Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Neuer PC - Wattzahl zu hoch?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Sonstige Hardware
t-home entertain << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Suche s/w Laser wo im Unterhalt günstig ist  
Autor Nachricht
Melo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Sa Jan 08, 2011 7:13 pm    Titel: Neuer PC - Wattzahl zu hoch?

Hallo zusammen,

ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob ich hier im richtigen Bereich danach frage, aber vielleicht hat ja jemand zumindest Erfahrungswerte, die meine Frage beantworten können.

Ich plane, mir demnächst einen neuen Desktop-PC anzuschaffen.
Da das schon etwas Besonderes für mich ist, möchte ich natürlich ein starkes System kaufen, von dem ich viele Jahre ohne grosses Aufrüsten was hab.

Da dicke Hardware natürlich so seinen Stromanspruch besitzt, muss ein starkes Netzteil her, weshalb ich mich für ein 700Watt-Exemplar entschieden hatte.
Nun habe ich allerdings gesehen, dass mein Sicherungskasten für den Gesamthaushalt nur 8A abdeckt. Dies entspricht dann ja wohl 1840Watt maximal, bevor das Ding rausfliegt.

Neben dem PC würden im "schlimmsten" Fall noch ein 24Zoll-TFT-Monitor (FullHD - SamsungSyncmaster) und noch zwei alte Laptops (beide Baujahr 2004) laufen, neben den üblichen Haushaltsgeräten wie Kühlschrank, Waschmaschine, ein Röhren-TV und natürlich die eine oder andere Lampe - im gesamten Haushalt versteht sich, nicht in einem einzigen Raum.

Meint ihr, das funktioniert?
Meines (Halb-)Wissens zieht z.B. das Netzteil des PCs ja "nur" beim Einschalten die maximale Wattzahl, um sich dann wieder zu reduzieren, allerdings während der Laufzeit stetig zu steigen ...

Würde mich freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Melo
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: So Jan 09, 2011 2:34 pm    Titel:

Zitat:
Meines (Halb-)Wissens zieht z.B. das Netzteil des PCs ja "nur" beim Einschalten die maximale Wattzahl, um sich dann wieder zu reduzieren, allerdings während der Laufzeit stetig zu steigen ...

Das ist definitiv Halbwissen, es ist nämlich falsch.

Diese "Wattzahl", korrekte Bezeichnung Leistung, gibt nur an, welche Leistung das Netzteil von Netzspannung auf die benötigten Spannungen umwandeln kann.

Der eigentliche Verbrauch wird durch die verbauten Komponenten definiert. Du kannst besagtes 700W-Netzteil an ein Atom-Board anschließen, das bedeutet damit nicht, dass der entstandene Atom-Rechner 700W verbraucht. Der Rechner wird etwa genau soviel, wie das gleiche Atom-Board mit einem 120W, 250W, 550W oder 1100W-Netzteil. Du hast nur leichte Abweichungen durch die Verlustleistung.

Und zwar verbraucht ein Netzteil, je näher es an der Maximalleistung betrieben wird, mehr, weil hier mehr Energie in Wärme umgewandelt wird.

Die Absicherung des Gesamthaushalts mit 8A ist aber sportlich, mein Haushalt ist mit 3x 35A abgesichert.
Melo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: So Jan 09, 2011 4:07 pm    Titel:

Danke für Deine fachmännische Erklärung, auch wenn ich nun weiter nicht genau weiss, ob die Sicherung standhält.

Allerdings konnte ich anhand der einzelnen Komponenten, die ich im PC eingebaut wissen möchte, feststellen, dass es wohl mit ein wenig Umsicht und Bedacht ohne grössere Diskrepanzen möglich sein sollte.

Dass 8A sportlich sind weiss ich, nur leider ist daran nichts zu ändern - von daher ja meine Sorge ...
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: So Jan 09, 2011 5:28 pm    Titel:

Wenn du etwas mehr zu dem Rechner sagen würdest (z.B. welche Komponenten dir vorschweben) könnte man auch etwas mehr zu dem zu erwartenden Verbrauch sagen.

LG Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
expert007
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 24.08.2010
Beiträge: 234

BeitragVerfasst am: So Jan 09, 2011 5:36 pm    Titel:

Hallo Melo,

die 700Watt sind die max. Leistung. die dein Netzteil liefern kann. Die tatsächliche Leistung kannst du ja messen. Leistung= Spannung*Stromverbrauch.
Die Absicherung der Stromkreise wird nicht nach dem Strombedarf des Haushaltes sondern nach der Strombelastbarkeit der Verkabelung gewählt. Ich denke es hat schon Sinn wenn du 8A Sicherung hast. Es kann aber auch sein dass der Elektriker evtl. nichts anderes in der Tasche hatte und diese eingesetzt hat. Weil das ist „heute“ wirklich sehr wenig.
Es wäre natürlich blöd wenn die Sicherung genau in dem Moment auslöst, wenn einer an der letzten Seite seiner Diplomarbeit gearbeitet hat. Die Gefahr dafür mit einer 8A Sicherung ist sehr groß.
Was hat es denn für die Charakteristik: A, B, oder C?
acid
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2006
Beiträge: 763
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: So Jan 09, 2011 8:25 pm    Titel:

expert007 hat folgendes geschrieben::

Leistung= Spannung*Stromverbrauch.

Da fehlt wohl noch was, hm?

Melo: Wie Joe schon sagte wäre es interessant was du genau verbauen willst.
Bezüglich deiner Sicherung: Eventuell kann man diese gegen eine mit 10 oder 13A ersetzen, das sollte sich aber zuvor ein Elektriker ansehen.
Übrigens sind 8A schon sehr seltsam und ansich überhaupt nicht gebräuchlich, ist das eine Sicherung oder ein Leitungsschutzschalter?

Schmelzsicherungen (worauf ich tippe) haben im übrigen keine derartige Auslösecharakteristik, also kein A, B... Kennlinie A gibt es im übrigen nicht!
_________________
Dr. lwl. enet. David acid Schmid
expert007
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 24.08.2010
Beiträge: 234

BeitragVerfasst am: So Jan 09, 2011 10:21 pm    Titel:

@acid,
du kannst mir glauben, dass ich den Unterschied zwischen URI und „Leistung= Spannung*Stromverbrauch“ kenne. Ich wollte es hier nicht mit der Differenzgleichung kommen.
Dass die Formel so nicht stimmt weiß ich selbst, es sollte als Anregung dienen.

Unser HERO könnte sich ein Leistungsmessgerät bei dem örtlichen Stadtwerk ausleihen, das machen viele um eigene Stromfresser zu identifizieren. Dann den Rechner über eine gewisse Zeit laufen lassen (deswegen steht in der Formel „Stromverbrauch“ und nicht die Stromstärke icon_smile.gif). Dann die Anzeige in KWh durch Zeit in Stunden teilen. So kann man die typische Leistung ermitteln.
Die Charakteristik A gibt es schon, nur die ist herstellerspezifisch und nicht genormt. Wenn es B und C gibt muss es auch A geben. ABC war als Auflistung gemeint. A ist in diesem Haushalt nicht zu erwarten.
Melo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: So Jan 09, 2011 10:27 pm    Titel:

Also mir schwebt dieses System vor:

- AMD Phenom II X6 1090T Box, Sockel AM3

- ASRock 880GXH/USB3, AM3, ATX (Mainboard)

- Super-Flower SF700A14A Gamer Edition 700W (Netzteil)

- Samsung SH-223C bare schwarz SATA DVD±RW (±R DL) / DVD-RAM-Laufwerk)

- Gainward GeForce GTX 460 Golden Sample, 1024MB DDR5, HDMI, DVI

- 8GB-Kit GEIL Value PC3-10667 DDR3-1333 CL9

- Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD105SI)

Das wars schon ... nichts Extravagantes.

Zum Sicherungskasten nenne ich einfach mal die Zahlen, die zum Teil euch wohl mehr sagen können als mir:

- Form HW6
- 220V
- Schaltg. 100
- 10 (60)A (war im festen Glauben, es seien 8A ...)
- 50Hz
- 480 U/kWh
Tobias
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beiträge: 363
Wohnort: Friedrichshafen

BeitragVerfasst am: So Jan 09, 2011 10:49 pm    Titel: Re: Neuer PC - Wattzahl zu hoch?

Melo hat folgendes geschrieben::
Nun habe ich allerdings gesehen, dass mein Sicherungskasten für den Gesamthaushalt nur 8A abdeckt. Dies entspricht dann ja wohl 1840Watt maximal, bevor das Ding rausfliegt.


Für den gesamten Haushalt? Da wäre ja nicht mal ein normaler Einbauofen drin icon_wink.gif

Edit:
Sehe gerade, dass es neue Informationen bezüglich des Stromanschlusses gibt. Du hast da einen ganz normalen Haushaltsstromzähler drin. Die 10 ist der Nennstrom, die 60 ist der Grenzstrom (also das was auf im Dauerbetrieb ohne Schaden noch zulässig ist). Die Diskussion bezüglich des Stromanschlusses usw. ist wohl jetzt überflüssig. Das Zimmer wird wohl über die normalen Leitungsschutzautomaten abgesichert sein, z. B. 10A oder 16A.
_________________
Gruß Tobi

Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen


Zuletzt bearbeitet von Tobias am So Jan 09, 2011 10:55 pm, insgesamt 1-mal bearbeitet
acid
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2006
Beiträge: 763
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: So Jan 09, 2011 10:51 pm    Titel:

Also, mal ganz einfach gesagt, wenn du einen Staubsauger benutzen kannst ohne das der Strom ausfällt wird das wohl kein Problem sein, eventuell dann wenn mal mehrere Geräte gleichzeitig laufen, aber das gilt es dann eben zu vermeiden.

Die Charakteristik A "gibt" es zwar, hat aber keine Bedeutung und wird AFAIK auch nicht mehr produziert. Nur weil Siemens eine eigene Kennlinie will wird die noch lange nicht zum Quasi-Standard, das meinte ich mit "gibt es nicht". Aber genug davon, hat hier nix verloren.
_________________
Dr. lwl. enet. David acid Schmid
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Mo Jan 10, 2011 12:35 am    Titel:

Du hast jetzt hier nur was zum Stromzähler gesagt, was den Werten nach ein normaler Einphasen-Wechselstromzähler ist (klingt irgendwie nach Ossiland, hier in Wessiland hab ich sowas bisher nur in Kleingartenanlagen gesehen)

Einen 10 (60)er Zähler hab ich auch, aber in der Drehstromversion, daher isset nich aussagekräftig.

Die eigentliche Absicherung erfährst du nur, in dem du dir die Sicherungsautomaten oder die Sicherungseinsätze anschaust, je nachdem, was du bei dir verbaut hast.

Aber die genannten Einwände zeigen schon darauf, dass es bei dir anders ist, ein E-Herd und ein Staubsauger, selbst ne Waschmaschine, ein Trockner oder sowas brauchen mehr als besagte 8A.
Melo
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 08.01.2011
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mo Jan 10, 2011 10:13 am    Titel:

tikay.event hat folgendes geschrieben::
Du hast jetzt hier nur was zum Stromzähler gesagt, was den Werten nach ein normaler Einphasen-Wechselstromzähler ist (klingt irgendwie nach Ossiland, hier in Wessiland hab ich sowas bisher nur in Kleingartenanlagen gesehen)


Richtig, West-Berlin genauer gesagt. Das Haus wurde Anfang der 1950er Jahre gebaut - mehr gibts dazu wohl nicht zu sagen.
Die Sicherung ist im Stromzählerkasten integriert und gibt sonst keine Infos her. Auf der Sicherung selber steht nur "220V / 380V ~ 220V"

acid hat folgendes geschrieben::
Also, mal ganz einfach gesagt, wenn du einen Staubsauger benutzen kannst ohne das der Strom ausfällt wird das wohl kein Problem sein, eventuell dann wenn mal mehrere Geräte gleichzeitig laufen, aber das gilt es dann eben zu vermeiden.


War noch nie ein Problem und ich denke, dann sollte es auch gehen. Werde halt drauf achten, dass nicht alles, was Strom will, auch gleichzeitig an sein muss.

Auf jeden Fall vielen Dank für eure Antworten. Haben mich einerseits etwas beruhigt und andererseits ein bisschen Wissen vermittelt - danke. icon_smile.gif
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Sonstige Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Neuer Access Point Netzwerk - Hardware 3 Fr Aug 12, 2016 2:53 pm
Cat7A in neuer Wohnung Twisted Pair / Kupferkabel 7 Di Jul 19, 2016 5:42 pm
Neuer IP Anschluss /Router- bzw. Telefonstandort VoIP - Hardware 3 Sa Mai 28, 2016 10:23 pm
Neuer Switch, WOL funktioniert nicht an Qnap?! Netzwerk - Hardware 12 So Jun 01, 2014 9:50 am
Neuer Access Point im Wohnzimmer? Wireless - LAN 4 So Dez 01, 2013 7:17 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum