Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Multifunktionsgerät für Netzwerk  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Sonstige Hardware
Suche richtige Netzwerkfestplatte << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> externe Festplatte für Internet freigeben  
Autor Nachricht
Fragenmonster
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 13.02.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2011 12:58 pm    Titel: Multifunktionsgerät für Netzwerk

Hallo zusammen,

wir wollen uns demnächst ein Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Fax usw.) anschaffen. Da wir gerade am bauen sind und im neuen Haus ein Homenetzwerk aufbauen werden, möchte ich sofort ein Gerät anschaffen, welches ich in Netzwerk einbinden kann. D.h. von mind. 2 Rechner auf das Gerät zugreifen und benutzen.
Bis das Haus fertig ist, soll das Gerät über USB mit PC erbunden werden.
Welches bzw. welche Gerät würdet ihr uns empfehlen? Auf was sollen wir besonders achten?

Für jeden Tipp sind wir euch sehr dankbar!

Gruß
Fragenmonster
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2011 6:15 pm    Titel:

HP OfficeJet Pro. Etwas teurer, aber funktioniert bei mir im Büro wunderbar. Kann direkt auf eine Netzwerkfreigabe Scannen, aber du hast auch die Möglichkeit das Gerät über die Scan-Software von HP auf das Gerät zuzugreifen.

Ich hab den HP OfficeJet Pro L7680, das ist fast die größte Version, mit Drucken, Scannen, Kopieren, Faxen, Druck von Speicherkarte/USB-Stick, Scan auf Speicherkarte/USB-Stick, Scan an Netzwerk, RADF, Duplex und noch viel mehr.

Dazu sind die Patronen halbwegs bezahlbar. Hab jetzt mal eben grob zusammengerechnet. Der Patronensatz kost zur Zeit etwa 60€, also alle vier Farben und hält je nach Druckprofil etwa 2200 Seiten in schwarz. Ich dachte da nicht so drauf, ich steck einfach nen neuen Satz Patronen rein, wenn das Ding schreit.

Der Nachfolger ist glaube ich der OfficeJet Pro 8500.
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: So Apr 24, 2011 7:26 pm    Titel:

Ich setze den Canon MP620 ein. Kann auch alles bis auf duplex. Patronen kosten bei www die patrone de ca. 60ct das Stück.

Mit der Canon eingenen Software kann man natürlich auch Scannen und für die Zeit des Umbaus hat das Ding auch WLan.

LG Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
Fragenmonster
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 13.02.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: Fr Apr 29, 2011 5:09 pm    Titel:

Danke euch für die Ratschläge!

Ich habe in den letzten Tagen sehr viele Testberichte usw. gelesen und hab mir einige Geräte im Elektrofachhandel angeschaut.

Nun habe ich 3 Favoriten ausgesucht:

1. HP OfficeJet Pro 8500
2. HP OfficeJet Pro 6500 Plus
3. Canon PIXMA MX870

Ich tendiere zum HP OfficeJet Pro 6500 Plus. Die Ausstattung scheint kaum schlechter als beim PRo 8500 zu sein bzw. für uns ausreichend, ist aber deutlich günstiger. Was mir bei den HP-Geräten nicht gefallen hat, ist die Optik bzw. diese schwarze hochglänzende Lackierung. Da sieht man doch jeden Fingerabdrück. Die graue Oberfläche beim Canon hat mir besser gefallen.


Zuletzt bearbeitet von Fragenmonster am So Mai 01, 2011 11:22 am, insgesamt 1-mal bearbeitet
seraphim
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 20.12.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: So Mai 01, 2011 9:54 am    Titel:

Du musst dir aber einige Dinge vor Augen führen:
1.) Du hast ein Kombigerät mit mehreren Funktionen, Drucken Scannen Faxen. Sollte einer dieser Komponenten einen defekt aufweisen kann es sein dass das ganze Gerät nicht mehr nutzbar ist und wenn es zur Reparatur/Austausch muss ist alles nicht mehr verfügbar

2.) Je günstiger der Drucker desto teurer die Originalpatronen und die Wahrscheinlichkeit, dass die geplante Obsoleszenz eintritt (wirtschaftlich geplante Fehlermeldungen/Störungen/Defekte passend nach Seitenzahl oder Zeit um den Kauf eines neuen Gerätes anzuregen).
Vor allem wenn du Replika Patronen verwenden willst hast du ein Problem: Der Hersteller verweigert dir die Gewährleistung sobald du diese nutzt. Ein Umtausch aufgrund eines Defektes ist dann kaum bis gar nicht mehr möglich.
Auch ist ein mir schon häufig begegnetes Phänomen dass günstige Drucker sehr gern unnötig Tinte in den Schwamm pumpen für "Selbsttests" und "automatische Düsenreinigung", Canon ist da sehr begabt drin (kleine einzelne Farbpatrone ~16€ original). Hatte einen IP4300 und einen IP4600, der IP4600 war von beiden der schlimmste, hat jedes mal beim Einschalten Tinte verjubelt und auch beim Ausschalten noch nen Schlag hinterher gehauen.
Auch die klassische Meldung "Patrone leer/Toner leer" tritt bei günstigen Geräten wirklich schnell ein, auch wenn der Toner oder die Patrone noch halb voll sind.
Klassiker hier auch wieder Canon mit IP4300/4600, konnte nach der Meldung Schwarz sei leer noch über 150 Seiten drucken...
Samsungs CLP-310/310N hat eine andere Methode der Tonervergeudung entwickelt: Den simplen Seitenzähler.
Ist eine bestimmte Seitenzahl gedruckt worden meldet der Drucker der Toner sei leer, obwohl dieser meist bei den Farben noch fast ganz voll ist...

Mein Tipp:
Überprüfe Bewertungen im Internet, die Feedbacks bei Amazon sind meist hilfreich, eine bekannte von mir nicht näher genannte Suchmaschine bietet ebenfalls reichlich Bewertungen zu einzelnen Produkten verschiedener Hersteller. Es lohnt sich...
Fragenmonster
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 13.02.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: So Mai 01, 2011 11:21 am    Titel:

seraphim hat folgendes geschrieben::

Mein Tipp:
Überprüfe Bewertungen im Internet, die Feedbacks bei Amazon sind meist hilfreich, eine bekannte von mir nicht näher genannte Suchmaschine bietet ebenfalls reichlich Bewertungen zu einzelnen Produkten verschiedener Hersteller. Es lohnt sich...


Hallo,

so gehe ich auch vor. Die Feedbacks bei Amozon habe ich auch schon alle durch. Die drei Geräte, die ich hier aufgelistet habe, sind in den Tests/Bewertungen immer vorne dabei. Ich denke, verkehrt sind sie nicht. Bei den Druckkosten sind HP Geräte günstiger - vor allem Pro 8500. Das Gerät kostet aber 100€ mehr als Pro 6500.
Wenn ich mir 2-3 Geräte im Internet ausgesucht habe, dann fahre ich meistens nochmal in ein Elektroladen rein und schaue mir die Geräte live an.
4 einzelne Geräte aufzustellen mag ich nicht. Dafür habe ich auch keinen Platz (vorgesehen). icon_wink.gif
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: So Mai 01, 2011 4:04 pm    Titel:

Ich weiß nicht, ob die Aktion noch läuft, aber bei den alten Geräten war es so, dass du beim Kauf des Gerätes noch zwei Jahre Garantieerweiterung draufbekommen hast. Sprich statt einem Jahr Herstellergarantie waren es dann drei. Und dann auch immer Vorabtausch am nächsten Werktag.

Funktioniert wunderbar, schon häufiger genutzt (insgesamt hab ich momentan 100 Geräte der HP Officejet Pro-Reihe in Verwaltung, davon aber nur ein MFC, was bei mir im Büro steht).
Fragenmonster
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 13.02.2011
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2011 9:40 pm    Titel:

tikay.event hat folgendes geschrieben::
Ich weiß nicht, ob die Aktion noch läuft, aber bei den alten Geräten war es so, dass du beim Kauf des Gerätes noch zwei Jahre Garantieerweiterung draufbekommen hast. Sprich statt einem Jahr Herstellergarantie waren es dann drei. Und dann auch immer Vorabtausch am nächsten Werktag.

Funktioniert wunderbar, schon häufiger genutzt (insgesamt hab ich momentan 100 Geräte der HP Officejet Pro-Reihe in Verwaltung, davon aber nur ein MFC, was bei mir im Büro steht).


Welche "alte Geräte" meinst du? Auslaufmodelle?
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Di Mai 03, 2011 10:05 pm    Titel:

k5400/l7600 als Beispiel. Ich glaube bei der 8000er Reihe wars auch, steht dann aber auch dick und fett auf dem Karton des Geräts drauf.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Sonstige Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
WLAN Netzwerk erweitern fuer Kameras Wireless - LAN 3 Di Dez 12, 2017 12:59 am
Zwei Router, Zwei Internetanschlüsse und ein Netzwerk Wireless - LAN 1 Mo Dez 11, 2017 8:43 pm
100mbit 1gbit Netgear Fritzbox in einem Netzwerk ? Netzwerk - Hardware 4 Sa Nov 25, 2017 12:03 pm
Media converter in Netzwerk einbinden Netzwerk - Hardware 1 Di Nov 21, 2017 12:31 pm
Netzwerk Konfiguration PC's mit 2 Netzwerkkarten in 2 Netze Betriebssysteme 0 Do Nov 16, 2017 3:58 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum