geringen Bandbreite leider auch nicht in Frage.

Habt ihr da eine Idee?

Vielen Dank

VanHaakonnen
FlatEric
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: Mo März 29, 2010 11:03 pm    Titel: Re: Kupferkabel und Aussenrolläden

Hallo VanHaakonnen,


vanhaakonnen hat folgendes geschrieben::
ich habe ein Problem beim Verlegen von Netzwerkkabel, bei dem ich gerne mal euren Rat hören würde.

Beschreib doch mal etwas umfassender Deine IT-Umgebung, also was bei Dir im Keller an Hardware ist, was im Wohnzimmer, und was Dein eigentliches Ziel ist. - Übersichtsplan/Grundriss, wo Wohnzimmer und Dein Kellerraum ersichtlich sind, wäre natürlich zum besseren Verständnis für uns auch sehr hilfreich.


vanhaakonnen hat folgendes geschrieben::
Problematisch ist nur, wie ich das Kabel von Draußen nach Drinnen bekomme.

Ich sehe die Probleme nicht unbedingt bei der "Technik des Verlegens", sondern eher in folgenden Punkten:
- Du benötigst für diese Maßnahme in jedem Fall die explizite Erlaubnis des Vermieters.
- Wenn das Terrassenfenster/Kellerfenster nicht mehr gängig ist, und hierdurch im Folgenden ein Schaden am Gebäude eintritt, haftest Du dafür vollumfänglich.
- Du benötigst in jedem Fall ein Erdverlegekabel, z. B. dieses hier: Draka Aussenkabel Cat7 UC900 100m
- Wenn Dein Außenkabel sichtbar an der Hauswand ist, kann es sowohl von einem Fremden mutwillig durchtrennt als auch angezapft werden.
- Das Kabel sollte daher möglichst "überall" in einem Leerrohr verlegt werden.


vanhaakonnen hat folgendes geschrieben::
Dazu kommt noch, dass wir Außenrolläden haben, die mir bei meinem letzen Experiment das Kabel regelrecht zerschnitten haben.

Das könnte man sicherlich mit einem geeigneten (unflexiblen) Leerrohr oder Kabelkanal lösen.

Auch wenn sich die meisten von Dir oder mir genannten Problempunkte irgendwie lösen lassen, so würde ich diesen Verlegeweg nicht realisieren, da es sich nicht nach einer dauerhaften und stabilen Lösung anhört.


Gruß.
_________________
"Can we fix it? - Yes we can!" (Bob the Builder)

MrMasterJPsy
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beiträge: 221

BeitragVerfasst am: Di März 30, 2010 3:41 pm    Titel:

Hallo, sicher das es keine Schächte gibt? Wie kommt das TV Kabel in die Wohnung? Normalerweise Schacht. Zur Not Sanitär Schacht im Badezimmer.

Durchbohren durch die Decke geht nicht?

Ansonsten - wie beschrieben - Kabel in Stahlpanzerrohr damit niemand dran fummelt - dann muss es auch kein Außenkabel mehr sein = günstiger.
Solange dem vermieter dieses außenliegende gebastel ncith auffällt, ist es wohl die simpelste Lösung, wobei ich den deckendurchbruch oder vorhandene Wege imemr vorziehen würde.
vanhaakonnen
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.06.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Di März 30, 2010 5:11 pm    Titel:

Vielen dank für eure beiden Antworten.

Ich habe leider keinen direkten Grundriss. Auf der Hausseite um die es sich dreht ist das Wohnzimmer und das Schlafzimmer. Dirket unter dem Wohnzimmer befindet sich unser Kellerraum. Von unserer Teresse aus gibt es Metalltgitter und dadrunter befindet sich das Kellerfenster. Wenn man das Fenster anklappt könnte man also ein Kabel aus dem Keller, durch das Fenster hoch zur Terasse und dann in die Wohnung legen.

Sicherlich fände ich eine Alternative über einen Schacht auch besser. Ich bin jetzt mal ganz aufmerksam durch den Keller gegangen und habe jede Ecke abgeklappert. An die Rohre für Wasser, etc. komme ich nicht dran - das ist alles so verkleidet, dass ich das nicht wirklich öffnen möchte. Auch sieht es eher so aus, alsob dort kein Platz ist.

Wie kann ich die TV-Kabel verfolgen? Ich sehe bei mir direkt nur zwei Dosen. Die TV-Dose im Wohnzimmer ist (laut einem Kabel Deutschland Techiker) meine Hauptdose. Den Verteiler findet man im Keller. Die Kabel gehen aber keinen für mich ersichtlichen Weg zu diesen Dosen in meiner Wohnung hin...

Ein Wartungsschacht habe ich gefunden. In dem Schacht ist an sich massig Platz. Er führt aus dem Heizungsraum im Haus hoch. Zu diesem Schacht gibt es einen Zugang aus unserer Gästetoilette heraus.

Den zu nutzen erscheint für mich aber nicht realistisch. Dafür müsste ich in der Wohnung quer Kabel legen und dann immernoch aus dem Heizungsraum in meinen Keller kommen - das muss dem Vermieter auffallen...

Eigentlich machen soweit ich das jetzt sehe nur zwei Wege Sinn:
a) Ich durchbohre den Boden hin zum Keller
b) ich lege das Kabel außen lang um nichts am Gebäude zu verändern

Alles an IT Landschaft steht bei mir eigentlich im Büro bzw. im Wohnzimmer. In den Keller soll ein kleiner VDR-Server der zwei DVB-S2 Karten aufnehmen soll mit jeweils zwei Receivern. Der Grund dieses Gerät in den Keller zu stellen ist ähnlich zu dem Kabelproblem:

Von meiner Satellitenschüssel muss ich so "nur" vier Kabel aus dem Garten heraus in den Keller (wieder über besagtes Fenster) ziehen und an den Server anschließen. Die Verteilung der Sender erfolgt dann über das LAN direkt. Sonst müsste ich vier SAT-Kabel in die Wohnung legen - das erscheint mir noch schwieriger...
MrMasterJPsy
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beiträge: 221

BeitragVerfasst am: Mi März 31, 2010 8:15 am    Titel:

Lassen un IPTV nehmen... icon_wink.gif
vanhaakonnen
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.06.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Mi März 31, 2010 8:35 am    Titel:

Neee - will technisch ein bisschen spielen icon_wink.gif
Außerdem bräuchte ich für IPTV dann wieder setup-boxen und die VDR-Geschichte kann ich in meinen vorhandenen Clients einfach integrieren icon_smile.gif
FlatEric
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: Mi März 31, 2010 12:51 pm    Titel:

Hallo,


vanhaakonnen hat folgendes geschrieben::
a) Ich durchbohre den Boden hin zum Keller
b) ich lege das Kabel außen lang um nichts am Gebäude zu verändern

Ich würde hier durch die Decke bohren ... mit Profi-Werkzeug (z. B. Hilti, kann man ja auch leihen) geht das auch ganz gut.


vanhaakonnen hat folgendes geschrieben::
In den Keller soll ein kleiner VDR-Server der zwei DVB-S2 Karten aufnehmen soll mit jeweils zwei Receivern.

Wie sieht es denn im Keller mit den Temperaturen, der Luftfeuchtigkeit, der Belüftung etc. aus?


vanhaakonnen hat folgendes geschrieben::
Sonst müsste ich vier SAT-Kabel in die Wohnung legen - das erscheint mir noch schwieriger...

Also mir erscheint es genau anders herum. Ich würde lieber 4 SAT-Kabel (z. B. in einem Panzerleerrohr) vom Garten direkt in das Wohnzimmer legen, als ein Netzwerkkabel aus dem Wohnzimmer heraus in den Garten und dann wieder durch ein Fenster zurück in das Gebäude (Keller). - Wenn Du jedoch durch die Decke bohrst, dann spielt das keine große Rolle mehr, da 4 SAT-Kabel wahrscheinlich nur einen geringfügig größeren Durchmesser haben als 2 Cat7-Verlegekabel.


Gruß.
_________________
"Can we fix it? - Yes we can!" (Bob the Builder)

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Gebäudeverkabelung mittels LwL und Kupferkabel Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 So Jan 11, 2015 7:59 pm
Kabelinternet - Verkabelung Koax-/ Kupferkabel Twisted Pair / Kupferkabel 9 Mi Jun 22, 2011 1:13 pm
Splittung Kupferkabel vom Router zu PC? Twisted Pair / Kupferkabel 2 So Dez 28, 2008 8:58 pm
Präsentation Kupferkabel Twisted Pair / Kupferkabel 6 Di Sep 18, 2007 5:35 pm
Kupferkabel neben Stromkabel Twisted Pair / Kupferkabel 16 Sa Jan 13, 2007 12:33 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum