Netzwerk Forum - Übersicht
Eingang: Glasfaserinfo.de - die Netzwerkseite und unser
Netzwerkshop - Patchkabel, Patchfelder, RJ45 Dosen und vieles mehr...
Netzwerk Forum
Glasfaserinfo.de - Das Netzwerk Portal zu den Themen Netzwerkverkabelung, Hard- und Software.
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   RegistrierenRegistrieren 
 Nur registrierte Mitglieder erhalten vollen Zugriff auf alle Funktionen LoginLogin 
 RSS Feed   Intro   Portal   Index   

D-Link WlanRouter DIR-615 mit D-Link DGS-1005D erweitern  
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware
Cat7- Verkabelung > 100m = altern der Switche? << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> 2 verschiedene Netzwerke auf 1 NAS zugreifen lassen  
Autor Nachricht
Drezael
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 12.11.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Sa Nov 13, 2010 4:37 am    Titel: D-Link WlanRouter DIR-615 mit D-Link DGS-1005D erweitern

Hallo,

ist es möglich meinen D-Link WlanRouter DIR-615 mit D-Link DGS-1005D via Kabel zu verbinden und um 4 Ports zu erweitern? Mir gehn nämlich allmählich die Lanports am Router aus.

Hier mal die Links damit sich jeder die Geräte mal anschaun kann:

Router:

http://www.conrad.de/ce/de/product/973961/D-LINK-DIR-615-WLAN-ROUTER-N300/0415148

Switch:

http://www.conrad.de/ce/de/product/973969/D-LINK-DGS-1005D-5-PORT-GIGABIT-SWITCH/0415143

Vielen Dank für eure Hilfe schonmal im vorraus.
FlatEric
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: So Nov 14, 2010 4:22 am    Titel: Re: D-Link WlanRouter DIR-615 mit D-Link DGS-1005D erweitern

Hallo,


Drezael hat folgendes geschrieben::
ist es möglich meinen D-Link WlanRouter DIR-615 mit D-Link DGS-1005D via Kabel zu verbinden und um 4 Ports zu erweitern?

Ja. - Grundsätzlich wäre aber zu empfehlen, alle Netzwerkgeräte an einen zentralen Switch anzuschließen, und nicht auf 2 Switche "zu verteilen". D. h., Du solltest Dir jetzt lieber geich einen 8-Port Gigabit-Switch (oder mehr) besorgen, und an diesen alles direkt anschließen (inkl. den Router mit nur einem Patchkabel), so dass Du keine Geräte mehr am Router anbinden musst.


Gruß.
_________________
"Can we fix it? - Yes we can!" (Bob the Builder)

Drezael
Strippenzieher


Anmeldungsdatum: 12.11.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: So Nov 14, 2010 7:18 pm    Titel:

Hallo und danke für deine schnelle Antwort.
1 Frage hab ich jetzt allerdings noch.

Wenn ich den Router an den Switch anschließe kann ich ihn dann noch fürs WLan verwenden und kann der Switch dann auch als Router fürs normale Lan verwendet werden? Ach ja als Internetprovider habe ich Kabel Deutschland 32000. Müsste ja glaub ich wie ne Standtleitung laufen.

MfG

Drezael
FlatEric
Switchaufsteller


Anmeldungsdatum: 24.03.2009
Beiträge: 731

BeitragVerfasst am: Mo Nov 15, 2010 2:47 am    Titel:

Hallo Drezael,

also grundsätzlich verbindet ein Switch sämtliche Netzwerkgeräte und -teilnehmer per Kabel zu einem Netzwerk. Das, was viele Home-Router hinten als LAN-Ports (zusätzlich) herausführen, sind ja auch nur die Ports eines separaten Switches, der halt nur in das Gehäuse des (WLAN-)Router integriert ist.


Wie die optimale Vorgehensweise bei einer Netzwerkverkabelung ist, wie man so etwas plant, und was bei einer Wohnungs- und Hausverkabelung noch zu beachten ist, findest Du alles im folgenden Artikel umfassend und gut strukturiert dargelegt: Technische Infrastruktur für ein eigenes Haus


Drezael hat folgendes geschrieben::
Wenn ich den Router an den Switch anschließe kann ich ihn dann noch fürs WLan verwenden

Ja, denn der Router ist ja physikalisch über den (neuen) Switch mit allen anderen Netzwerkteilnehmern verbunden. Dass der Router noch eine WLAN-Funktionalität bietet, spielt hierbei erstmal keine Rolle.


Drezael hat folgendes geschrieben::
kann der Switch dann auch als Router fürs normale Lan verwendet werden?

Nein, ein Switch ist ein Switch und ein Router ist ein Router. Da der Router, wie auch allen anderen Geräte am zentralen Switch hängt, und es so einen Netzwerkverbund gibt, ist der Router weiterhin von allen angeschlossenen LAN- und WLAN-Teilnehmern ansprechbar, und erledigt so seine Aufgabe nach wie vor.


Gruß.
_________________
"Can we fix it? - Yes we can!" (Bob the Builder)

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
   Netzwerk Forum - Übersicht -> Netzwerk - Hardware Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Forum Antworten Verfasst am
WLAN Netzwerk erweitern fuer Kameras Wireless - LAN 4 Di Dez 12, 2017 12:59 am
Netzwerkverbindung über LWL D-Link Gigabit Switch Lichtwellenleiter / LWL / Glasfaser 4 Mo Dez 04, 2017 9:47 am
ISO Class EA Link PL1 PL2 CP1 Twisted Pair / Kupferkabel 0 Mo Okt 02, 2017 5:14 pm
Pioneer VSX-527 K über D-Link DIR-655 AirPlay Netzwerk - Hardware 0 Mi Jun 28, 2017 5:47 pm
VLANs mit D-Link L3 Switch und Fritzbox Netzwerk - Hardware 7 Fr Apr 07, 2017 11:38 pm


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Service und Informationen: Lichtwellenleiter - Twisted Pair - Netzwerk-Hardware - Netzwerk einrichten - Steckerbelegung - Wireless LAN - Netzwerk-Glossar - Heimnetzwerk einrichten

Impressum