Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

SAT-Verteilung mit in Netzwerkschrank oder Antennenschrank  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten
Welches Patchpanel? << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Dose auf TIA-568A - nur 100 Mbits  
Autor Nachricht
baba
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 25.06.2013
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: Do Aug 08, 2013 7:51 pm    Titel: SAT-Verteilung mit in Netzwerkschrank oder Antennenschrank

Hallo zusammen,

ich muss jetzt nochmal dieses Thema ansprechen und würde mich über eure Meinung freuen. Im Internet finde ich (fast) garnichts zu diesem Thema. Ich habe diverse Nächte mit googlen verbracht, aber keine brauchbaren Informationen gefunden.
Ich habe jetzt mit einigen Leuten gesprochen, so richtig weiß es leider keiner. Außer CT2, er hat ja schon angesprochen, dass er es in einen eigenen Antennenschrank machen würde. Ein IT-Systeminformatiker hat mir empfohlen alles in einen Schrank zu legen, nach dem „Single Entry Point“-Prinzip (SEP).

Gibt es da irgendeine Richtlinie dazu? Was ist der heutige Standard? Wie würdet Ihr es machen?

Situation: Es handelt sich um ein Einfamilienhaus mit 16 Antennenanschlüssen, sie kommen zusammen mit den Netzwerkkabeln im Keller an.

1. Möglichkeit:
- SAT-Verteilung in eigenen Antennenschrank

2. Möglichkeit:
- SAT-Verteilung auf ein Patchpanel (E-Dat) und von
da in eine Leerschublade, wo der Multischalter liegt.

3. Möglichkeit:
- SAT-Verteilung direkt auf Multischalter in Leerschublade

Vielen Dank!

Gruß baba
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Fr Aug 09, 2013 1:17 pm    Titel:

4. Möglichkeit

Ich würde einmal

GigaSwitch 9/8 G2

und zweimal

GigaSwitch 9/8 K

kaufen und die drei Geräte einfach untereinander an eine Wand hängen und mit sehr kürzen SAT Kabeln verbinden. Dann hast du 24 Abgänge (jeweils 12 pro Seite und diese kann man entweder gleich auf die verschiedenen Etagen oder die Haushälften aufteilen. Die Kabelführung würde ich dann über Kabelkanäle machen. Das schaut optisch gut aus und kostet einen Bruchteil der verschiedenen Schrank Lösungen. Zumal an einer SAT-Anlage auch nicht so oft etwas abgeändert wird wie an einer Netzwerk Verkabelung.

LG Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
baba
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 25.06.2013
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: Fr Aug 09, 2013 9:11 pm    Titel:

Hallo Joe,

vielen Dank, das werde ich so machen.
Bei 16 Anschlüssen würde mir sogar
ein GigaSwitch 9/8 K reichen, wenn
ich das richtig verstanden habe.

Gruß baba
CT2
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 10.06.2011
Beiträge: 678

BeitragVerfasst am: Mo Aug 12, 2013 3:13 am    Titel: Re: SAT-Verteilung mit in Netzwerkschrank oder Antennenschra

Hallo baba,


baba hat folgendes geschrieben::
Ich habe jetzt mit einigen Leuten gesprochen, so richtig weiß es leider keiner.

Wie so häufig, gibt es hier kein richtig oder falsch. Es gibt nur verschiedenen Lösungsmöglichkeiten, die ihre jeweiligen Vor- und Nachteile haben. Und dann sind einige "gleichwertige" Lösungen manchmal eben auch einfach Geschmackssache.


baba hat folgendes geschrieben::
Ein IT-Systeminformatiker hat mir empfohlen alles in einen Schrank zu legen, nach dem „Single Entry Point“-Prinzip (SEP).

SEP passt hier in Deinem Fall als Argument für die Integration der SAT-Technik in Dein Rack jedoch überhaupt nicht. Bei einem SEP geht es ja meist um Überlegungen zur Vereinfachung des Aufwandes bei der Absicherung einer IT-Anlage gegen Überspannung (das sog. Blitzschutz-Konzept). Bei Deinen Überlegungen sollten aber andere Faktoren (siehe u. a. die Ausführungen von Joe zur Installation und Zugänglichkeit der SAT-Anlage) eine weit aus größere Rolle bei der Entscheidungsfindung spielen. - Deinem "IT-Systeminformatiker"-Freund fehlt es wohl noch etwas an Praxis-Erfahrung ...


Gruß.
baba
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 25.06.2013
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: So Sep 15, 2013 3:03 am    Titel:

Ich teile es wie besprochen in Antennen- und Netzwerkschrank auf, Fotos folgen die nächsten Tage, wenn alles soweit ist. Momentan muss ich erstmall alles bestellen.

Vielen Dank!
Dipol
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 10.02.2008
Beiträge: 3
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mo Sep 23, 2013 8:29 pm    Titel: Neue DIN 18015-1:2013-09

Zitat:

6.2.4 Rohrnetze

Die Verteilung innerhalb einer Wohnung beginnt mit dem Wohnungsübergabepunkt (WÜP) im Kommunikationsverteiler, in den vom Hausverteilnetz eingespeist wird. Die Verteilung vom Wohnungsübergabepunkt (WÜP) zu den einzelnen Antennensteckdosen in den Räumen der Wohnung erfolgt über ein Rohrnetz.

ANMERKUNG: Im Falle einer Satellitenempfangsanlage erfolgt die Signalübergabe über eine Verbindungsstelle im Kommunikationsverteiler.
jela
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Di Sep 24, 2013 12:04 pm    Titel:

Nur mal als Anmerkung zur Relevanz von DIN-Normen: Der DIN e.V. ist ein privater Verein, dessen erstellte Normen erst mal nur Empfehlungen darstellen. DIN-Normen werden erst verbindlich, wenn in Gesetzen und Verordnungen auf sie Bezug genommen werden. Ich kenne kein Gesetz oder eine Verordnung, die Bezug auf die DIN 18015-1 nimmt. Das schließt natürlich nicht aus, dass in einer DIN-Norm nicht auch was sinnvolles stehen kann icon_wink.gif


jela
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
MFH mit OM4 interne Verteilung? und FTTH? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Do Sep 27, 2018 10:02 am
Telfonkabel im Netzwerkschrank Passive Komponenten 0 Mi Mai 16, 2018 3:11 pm
Neubau - CAT 7 Kabel oder schon mit Glasfaser ausstatten ? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 9 Mi Apr 18, 2018 3:34 pm
Telefonleitung zum Netzwerkschrank, wie umsetzen Passive Komponenten 3 Di Jan 02, 2018 7:08 pm
Cat5e oder Cat7 - welche Kabel? Twisted Pair / Kupferkabel 4 Di Nov 28, 2017 7:10 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum