Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Erdung/Potentialausgleich auch zwischen zwei Dosen notwendig  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten
Probleme beim verbinden von 2 Netzwerkdosen << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Größerer Netzwerkschrank?  
Autor Nachricht
Nasentier
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.03.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Di März 24, 2015 5:42 pm    Titel: Erdung/Potentialausgleich auch zwischen zwei Dosen notwendig

Hallo,

in den nächsten Wochen werden wir einen Glasfaser-Hausanschluss bekommen.
Das Modem/der Konverter wird im Keller installiert werden, und den Router möchte ich (zumindest vorerst) im Hausflur im Erdgeschoss aufstellen.

Um die beiden Geräte miteinander zu verbinden, schwebte mir vor, jeweils im Keller und im Flur eine Netzwerkdose zu verbauen und diese mittels eines ~15m langen Verlegekabels zu verbinden - Router und Modem/Konverter dann jeweils per Patch-Kabel mit der entsprechenden Dose.
Sowohl in der Theorie als auch in der Praxis so weit kein Problem, jedoch habe ich bei Recherchen häufiger von vagabundieren Strömen über die Schirmung, brennenden Kabeln und zerstörten Geräten durch fehlenden Potentialausgleich gelesen.

Irgendwas Brennendes im Haus wäre natürlich das Unschönste, was passieren kann, aber auch beschädigte/zerstörte Hardware, die zusätzlich noch Eigentum des Anbieters bleibt, möchte ich natürlich vermeiden.

Daher meine eigentlichen Fragen:

1. Ist bei dem geschilderten Aufbau mit derartigen Problemen zu rechnen? Bzw. sind meine Befürchtungen berechtigt?

2. Muss/sollte auch eine einzelne Dose im Keller an den Potenzialausgleich angeschlossen werden, wie das bei Patch-Feldern/Schränken üblich ist?

3. Gäbe es bei Fall 1. andere „Work-arounds“? Schirm nicht auflegen, ungeschirmte Patch-Kabel verwenden, ...?


So weit erstmal meine (wahrscheinlich ziemlich blöden) Fragen
und vielen Dank im Voraus.
jela
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 29.06.2009
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: Mi März 25, 2015 9:15 am    Titel:

Hallo,

wenn ich Dich richtig verstehe, handelt es sich um Anschlüsse innerhalb eines (Wohn-)Hauses. In diesem Fall ist mit keiner Gefährdung unterschiedlicher Erdungspotentiale zu rechnen. Wenn, betrifft dies Verbindungen zwischen Gebäuden, bei denen die Gebäude unterschiedliche Erdungspotentiale haben können.

jela
Nasentier
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 24.03.2015
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2015 12:15 am    Titel:

Danke für die Antwort, jela.

Richtig, es handelt sich um ein Einfamilienhaus, in dem lediglich die Strecke vom Keller ins Erdgeschoss „überbrückt“ werden soll.

Also einfach Dosen ran/rein, Kabel verlegen, fertig - weiter muss ich da nichts beachten?

Aber noch eine weitere Frage - zum einen aus völliger Unbewandertheit gepaart mit Neugier, zum anderen, weil eine „größere“ Verkabelung im Laufe des Jahres angedacht ist: Würde sich anstelle der Dose im Keller ein Patch-Feld befinden, warum müsse dies geerdet werden aber eine einzelne Dose nicht? Ist doch das gleiche in klein.

Ich habe schon viel hier im Forum gezielt gesucht und gelesen, und bin dabei oft auf die Aussage gestoßen, dass ein Patch-Feld oder auch ein Schrank geerdet werden muss - eine Dose aber nicht.

Darauf und dass ich in Sachen Elektrik völlig blöd bin basieren auch die im ersten Beitrag genannten Fragen und Bedenken. icon_redface.gif
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: Sa März 28, 2015 12:36 pm    Titel:

Nimm ungeschirmtes Kabel icon_wink.gif
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Sa März 28, 2015 3:02 pm    Titel:

Wenn du ein Patchfeld nimmst, wird dieses in jedem Fall geerdet. Über den Schirm der Kabel werden dann auch alle Dosen geerdet.
Wenn du zwei Dosen nimmst, ersetzt das Verlegekabel nur das Patchkabel auf einem Stück und da die Patchkabel eh meistens keine Erdung haben, kannst du es dann auch weg lassen.

LG Joe
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Unterschied zwischen Patchpanel und consolidation point Passive Komponenten 1 Di März 20, 2018 7:30 pm
VoIP Konfiguration mit zwei Switches (Unterverteilern) VoIP - Hardware 2 Mi Feb 14, 2018 12:52 pm
BTR-Dosen angeschlossen - Ground wird nicht erkannt Passive Komponenten 10 Sa Jan 13, 2018 10:29 pm
Zwei Router, Zwei Internetanschlüsse und ein Netzwerk Wireless - LAN 1 Mo Dez 11, 2017 8:43 pm
Patchkabel Schirmung notwendig Twisted Pair / Kupferkabel 3 Di Sep 26, 2017 8:10 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum