Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

ISDN-Leitungen müssen in Reihe sein?  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten
Netzwerk im Haus einrichten! Brauche hilfe :D << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Welches Patchfeld erfüllt wirklich CAT6A Anforderungen?  
Autor Nachricht
cbrocker
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Di Apr 06, 2010 4:15 pm    Titel: ISDN-Leitungen müssen in Reihe sein?

Hallo,

ich bin zur Zeit dabei, einige Telefonleitungen (analog/ISDN) bei mir zu verlegen und bin da nun auf ein Problem gestossen.

Ich habe eine ISDN-TK-Anlage, von dieser geht eine Leitung an eine LSA+ Verteilerdose. Von dieser Dose werden einige TAE- und ISDN-Dosen angesteuert.

Ich habe hier im Forum schon teilweise gelesen, daß man ISDN auf jeden Fall in Reihe schalten muß und an der letzten Dose Abschlußwiderstände setzen muß.

Damit wird wahrscheinlich schon mein 1. Problem behoben sein.

Im Moment habe ich es so, daß ich je 4 Adern von 2 ISDN-Dosen in der LSA+ Verteilerdose auf die gleichen Kontakte aufgelegt habe. Das ist offensichtlich falsch.
Ich muß also von der LSA+ Verteilerdose zu 1. ISDN-Dose fahren und dann von der 1. ISDN-Dose zur 2. ISDN-Dose und dort dann die Abschlußwiderstände setzen. Richtig?

Mit 2 TAE-Dosen habe ich es genauso gemacht. Muß ich die TAE-Dosen auch in Reihe oder ist es da egal? Da kann ich ja keine Abschlußwiderstände setzen.

Ich habe mal einen Schaltplan hochgeladen, wie es im Moment aussieht.



Und kann mir jemand noch einen Anrufsignalgeber empfehlen, also ein Teil, was ich parallel zu einer Nebenstelle an der TK-Anlage anschließen kann, damit das Klingeln dieser Nebenstelle lauter ist. Habe bei Conrad mal was gefunden von Hama für 15 Euro. Hat jemand einen besseren Tip?

Vielen Dank,

Grüße Christoph
FlatEric
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: Mi Apr 07, 2010 12:06 am    Titel: Re: ISDN-Leitungen müssen in Reihe sein?

Hallo Christoph,


cbrocker hat folgendes geschrieben::
Im Moment habe ich es so, daß ich je 4 Adern von 2 ISDN-Dosen in der LSA+ Verteilerdose auf die gleichen Kontakte aufgelegt habe. Das ist offensichtlich falsch.

Ja, das ist so fast schon gefährlich falsch (Endgeräte könnten Schaden nehmen), denn so hast Du keinen Bus gelegt, der aber in jedem Fall erforderlich ist! - Und auch hier hilft Wikipedia weiter: ISDN - Verkabelung beim Mehrgeräteanschluss (Point-to-Multipoint)


cbrocker hat folgendes geschrieben::
Ich muß also von der LSA+ Verteilerdose zu 1. ISDN-Dose fahren und dann von der 1. ISDN-Dose zur 2. ISDN-Dose und dort dann die Abschlußwiderstände setzen. Richtig?

Ja. - Alternativ kannst Du auch von der 1. ISDN-Dose mit 4 anderen Adern (sofern im Kabel noch vorhanden) wieder zurück zur Verteilerleiste, und dort dann die 4 Adern der 2. ISDN-Dose auf die gleichen Kontakte auflegen, wie die 4 zurückgeführten Adern der 1. ISDN-Dose. Genau so hast Du dann auch einen sauberen S0-Bus gelegt.


cbrocker hat folgendes geschrieben::
Mit 2 TAE-Dosen habe ich es genauso gemacht. Muß ich die TAE-Dosen auch in Reihe oder ist es da egal?

Das ist bei einer TK-Anlage genau genommen beides falsch. Es funktioniert zwar sowohl als auch wie von Dir beschrieben, dennoch sollte man jede TAE-Dose auf eine separate analoge Schnittstelle der TK-Anlage legen. Das hat dann auch den Vorteil, dass man jedes analoge Endgerät einzeln ansteuern kann, um verschiedene Rufnummern zu realisieren, oder von TAE-Dose 2 nach TAE-Dose 1 intern zu telefonieren, etc.


HTH.
_________________
"Can we fix it? - Yes we can!" (Bob the Builder)

MrMasterJPsy
Schrankhinsteller


Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beiträge: 221

BeitragVerfasst am: Mi Apr 07, 2010 9:37 am    Titel:

ISDN Busverteiler nehemn, so hast du eine quasi sternformoge ISDN Verkabelung die am Busverteiler zu einem Bus verdrahtet ist.

In der Praxis ist sternförmige ISDN Anschaltung gängige Praxis, "zerstörte Endgeräte" habe ich in meiner Zeit als Fernmelder noch nciht erlebt.
cbrocker
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mi Apr 07, 2010 10:38 am    Titel:

Guten Morgen, Jungs,

besten Dank mal für die kompetenten und sehr hilfreichen Antworten. Dann war ich ja doch mal auf der richtigen Spur.

Das mit der ISDN-Leitung leuchtet mir ein und ist somit klar.

Würde ich die analoge Leitung mit den 2 TAE-Dosen in Reihe schalten bzw. beide Leitungen an den gleichen Kontakten an der LSA+ Verteilerdose auflegen, wäre es aber trotzdem möglich, an beiden Dosen ein Telefon anzuschließen und die würden auch beide klingeln, wenn jemand anruft?
Ich denke, ich habe noch eine Nebenstelle frei, dann könnte ich es natürlich so machen, daß beide Dosen extra sind. Die 2 ISDN- und TAE-Dosen sind allerdings im gleichen Zimmer, so daß es unwahrscheinlich ist, daß man sich mal gegenseitig anruft icon_biggrin.gif

Aber grundsätzlich wäre es mit den analogen Leitungen möglich, diese in Reihe zu schalten oder auf die gleichen Kontakte in der LSA+ Verteilerdose aufzulegen?

Einen schönen Tag wünsche ich.

Grüße
Christoph
FlatEric
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: Mi Apr 07, 2010 11:14 am    Titel:

Hallo,

MrMasterJPsy hat folgendes geschrieben::
ISDN Busverteiler nehemn,

Du meinst sicher so etwas hier: ISDN Verteiler 8fach


MrMasterJPsy hat folgendes geschrieben::
In der Praxis ist sternförmige ISDN Anschaltung gängige Praxis

Ja, das würde man bei einer Neuinstallation genau so realisieren, vorallem dann, wenn eine ISDN TK-Anlage zum Einsatz kommt. - In der Praxis hat man aber viel öfters eine Altinstallation vorliegen, wo dann eine Mischung aus Stern-Topologie und Bus-Topologie zum Einsatz kommt. Das macht nämlich immer dann Sinn, wenn eine sternförmige Kabelstrecke ohnehin schon aus einem ISDN-Bus besteht. Hier zieht man ja jetzt nicht extra neue Kabel ein, nur um eine saubere Stern-Topologie zu erhalten.


MrMasterJPsy hat folgendes geschrieben::
"zerstörte Endgeräte" habe ich in meiner Zeit als Fernmelder noch nciht erlebt.

Aber ich, wenn auch nur einmal. Auch gut möglich, dass das Endgerät hier ziemlich empfindlich gewesen ist ...


cbrocker hat folgendes geschrieben::
und die würden auch beide klingeln, wenn jemand anruft?
[...]
Aber grundsätzlich wäre es mit den analogen Leitungen möglich, diese in Reihe zu schalten oder auf die gleichen Kontakte in der LSA+ Verteilerdose aufzulegen?

Ja und ja, aber diese Frage habe ich Dir bereits in meiner 1. Antwort beantwortet: "Es funktioniert zwar sowohl als auch wie von Dir beschrieben [...]", sollte aber nur gemacht werden, wenn es gar nicht anders geht.


Gruß.
_________________
"Can we fix it? - Yes we can!" (Bob the Builder)

cbrocker
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 06.04.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Sa Apr 10, 2010 2:24 pm    Titel:

Hallo Leute,

hier das Feedback:

Habe für die eine ISDN-Leitung mit 2 Dosen nun einen sauberen Bus gelegt und die letzte Dose mit Widerständen versehen. Klappt einwandfrei.

Die eine analoge Leitung (mit 2 TAE-Dosen) habe ich auch in Reihe geschaltet, hatte keine Nebenstelle mehr frei an der TK-Anlage. Klappt aber auch gut.

Habe somit mein Projekt abgeschlossen.

Besten Dank für die Anregungen und Tips.

Schönes Wochenende

Gruß Christoph
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Passive Komponenten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
OTDR-Messung-Wie lange muß eine Vor- / Nachlauffaser sein? Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 1 Mi März 29, 2017 7:35 pm
ISDN Installation/ Wer kann weiterhelfen? Twisted Pair / Kupferkabel 3 Fr Jan 15, 2016 2:36 pm
Müssen/sollten Patchfelder untereinander verbunden werden? Passive Komponenten 9 So Nov 22, 2015 2:52 am
ISDN Telefon am Ip Anschluss Twisted Pair / Kupferkabel 3 Mo Jun 01, 2015 2:10 pm
Von ISDN zu Glasfaser Netzwerk - Hardware 2 Sa Mai 30, 2015 12:02 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum