Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Warum Mono schneller als Multi?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser
1und1 Glasfaser Anschluss << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Hausverkabelung für Glasfaseranschluss  
Autor Nachricht
Yoolan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 11.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Do Jan 11, 2018 10:37 am    Titel: Warum Mono schneller als Multi?

Hallo Mitglieder,
kann mir jemand erklären warum Monomodefasern einen größeren Datendurchsatz haben als Multimodefasern?
Ist es nicht so, dass mit jeder Mode auch gleichzeitig mehr Daten übertragen werden können? Oder hab ich da einen Denkfehler?
Die Modendispersion soll hierbei nicht betrachtet werden.

VG
Robert
Patchi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 13.06.2010
Beiträge: 369
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: Do Jan 11, 2018 8:28 pm    Titel:

Mit Moden bezeichnet man die Wege des Lichtes durch die Glasfaser.

Multimodefasern haben einen dickeren Faserdurchmesser (50/62,5 µm).
Dadurch wird das Licht auf mehreren unterschiedlichen Wegen in der Faser reflektiert.
Dabei entstehen unterschiedliche Laufzeiten.
Diese verwischen die Impulse umso mehr, je schmaler die Impulse sind.
Das wirkt sich negativ auf die Geschwindigkeit aus.
Deshalb sind diese Verbindungen meist kürzer oder langsamer.

Bei Monomodefasern (Singlemodefasern) ist der Faserdurchmesser dünner (9 µm).
Dort tritt die Mehrwegeausbreitung des Lichtes in der Faser nicht auf.
Die Impulse verwischen bei der Übertragung auch über größere Längen nicht.
Deshalb verwendet man solche Fasern für lange und schnelle Verbindungen.

Mit den unterschiedlich vielen Wellenlängen,
die man gleichzeitig auf einer Faser übertragen kann,
hat "Mono"- bzw. "Multi"mode nix zutun.

Da googlest du mal nach CWDM und DWDM.
Yoolan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 11.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 8:54 am    Titel:

Guten Morgen Patchi,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Doch so richtig verstanden habe ich das immer noch nicht.
Angenommen wir haben zwei LWL. Die eine ist für Multimode ausgelegt und die andere für Monomode. Die Länge der LWL soll so kurz gehalten werden, dass keine relevanten Laufzeitunterschiede in der Multimodefaser enstehen. Also vielleicht unter 2 km oder noch kürzer.
Weiterhin wird angenommen, dass eine "Mode" 2 Gbps übertragt. So werden doch in der Monomode genau diese 2 Gbps übertragen und in der Multimode eben Anzahl der Moden x 2 Gbps, oder?
barney
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 9:27 am    Titel:

Du vergisst folgendes....

...eine Multimodefaser ist dafür ausgelegt von einer LED angeregt zu werden. Somit werden deine 2Gbps auf mehrere Moden aufgeteilt und nicht pro Mode 2Gbps übertragen.

Wäre dies so möglich, bräuchte man für 40G oder mehr keine MTP/MPO Stecker. icon_wink.gif
Yoolan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 11.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 9:39 am    Titel:

Aaah verstehe.
Und eine LED kann ich nicht so schnell an- und ausschalten wie einen Laser?
barney
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 10:00 am    Titel:

Es hat noch mehr Gründe, warum Singlemode schneller als Multimode ist.
Hier mal ein bisschen Lesestoff...

- http://www.glasfaserinfo.de/board/ptopic,52809,.html
- https://www.cbo-it.de/de/wissen/123-was-ist-der-unterschied-zwischen-multimode-fasern-und-singlemode-fasern.html
Yoolan
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 11.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 10:23 am    Titel:

Vielen Dank für die Links. Die hatte ich auch schon gefunden, darin aber leider keine wirkliche Erklärung für mein Verständnisproblem gefunden.
Aber soweit ich das verstanden habe, ist der Knackpunkt, dass über MM-Fasern inkohärentes Licht geleitet wird, wobei alle Moden zusammengenommen das Bit ergeben. Und eben im Gegensatz dazu bei SM-Fasern, kohärentes Licht geleitet wird, wobei nur die eine Mode das Bit ergibt.

Vielen Dank, dass ihr Licht ins Dunkle gebracht habt.
Ein schönes Wochenende.
barney
LSA-Aufleger


Anmeldungsdatum: 22.05.2012
Beiträge: 90

BeitragVerfasst am: Fr Jan 12, 2018 10:37 am    Titel:

Weiterer Knackpunkt die Dämpfung der Faser...

MM
Bei 850nm max. 2,5 dB/km
Bei 1300nm max. 0,7 dB/km

SM
Bei 1310nm max. 0,36 dB/km
Bei 1550nm max. 0,22 dB/km
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Patchpanel - Warum verhält sich Ader 2 so komisch ? Twisted Pair / Kupferkabel 3 Do Aug 02, 2018 8:50 pm
Warum unterschiedliche Übertragungsraten im gleichen Netz? Netzwerk - Hardware 3 Mo Nov 28, 2016 12:29 am
Heimnetzwerk mit Mono-Netzwerkkabeln: Wohin mit der FritzBox Passive Komponenten 1 Di Apr 26, 2016 11:12 am
Warum werden SC-Duplex nicht einheitlich eingebaut? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 3 Mo März 23, 2015 9:25 pm
HP J4859C LX-LC - kann das Modul Multi und Singlemode? Netzwerk - Hardware 4 Do Jan 22, 2015 12:02 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum