Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

netzwerkressourcen Fehler 1202?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Internet und Netzwerk
VPN route für nur eine einzige IP << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Projekt pandorasbox-monitoring 1.1.2  
Autor Nachricht
sk75
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 19.12.2012
Beiträge: 4
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2013 7:04 pm    Titel: netzwerkressourcen Fehler 1202?

Hallo zusammen,

ich habe hier ein Notebook eines Freundes der mit ein paar Problemen zu kämpfen hat.
Nach dem Einloggen in Windows 7 dauert es recht lange bis man den Desktop zu sehen bekommt. Unter anderem verschwindet der blaue Willkommen Bildschirm recht spät und dann sieht man ewig einen schwarzen Bildschirm.
Die Festplatte läuft derweil die ganze Zeit.
Das ganze dauert etwa 30 Sekunden.
Auf dem Desktop dann angekommen erscheint dann eine dosbox mit folgendem Text viermal!:

Der lokale Gerätename hat eine gespeicherte Verbindung zu anderen Netzwerkressourcen - Fehler 1202

Auf dem Rechner läuft eine Lancom verbindung die man aber manuell verbinden muss.
Eingerichtet sind vier Netzlaufwerke.

Was genau bedeutet die Meldung in der Dosbox und warum sehe ich die überhaupt (verschwindet erst nach ca. 15 sekunden)?
Normal wird doch nur unten in der Taskleiste angezeigt das nicht alle Netzlaufwerke verbunden werden konnten und das wars.

Hat da jemand eine Idee?

LG
CT2
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 10.06.2011
Beiträge: 678

BeitragVerfasst am: Do Jan 17, 2013 9:14 pm    Titel: Re: netzwerkressourcen Fehler 1202?

Hallo,


sk75 hat folgendes geschrieben::
Auf dem Desktop dann angekommen erscheint dann eine dosbox mit folgendem Text viermal!:

Der lokale Gerätename hat eine gespeicherte Verbindung zu anderen Netzwerkressourcen - Fehler 1202

Hier läuft vermutlich ein Logon-Script ab (u. a. 4x mit dem Befehl "net use"), welches so geschrieben wurde, dass eben immer beim Anmelden an diesem Laptop der jeweilige User mit (seinen) 4 Netzlaufwerken automatisch verbunden wird, auf die er berechtigt ist zuzugreifen. Das ganze funktioniert natürlich nur in genau der Umgebung, in der auch diese Netzlaufwerke bereitgestellt werden (also z. B. in der Firma bzw. am Arbeitsplatz). Zu Hause bzw. an jedem anderen Ort läuft das Script dann mit vorgenanntem Fehler ab, da es diese Netzlaufwerke in dieser Form dort ja nicht gibt.


sk75 hat folgendes geschrieben::
Auf dem Rechner läuft eine Lancom verbindung die man aber manuell verbinden muss.

Hier ist sicherlich eine VPN-Verbindung gemeint, die mittels des VPN-Client "LANCOM Advanced VPN Client" zur Firma (bzw. deren Zentrale) hergestellt wird. Nachdem ein VPN-Tunne zur Firmenzentrale erfolgreich hergestellt wurde, sollte auch wieder das Script zur automatischen Verbindung der Netzlaufwerke fehlerfrei ablaufen. Das kann z. B. im Autostart-Ordner (o. ä.) liegen, wo es dann erneut per Doppelklick gestartet werden kann.


sk75 hat folgendes geschrieben::
Normal wird doch nur unten in der Taskleiste angezeigt das nicht alle Netzlaufwerke verbunden werden konnten und das wars.

Keine Ahnung was Du damit jetzt genau meinst (evtl. davon mal einen Screenshot machen)? - Standardmäßig gibt es diese Funktion unter Windows 7 so jedenfalls nicht.


Gruß.
sk75
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 19.12.2012
Beiträge: 4
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: Fr Jan 18, 2013 10:08 am    Titel:

Zitat:
Hier läuft vermutlich ein Logon-Script ab (u. a. 4x mit dem Befehl "net use"), welches so geschrieben wurde, dass eben immer beim Anmelden an diesem Laptop der jeweilige User mit (seinen) 4 Netzlaufwerken automatisch verbunden wird, auf die er berechtigt ist zuzugreifen. Das ganze funktioniert natürlich nur in genau der Umgebung, in der auch diese Netzlaufwerke bereitgestellt werden (also z. B. in der Firma bzw. am Arbeitsplatz). Zu Hause bzw. an jedem anderen Ort läuft das Script dann mit vorgenanntem Fehler ab, da es diese Netzlaufwerke in dieser Form dort ja nicht gibt.


Das hatte ich mir auch gedacht und habe entsprechend im Autostart nachgeschaut aber nichts gefunden. Eben noch mal per msconfig geschaut und da ist die .bat nun doch. Hatte es gestern mit dem ccleaner geprüft und da war nix zu sehen. oO

Die Lancom Verbindung ist ein VPN Tunnel das ist richtig.
Und wie Du ja schreibst ist die .bat Datei dafür da um die Netzlaufwerke anzubinden.

Leider läuft der Bootvorgang immer noch nicht schneller, ich hatte ja gehoft das Windows versucht sich irgendwo zu verbinden und da irgendeinen Timeout drin hat.

Ganz dumme Frage jetzt aber mal, warum wird da eine .bat datei benutzt um die Laufwerke anzubinden. Reicht es nicht das einmal bei bestehender Verbindung im Explorer einzubinden (netzlaufwerk verbinden) und gut ist. Wenn keine Verbindung da ist kann er sie halt nicht einbinden aber sobald man den tunnel aufbaut sollten die ja dann wieder da sein, oder?
Denkfehler irgendwo?

Danke Dir schonmal! icon_wink.gif
CT2
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 10.06.2011
Beiträge: 678

BeitragVerfasst am: Fr Jan 18, 2013 8:18 pm    Titel: Re: netzwerkressourcen Fehler 1202?

Hallo,

sk75 hat folgendes geschrieben::
Leider läuft der Bootvorgang immer noch nicht schneller, ich hatte ja gehoft das Windows versucht sich irgendwo zu verbinden und da irgendeinen Timeout drin hat.

Nein, ein Logon-Script verlangsamt den Bootvorgang nur unwesentlich (bis gar nicht), da die modernen Betriebssysteme ja alle Mutlitasking-fähig sind, und so die Dauer der Anzeige der "Dos-Box" keinen Einfluss auf den restlichen Ablauf im Bootvorgang hat. - Das Problem solltest Du also an anderer Stelle suchen ...


sk75 hat folgendes geschrieben::
Ganz dumme Frage jetzt aber mal, warum wird da eine .bat datei benutzt um die Laufwerke anzubinden. Reicht es nicht das einmal bei bestehender Verbindung im Explorer einzubinden (netzlaufwerk verbinden) und gut ist.

Nein, denn Letzteres kann leicht durch den User wieder "deaktiviert" werden, so dass das Laufwerksmapping beim nächsten Bootvorgang gar nicht mehr ausgeführt wird, und das will man natürlich unbedingt vermeiden. Ferner werden in dem Logon-Script, neben dem Laufwerksmapping, üblicherweise auch noch einige weitere "Verbindungen" hergestellt und Parameter gesetzt, wie z. B. zuerst das Löschen sämtlicher evtl. vorhandenen Netzlaufwerke, das Verbinden zu einem Printserver, das Setzen der Uhrzeit auf die Serverzeit, diverse User-Berechtigungen über das Zuweisen von Gruppenrichtlinien (GPO) etc. User-Logon- oder User-Login-Scripte haben in Windows-Umgebungen (ohne zusätzliche Netlogon-Anwendung, wie z. B. KiXtart, o. ä.) meist die Dateiendungen CMD, BAT, WSH oder VBS.

Bitte informiere Dich doch selbständig via Google und im Administrator-Forum zu diesem Themenkomplex. Das ist alles im Profiumfeld bzw. größeren IT-Umgebungen nämlich nicht ganz so einfach und trivial, wie Du es Dir derzeit vorstellst.


sk75 hat folgendes geschrieben::
Wenn keine Verbindung da ist kann er sie halt nicht einbinden aber sobald man den tunnel aufbaut sollten die ja dann wieder da sein, oder?
Denkfehler irgendwo?

Ja, erstens Denkfehler und zweitens nicht richtig gelesen, was ich bereits geschrieben habe. Für Dich habe ich den relevanten Teil meines letzten Beitrages aber nochmal rauskopiert: "Nachdem ein VPN-Tunnel zur Firmenzentrale erfolgreich hergestellt wurde, sollte auch wieder das Script zur automatischen Verbindung der Netzlaufwerke fehlerfrei ablaufen. Das kann z. B. im Autostart-Ordner (o. ä.) liegen, wo es dann erneut per Doppelklick gestartet werden kann." --> Vollautomatisch wird hier also nichts verbunden.

Alternativ gibt es aber auch einige VPN-Clients bei denen man im VPN-Profil, zusätzlich zu den Verbindungsparametern des VPN-Tunnel, sozusagen in Nachgang automatisch Netzlaufwerke verbinden lassen kann (beim VPN Tracker von equinux ist das zum Beispiel möglich). - Soweit ich weiß, ist dies beim AVC von Lancom nicht möglich, so dass hier eben nur die Möglichkeit bleibt, nach dem Tunnelaufbau das vorliegende Logon-Script erneut manuell zu starten und ausführen zu lassen.

Als letzte Alternative kann man den AVC von Lancom aber auch so installieren bzw. konfigurieren, dass ein Tunnelaufbau vor dem eigentlichen Login des Users an das lokale Windows-Betriebssystem (oder eben dann auch an den remote vorhandenen Windows-Server bzw. Terminalserver) erfolgt. So besteht der Tunnel also schon, bevor das Logon-Script via Autostart aufgerufen wird. In diesem Fall würde nach dem Tunnelaufbau der Rest automatisch ablaufen, so wie gewünscht.


Gruß.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Internet und Netzwerk Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Fehler im Netzwerk Fritzbox kaputt? Netzwerk - Hardware 2 Sa Feb 10, 2018 7:58 pm
Fehler Rückflussdämpfung Twisted Pair / Kupferkabel 3 Mi Mai 31, 2017 9:58 am
Netwerk Fehler? Custom Firmware Schlecht ? Netzwerk - Hardware 11 Mo Apr 27, 2015 3:45 pm
TX/RX Fehler auf einer Dose Passive Komponenten 1 Fr Nov 28, 2014 11:15 am
Kein Gigabit aber wo ist der Fehler? Twisted Pair / Kupferkabel 5 Sa Nov 22, 2014 6:59 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum