Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Welches Patchpanel?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten
Hausnetzwerk Verkabelung Fehler << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> SAT-Verteilung mit in Netzwerkschrank oder Antennenschrank  
Autor Nachricht
baba
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 25.06.2013
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: Fr Sep 13, 2013 1:07 am    Titel: Welches Patchpanel?

Hallo zusammen,

da der Elektriker die Kabel nicht anständig beschriftet hat,
suche ich ein Patchpanel, wo ich im Nachhinein die Ports einfach
umstecken kann. Sollte möglichst CAT6A sein und kein "Billig-Zeug".

Danke!

Gruß baba

P.S.: Für Heimnetzwerk, also wenn möglich noch halbwegs bezahlbar. Oder da lieber nicht sparen?
CT2
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 10.06.2011
Beiträge: 678

BeitragVerfasst am: Di Sep 17, 2013 3:56 am    Titel: Re: Welches Patchpanel?

Hallo baba,


baba hat folgendes geschrieben::
da der Elektriker die Kabel nicht anständig beschriftet hat,

Das sollte eigentlich kein Problem darstellen, da Du nach dem beidseitigen Auflegen ohnehin jede Strecke einzeln durchmessen musst. Dies wird dann dokumentiert (z. B. Patchpanel 01, Port 05 --> Schlafzimmer 1. OG, linker Port), so dass im Nachgang die Netzwerkdosen dann eindeutig beschriftet werden können (und zwar mit der Portnummer des Patchpanel (z. B. 01-05). - Aber dazu hatte ich bereits in Deinem ersten Thread auch schon etwas geschrieben: Ein Patchpanel für jede Etage?


baba hat folgendes geschrieben::
suche ich ein Patchpanel, wo ich im Nachhinein die Ports einfach umstecken kann.

Warum willst Du das denn machen? - Nachträglich Umstecken kann man nur bei Einzelmodulen (IDC-Klemme) ... siehe auch Gegenüberstellung LSA / IDC-Schneidklemmtechnik.


baba hat folgendes geschrieben::
Sollte möglichst CAT6A sein und kein "Billig-Zeug".

Mit diesen Vorgaben bleibt natürlich nicht mehr viel übrig ... BTR 19" Patchfeld Cat6A 24fach


Gruß.
baba
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 25.06.2013
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: Di Sep 17, 2013 10:33 pm    Titel:

Hallo CT2,

super, vielen Dank, das wird es werden.

Gruß baba
baba
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 25.06.2013
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: Mi Sep 18, 2013 12:15 am    Titel:

Hallo CT2,

ich sehe grade, dass dein gepostetes Patchpanel "nur" CAT6 Class EA de-embedded 500Mhz ist (So wie meine Netzwerkdosen auch):
http://www.metz-connect.com/de/products/130920-e

Es gibt ein CAT 6A Class EA re-embedded 600Mhz. Sollte ich nicht lieber das nehmen?
http://www.metz-connect.com/de/products/130b11p0-e

Dieses Patchpanel kostet das selbe, sollte ich nicht lieber das nehmen (zukunftsorientiert)? Oder lieber das Patchpanel passend zu den Dosen?

Gruß baba
CT2
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 10.06.2011
Beiträge: 678

BeitragVerfasst am: Sa Sep 21, 2013 3:59 am    Titel: Es ist egal, welches Patchpanel von beiden Du nimmst!

Hallo baba,


baba hat folgendes geschrieben::
sorry, dass ich dich per PN nerven muss. Leider hat weder mein Elektriker noch mein Kumpel Ahnung von Patchpanel's.

Dann wirst Du Dir jemanden suchen müssen, der Ahnung davon hat, und denjenigen für sein Know-how selbstverständlich auch angemessen bezahlen müssen.


Also ob Du das 500 MHz-Patchpanel oder das 600 MHz-Patchpanel nimmst, ist (im privaten Umfeld) sicherlich ziemlich egal. Du beschäftigst Dich hier mit Details, die keinerlei (positive oder negative) Auswirkung bei Dir nachher haben werden. - Das schwächste Glied in der Kette bestimmt die Leistungsfähigkeit der gesamten Strecke (also des Link).

Erheblich ausschlaggebender ist, dass Dein Installationskabel sauber verlegt wurde (keinen übermäßigen Zug/Druck auf das Kabel, keine Knicke, nur große Biegeradien), und dass an den Netzwerkdosen und dem Patchpanel alles ganz sauber angelegt ist. Wenn Du das noch nie gemacht hast (oder Dein Kumpel das nur sehr selten gemacht hat), dann werdet Ihr das ohnehin nicht optimal hinbekommen, was bedeutet, dass eben dieser Aspekte der schwächste Punkt bei Dir in der Kette sein wird. - Sorry, aber sich über 500 oder 600 MHz-Komponenten vor diesem Hintergrund ernsthaft Gedanken zu machen, ist ja fast schon lachhaft.


baba hat folgendes geschrieben::
Oder lieber das Patchpanel passend zu den Dosen?

Und "passend" stimmt ja so auch nicht. Ein 1000 MHz-Patchpanel wäre ja ebenfalls "passend".


So long.
baba
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 25.06.2013
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: So Sep 22, 2013 11:27 pm    Titel:

Okay alles klar, dann ist es also egal welches ich nehme, danke.

Gruß baba
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Welches Kabel für Glasfaseranwendung Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Mi Dez 27, 2017 2:54 pm
welches Telefon Verlegekabel kaufen? VoIP - Hardware 3 Sa Sep 23, 2017 1:49 pm
Patchpanel auflegen Twisted Pair / Kupferkabel 2 Sa Dez 26, 2015 9:23 pm
Frage zu Patchpanel von Telesafe Passive Komponenten 1 Do Nov 19, 2015 6:44 pm
Patchpanel auflegen Netzwerk - Hardware 3 Mo Okt 12, 2015 3:20 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum