Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

300m per LWL für Anfänger Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
Audionetzwerk mit NAS und Glasfaser << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> OTDR-Messung-Wie lange muß eine Vor- / Nachlauffaser sein?  
Autor Nachricht
JoJo-Action
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 18.10.2011
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: Fr März 03, 2017 12:55 am    Titel:

Off Topic hat folgendes geschrieben::
Moin und vielen Dank,

hier im Shop finde ich nur Kabellängen bis 30 Meter, deswegen hatte ich so doof nachgefragt.

Hier gibt es die Kabel in beliebiger Länge:
http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/default.php/cPath/26_37


Die elektrische Trennung zwischen zwei Häusern ist nicht nur für LAN-Kabel wichtig, auch für Telefonkabel.
Es geht da nicht nur um den Potentialausgleich, sondern auch um Schutz vor Schäden durch direkten (eher unwahrscheinlich) und indirekten Blitzeinschlag.

Wie viele Telefone willst Du denn im zweiten Haus nutzen und welche Funktionen benötigen diese?
Wenn die einfach nur telefonieren sollen und keine besonderen ISDN-Merkmale benötigen, wäre es wirklich am einfachsten diese per SIP/VOIP über das Netzwerk anzubinden.


Ich habe die LWL-Adapter von TP-Link mal ca. 2 Jahre mit Multimodekabeln benutzt und hatte keine Probleme.
Inzwischen nutze ich aber Switches, welche bereits einen SFP-Port integriert haben (gibt's auch bei TP-Link).
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Sa März 04, 2017 10:00 pm    Titel:

Nabendund Danke für Eure Antworten.

Es soll nur ein Telefon mit 3 Mobilteilen dort genutzt werden, als Funktionen reichen telefon und AB vollkommen aus.
Ich probiere jetzt erstmal nen DECT Repeater aus und hoffe das es so reicht.

Ich habe vom LWL wieder Abstand genommen und mich für CAT kabel und ein Netzwerkisolator entschieden und hoffe auch hier das es so funktioniert.

LG
JoJo-Action
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 18.10.2011
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 3:08 am    Titel:

DECT-Repeater über 80m ist nicht wenig - vielleicht funktioniert es.

Mit CAT-Kabel und Netzwerkisolator kann es funktionieren, aber das behebt nur das Problem des Potentialausgleichs zwischen den Gebäuden.
Es bleibt bei der Gefahr durch direkten und indirekten Blitzschlag.
Ich empfehle Dir in beiden Gebäuden wenigstens einen Überspannungsschutz zu installieren (auch wenn dieser nicht ausreichend ist, aber wenigstens kleine Spannungen abmildert), bspw.:
http://obo.de/article/display/de-ch/uberspannungsschutz-fur-hochgeschwindigkeitsnetzwerke-bis-10-gbit-klasse-ea-cat6-3.html

Aber noch mal: Das ist keine vernünftige Installation, noch nicht mal ein Kompromiss!
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 10:17 am    Titel:

Moin,
in der Beschreibung des Isolators steht folgendes.

Erzielt galvanisch getrennte LAN-Verbindung
Verhindert gefährliche Potenzialausgleichströme bei der Verbindung von weit entfernten Netzwerkgeräten
Schützt vor Fremd- und Störspannungen aus der LAN-Verkabelung
Zum Anschluss von LAN-Kabel bis zu 90 m Länge
Pin-Belegung: T568B
Gehäuse aus flammhemmendem Material
Einfache Installation
Unterstützt Gigabit-Standard mit Übertragungsraten bis zu 1000 Mbit/s
Erfüllt strengen Medizintechnik-Sicherheitsstandard EN 60601

Eigentlich sollte das doch reichen.

Andererseits habt Ihr ja Recht, es ist bestimmt nur die 2. beste Lösung mit CAT 7 Kabel aber anderer Seits ist das LWL Kaber so teuer oder ich bin einfach zu blöd das richtige auszuwählen.

Vielleicht könnt Ihr mir da ja nochmal auf die Sprünge helfen?
Müsste ja dann 2x den TPLink MC200CM nehmen, einen mit switch drinne habe ich hier nicht gefunden.
Gibt es das evtl. mit Wlan-Router zusammen?

Und da passt denn dieses
LWL SC-Patchkabel DUPLEX, 50/125 µm, 2x SC-Stecker an 2x SC-Stecker, 100m, Qualität OM3, Multimode

oder dieses

LWL Kabel - 100 m - OM3 - SC auf SC Stecker - Multimode 50/125 µm - duplex - LSZH

Kabel zu?

Über den geposteten Link zu den Kabeln komme ich auf knapp das 3fache an Geld.

Ist es wichtig Aussenkabel zu nehmen, auch wenn es in ein Schutzrohr verlegt wird?

Soooo viele Fragen
Bitte entschuldigt mich, ich ärger mich grad über mich selbst icon_cry.gif
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 10:26 am    Titel:

Hi,

also ich betreibe ein ähnliches Konstrukt, nur dass bei mir das LWL Kabel eine WLAN Brücke ist.
Allerdings hatte ich auch das Problem, dass ich Telefon im zweiten Gebäude bräuchte. Im ersten Gebäude steht bei mir eine Fritzbox 7490 mit der ersten Telefonnummer des Providers und einem registrieren SIP Telefon. Im zweiten Gebäude steht eine Fritzbox 7390 mit der zweiten eingerichteten Rufnummer des Providers und Internet über LAN 1. Außerdem ist in der zweiten Box die interne Rufnummer der ersten eingerichtet.

So kann man in Gebäude 1 einfach über den Button Int das zweite Gebäude rufen und gleichzeitig haben beide separate Telefonnummern. Einzig wenn man von Gebäude 2 zu 1 telefonieren will, muss man eine kryptische Nummer wählen. Diese habe ich allerdings einfach auf eine Kurzwahl gelegt und fertig. Insgesamt habe ich im ersten Gebäude drei DECT Teile und einen AB in Betrieb. Während im zweiten ebenfalls drei DECT Teile, ein AB und ein Fax werkeln. Allerdings gebe ich zu, dass das Fax noch etwas zickt. Aber ich brauche das eh fast nie und nehme dann einfach das Fax der Fritzbox.

Also wenn du Hilfe bei der Konfiguration brauchst, kann ich dir da gerne helfen.

Lieben Gruß
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
JoJo-Action
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 18.10.2011
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 11:08 am    Titel:

Der Netzwerkisolator wird bestimmt die Funktionen erfüllen, die in seiner Beschreibung stehen, aber es ändert nichts an dem zuletzt gesagten.
Und bei Medizintechnik-Standards fällt mir ein (auch wenn es nicht direkt damit zu tun hat): Habe einen (indirekten) Blitzschaden in einer Arztpraxis miterlebt, in dem der Eintrittspunkt die Telefonleitung war.

LWL ist teurer, aber nicht unbezahlbar.

Der TPLink MC200CM (2x50,- €) könntest Du zusammen mit diesem Kabel benutzen:
http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/929
-> 50/125µm OM3
-> (1,40 Euro + 0,95 Euro) * 80m = 188 Euro
http://www.netzwerkprodukte.glasfaserinfo.de/shop/product_info.php/products_id/921
-> 115,70 Euro

Insgesamt also 2*50+188+115,70 = 403,70 Euro.
Ist nicht wahnsinnig mehr, also Du ausgeben wolltest.


Das ist jetzt die günstigste Variante, die gut ist.
Beachte: "Dickste Stelle am Kabel mit Zugelement: 35mm". Das Leerrohr sollte entsprechend dick sein.
Ja, ich würde Aussenkabel auch im Leerrohr nehmen. Nicht nur wegen möglichen Kondenswassers, sondern ich hatte im Leerrohr auch schon Undichtigkeiten. Wenn ein Innenkabel dann zu lange in einer Pfütze im Leerrohr liegt, ist es auch kaputt.


Ich persönlich würde insgesamt lieber 8 Fasern nehmen, um Reserve für die Zukunft zu haben, bspw. um auch eine Kanalbündelung (Trunk) machen zu können, wenn die Verbindung zwischen den beiden Häusern bei zunehmendem Bandbreitenbedarf zum Nadelöhr wird. Aber mit 4 hast Du ja auch noch Reserve (2 Fasern / Kabel werden benötigt).


Wenn Du einen Switch nehmen möchtest, wären diese hier gut:
http://www.tp-link.de/products/biz-list-40.html
-> Dort gibt es welche mit SFP-Ports.


Anstelle des TPLink MC200CM würde ich lieber die Kombination aus
http://www.tp-link.de/products/details/cat-43_MC220L.html
und
http://www.tp-link.de/products/details/cat-43_TL-SM311LM.html
nehmen.
Damit landest Du bei etwa 60,- Euro, aber das MiniGBIC-Modul könntest Du in Zukunft auch für den SFP-Port in einem Switch nehmen.
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 11:48 am    Titel:

JoJo-Action hat folgendes geschrieben::

Anstelle des TPLink MC200CM würde ich lieber die Kombination aus
http://www.tp-link.de/products/details/cat-43_MC220L.html
und
http://www.tp-link.de/products/details/cat-43_TL-SM311LM.html
nehmen.
Damit landest Du bei etwa 60,- Euro, aber das MiniGBIC-Modul könntest Du in Zukunft auch für den SFP-Port in einem Switch nehmen.


Moin,
Brauche ich dafür dann auch SC auf SC Kabel?

Habe eben den Repeater ausprobiert, funktioniert tadellos. Bin echt schon mal erleichtert.

LG
JoJo-Action
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 18.10.2011
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: So März 05, 2017 1:08 pm    Titel:

Nein.
Gut, dass Du aufgepasst hast.

Das TL-SM311LM hat einen LC/UPC-Port.
http://www.tp-link.de/products/details/cat-43_TL-SM311LM.html#specifications

http://www.glasfaserinfo.de/lc.html

Du brauchst also LC-Kabel, was Du auch bei der Bestellung des "Vorkonfektioniertes Universalkabel 4 Fasern mit LWL-Stecker" angeben musst.

Übrigens weiß ich nicht, ob die Kabel hier im Shop auch UPC-Endflächen haben (vgl. LC/UPC-Port des TL-SM311LM):
https://de.wikipedia.org/wiki/LWL-Steckverbinder#Endfl.C3.A4chengestalt
Du könntest aber im Shop anfragen - die Antwort würde mich auch interessieren.
admin
Regenerator


Anmeldungsdatum: 01.01.2001
Beiträge: 2459
Wohnort: St. Ingbert

BeitragVerfasst am: Mo März 06, 2017 10:08 am    Titel:

JoJo-Action hat folgendes geschrieben::
Nein.
Gut, dass Du aufgepasst hast.

Das TL-SM311LM hat einen LC/UPC-Port.
http://www.tp-link.de/products/details/cat-43_TL-SM311LM.html#specifications

http://www.glasfaserinfo.de/lc.html

Du brauchst also LC-Kabel, was Du auch bei der Bestellung des "Vorkonfektioniertes Universalkabel 4 Fasern mit LWL-Stecker" angeben musst.

Übrigens weiß ich nicht, ob die Kabel hier im Shop auch UPC-Endflächen haben (vgl. LC/UPC-Port des TL-SM311LM):
https://de.wikipedia.org/wiki/LWL-Steckverbinder#Endfl.C3.A4chengestalt
Du könntest aber im Shop anfragen - die Antwort würde mich auch interessieren.

Hallo,
bei 300m würde ich Singlemodekabel empfehlen, dazu TL-SM311LS . OS2 ist auch günstiger als OM3. UPC können wir leider noch nicht konfektionieren.
_________________
Gruß
Thorsten
Shop mit Netzwerkprodukten
Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mo März 06, 2017 6:42 pm    Titel:

Nabend,
bei mir sind es nur ca. 80 Meter.
Hab mich jetzt für die SC / SC Variante entschieden mit 4 Phasen im OM3 Kabel
mit 2 vom den TP Link Konvertern.

Ich hoffe das funktioniert dann auch alles und vor allem hoffi ich, dass ich das auch alles hin bekomme.

Vielen Dank noch mal für Eure Hilfe.
LG
JoJo-Action
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 18.10.2011
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: Di März 07, 2017 12:02 am    Titel:

Zitat:
Macht es denn etwas, wenn eine PC-Endfläche auf eine UPC-Endfläche trifft?


APC --> UPC sollte man vermeiden. Kann sogar der Hardware schaden.

PC --> UPC weis ich nicht genau, würde mich auch interessieren. Ich denke aber es sollte funktionieren.

Admin: Sorry JoJo-Action, habe versehentlich deinen Beitrag editiert anstatt einen neuen zu schreiben icon_confused.gif
Dan77
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 25.02.2017
Beiträge: 11
Wohnort: Schwarzwald

BeitragVerfasst am: Di März 07, 2017 7:45 pm    Titel:

Wenn du ein Leerrohr benutzt, kannst du es im Voraus "befüllen". Also eine stabile Schnur oder etwas ähnliches rein, mit dem du später das eigentliche Kabel durchziehen kannst.
Grüße
_________________
Verschwende die Zeit nicht mit warten, fange an!
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mi März 08, 2017 4:32 pm    Titel:

Moin,

ich hab jetzt die ganzen Sachen da und auch schon die ersten Probleme.

Ich habe 2x den TP Link CM 200 CM
100 Meter OM 3 LWL SC / SC Leitung
2 LAN Kabel

Bei mir Hängt so ein Glasfasermodem von den Stadtwerken an der Wand, von wo ich das LAN über ein Router verteilt habe.
Nun bin ich direkt mit einem LAN Kabel an diese Box ran gegangen, internet am Laptop war vorhanden. Bin also mit dem LAN Kabel in den TP Link rein.

Am TP Link (Sender) habe ich Phase A auf TX und Phase B auf RX gesteckt, am anderen Ende (Empfänger) genau andersrum wie in der Anleitung beschrieben, also Phase A an RX und B an TX und dann weiter mit LAN Kabel in den Laptop.
Leider kommt hier nix an.

Beide TP Link stehen auf Force, aber auch auf Auto ging nichts.

Am ersten TP Link (Sender) leuchten die Lampen PWR und FX Link.
Am Empfänger leuchten PWR, FX Link und TP Link, RX blinkt nur.

Habe auch Phasern C und D ausprobiert, genau das selbe.

Liegt es an mir, mache ich da nen Fehler oder ist irgendwas falsch?
Bitte helft mir.

LG
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Mi März 08, 2017 5:36 pm    Titel:

Muss da noch ein Switch oder Router vor und hinter geschaltet werden?

Würde da auf beiden Seiten ein Gbit Switch reichen? und vom Switch dann in den alten Router zum verteilen?

LG
Off Topic
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 01.03.2017
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: Do März 09, 2017 4:51 pm    Titel:

Moin,

hat jetzt alles geklappt.
Lag tatsächlich an dem Gbit LAN und der eine Router war zwar Gbit, wollte aber nicht mitspielen.

Danke nochmal für Eure Hilfe.

LG
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Heimnetzwerk, Anfänger sucht Hilfe Netzwerk - Hardware 3 Do März 27, 2014 8:35 pm
Anfänger Fragen Off Topic 0 Di Mai 08, 2012 9:16 am
Anfänger: bräuchte Hife Internet und Netzwerk 1 Di März 01, 2011 12:09 pm
Netzwerk über eine Länge von 200-300m Twisted Pair / Kupferkabel 12 Do Jul 01, 2010 10:06 am
Absoluter Anfänger braucht Unterstützung beim WLAN Wireless - LAN 12 Mo Dez 14, 2009 3:51 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum