Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Wie am besten DHCP zwischen 2 Switchen blocken...  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware
welcher router für Bornet Glasfaser << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Lte Router und Telekom  
Autor Nachricht
Volker
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 17.06.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Fr Jun 17, 2016 11:58 pm    Titel: Wie am besten DHCP zwischen 2 Switchen blocken...

Hallo und guten Tag an Euch,

mein Name ist Volker, ich soll mich für einen gemeinnützigen Verein (unter anderem) um die Konfiguration und Verwaltung eines Netzwerks kümmern.
Die Verkabelung ist ganz neu (CAT6a GbE zu den Clients, LWL OM3 10GE zwischen zwei Racks/Switchen in unterschiedlichen Etagen).
Die zwei Switche, D-Link DGS-1510-28, laufen momentan noch unmanaged und nicht gestackt.

Folgende Problemstellung liegt vor:

Da vor der Neuverkabelung nur 2 nichtverbundene Netzwerke in den Etagen vorhanden waren, wurden dort auch jeweils ein Kabelmodem (Unitymedia) und Router als Zugangsmöglichkeit zum Internet eingerichtet.
Da die Verträge noch einige Zeit laufen (es ist für die Zukunft ein einzelner Business-Anschluss geplant), würde ich in dieser Zeit auch gerne beide Verbindungen nutzen.

Schemabild dazu:



Ich kann natürlich DHCP nur über einen der beiden Router laufen lassen, und durch manuelle IP-Konfiguration der (stationären) Clients eine Verteilung erreichen.
Da aber in den Etagen (EG und 3te) auch verschiedene WLANs aufgespannt sind, würden dann die reichlich vorhandenen Notebooks nur ein Kabelmodem nutzen.

Als Alternative würde sich anbieten, DHCP getrennt auf den Switchen (oder auf den jeweils angeschlossenen Routern) zu konfigurieren und auf dem 10GE Uplink-LWL zu "blocken".

Mir ist allerdings angesichts der Fülle der angebotenen Einstellungsmöglchkeiten auf der Konfigurationsoberfläche (und aufgrund fehlendem Know-How bzw. Erfahrung) nicht klar, wie ich das am besten umsetze.
Da ich ungern durch Try and Error die Benutzer "terrorisieren" möchte, hoffe ich dass Ihr mir mit Tipps aushelfen könnt. Falls Ihr bessere Alternativen zur angedachten Vorgegehensweise seht, äußert sie bitte.

Grüße aus Düsseldorf,

Volker icon_smile.gif
klemi80
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 21.08.2013
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: Sa Jun 18, 2016 8:33 am    Titel:

hi,
1. kannst du das netzwerk in segmente einteilen. stichwort supnetting.
2. kanns tu du dfeste ips verwenden und dhcp abstellen. bzw 1 anlassen.
3. vlan einsetzten.
4. dir einen loadbalancer besorgen und die beiden kabelanschlüsse zusammenschalten. ( nein dann hast du nicht das soppelte sonder 2x XXX mbit. )
5. verzewifeln und dich mit schokolade betäuben.
k.
Volker
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 17.06.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Sa Jun 18, 2016 8:48 am    Titel:

Hallo "klemi80",

klemi80 hat folgendes geschrieben::
hi,
1. kannst du das netzwerk in segmente einteilen. stichwort supnetting.


Erzähl icon_smile.gif

Zitat:
2. kanns tu du dfeste ips verwenden und dhcp abstellen. bzw 1 anlassen.


Hatte ich ja erwähnt, aber bei den Notebooks ist feste IP-Vergabe eher ungeeignet...

Zitat:
3. vlan einsetzten.


Die Rechner auf beiden Switchen sollen aufeinander zugreifen können, ist das über die VLANs hinweg gegeben?

Zitat:
4. dir einen loadbalancer besorgen und die beiden kabelanschlüsse zusammenschalten. ( nein dann hast du nicht das soppelte sonder 2x XXX mbit. )


Da innerhalb von einem Jahr eh der Wechsel auf einen einzelnen Unitymedia Bussiness Anschluss ansteht, ist die Investition in einen Loadbalancer schwer darzustellen.
Wenn irgendwann mal Failback-Internet mit 2 Leitungen gefordert wird (was ich nicht sehe), würde es ja noch Sinn machen.

Zitat:
5. verzewifeln und dich mit schokolade betäuben.


Welche Sorte icon_wink.gif

Gruß,

Volker
klemi80
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 21.08.2013
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: Sa Jun 18, 2016 2:40 pm    Titel:

hi,
supnetting kannst du sich selber schlau machen. braichst dann nur ne router, wenn das stimmt, um die beiden segmente zu verbinden.
von TPLINK TLRT470T+ der loadbalancer kostet 40€.
mfg
k.
Volker
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 17.06.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: So Jun 19, 2016 9:22 am    Titel:

klemi80 hat folgendes geschrieben::
...supnetting kannst du sich selber schlau machen. braichst dann nur ne router, wenn das stimmt, um die beiden segmente zu verbinden.
von TPLINK TLRT470T+ der loadbalancer kostet 40€...

Hallo klemi80,

Klar beherrsche ich das Konzept/Konfigurieren von Subnetzen.
Der angesprochene Loadbalancer ist auch nicht wirklich teuer, es sollte bei der Konfiguration auch kein allzu großes Problem darstellen
dass die beiden Unitymedia Kabelmodems/Router Kombinationen in verschiedenen Stockwerken (3tes und EG) angeschlossen sind.

Allerdings bin ich der Meinung, dass mein Problem auch mit der schon vorhandenen Hardware gelöst werden kann, Stichwort VLAN-Tagging und BOOTP/DHCP relay agent.

Ich war wohl zu optimistisch in der Annahme, mal eben einen deutschsprachigen Experten zu finden, der mir bei dieser Konfiguration durch kompetente Tipps
aufwendige Try & Error Sessions am Wochenende erspart. Unter der Woche würde ich solche Experimente im laufenden Betrieb aus naheliegenden Gründen nicht
durchführen wollen, da kenne ich bessere Methoden mich bei der Verwaltung des Vereins unbeliebt zu machen. icon_wink.gif

Gruß,

Volker
JoJo-Action
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 18.10.2011
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: Mo Jul 11, 2016 12:14 pm    Titel:

Wenn Du Dir selbst einen Router aufsetzen möchtest, um Kosten zu sparen und eine funktionierende Lösung auch für später zu haben (das Load Balancing kann man ja einfach wieder deaktivieren):

Pfsense unterstützt das, aber habe das selbst noch nicht ausprobiert:
https://doc.pfsense.org/index.php/Multi-WAN
Volker
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 17.06.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Di Jul 12, 2016 8:44 am    Titel:

JoJo-Action hat folgendes geschrieben::
Wenn Du Dir selbst einen Router aufsetzen möchtest...
...Pfsense unterstützt das...


Danke für den Vorschlag "JoJo-Action", aber ich habe die Angelegenheit vorübergehend "händisch" gelöst
(ich musste eh den Rechnern feste IP-Adressen zuweisen, dabei habe ich DNS-Server- & Gateway-Adresse
auf die beiden vorhandenen Router verteilt).
Die Notebooks laufen bis zur Umstellung auf einen neuen einzelnen Vertrag halt alle auf einem Router...
Gruß,

Volker
timsta
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 11.07.2007
Beiträge: 563

BeitragVerfasst am: Mi Jul 13, 2016 2:57 pm    Titel:

Die Rechner an Switch 1 sollen auch Rechner an Switches 2 erreichen ?
Wenn ja dann bringt dir VLAN und BOOT / DHCP Relay auch nichts.

DHCP Relay leitet nur DHCP Anfragen weiter
LINK:
https://msdn.microsoft.com/de-de/library/cc779610(v=ws.10).aspx

Vlans wird genommen um ein großes in mehrere kleine (logische ) Netze zu segmentieren.

2 DHCP Server in einem Netzwerk sind immer schlecht. Jetzt mal Failover ausen vor. [/quote]
_________________
www.timsta.net LAN Party Eventmanagement. Strom, Netzwerk, Catering und Internetzugang alles aus einer Hand.
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
FB 5490 LWL Kabel zwischen Netzabschluss und Box verlängern Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 5 Mo Dez 05, 2016 10:30 pm
Direktverbindung zwischen 2 PCs Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 10 Di Nov 22, 2016 4:53 pm
BTR wo das Kabel am besten in der Dose einführen Twisted Pair / Kupferkabel 4 Sa Okt 22, 2016 11:53 am
Lan Kabel zwischen Modem und Router Twisted Pair / Kupferkabel 1 Fr Dez 18, 2015 12:44 pm
LWL zwischen zwei Gebäuden --- Zutaten sinnvoll? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 3 Di Apr 21, 2015 8:18 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum