Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

Verkablung einer Arztpraxis Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel
Problem mit der Verwendung von CAT7 STP Flachkabel << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Netzwerküberbrückungskabel  
Autor Nachricht
nub2
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 10.02.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Mi Feb 10, 2010 6:36 pm    Titel: Verkablung einer Arztpraxis

moin,

weiß nicht ganz wohin damit,
aber denke, dass ich hier zumindest auf das richtige Wissen treffe.

Folgendes:

bin beauftragt worden eine Praxis zu verkablen.
Atm läuft sie per Steckdosenlan und für größere Dateien
reicht die Geschwindigkeit dieses Systems einfach nicht aus.

Wlan, könnte man probieren,
aber denke die optimale Lösung sei das gute alte Kabel.

Daten ausm Kopf:

Eingangstresen mit 2 PCs + 1 Server verkabelt,
von da aus über nen Switch per Steckdose an
3 weitere PCs verteilt in Praxiszimmern.

Distanzen von ca 30-40m(Decke *gg) sollten zurückgelegt werden
und Internet muss bei allen Rechnern verfügbar bleiben.
Fast alle Kisten besitzen nen 1k mbit Adapter, Nötigkeit/Preis?

Wenn ich nen Kabel brauche geh ich zu Konrad und nehm das billigste,
das wird ja hier wohl nicht zutreffen.
Welche Kabel sollte ich nehmen und wähle ich einen Meg0r-Switch,
der am Router hängt und an welchem die DistanzRechner dranhängen?
Oder nehm ich den alten Router und Switch weg und kauf nen
Meg0r-Router und häng da alle 8 PCs ran, um den Switch Zwischenstop zu sparen.

Kinder, gebt mir die Weisheit, ich bin ganz Ohr.

Danke schonmal.
nubby
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Mi Feb 10, 2010 7:09 pm    Titel:

Zitat:
Kinder, gebt mir die Weisheit, ich bin ganz Ohr.

Ich seh nur ein Kind und das bin definitiv nicht ich icon_razz.gif

Conrad kannste direkt vergessen, Kabel bei uns sind günstiger. Klick einfach mal oben links auf Onlineshop.

Als Switch kaufst du am besten einen HP 1400-8, da hast du dann 30 Jahre Garantie drauf, Gigabit und es kostet nicht viel.
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Mi Feb 10, 2010 9:24 pm    Titel:

Kann mich dem nur ohne viele Worte anschließen.

In die Zimmer CAT7 Verlegekabel (2 pro Dose). Zusammenführen an einem zentralen Punkt welchen die Patienten nicht umbedingt sehen (Ordnung muss sein ^^).

Im Idealfall ist dieser Punkt unterm Tresen aber kommt eben auch etwas auf die Optik an. Dort gehst du auf ein CAT6a Patchfeld mit 6 Anschlüssen (3 Räume mit jeweils 2 Kabeln)

Dazu nimmst den oben von Tikay genannten Switch. An diesen Switch gehst du am besten von einem Linksys WRT54GL als Router und an dessen WAN Port kommt ein DSL Modem.

Zwecks Ausfallsicherheit solltest von den ganzen aktiven Geräten (also Linksys, Switch, DSL-Modem) ein weiteres liegen haben.

An sonsten viel Spaß beim Verkabeln.

LG
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
since1980
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 11.02.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Do Feb 11, 2010 8:19 am    Titel:

Sorry, aber wieso erteilt eine Arztpraxis einem Laien den Auftrag zur Neuverkabelung?
djobi
Kabeltester


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beiträge: 429
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: Do Feb 11, 2010 1:06 pm    Titel:

Tja, wahrscheinlich weils wie so oft im leben billiger ist (und ich verwende extra nicht "günstiger") oder jemand jemanden kennt der sich ja mit computern auskennt .. oder der Sohn von besten Kumpel vom Arzt ist .. wer weiß ...
FlatEric
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: So Feb 14, 2010 2:09 am    Titel:

Hallo Leute,

ich äußere mich jetzt mal nicht direkt zu den Ausführungen des Threaderstellers oder den "Best Practices" in diesem technischen Zusammenhang, auch wenn ich gerade vor einigen Monaten die Netzwerkplanung und Realisierung bei einer Arztpraxis durchgeführt habe.


djobi hat folgendes geschrieben::
oder jemand jemanden kennt der sich ja mit computern auskennt .. oder der Sohn von besten Kumpel vom Arzt ist

Ja, das bekomme ich auch regelmäßig zu hören, jedoch meist im Bereich der Website-Entwicklung (ich benutze hier bewusst nicht die Ausdrücke "Webdesigner" oder gar "Webmaster").

Ich persönlich sehe die Neustrukturierung des Netzwerkes durch einen Laien so: Wenn eine Bürofirma von der nächsten Ecke Kosten sparen möchte, und mit einem nicht-professionellen Netzwerk auskommt, soll mir das recht sein.

Bei einer Arztpraxis verhält sich das ganze jedoch etwas anders, vorallem auch vor dem Hintergrund, dass dort ja jeder von uns Patient sein könnte:
- Eine Arztpraxis ist bis zu einem gewissen Grad öffentlicher Raum mit Publikumsverkehr (und oft auch Kindern). Hier sind also die entsprechenden (Sicherheits-)Bestimmungen zu beachten.
- Die IT-Anlage muss den Bestimmungen der Ärztekammern gerecht werden.
- Hierbei müssen insbesondere Datenschutz, Datensicherheit und Revisionssicherheit sichergestellt werden.
- Ferner kann ein spezifisches Design der Anlage nicht vorgenommen werden, ohne dass die Anforderungen der benutzten Hauptanwendung (Branchensoftware, wie z. B. Medistar oder sogar Moviestar) mit einbezogen werden.


These are my two cents
und Gruß.


PS: Und dann auch noch Crossposting: Tom's Hardware - Verkablung einer Arztpraxis - Über die Antwort, die er dort erhalten hat, könnte man jetzt (im Detailbereich) diskutieren ...


/edit: Postscriptum ergänzt.
_________________
"Can we fix it? - Yes we can!" (Bob the Builder)



Zuletzt bearbeitet von FlatEric am So Feb 14, 2010 3:08 am, insgesamt 2-mal bearbeitet
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: So Feb 14, 2010 2:15 am    Titel:

Zitat:
- Hierbei müssen insbesondere Datenschutz, Datensicherheit und Revisionssicherheit sichergestellt werden.

Womit dLAN, WLAN, Coax-LAN und all so ein Spielkram komplett wegfallen.
nub2
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 10.02.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Di Feb 16, 2010 8:47 pm    Titel:

tikay.event hat folgendes geschrieben::
Als Switch kaufst du am besten einen HP 1400-8, da hast du dann 30 Jahre Garantie drauf, Gigabit und es kostet nicht viel.


Danke, an genau soeinen dachte ich,
sofern dieser hinter den T-Mobile-Router geschaltet funktioniert.

Gibt es nen bestimmten Kabeltypen welchen ich wählen sollte,
der optimal für diese Distanzen und kompatibel zu dem Switch ist?
(in eurem Shop)

Vielen Dank,
nubby
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Di Feb 16, 2010 8:59 pm    Titel:

Kabel
Dosen
Patchfeld bei mehr als 12 Anschlüssen
Patchfeld bis 12 Anschlüsse
nub2
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 10.02.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Di Feb 16, 2010 9:14 pm    Titel:

tikay.event hat folgendes geschrieben::
Kabel
Dosen
Patchfeld bei mehr als 12 Anschlüssen
Patchfeld bis 12 Anschlüsse


Gut,
wobei ne einfach-Dose reichen würde.
Wenn ich mich nicht täusche ist die Reihenfolge:
Router -> aKabel -> Switch -> bKabel -> Patchfeld -> cKabel -> Dose -> dKabel -> Rechner

Nun meine Frage:
Wieso der Aufriss mit Patchfeld, Dosen und Cat7 Installationskabel,
wenn ich doch einfach vom Switch aus alle Rechner verkabeln könnte.
Da sowieso je Raum nur ein Rechner steht, könnte ich
Kabel b & c sparen, wo hinkt meine Logik?

Danke,
nubby
tikay.event
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 6228
Wohnort: Herne-Bay, UK

BeitragVerfasst am: Di Feb 16, 2010 9:22 pm    Titel:

Zitat:
wobei ne einfach-Dose reichen würde.

Meinst du, weil du keine Ahnung hast, ich meine es anders, weil ich mich mit der Materie auskenne. Irgendwann kommt doch nochmal ein Computer dazu. Dann haste definitiv ein Problem, versprochen. Ein Switch ist teurer als die paar Meter Kabel, die du jetzt eh kaufen musst, weil es das Kabel nur in 100m und 500m gibt. Die Dosen kosten nur 2-3€ mehr als Einzeldosen.
Zitat:

Wieso der Aufriss mit Patchfeld, Dosen und Cat7 Installationskabel,
wenn ich doch einfach vom Switch aus alle Rechner verkabeln könnte.

Willst du die Kabel an der Netzwerkkarte und dem Switch festlöten? Netzwerkstecker brechen, wenn man die auf dem Kabel anbringen will.


Zuletzt bearbeitet von tikay.event am Di Feb 16, 2010 9:28 pm, insgesamt 1-mal bearbeitet
Joe
Mainframeeinrichter


Anmeldungsdatum: 02.01.2006
Beiträge: 1803
Wohnort: Rinteln

BeitragVerfasst am: Di Feb 16, 2010 9:27 pm    Titel:

Er will patchkabel in die Räume verlegen....

XD
_________________
Erwarte nicht das jemand mehr Arbeit in des Beantworten einer Frage investiert, als du für das Ausdenken und Formulieren der Frage verwendet hast...
daKrueml
Universalmuffe


Anmeldungsdatum: 12.10.2004
Beiträge: 3014
Wohnort: Köllefornien

BeitragVerfasst am: Di Feb 16, 2010 9:29 pm    Titel:

Wo käme denn die Verlegekabelindustrie hin, wenn jeder son Mist machen würde? icon_wink.gif
_________________
Gruß,
Martin

Bitte beachten: Suchfunktion im Forum, Forum Richtlinien und Multiple Satzzeichen
acid
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 07.06.2006
Beiträge: 763
Wohnort: Austria

BeitragVerfasst am: Di Feb 16, 2010 9:31 pm    Titel:

tikay.event hat folgendes geschrieben::

Willst du die Kabel an der Netzwerkkarte und dem Switch festlöten? Netzwerkstecker brechen, wenn man die auf dem Kabel anbringen will.


Ausserdem funktioniert festloeten, weil ich das schon mal versucht habe. Und zweitens brechen die Stecker bei Verlegekabel nicht, zumindest nicht wenn man Field-Plugs verwendet.
_________________
Dr. lwl. enet. David acid Schmid
nub2
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 10.02.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: Di Feb 16, 2010 10:10 pm    Titel:

Richtig, Patchkabel vom Switch in die Räume, an die Rechner,
wieso ist das Anlass zum Schmunzeln?

Danke
nubby
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Twisted Pair / Kupferkabel Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
Nur einer von 4 Anschlüssen liefert DSL - DSL/LTE Modem Netzwerk - Hardware 4 Do Jan 11, 2018 12:45 pm
Per Router einer App das Internet verbieten Netzwerk - Hardware 2 So März 12, 2017 4:02 pm
Einfügedämpfung einer Steckverbindung berechnen Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 3 Di Jun 07, 2016 12:03 pm
Direktanschluß einer LAN- Webcam Internet und Netzwerk 19 Di Mai 17, 2016 11:55 am
TX/RX Fehler auf einer Dose Passive Komponenten 1 Fr Nov 28, 2014 11:15 am


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum