Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index 

Kupfer Gebäudeverkabelung Isolator  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Problem mit 4 adriger Lan/Netzwerkdos über alte Telefonkabel << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> FAQs zu Twisted Pair / Netzwerkkabel  
Autor Nachricht
knarz
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.03.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: So März 18, 2018 1:00 pm    Titel: Kupfer Gebäudeverkabelung Isolator

Hallo zusammen,

ich habe das halbe Internet durchsucht und keine wirkliche Antwort gefunden.

Vor Jahren habe ich zwischen 2 Gebäuden ein Netzwerkkabel gezogen (Leerrohr, teilweise vergraben). Beide Gebäude haben einen separaten Stromanschluss (unterschiedliches Potential). An ein Ende habe ich einen Isolator https://www.reichelt.de/Netzwerk-Zubehoer/MED-MI1005/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=5861&ARTICLE=125116 angeschlossen. Die Leitung lief jahrelang stabil und ohne Probleme.

Die Leitung war jetzt jahrelang inaktiv und steht nun wieder vor der Reaktivierung. Nur kann ich mit der Lösung nicht ganz ruhig schlafen. Bei allem was man im Internet liest, wäre ein Kupferkabel zwischen zwei Gebäuden "brandgefährlich".

Wie ist das nun. Sind diese Isolatoren wirklich eine Alternative zu LWL oder Wlan oder ist das nur ein Stück Plastik. Ist der Schutz vor Ausgleichsströmen damit wirklich gegeben und wie sieht das bei Blitzeinschlägen in unmittelbarer Nähe aus. Ich würde das heute nicht mehr machen. Damals wurde das aus Kostengründen und aus Gründen der Einfachheit gemacht.

Ich stehe jetzt vor der Frage weiternutzen oder WLAN Brücke aufbauen.

Ich bin um jede Meinung dankbar.

Viele Grüße
rezzla
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 05.01.2015
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: Do März 22, 2018 12:12 pm    Titel:

Wenn du die Schirmung ignorierst bzw. nur auf einer Seite verbindest seh ich da keine Probleme. Ethernet an sich ist ja bereits galvanisch getrennt, mit deinem Trenner sollten da erst recht keine Probleme aufkommen.
knarz
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 18.03.2018
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Sa März 24, 2018 6:57 pm    Titel:

Danke dir icon_wink.gif .
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Hardware für Gebäudeverkabelung gesucht Netzwerk - Hardware 8 Do Nov 30, 2017 9:18 am
Galvanische Trennung mittels Kupfer MiniGBIC Modulen (SFP) Twisted Pair / Kupferkabel 1 Fr Feb 06, 2015 1:10 am
Gebäudeverkabelung mittels LwL und Kupferkabel Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 So Jan 11, 2015 7:59 pm
Medienkonverter Kupfer LWL 1Gbit abwärtskompatibel Netzwerk - Hardware 1 Di Nov 18, 2014 1:35 pm
Kupfer Verkabelung (Bedenken?) Twisted Pair / Kupferkabel 5 Di Jul 01, 2014 4:42 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum